Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.501 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 10:50
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Ich dachte du wärst gegen Chaos und Anarchie. Das ist aber so nah dran wie es nur geht.
wie kommst du darauf ?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 11:18
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Typen wie Paul sprechen sich auch offen für Milizen,die Privatisierung der Justiz und der Feuerwehr,für Apartheid und die Abschaffung der Polizei aus...und Ron Paul fand es einfach nur phantastisch das Ärzte die Abtreibungen vornehmen von Heckenschützen abgeknallt werden,das ist nunmal die Pflicht von Männern die für Gottes Ordnung einstehen meinte er
Kommt da noch ne Link ?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 14:10
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb:Ich schrieb, müsste ich einen von den Republikaner wählen so würde meine Entscheidung auf Paul treffen …. Und wie sieht es bei dir aus ?
Ich würde gar nicht wählen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 16:00
@Deepthroat23
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Doch, die funktioniert ganz genau so! Gewählt wird der, der sich besser verkaufen kann oder den anderen besser diskreditieren kann. Das ist seit Kenedy so und das wird bei jeder Wahl schlimmer.
Trump kann sich aber nicht verkaufen, da er keine Armadas an erfahrenen Wahlkampfhelfern hat die von Haus zu Haus marschieren und die Wähler überzeugen die Radio und TV Sender sofort umschalten wenns politisch wird.
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Trump hat mehr Beziehungen als alle anderen Kandidaten zusammen. Und warum? Ne eben genau deswegen weil er Kohle hat.
Bullshit. Trump ist Anti-Establishment. Das Establishment in den USA will, dass es über sein Geld Einfluss nehmen kann. Da Trump ihr Geld nicht braucht können sie keinen Einfluss auf ihn nehmen und mögen ihn dementsprechend nicht.
Die Beziehungen die Trump hat sind in die falsche Richtung gewickelt. Bisher nahmen Leute zu ihm Kontakt auf, weil sie sein Geld wollten. Die Leute nahmen seine Hilfe in anspruch, andersrum funktionierts aber nicht.
Was denkst du warum Fox News Trump nicht mag?(mit Ausnahme von Hannity)
Weil er Anti-Establishment ist.
Was denkst du warum Fox News Trump trotzdem mit Samthandschuhen anfasst?
Weil sie wissen, dass er nicht den Hauch einer Chance hat.
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Diese 100 Millionen sind genau die, die Wahlkampfteams die Tür vor der Nase zu hauen. Ohnehin wird das bei weitem nicht mehr so massiv gemacht wie früher. Heute erreicht man jeden Menschen über soziale Netzwerke, da muss man nicht mehr Klinken putzen gehen.
Falsch, falsch, falsch.
Obama hat seine Wahlen gewonnen, weil er die besten Wahlkampfteams hatte und das meiste Geld, das ist der einzige Grund. Sieh dir an welche Staaten die General Election 2008 und 2012 entschieden haben. Red States. Leute die auf dem State Level Republikanisch wählen. Sogar die Electoral Votes von Virginia, die seit Jahrzehnten immer Repblikanisch waren, gingen an Obama.
Und warum? Weil er die Swing States mit Wahlkampf überschüttet hat in einer Forum wie es McCain und Romney nicht konnten.

Und überschätze mal die sozialen Netzwerke nicht. Ron Paul war in den sozialen Netzwerken der King schlechthin 2012, letztendlich war er trotzdem ganz weit abgeschlagen.
Das selben sehen wir dieses mal bei Sanders. Nur, weil er viele Facebook Likes und Twitter Mentions hat, heißt das noch lange nicht, dass das Stimmvieh weiß wer er ist.
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Er braucht die Reps nicht, er kann auch als Parteiloser antreten.
Klar, damit würde er garantieren, dass die Demokraten gewinnen.
Er kommt da evtl. auf so 10% der Stimmen, und diese 10% fehlen den Republikanern dann und die Demokraten gewinnen mit großen Abstand.
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Im Gegenteil, vor allem als Parteiloser würde er da vermutlich voll abräumen.
Er würde die Träume der Republikaner den Präsidenten zu stellen abräumen, sonst nix. Er würde nicht mehr als 10-15% der Stimmen bekommen. Und das ist Popular Vote, ob er überhaupt irgendwelche Electoral Votes bekommen würde ist wieder ne ganz andere Frage. Und Electoral Votes entscheiden, nicht Popular Vote.
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Aber in den US Wahlen geht es doch absolut nur um Charisma. Und da steckt Trump Bush und Clinton in 2 Sekunden in die Tasche.
Trump polarisiert. Trump ist nicht beliebt.
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Ja, darum haben sie auch zweimal einen schwarzen Demokraten gewählt.
Haus und Senat waren nie so zerrissen wie unter Obama. Halb Amerika hält ihn für den Anti Christ.
Die USA sind sehr Bi-Polar. Du hast eine progressive linke Hälfte die etwa mit dem nordeuropäischen Mindset vergleichbar ist und dann hast du eine streng konservative rechte Hälfte die so eine Mischung aus Schweiz, Isreal und Saudi Arabien darstellt.
explain-difference

Diese Trennung ist sogar teilweise geographischer Natur. Du hast progressive Stadtbevölkerung und konservative Landbevölkerung. Du hast einen konservativen Süden und Zentrum und einen progressiven Rest.

Der unterschied zwischen Vermont und Alabama ist fast so krass wie der Unterschied zwischen Norwegen und Saudi Arabien.
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Die werden absichtlich gespalten. Wie bei uns auch. Aber das wird OT.
Werden sie nicht. Viele Leute in den USA haben einfach Positionen die mit einer modernen Gesellschaft nicht vereinbar sind und sehen progressive Ideen als Gefahr für ihre Identität.


3x zitiert1x verlinktmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 16:05
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Obama hat seine Wahlen gewonnen, weil er die besten Wahlkampfteams hatte und das meiste Geld, das ist der einzige Grund
Naja weiss nicht.. er schaffte es auch bei Leuten Hoffnungen auf Veränderung zu wecken, wie vor ihm zuletzt vielleicht Kennedy.
Ich denke das war auch ein wichtiger Grund für seine Wahl und ausnahmsweise nicht nur das Geld... zumindest nicht bei der ersten Wahl.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 16:15
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Trump polarisiert. Trump ist nicht beliebt.
In der Nachrichten ist er extrem beliebt so beliebt das er die meisten Redezeit sein nennen darf.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 16:26
@Glünggi
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb: er schaffte es auch bei Leuten Hoffnungen auf Veränderung zu wecken
Preaching to choir...
Sowohl Reps als auch Demokraten haben ihre 40-45% Basis die sich immer für Linke bzw. Rechte Ideen begeistern lassen. Darunter sind die Leute die jetzt für Trump und Sanders jubeln, letztendlich aber Clinton und Bush wählen werden.
Um diese Leute gehts aber nicht. Es geht um die, die sich für nix begeistern, weil sie sich für nix interessieren. Die Swing Votes.
Und es gibt ein paar Staaten in denen diese Gruppe so groß ist, dass sie entscheiden kann obs ein Red oder Blue State wird. Das sind die Swing States.
Da wird die Wahl entschieden und die Leute sprechen weder Sanders noch Trump an, diese Leute sind von Extremposition überhaupt nicht angetan.

Bush ist der perfekte Kandidat für die Reps, da er der einzige ist, der bei Minderheiten ankommt. Er hat Verhältnismäßig großen Zuspruch bei den Hispanics, weil seine Frau Mexikanerin ist und seine Position zur Immigration eher moderat ist.
Diese Gruppen sind für die Republikaner extrem wichtig, da sie mit ein Grund sind warum die Demokraten die letzten Wahlen gewonnen haben.

Bush ist wirklich der einzige mit denen die Reps überhaupt eine realistische Chance haben und die gesamte Partei wird alles dafür tun, dass er es wird. Du siehst ja jetzt schon, dass einzige Staaten ihren eigenen Senatoren den Support entziehen. Die Republikaner aus New Jersey bspw.(Senator dort ist Chris Christy, der auch Präsident werden wird) supporten Bush, ohne den Support seiner eigenen Partei in seinem Staat hat Christy keine Chance, und so gehts vielen Kandidaten.

Dazu kommen dann die ganzen Geschichten mit SuperPACs etc.

Wie gesagt, Bush wirds, alle andere haben keine Chance, auch Trump nicht.
Und bei den Demokraten wirds aus den selben Gründen Clinton.
Und Bush vs. Clinton wird höchstwahrscheinlich für Clinton ausgehen, denn Clinton hat den Vorteil, das sie als rechter Teil der Demokraten in der General Election auf den linken Part der Demokraten bauen kann. Aber Bush wird nicht zwangsläufig den moderaten Part der Reps hinter sich bringen können.

Es gibt viele Republikaner sie sich als "fiscal conservatives" verstehen aber "social progressive". Gerade junge, die kein Problem mit Homoehe usw. haben. Da könnte durchaus der ein oder andere Red State zum Swing State werden, wie damals bei Obama mit Virginia passiert.


@spielmitmir
Weil er Quote bringt. Jetzt ists ja sowieso scheißegal. Wird erst in ein paar Monaten ernst und dann wird Trump in der Bedeutungslosigkeit verschwinden und anfangen immer krassere Dinge zu sagen um noch Aufmerksamkeit zu bekommen bis er irgendwann etwas sagt was ihn disqualifiziert.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 16:33
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb: bis er irgendwann etwas sagt was ihn disqualifiziert.
Hatte er bereits schon, Stichwort:
Japan
Mexico
China

Und er ist immer noch die erste Wahl …


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 16:43
@spielmitmir
Nein, das war Zeug, dass ihn beim rechten Rand der Reps nur noch beliebter gemacht hat.
In den Primaries disqualifiziert man sich dadurch nicht.
Das wird noch einige Monate dauern bis nach solchen Statements nachgehakt wird und Trump dadurch in Schwierigkeiten gerät.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 16:49
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Nein, das war Zeug, dass ihn beim rechten Rand der Reps nur noch beliebter gemacht hat.
Ein Mauerbau, das Mexico auch noch finanziert, du solltest Wissen das es nicht möglich ist …. Auch will er hier lebende und geborene Mexikaner nach Mexico senden, das ist ebenfalls nicht möglich da es die amerikanische Verfassung nicht zulässt.
Trump meinte „wir haben gegen Japan noch nie gewonnen und verlieren nur „ops“ und und und, er hat sich bereits extrem disqualifiziert und gibt immer noch den Ton an ….


Ich kann es mir auch nicht vorstellen das er gewinnt jedoch im Moment möchte ich es nicht ausschließen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 16:57
@spielmitmir
Hätte Trump eine reele Chance würdest du schon längst eine fetten Sturmlauf gegen ihn sehen.
Trump ist nicht nur der Alptraum der Demokraten sondern auch der Alptraum der Reichen und Konzerne.
Aber niemand sieht ihn als ernsthaften Kandidaten und dementsprechend fliegt er unterm Radar dahin.

Aber was soll er schon machen? Der Typ hat nichtmal n richtigen Campaign Manager.
Der Kandidat Deez Nuts* hat auch 9% der Stimmen in Umfragen erreicht und war damit 3. stärkster Kandidat, sogar vor Jeb Bush. Das bedeutet im Moment einfach gar nichts.
Es ist auch Katze namens Limberbutt McCubbins im Rennen.
http://www.huffingtonpost.com/2015/07/09/cat-running-for-president_n_7764144.html


*Berichten Zufolge ein 15 Jähriger High School Schüler, der aus Spaß unter dem Pseudonym "Deez Nuts" den nötigen Papierkram ausgefüllt hat.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 17:07
Es ist sicherlich noch zu früh !! jedoch wie bereits gesagt hat er sich schon disqualifiziert und ist immer noch ganz vorne dabei.
Vielleicht ist es auch ein Pokerspiel das die Rep im Moment betreiben …. @1.21Gigawatt


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 17:25
@spielmitmir
Ich denke Trump tut den Reps mit seiner Kandidatur auf jeden Fall keinen gefallen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 17:26
@spielmitmir
Commonsensense sagt ich darf nicht,und was Commonsensense sagt das ist Gesetz


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 17:45
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Typen wie Paul sprechen sich auch offen für Milizen,die Privatisierung der Justiz und der Feuerwehr,für Apartheid und die Abschaffung der Polizei aus...und Ron Paul fand es einfach nur phantastisch das Ärzte die Abtreibungen vornehmen von Heckenschützen abgeknallt werden,das ist nunmal die Pflicht von Männern die für Gottes Ordnung einstehen meinte er
Ron Paul fand es einfach nur phantastisch ....das ist nunmal die Pflicht von Männern die für Gottes Ordnung einstehen meinte er

Es steht doch noch hier insofern kannst du es doch sicherlich mit einer Quelle belegen ? @Warhead


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 17:56
@spielmitmir
Ich übernehm das mal.

Ich denke Warhead redet von der Ermordung von Dr. George Tiller, einem Abtreibungsarzt.
Der Mörder hatte Verbindungen zur extremen Anti-Abtreibungs Organisation "Operation Rescue", die wiederum von Ron Paul unterstützt wurde.
http://rhrealitycheck.org/article/2012/03/09/ron-paul-proudly-touts-operation-rescue-endorsement/


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 18:03
Wo genau hat Ron Paul das geschrieben, gesagt : @1.21Gigawatt

hier steht:
in a recorded message distributed by the Paul campaign, Newman said Paul will fight to ban abortion and is the only candidate truly committed to defending the U.S. Constitution.
Warhead hat folgendes geschrieben:
und Ron Paul fand es einfach nur phantastisch das Ärzte die Abtreibungen vornehmen von Heckenschützen abgeknallt werden,das ist nunmal die Pflicht von Männern die für Gottes Ordnung einstehen meinte err



1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 18:20
@Warhead
Hätte Ron Paul das öffentlich gesagt hätte er einpacken können.
Aber seine Position ist klar. Genauso wie die vieler anderer.
Bill O'Reilly bspw. hätte man durchaus wegen Hetze oder sowas anklagen können.
Youtube: Bill O'Reilly's Role in the Murder of Dr. George Tiller
Bill O'Reilly's Role in the Murder of Dr. George Tiller



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 18:28
Pro-Life ist ein Top Thema bei den Republikaner, nun, ich kann es nachvollziehen. @1.21Gigawatt

Es ist einfach erschreckend wenn man Babys als so eine Art Ersatzteillager benutzt.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2015 um 18:39
@spielmitmir
1. Es sind Embryos bzw. Föten keine Babies.
2. Niemand benutzt sie als Ersatzteillager.
3. Sollte es einzig und allein Entscheidung der Frau sein ob sie ihre Schwangerschaft durchziehen will oder nicht. Niemand sonst hat da mitzureden.


melden