weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

(RAF) Rote Armee Fraktion

nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

(RAF) Rote Armee Fraktion

20.01.2016 um 12:08
Schüsse haben sie ja abgegeben.


melden
Anzeige

(RAF) Rote Armee Fraktion

20.01.2016 um 12:11
Tyon schrieb:Wenn man genug Geld hat
Das muss man halt erst mal haben. Wir reden hier für ein Untertauchen in Deutschland über Jahrzehnte nicht von ein paar zehntausend Euro.
Wenn ich nicht gerade einen potenten Sponsor habe, muss das Geld irgend wie beschafft werden. Ganz so einfach ist das nicht. Vor allem dann nicht, wenn die alten Sympathisanten eher bürgerlich geworden sind.

Und irgendwann, wenn die Geldnot groß genug ist, greift man eben zu riskanten Maßnahmen.
nickellodeon schrieb:und dazu noch dilletantisch ausgeführt
In wie fern? So ein Raubüberfall ist nicht gerade einfach durchzuführen.
emodul schrieb:die Panzerfaust ist primär ein gutes Druckmittel, um die Herausgabe des Geldes zu erzwingen. Die Panzerfaust auf den Geldtransporter abfeuern, ist dann aber sicher keine so gute Idee
Sehe ich auch so.


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

(RAF) Rote Armee Fraktion

20.01.2016 um 12:28
Die sind ja bei dem Supermarkt vorgefahren und haben den Geldtransporter blockiert beim ausfahren. Eine belebte Einkaufecke mit Baumarkt, Möbelcenter, Rasthof, Elektronikmarkt usw. Einzig, das es diverse Fluchtmöglichkeiten gibt, spricht für den Tatort. Polizeiwache keine 3 minuten entfernt aus Delmenhorst, 5 aus Weyhe..

Ich überfall die doch nicht, wenn die Mitarbeiter im Auto sitzen, sondern wenn einer aus/einsteigt.
Und dann schieß ich mit einer Schnellfeuerwaffe auf ein gepanzertes Fahrzeug? Was haben sie sich erhofft? Das die Tür wie in schlechten Western aufspringt?


melden

(RAF) Rote Armee Fraktion

20.01.2016 um 12:42
nickellodeon schrieb:Einzig, das es diverse Fluchtmöglichkeiten gibt, spricht für den Tatort.
Und der Umstand, dass der Geldtransporter zu diesem Zeitpunkt langsam fährt und der Umstand, dass man weiß, wo sich der Geldtransporter befindet.
Einen Geldtransporter bei einer Überlandfahrt zum Anhalten zu zwingen, stelle ich mir schon deswegen schwierig vor, weil man dann zumindest die Route kennen muss.
nickellodeon schrieb:Ich überfall die doch nicht, wenn die Mitarbeiter im Auto sitzen, sondern wenn einer aus/einsteigt.
Tja, schwer zu sagen, was gegen diese Option gesprochen hat. Da hätte man schon bei den Vorbereitungen dabei gewesen sein müssen, um beurteilen zu können, ob sie nicht an diese Möglichkeit gedacht haben oder ob sie sie aus guten oder schlechten Gründen verworfen haben.
nickellodeon schrieb:Und dann schieß ich mit einer Schnellfeuerwaffe auf ein gepanzertes Fahrzeug? Was haben sie sich erhofft?
Ein Bedrohungsszenario zu generieren, in dem die Fahrer irrational, weil ängstlich handeln?


melden

(RAF) Rote Armee Fraktion

20.01.2016 um 12:47
nickellodeon schrieb:Ich überfall die doch nicht, wenn die Mitarbeiter im Auto sitzen, sondern wenn einer aus/einsteigt.
Und dann schieß ich mit einer Schnellfeuerwaffe auf ein gepanzertes Fahrzeug? Was haben sie sich erhofft? Das die Tür wie in schlechten Western aufspringt?
Ne, das ist eher Psychologie. Wenn da ein paar Leute mit Waffen vor einem Geldtransporter rumhampeln, dann macht das noch nicht so viel Eindruck, das könnten ja auch Attrappen sein. Wenn aber damit gefeuert wird und dann jemand noch mit einer Panzerfaust rumhantiert, dann sieht das gleich ganz anders aus.

Selbst wenn der Fahrer weiss, dass die Wahrscheinlichkeit klein ist, dass die Panzerfaust auf den Wagen abgefeuert wird, sicher sein kann er sich nicht.
kleinundgrün schrieb:Ein Bedrohungsszenario zu generieren, in dem die Fahrer irrational, weil ängstlich handeln?
Ja, der Fahrer wird damit unter Druck gesetzt.

Emodul


melden

(RAF) Rote Armee Fraktion

20.01.2016 um 15:57
Liebe Genossen der RAF: So eine RPG sieht ja eindrucksvoll aus, wenn man mit ihr direkt vor einem schwach gepanzerten Geldtransporten herum fuchtelt. Aber wer will das Ding denn auf ein paar Schritt Entfernung schon auf eine solche Pappschachtel, wie sie ein Geldtransporter im Vergleich zu einem Kampfpanzer, zu dessen Bekämpfung so ein gerät eigentlich gedacht ist, nun mal darstellt, auch abfeuern? Na gut, ein suizidaler Depp vielleicht. Oder jemand, der nachher in aller Ruhe angesengelte Geldscheine zusammen klauben will.

Habt Ihr denn gar nix gelernt?


melden

(RAF) Rote Armee Fraktion

20.01.2016 um 18:35
Und so sehen's die anderen:

raf-ist-zurueck-wiederaufgetaucht-banken


melden

(RAF) Rote Armee Fraktion

20.01.2016 um 20:20
Vielleicht wollten die ins Pflegeheim, aber die Pflegekasse will denen nichts bezahlen? Also eine Art Altersgrundsicherung, - quasi- Wenn man alt und tatterig wird, kann es schon mal vorkommen das man/frau DNA am Täterort deplaziert.


melden

(RAF) Rote Armee Fraktion

20.01.2016 um 20:23
Bauli schrieb:Vielleicht wollten die ins Pflegeheim, aber die Pflegekasse will denen nichts bezahlen?
Ich glaube nicht, dass sie genug Beiträge eingezahlt haben. Und als untergetauchte und gesuchte Verbrecher können sie schlecht Grundsicherung beantragen ;)


melden

(RAF) Rote Armee Fraktion

20.01.2016 um 20:27
@Issomad
Issomad schrieb:Ich glaube nicht, dass sie genug Beiträge eingezahlt haben. Und als untergetauchte und gesuchte Verbrecher können sie schlecht Grundsicherung beantragen ;)
Ich bin eher davon ausgegangen, das sie keine echten Pässe besitzen und mit der älteren Identität ihrer falschen Pässe fortlaufend älter werden. :D


melden

(RAF) Rote Armee Fraktion

20.01.2016 um 20:45
Ein bisschen seltsam finde ich, dass man erst durch eine DNA-Auswertung merkt, dass eine Frau unter den 3 Tätern war ;)

Aber sonst kann man nur sagen: Pleiten, Pech und Pannen.
Ob Christian Klar sich bereits von den Versagern distanziert hat?
http://www.e110.de/index.cfm?event=page.detail&cid=216&fkcid=28&id=95741

P.S.: Sie hatten übrigens panzerbrechende Munition.


melden

(RAF) Rote Armee Fraktion

20.01.2016 um 20:48
Issomad schrieb:P.S.: Sie hatten übrigens panzerbrechende Munition.
Ist mir eigentlich scheißegal was die hatten. Sie sind es nicht mal wert, das man über sie diskutiert. Abschaum halt.


melden
Freewayrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

(RAF) Rote Armee Fraktion

20.01.2016 um 21:01
Abschaum auf jeden Fall und so sind sie auch zu behandeln.


melden

(RAF) Rote Armee Fraktion

21.01.2016 um 02:59
Bauli schrieb:Ist mir eigentlich scheißegal was die hatten. Sie sind es nicht mal wert, das man über sie diskutiert.
ist aber nicht sonderlich konsequent, wenn du trotz deiner Aussage mitschreibst...geh doch woanders hin zum Quatschen
Bauli schrieb:Abschaum halt.
och da gibts Schlimmeres...mit noch bescheuerteren Motiven bzw. gar keinen
Freewayrider schrieb:Abschaum auf jeden Fall und so sind sie auch zu behandeln
rechtsstaatlich halt, wie jeder andere Abschaum auch


melden

(RAF) Rote Armee Fraktion

21.01.2016 um 05:26
@catman
geh doch woanders hin zum Quatschen

Bauli schrieb:
Abschaum halt.


och da gibts Schlimmeres...mit noch bescheuerteren Motiven bzw. gar keinen Text
Schön zu wissen, das es heute noch Leute wie dich gibt, die die Taten der RAF relativieren.

Was das nicht "sonderlich konsequent" angeht: Bezieht sich das auf die Heimatliebe der Terroristen, das man den Staat, den man bekämpft als Rückzuggebiet betrachtet? oder auf meinen Satz, das mir das scheissegal ist? Mir ist das insoweit scheissegal, weil @Issomad was ausdrückt, was heute wahrscheinlich nicht mehr gegeben ist. Deswegen war ich der Meinung, das damalige Besitzen der Waffen ist heute nicht mehr interessant, also scheissegal.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

(RAF) Rote Armee Fraktion

21.01.2016 um 05:28
War und bin kein Freund von Gewalt, egal in welchem Mäntelchen sie auch auftreten mag!

Bin der Meinung, dass Widerstand auch ohne physische Gewalt auskommt und dass bei denen die sie als legitim ansehen um ihre Ziele durchzuboxen, oder auf sich und ihre Sache aufmerksam machen wollen durch Mord und Anschläge irgendwas in deren Sozialisation mächtig schiefgelaufen sein muss.


melden
Anzeige
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

(RAF) Rote Armee Fraktion

22.01.2016 um 10:44
@DieSache
Das ist richtig. Es gibt keinen Grund für Gewalt außer der Notwehr.

Das fatale ist ja, das die Raf aus einerpazifistischen Bewegung entstand, die sich dann unter dem Einfluss von ein paar Soziopathen oder welchen Gründen auch immer radikalisiert haben. Der Staat hat seinerzeit, als sie noch nachts Brandanschläge auf Kaufhäuser verübt hatten, mit voller Härte zugeschlagen. Auch wir haben damals während einer Ringfahndung auf den Auto gelegen und in mps geblickt.

Man muß hier allerdings auch sagen, das hier im Forum viele User sind, die es sich auch in der Sprache sehr einfach machen. Wegballern, Bombenteppiche legen usw. Und die Sprache der derzeitigen Politiker ist auch eine radikale, ausschließliche. Mit solchen Gestalten lässt sich kein Konflikt überwinden. Wir müssen also nicht nur auf diese Täter schauen, sondern uns auch selbst hinterfragen.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden