Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brexit und danach?

6.004 Beiträge, Schlüsselwörter: Brexit, Brexitus, Gerxit
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brexit und danach?

08.05.2015 um 21:21
Heute habe ich zum ersten mal dieses Wort gelesen. Dachte erst es müsste ja eigentlich Grexit heißen bis mir ein Licht aufging. Mr Cameron, also nich der James aus Pandora sondern der andere dessen Vornamen mir gerade nich einfällt hat ja die Wahlen zum britischen Unterhaus gewonnen und zwar mit ABSOLUTER Mehrheit.

Respekt! Davon kann selbst unsere Kanzlerin BIS JETZT nur träumen. Deshalb muss Herr Cameron jetzt ein Wahlversprechen einlösen und sein Volk über den Brexit abstimmen lassen oder er wird aus dem Land gejagt. :)

Ich denke, wenn unsere Kanzlerin verspricht nach der nächsten Wahl das Volk über einen Exit Deutschlands aus der EU abstimmen zu lassen (Gerxit) wäre auch ihr die absolute Mehrheit sicher.

Also wenn es einen Brexit geben sollte, kommt dann anschließend auch der ultimative Gerxit, oder der Franxit oder irgend ein andere ...xit, vielleicht sogar noch vor dem eigentlich schon längst fälligen Grexit?

Ich denke nein oder vielleicht doch? Ich weiß es nich. Was meint ihr?

Gruß greenkeeper


melden
Anzeige
Desaix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brexit und danach?

08.05.2015 um 21:23
Dann kommt der Zonexit durch Volksabstimmung.


melden

Brexit und danach?

08.05.2015 um 21:27
greenkeeper schrieb:Ich denke, wenn unsere Kanzlerin verspricht nach der nächsten Wahl das Volk über einen Exit Deutschlands aus der EU abstimmen zu lassen (Gerxit) wäre auch ihr die absolute Mehrheit sicher.
Da bin ich mir ganz und garnicht so sicher.
Du kannst die englische Mentalität nicht mit der anderer europäischer Staaten vergleichen.

England ist eine gefallene Supermacht die immernoch den Status Quo haben möchte.
Das es dabei mit den Prinzipien der EU kritisch wird war abzusehen.

Und ausserdem besitzt England schon mehr oder weniger einen Sonderstatus.


melden

Brexit und danach?

08.05.2015 um 21:38
Bei Großbritannien hat der mögliche Ausstieg ja ganz andere Ursachen als beispielsweise bei Griechenland. Die Briten sind vielfach unzufrieden mit der Zuwanderung, welche sie beschränken wollen. Bei Staaten wie Griechenland, Zypern und womöglich auch irgendwann Frankreich geht es eher um die Belastung durch den Euro, der scheinbar zu stark ist für diese Staaten. Von daher sehe ich Großbritannien da als so eine Art Sonderfall.


melden

Brexit und danach?

08.05.2015 um 21:40
@greenkeeper

David Cameron hat auch die Schotten wählen lassen. Das war sehr demokratisch von ihm. Es ist auch sehr demokratisch von ihm, die Briten insgesamt abstimmen zu lassen ob pro oder kontra EU.

Desweiteren sitzt ihm mit 58 Sitzen die schottische SNP im Nacken, die europafreundlich eingestellt ist.

Soviel Demokratie können wir uns nur wünschen.

Heute kam durch die Nachrichten, das England, und nur England 50% ohne Schotten und Ire die EU exportieren. D. h. 50% werden außerhalb getätigt. Dazu kommt noch ein riesiges Bankvolumen, als weltweit größter Finanzplatz - wird es auch danach wohl bleiben-. Dazu ein verläßliches GBP, was den Schotten im Falle einer Abnabelung versagt bliebe.

Das Ganze ist ein Rechenbeipiel. Aber es kommt auch darauf an wieviel % die britischen EU-Gelder ausmachen, um nicht mehr Milliarden und Abermilliarden zu bezahlen.

Es ist auch die Frage, ob der Export von GB überhaupt einbricht, selbst wenn er sich dadurch verteuern sollte. Die Briten exportieren viel Luxus und der wird weiterhin Bestand haben. Otto-Normalverbraucher kann sich kein Burburry-oder Barbour-Mantel leisten, keine Anglerausrüstung und auch keinen Jaguar. Aber britsches Öl wird immer gebraucht und militärische Ausrüstung auch.

Ich für mich denke, die Briten haben sich das schon durchgerechnet.


melden

Brexit und danach?

08.05.2015 um 21:42
Aldaris schrieb:Von daher sehe ich Großbritannien da als so eine Art Sonderfall.
Ein Sonderfall sind sie definitiv.
Man muss sich mal die Liste an Zugeständnissen anschauen die Großbritannien bekommen hat.
- Kein Euro
- Rabatte bei den Beitragszahlungen
- Ausnahmen bei Reisefreiheit
- Ausnahmen bei der Haushaltsüberwachung
- Ausnahmen bei der Innen und Justizzusammenarbeit


Und jetzt fordern sie noch:
- Begrenzung der Zuwanderung
- Begrenzung der Freiheit das Arbeitnehmer aus der EU dort arbeiten dürfen.


melden

Brexit und danach?

08.05.2015 um 21:47
@Nerok

Faktisch sollte ein Austritt also auch nicht wirklich weh tun; man kann ja weiterhin zusammenarbeiten. Sollen die Briten halt demokratisch entscheiden. Dagegen ist nichts einzuwenden.


melden

Brexit und danach?

08.05.2015 um 21:49
@Aldaris

Ich habe auch wirklich nichts dagegen das die Briten demokratisch darüber Entscheiden dürfen.
Ich begrüße es sogar.

Allerdings muss offen gesagt werden das Großbritannien gegenwärtig einfach ein gewaltiger Störenfried in der EU ist der andauernd Sonderbonbons haben möchte.


melden

Brexit und danach?

08.05.2015 um 21:49
@Nerok

Die Deutschen nicht? Das fängt doch schon bei Zuwendungen für Asylanten an.


melden

Brexit und danach?

08.05.2015 um 21:52
@Bauli

Ich meinte explizit Sonderbonbons die gegen die EU Prinzipien verstoßen.
Die Freiheit das EU Bürger sich in jedem EU Land niederlassen und arbeiten dürfen ist ein fester Grundsatz der EU.

Und wenn man dagegen einen Riegel schieben möchte und generell nur die Vorteile abgreifen will dann muss man halt wohl oder übel aussteigen.


melden

Brexit und danach?

08.05.2015 um 21:56
@Nerok

???

Im Moment sieht es so aus, als wenn die Deutschen ein EU-Land nach dem anderen auf BRD-Stand bringen wollen. Sei es die Gesetzgebung, ein duales Ausbildungsmodell oder die Forderung nach mehr Reformen in Krisenländern.

Ich verstehe nicht, was du sagen willst?!


melden

Brexit und danach?

08.05.2015 um 22:00
@Bauli

Wieso die Deutschen? Solche Dinge werden immer noch in Brüssel entschieden. Aber das 'auf den Stand der BRD bringen' hängt wohl damit zusammen, dass die 'nördlichen EU-Staaten' die Geber-Länder sind und bleiben werden. Bestes Beispiel: Griechenland. Der Euro hat leider die Nebenwirkung, dass man gezwungenermaßen dazu gedrängt wird, anderen Ländern ihre Mentalität aufzudrücken.


melden

Brexit und danach?

08.05.2015 um 22:15
@Aldaris

Brüssel haftet nicht und muß befürchten das die Eurokraten im Falle einer Überlastung keine Gelder mehr aus der BRD kommen oder zwangsläufig weniger. Brüssel hat sich nicht als belastbar erwiesen in der Greichenlandkrise und ohne jeden Nachdruck. Wer ist Brüssel? Brüssel hat nicht das Sagen und die Clowns wie Barroso und Junker schon mal gar-nicht. Was wären die denn ohne die Deutschen? Einen Haufen zusammengestrickter kleiner Staaten, wo Junker schon jetzt mit einem Glaubwürdigkeitsproblem zu kämpfen hat, hinsichtlich seiner Steuervergangenheit in Luxembourg. Die Franzosen machen auch, was sie wollen und schieben sogar Asylanten ab und nehmen nur sehr wenige auf. Dasselbe in Polen und Spanien. Brüssel ist unmündig und greift nicht durch. Kürzlich haben die einen Yoga-Tag eingeführt. Das sind dolle politsche Themen, was? Anstatt den Steuersatz zu vereinheitlichen für Großkonzerne in der gesamten EU.

...und weil das so ist, kann GB machen, was sie für richtig halten. Und nur darum.


melden

Brexit und danach?

08.05.2015 um 22:28
@Bauli

GB kann als souveräner Staat ohnehin machen, was er will. Mit allen daraus folgenden Konsequenzen. Ich würde mich jetzt ungern über die rechtliche Situation der EU und der Nationalstaaten unterhalten, aber letztlich kommen die Entscheidungen in Brüssel zustande. Wir müssen auch nicht darüber streiten, dass gegen gewisse Verordnungen und Gesetze regelmäßig verstoßen wird. Das ist ein komplexes Thema, bei dem man sehr viele Aspekte berücksichtigen muss - vor allem, da da extrem viele Interessen aufeinanderprallen. Das Subsidiaritätsprinzip wird ständig auf die Probe gestellt und selbstverständlich beeinflussen 'stärkere' Länder die Entscheidungen vermutlich auch stärker als schwächere Länder. Brüssel soll auch gar nicht überall das Sagen haben, das wäre ja eine Farce sondergleichen. Von daher gibt es permanent Kollisionen, und wird es auch weiterhin geben.

Wie gesagt, sollen die Briten machen, was sie wollen. Sie haben das demokratische Recht dazu, selbst darüber zu entscheiden, welchen Weg sie gehen wollen. Entsprechend müssen sie mit den Konsequenzen leben.


melden

Brexit und danach?

08.05.2015 um 23:52
Mittlerweile wünscht man sich den Grexit, Brexit, Pexit, Spexit, Frexit......damit das medial endlich nicht mehr hochstilisiert werden kann! Damit ENDLICH Ruhe ist. Das ganze Theater um Griechenland....ich habs satt.


melden
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brexit und danach?

09.05.2015 um 01:44
@Bauli
Bauli schrieb:Ich für mich denke, die Briten haben sich das schon durchgerechnet.
Bestimmt und man darf gespannt sein was dabei nun rauskommt. Ich denke nich dass Cameron hier noch einen Rückzieher machen wird und das Referendum absagt. Und die Entscheidung wird sicher knapper ausfallen als in Schottland. Aber ich kann mir schon vorstellen dass ein Brexit als Ergebnis da durchaus drin is. Gibt ja immerhin die alte britische Weisheit, dass der Ärmelkanal für England immer breiter sein wird als der Atlantik.

Für Deutschland sicher erst mal ein Vorteil, weil seine Vormachtstellung in der EU dadurch noch größer wird. Am Ende aber dann auch ein Nachteil, weil es dann keine Kraft mehr in der EU geben wird, die sich dem Wahnsinn der Bürokratisierung und weiteren Entmachtung der Nationalen Regierungen entgegenstellt und für in meinen Augen notwendige Reformen eintritt. Und dann wird es eine Angleichung des Lebensstandards in Europa geben, nur wird dann leider nich Deutschland der Maßstab dafür sein sondern wohl eher Griechenland. :(

Gruß greenkeeper


melden

Brexit und danach?

09.05.2015 um 06:22
@greenkeeper

keine bange die briten werden nicht austreten, die ganzen großen finanzunternehmen sitzen in london und würden sofort ihre zelte dort abbrechen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brexit und danach?

09.05.2015 um 07:00
Sollen die Tommys sich doch endlich aus der EU verpissen.Sie bauen Autos die ausserhalb Englands keiner haben will,sie bauen Motorräder die keine Kurven fahren können und mit denen man unweigerlich gegen den Baum donnert.Sie bauen Scheissfahrräder deren Masse nur mit englischen aber nicht mit den kontinentalen übereinstimmen.
Durch ihre Sonderrechte die Maggie Thatcher rausgeholt hat sind sie zu Nettokassierern geworden.Seit Jahren betätigen sie sich als Spalter,Blockierer und Verhinderer,je eher die auch der EU verschwinden desto besser für alle anderen.Ashton haben sie als Aussenpolitikerin installiert damit sie eine EU-Aussenpolitik verhindert ..aber wir wissen ja,ihre Scheissautos und die untaugliche Elektronik werden sie gar nicht mehr los wenn der Müll auch noch verzollt wird.
Und wenn die Tommys von ihrer Insel runterwollen und auf dem europäischen Festland Urlaub machen wollen,dann benötigen sie wieder ein Visum,so wie früher

@dasewige
Die halten sich aber für so wichtig und unersetzbar das sie das nicht glauben,die glauben das man sie wegen ihres Fünfuhrtees,ihrer Feudaljustiz und ihrer Pfefferminzsossen so liebt das man ihnen auf ewig die Kolonialistenärsche ableckt


melden

Brexit und danach?

09.05.2015 um 07:19
@Warhead

wenn sie in ihrer s.g. gentleman-arroganz meinen sich zu verpissen, sollen sie, nur sie schneiden sich ins eigene fleisch und das geheule will ich nicht hören wenn die das begreifen,
wenn der eisenbahntunnel dicht gemacht wird, kaum noch waren nach great briten kommt und ihre ausländischen mitbürger alle ausweisen.

cameron wird jetzt von den sehr konservativen und rechten vor sich her gejagt, die werden ihn sagen was er zu tun und zu lassen hat und das wird auf eine art von seperatismus rauslaufen.


melden
Anzeige

Brexit und danach?

09.05.2015 um 09:49
Danach? Ich halte die Engländer für Klug genug Vor und NAchteile abzuwegen. Ein Austritt würde nur Probleme bringen, und die Briten haben eine recht bequeme Stellung in der EU.


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden