weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Klimakollaps?

199 Beiträge, Schlüsselwörter: Klimawandel
midnightman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimakollaps?

21.03.2005 um 18:40
freiheit und bewußtsein.


melden
Anzeige
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimakollaps?

07.06.2006 um 10:54
Link: www.c6-magazin.de (extern)

Die Kuh hat Schuld :D

Wenn das Vieh rülpst stößt es 114 kilo wirkungsvollesMethangas (Treibhausgas) im Jahr aus.


melden
brainski
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimakollaps?

07.06.2006 um 11:52
Jetzt triffts alle
das haben die davon


melden

Klimakollaps?

07.06.2006 um 12:14
Kleines Lied
Klimaschock, Klimaschock
Brauchst Du keinen Unterrock
Denn wenn sich die Welt erwärmt
Niemand mehr für Hosen schwärmt
Und fürJacke, Mütze, Schal
Gilt: Schwitzschwitz, es war einmal
Doch wir machen unsnichts draus
Ziehn uns einfach nackig aus!
Alle folgen dem Gebot!
Hoffentlichbin ich dann tot.


melden
melden

Klimakollaps?

20.10.2006 um 12:41
sind doch herrliche Aussichten, das kann ja noch heiter werden


melden
redpunk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimakollaps?

20.10.2006 um 12:43
da müsste ich wohl langsam mit den rauchen aufhören! >_>


melden

Klimakollaps?

20.10.2006 um 12:43
daran sieht man wieder wie gut es uns in Mitteleuropa, was das angeht, geht.


melden

Klimakollaps?

20.10.2006 um 12:44
Wenn die Kuh Schuld hat, schlachten, grillen, verputzen, aber fix.


melden
redpunk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimakollaps?

20.10.2006 um 12:47
alles von der kuh? o.O

also ich mag ja den winter,besser gesagt ich liebeihn,wenn die wärme immer länger anhält und es immer heißer wird,prost mahlzeit!

dann komm ich gar net mehr in allmy rein,weil mein 10meter großer kühler für mein dslmodem nicht mehr ausreicht!


melden

Klimakollaps?

20.10.2006 um 12:49
Sumpfding

hehe...dann auch Ziegen, Schafe, Schweine usw...:)

Scherz beiSeite...das Thema wird brisanter den je, denn es sind nicht nur die Wetterumwälzungen dieuns zum schaffen machen werden, sondern die schleichende Vergiftung lebensnotwendigerRessourcen...Wasser, Erde, Luft...
Der wichtigste Kampf in der Zukunft wird der Kampfum sauberes Wasser sein!!!


melden
derpate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimakollaps?

30.10.2006 um 11:46
Globale Rezession

Klimawandel gefährdet Weltkonjunktur

DerKlimawandel könnte die Welt in die schwerste Rezession der neueren Geschichte stürzen,mehr kosten als beide Weltkriege zusammen und Hunderte Millionen Menschen zu Flüchtlingenmachen. So heißt es in einem Bericht der britischen Regierung zu den Folgen desKlimawandels.


mth LONDON. Nur ein entschlossenes globales Aktions- undInvestitionsprogramm könnte die Kosten des Klimawandels dramatisch reduzieren, heißt esin einem Bericht der britischen Regierung zu den Folgen des Klimawandels, der am Freitagoffiziell vorgestellt wird.

Der frühere Weltbank-Ökonom Sir Nicholas Stern hatdie 700-Seiten-Studie im Auftrag des britischen Schatzkanzlers Gordon Brown erarbeitet.Der mit Spannung erwartete Bericht gilt schon jetzt als die umfassendsteWirtschaftsanalyse des Klimaproblems und dürfte die Debatte darüber entscheidendbeeinflussen.

Nach den bereits vorliegenden Informationen stellt Stern zweiSzenarien gegenüber: Entweder die Weltgemeinschaft geht entschiedener als bisher gegenTreibhausgasemissionen vor und investiert dafür 350 Mrd. Dollar beziehungsweise einProzent des globalen Bruttosozialproduktes. Oder der Weltwirtschaft drohen einekatastrophale Rezession und Kosten in Höhe von knapp sieben Bill. Dollar.

„Vielewerden überrascht sein, wie relativ gering die Kosten eines schnellen Handelns sind“,sagte der britische Chefwissenschaftler Sir David King. Vergangene Woche informierteStern das britische Kabinett über seine Erkenntnisse: Stern habe keinen Zweifel darangelassen, „dass Nichtstun keine Option ist“, sagte ein Teilnehmer der Runde derbritischen Sonntagszeitung „Observer“.

Britische Politiker erhoffen sich von demBericht Anstöße für die Uno-Klimaverhandlungen in der kommenden Woche in Nairobi. DerStern-Bericht widerspricht klar der US-Auffassung, wonach der Kampf gegen den Klimawandeldie Wirtschaft schädigt. Berichten zufolge empfiehlt Stern einen globalenEmissionshandel. Die britische Außenministerin Margaret Beckett forderte Berlin jüngstauf, den Klimawandel zur Priorität der deutschen EU- und G8-Präsidentschaft zu machen.


melden
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimakollaps?

30.10.2006 um 13:34
wir entsorgen wenigstens unsere kühlgeräte...

guckst du hier:

www.ave.at


melden
alphaomega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimakollaps?

30.10.2006 um 16:14
die frage ist doch, würde es diese klima veränderung geben, gäbe es den menschen nicht.macht aber auch keinen sinn denn den menschen gibt es nunmal :) ich denke es ist ganz"natürlich" was jetzt passiert. das hat es schon immer gegeben und wiederholt sich solange bis der mensch lernt im einklang mit der natur zu leben. punkt.

wie auchimmer, ich hab kein problem damit einen beitrag zu leisten und nur noch fahrrad zu fahrenund so wenig energie wie möglich zu verbrauchen. mehr kann ich nicht tun. :)
den restüberlass ich der "welt".

peace.


melden

Klimakollaps?

30.10.2006 um 16:20
"die frage ist doch, würde es diese klima veränderung geben, gäbe es den menschen nicht."

Hä?


melden
alphaomega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimakollaps?

30.10.2006 um 16:31
oi ein paradox! :)

hihi...


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimakollaps?

30.10.2006 um 19:57
@tunkel
solange der Kapitalismus Einkommen von Arbeit abhängig macht, wird derProduktionswahnsinn immer weiter gehen - und damit die Umweltzerstörung.

Dashätten einige wohl gerne -Einkommen abhängig von einer Lobby oder Schönheit oder was auchimmer.
Hauptsache man braucht nicht mehr arbeiten, gelle?


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimakollaps?

31.10.2006 um 03:38
solange der Kapitalismus Einkommen von Arbeit abhängig macht, wird derProduktionswahnsinn immer weiter gehen - und damit die Umweltzerstörung.



Ich würde es umformulieren:

Solange es beim Produktionsmechanismus nur umGewinnmaximierung geht, und damit einhergehend um die effektivsten Mittel, Geld zu sparenund dennoch möglichst viele Produkte für möglichst hohe Preise an den Mann zu bringen,werden der Produktionswahn, Konsumwahn und die Umweltzerstörung weitergehen

Dieweit verbreite Dienstleistungsform in ärmeren Ländern, nämlich der informelleArbeitsmarkt, wird als rückständig abgetan und belächelt!
Und genau DA liegt dasProblem: Worin liegt das Problem, wenn in dem ein oder anderen Betrieb noch derarbeitslose Onkel mitarbeitet, obwohl diese Stelle nicht unbedingt wäre?
Worin liegtein Problem, wenn Arbeitslose kleine Geschäfte, Stände etc. aufmachen, die sich zwarnicht rentieren, die aber für das Überleben reichen?
Worin liegt das Problem, wennein Teil der Bauern sich in erster Linie selbst versorgt?

Die Antwort erspareich mir ...
Kleinstrukturen werden als rückständig abgetan ... und damit wird demKonsumwahn (übrigens vor allem Angebotsorientiert, weniger Nachfrageorientiert!) Tür undTor geöffnet

Ich habe übehaupt nichts gegen moderne Produktiionsstrukturen, aberdiese dürfen nicht rein an der Rentabilität orientiert sein, das führt irgendwann nochzum großen Kollaps, und zu großen Gegensätzen arm - reich

Zur Lösung derVerkehrssituation:
In Mitteleuropa sind sowohl Infrastruktur, finanzielle Mittel undorganisatorische Voraussetzungen für umfassende Reformen des Linien- udn Busverkehrsvorhanden!
Würden die Bahnpreise deutlich gesenkt, und Busse häufiger Vororte undDörfer anfahren, wäre die Notwendigkeit für Zweit- und Drittautos nicht gegeben.
Allerdings müsste der Staat ein Verlustgeschäft riskieren: Denn der Linienverkehrmüsste rentabler als der Personenverkehr sein.
Aber die EU hat auch Milliarden zurHand, um die LW zu subventionieren, warum soll das bei sinnvolleren Projekten niochtmöglich sein ?

Energie: Warum werden nicht Milliarden in die Forschungalternativer Energien gepumpt?
Die Mittel haben dazu die Ölkonzerne ... dieforschen, werden aber solange nichts bewegen, bis das Ölgeschäft nicht mehr rentabel ist..
und das wird leider - anders als oft behauptet - noch lange dauern


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimakollaps?

31.10.2006 um 05:03
Würden die Bahnpreise deutlich gesenkt, und Busse häufiger Vororte und Dörferanfahren, wäre die Notwendigkeit für Zweit- und Drittautos nicht gegeben.
Allerdingsmüsste der Staat ein Verlustgeschäft riskieren: Denn der Linienverkehr müsste rentablerals der Personenverkehr sein.


Ob die Notwendigkeit für Zweit- oderDrittautos gegeben ist, spielt m.E. nur eine untergeordnete Rolle. Der Mensch hat nunmalden Hang zum Individualismus. Auch wenn die öffentliche Verkehrsanbindung - zum Beispielzur Arbeitsstelle - günstiger gestaltet wäre, würde er sehr wahrscheinlich nicht aufseinen eigenen fahrbaren Untersatz verzichten wollen, insofern die finanziellenMöglichkeiten es zulassen.

Abgesehen davon hätte es katastrophale Auswirkungenauf die Automobil- und Zuliefererindustrie, weniger Absatz = noch mehr Arbeitslose. Damüsste schon ein gänzliches Umdenken seitens der Gesamtindustrie vonstatten gehen, wasjedoch nicht zu erwarten sein wird, schließlich möchte ein jeder seine Gewinne insTrockene bringen, woraus resultiert, dass stets mehr Kapital aus dem Finanzverkehrverschwindet und der Teufelskreis immer größere Ausmaße annimmt. Und unsere Politiker alsMarionetten der Wirtschaft werden hier nur schwer einen Fuß in die Tür bekommen, so siees denn überhaupt wollen.

Energie: Warum werden nicht Milliarden in dieForschung alternativer Energien gepumpt?
Die Mittel haben dazu die Ölkonzerne


Die Frage könnte man ebenso gut an die OPEC richten. Schließlich geben dieseLänder das Erdöl ja nicht gerade kostenfrei ab. Wo finden wir denn zum Beispiel diemonumentalen Meerwasserentsalzungsanlagen, die Begrünung der Wüstenflächen, großflächigeSolaranlagen? Nein, man investiert lieber in Aktien westlicher Industrien, obgleich dasÖlgeschäft noch eine Zeitlang andauern mag, sicher ist sicher. Die Gier kennt halt keineGrenzen ... hier wie dort.


melden
Anzeige
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimakollaps?

31.10.2006 um 05:44
Auto@

Bei den OPEC- Staaten liegt es mehr an der Bequemlichkeit
Sieinvestieren in westliche Aktien, damit sie nicht zuviel arbeiten müssen ...

Sollte der Boom in Europa einmal beginnen, wäre das aber éin wichtiges Zeichen fürdie ganze Welt, denn was wir machen, finden die meisten auf der Welt immer noch ganztoll!


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden