Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.739 Beiträge, Schlüsselwörter: USA

Donald Trump: 45. Präsident der USA

26.08.2015 um 20:29
Tyon schrieb:Hauptsache man gibt als Deutscher seinen Senf dazu auch wenn man Trump bis vor ein paar Monaten noch gar nicht kannte.
Meine Fresse schreibt ihr ein Zeugs …. Donald Trump ist einer der bekanntesten Männer.


melden
Anzeige

Donald Trump: 45. Präsident der USA

26.08.2015 um 21:12
spielmitmir schrieb:Er ist gegen die Überwachung, er ist gegen diese Weltbrände die Bush ins Leben gerufen hat, ich denke du hast keinen plan … er ist der Meinung, das sich die Politik aus der Wirtschaft rauzuhalten hat, alles Punkte die ich gut finde und damit setzt er sich sogar noch gegen seine eigene Partei ein … wie kann er schlimmer als Bush sein ?
In erster Linie gehört er der rechts-libertären Tea-Party Sekte an und passt ganz gut in deren indiviual-anarchistisches Gesellschaftsbild. Das äußert sich bei ihm in erster Linie dadurch, das ein relativer und dadurch destruktiver Pluralismus als angebliche Grundvoraussetzung für einen Freiheitsbegriff herhalten muss, der im Grunde nur darin besteht, das du mit dem was dir gehört machen kannst was du willst. Ich könnte hier jetzt Seitenweise libertaristische Freiheits- und Gerechtigkeitsvorstellungen kritisieren, aber er reicht zu sagen, das diese Leute das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft nur einseitig auflösen.
Die einzigen positiven Positionen von Paul sind der "Read the Bills Act" (wobei man hier auch auf die Details achten sollte) und seine Positionen zu illegalen Drogen. Gerade seine anti-interventionistische Haltung hingegen, ist ziemlich naiv. Seine Kritik an NSA und CIA ist formal gesehen ok, aber entspricht inhaltlich auch nicht meiner und scheint schon verschwörungstheoretische Momente zu besitzen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

26.08.2015 um 21:17
Ich schrieb, müsste ich einen von den Republikaner wählen so würde meine Entscheidung auf Paul treffen …. Und wie sieht es bei dir aus ? @paranomal


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

26.08.2015 um 22:01
Er hat doch Recht @paranomal
https://www.youtube.com/watch?v=OSvVFqgDREI


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

26.08.2015 um 22:07
spielmitmir schrieb:Donald Trump ist einer der bekanntesten Männer.
Vielleicht mit Donald Duck verwechselt :p


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

27.08.2015 um 01:25
@paranormal. Danke für deinen Beitrag.

Ich persönlich denke nicht, dass DT ein vollkommener grenz debiler Idiot ist. Er hat so viele Jahrzehnte Politiker bezahlt und schon so viel Lobbyarbeit in seinem Leben gemacht, dass ich mir nicht vorstellen kann, das er vollkommen planlos und aus reinem Patriotismus heraus kandidiert. DT ist für mich en geschickter Lobbyist und in diesem Sinne vermute ich, dass seine Kandidatur reine Strategie ist. Irgendjemandem wird seine Kandidatur nutzen und das wird derjenige sein und die Partei sein welche das tatsächliche Rennen machen wird.
Mit Sicherheit denke ich, dass er es nicht wirklich auf das Ovel Office abgesehen hat. Er will eher der Königsmacher sein.
Wer soll sonst sein Trump Imperium leiten? Seine Kinder? So ein hochgradiger Narzisst wie DT wird nicht so einfach sein Imperium abgeben. So einer denkt nur an sein persönliches Profit und in diesem Sinne bewerte ich auch seine Kandidatur.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

27.08.2015 um 01:30
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:Bush-Clinton-Bush-Obama-Clinton

So wünsche ich mir das
Naja ich wünschte mir es gäbe ne Alternative zu Clinton.. sie ist mit aussenpolitisch einfach zu republikanisch.
CurtisNewton schrieb:und es spricht auch vieles derzeit dafür.
Jeps leider :D sehe ich auch so...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

27.08.2015 um 01:40
weisste da haste so richtig Bock auf einen saftigen Cheesburger Royal oder nen doppel Woper ..
Und dann wird Dir ein Kantinenburger von Aldi (Clinton) Ein Mikrowellenburger (bush) ein Gammelfleischburger (Trump) und nen Sojaburger (sanders) vorgesetzt.
Guten Appetit ;)


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

27.08.2015 um 04:40
Kukurma schrieb:Ich persönlich denke nicht, dass DT ein vollkommener grenz debiler Idiot ist.
hat er/sie doch garnicht geschrieben, ich denke er ist ein I


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Donald Trump: 45. Präsident der USA

27.08.2015 um 07:26
@spielmitmir
Das du auf irre,esoterisch aufgeladene Teapartynazis stehst sollte klar sein


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

27.08.2015 um 11:07
Kannst du mir bitte dein Begriff Teapartnazi erklären ? und nein ich stehe auf keine Nazi, nur weil du Radikal bist bedeutet es nicht dass alle andere Radikal sind. @Warhead


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

27.08.2015 um 12:22
Trump ist ein Sturm im Wasserglas, er hat absolut keine Chance in dem Rennen.


@spielmitmir
Schaut man sich die Positionen der Teapartymember an erkennt man viele Parallelen zu rechtsextremen Positionen, gemischt mit religiösem Fundamentalismus.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

27.08.2015 um 12:37
Yup yup ne Bewegung und wer ist kein Nazi, bei manchen hier ist jeder ein Nazi solang man deren politische Ausrichtung kritisiert und ja Linksradikalismus ist genauso Verfassungsfeindlich.
Warum ist also ein WARhead mit seinen politischen Ansichten besser ? @1.21Gigawatt


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

27.08.2015 um 12:46
@spielmitmir
Ich kenne Warhead und seine politischen Ansichten nicht.
Aber ich weiß, dass rechtsextremes Gedankengut in den USA ein Problem ist und linksextremes nicht.
Ausserdem ist die Teaparty einflussreich und es gibt kein gleichwertiges linksextremen Pendent.

Die Teaparty und ihre Positionen kann man in vielen Fälle mit der NPD bei uns gleich setzen, während das linkeste was du in den USA findest immernoch rechter ist als bei uns die Grünen oder die Linke.
Wenn beachtliche Teile einer Gesellschaft in Extrempositionen wie die der Teaparty abdriften, dann ist das ein Problem.

Ähnlich wie es in Europa ein Problem wird, dass Fremdenfeindlichkeit langsam den Weg in die Mitte der Gesellschaft findet.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

27.08.2015 um 13:00
Für alles gibt es Gründe und solang man an den Gründen nichts verändert entsteht Frust und ja richtig das kann in jeder Form des Radikalismus sich auswirken.

Hier ist die Politik gefordert …. @1.21Gigawatt aber jetzt herzugehen und alles und jeden als Nazi zu betiteln, das finde ich einfach nur noch albern


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

27.08.2015 um 13:39
@spielmitmir
spielmitmir schrieb:jetzt herzugehen und alles und jeden als Nazi zu betiteln, das finde ich einfach nur noch albern
Dumm ist wer dummes tut. Nazi ist wer naziiges tut.
spielmitmir schrieb:Für alles gibt es Gründe und solang man an den Gründen nichts verändert entsteht Frust und ja richtig das kann in jeder Form des Radikalismus sich auswirken.
Sollen wir jetzt Verständnis für Radikale haben, oder was?
spielmitmir schrieb:Hier ist die Politik gefordert
Die Politik ist doch teil des Problems. Die Teaparty ist Politik.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Donald Trump: 45. Präsident der USA

27.08.2015 um 13:56
@1.21Gigawatt

Was du nicht verstehst, und das meine ich gar nicht böse, ist dass nicht die Tea Party das Problem ist.
Die Kandidaten gleichen sich alle wie ein Ei dem anderen. Sie kassieren Millionen von Lobbyisten. Sie lesen Statements von Karten ab, die ihnen ihr 10köpfiges Medienteam aufgeschrieben hat.
Sie weichen unbequemen Themen aus. Sie sind immer top gestylt und sind vor jedem Auftritt 3 Stunden in der Maske.
Und dann kommt Trump, der selbst so viel Kohle hat, dass er sie gar nicht ausgeben kann. Der wesentlich mehr Kohle hat, als dass ein Lobbyist ihm ein interessantes Angebot machen könnte.
Der aussieht als wäre er gerade beim Rodeo oder im Hallenbad gewesen und der einfach exakt genau das sagt was er gerade denkt. Der charismatisch und schlagfertig ist und seine Gegner in Grund und Boden schmettert mit seinen Aussagen.
DARUM ist Trump so beliebt! Weil die Leute die Schnauze voll haben von den immer gleichen Phrasen und Frisuren.
Da muss jemand in die Presche springen und Trump mit Fakten rethorisch ins Grab stoßen.
Aber da gibts keinen. DAS ist das Problem! Nicht die Tea Party! Die würde es gar nicht geben, wenn die anderen mehr Eier in der Hose hätten!


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

27.08.2015 um 14:31
@Deepthroat23
Richtig guter Beitrag


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

27.08.2015 um 14:45
1.21Gigawatt schrieb:Dumm ist wer dummes tut. Nazi ist wer naziiges tut.
Ich hoffe mal das du weist was Nazi so gemacht haben ? deswegen ist der Vergleich an sich extrem, ich würde schon soweit gehen, das es Strafbar sein sollte.
Politiker auch unsere Polizei getraut sich mittlerweile nicht mehr gewisse Dine auszusprechen weil se eben nicht als Nazis hingestellt werden wollen und das ist auch extrem gefährlich.
das ist zum Glück in Amerika „noch“ um einiges besser.
1.21Gigawatt schrieb:Ähnlich wie es in Europa ein Problem wird, dass Fremdenfeindlichkeit langsam den Weg in die Mitte der Gesellschaft findet.
Und warum ist es so ?


melden
Anzeige

Donald Trump: 45. Präsident der USA

27.08.2015 um 14:51
@Deepthroat23
Trump ist kein Problem. Trump hat überhaupt keine Chance. Die amerikanische Politik funktioniert so nicht.
Trump hat Geld, aber Trump hat keine Beziehungen. Es gibt 100Mio Wähler die sich einen Scheiß für Politik interessieren und genau bei diesen 100Mio klingeln gut organisierte Wahlkampfteams nächstes Jahr an der Tür oder rufen an und die werden die Wahl entscheiden.
Wenn Trump überhaupt bis dahin kommt(was extrem unwahrscheinlich ist, da ihm der Rückhalt aus der Partei fehlt und die republikanische Basis nunmal das wählt was ihnen gesagt wird), dann scheitert es spätestens da den sein Wahlkampf hat keine Organisation und es ist inzwischen viel zu spät um noch eine Aufzubauen.
Trump würde ausnahmslos jeden Swingstate verlieren.

Aus Ähnlichen Gründen hat Sanders keine Chance. Ohne Geld wird er keine Leute erreichen können und die paar Millionen die er durch Kleinspenden bekommt reichen um den Faktor 100 nicht aus um einen Erfolgsversprechenden Wahlkampf zu bezahlen. Der einzige Grund warum Sanders im Wahlkampf ist, ist weil er sich daraus erhofft Hillary Clinton ein bisschen nach links ziehen zu können. Er hat keine echte Chance und das weiß er auch.

Wenn keine besonderen Skalndale mehr passieren dann werden wir nächstes Jahr zu 99% Clinton vs. Bush sehen, denn die beiden haben die besten Beziehungen, die beste Organisation und das meiste Geld und diese Faktoren entscheiden nunmal eine Wahl.
Wer denkt, dass jemand wie Trump da her kommen kann und eine Wahl gewinnt nur, weil er beliebt ist und viel Geld, der versteht den amerikanischen Wahlkampf nicht.


Trump ist kein Problem, wenn überhaupt ist Trump ein Symptom, das Problem ist, dass die amerikanische Gesellschaft in den letzten Jahren deutlich nach rechts gerückt ist und ein immer größerer Spalt zwischen Liberalen und Konservativen entsteht. Nicht, weil die Liberalen liberaler werden, sondern weil die konservativen immer extremer werden.
Das hat einerseits negative Folgen für die Politik in den USA, sichtbar ist das vor allem in kleinen Gemeinden und teilweise auf dem State Level. Auf dem Federal Level ist noch nicht wirklich angekommen.
Andererseits spaltet es die Gesellschaft und das führt zu sozialen Unruhen. Die BLM-Proteste sind da nur der Anfang wenn es so weiter geht.


@spielmitmir
spielmitmir schrieb:Ich hoffe mal das du weist was Nazi so gemacht haben ?
Es geht mehr darum was Nazis gedacht haben.
spielmitmir schrieb:Politiker auch unsere Polizei getraut sich mittlerweile nicht mehr gewisse Dine auszusprechen weil se eben nicht als Nazis hingestellt werden wollen und das ist auch extrem gefährlich.
Was soll das den bedeuten? Wenn Polizisten sich fremdenfeindlich äussern haben sie in ihrem Job auch nix verloren.
spielmitmir schrieb:das ist zum Glück in Amerika „noch“ um einiges besser.
Sieht man ja sehr schön daran, wie fast täglich wieder irgendwelche unbewaffneten erschossen werden.
Willst du wirklich so eine Polizei?
Die amerikanische Polizei ist ein Desaster im internationalen Vergleich.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden