Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

225 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Iran, Militär ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

16.05.2005 um 14:02
Shit, schaut euch mal diese Seite an,

http://www.coolspring.org/prayer/request2.htm (Archiv-Version vom 15.03.2005)

Wirf deine Gedanken wie Herbstblätter in einen blauen FLuss. Schau zu, wie sie hineinfallen und davontreiben, und dann:
Vergiss sie!
[Zen Weisheit]



melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

16.05.2005 um 15:10
ich weiß nicht was ich dazu sagen soll...
die amis sind doch komisch oder?

ich hab mal gelesen dass bush der meinung ist er handele im "namen gottes" und sein land sei "gottes volk" und ihm gehöre die welt oder so ähnlich.

da muss man sich doch fragen was in dem mann vorgeht. dem geht wahrscheinlich einer ab wenn er menschen quälen und vernichten kann und dann stolz berichten kann , es sei sein volk das an gott glaubt.

heißt eines der gebote "du sollst nicht töten" ?... tja, ich würd sagen das haben die irgendwie anders ausgelegt.


Manches ist halt einfach so!


melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

02.06.2005 um 15:37
noch 28 tage....dann geht´s rund in teheran...

Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!

Legalize it...



melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

02.06.2005 um 16:31
@midici...in den USA gibt es den sogenannten Biblebelt.... da sind alle mehr oder weniger radikal christlich eingestellt...und warten Abend für Abend darauf, dass die Apokalypse eintritt, und das leuchtende Zeichen am Himmel die Wiedergeburt des "Göttlichen" ankündigt.... einfach nur krank, das Gesocks....

Wären diese Menschen Moslems, so würde man uns diese Leute als "radikale Islamisten" vorstellen... aber sie sind ja Christen, also sowieso im Grundsatz gute Menschen.... *lach*

life is short, play hard!


melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

02.06.2005 um 16:32
meint Ihr wirklich, es gibt in den nächsten Tagen einen militärschlag gegen den Iran ?
welche anzeichen sprechen denn dafür ? (Obwohl Bush ja eigentlich wirklich einer ist, der nicht lange fackelt), jedoch sind die Kassen da leer, und nen einsatz kostet ne menge Geld....


melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

02.06.2005 um 16:34
@maxetten.....wieso noch 28 Tage ? Meinst Du dass es am 30. in Teheran am Himmel ziemlich hell wird, und am Boden dann ziemlich heiss ? ...

life is short, play hard!


melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

04.06.2005 um 01:06
der gedanke ist schon ziemlich komisch...

wir werden ja spätestens am 1.7. sehen ob was dran war.

Manches ist halt einfach so!


melden
kilic ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

04.06.2005 um 01:11
dein link zeigt wie fanatisch die amerikaner sind


melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

04.06.2005 um 18:22
der link zeigt wie einige drauf sind. oder stehen fundametale moslems für alle moslem oder zumindest für einen ganzen staat.

Haltet eure Stellung! Söhne Gondors und Rohans, meine Brüder! In euren Augen sehe ich dieselbe Furcht, die auch mich verzagen ließe. Der Tag mag kommen, da der Mut der Menschen erlischt, da wir unsere Gefährten im Stich lassen und aller Freundschaft Bande bricht. Doch dieser Tag ist noch fern. Die Stunde der Wölfe und zerschmetterter Schilde, da das Zeitalter der Menschen tosend untergeht, doch dieser Tag ist noch fern! Denn heute kämpfen wir! Bei allem, was euch teuer ist auf dieser Erde, sage ich: Haltet stand, Menschen des Westens!


melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

04.06.2005 um 19:15
Der unmögliche Militärschlag
OK. Wagen wir uns mal auf die Äste hinaus. Werden die USA den Iran angreifen oder nicht? Vor zwei Wochen noch hätten viele Leute eine Wette abgeschlossen, dass es nur eine Sache von Monaten wäre, bis Bush eine Attacke befiehlt. Doch in den letzten Tagen sind die Töne aus Washington D.C. wesentlich moderater geworden. Die neue Aussenministerin Condoleeza Rice betont jetzt , dass eine militärische Option momentan nicht auf der Tagesordnung stehe.
Das ist ja mal schön und gut. Doch glauben will man es doch nicht so ganz, dass die Bush-Regierung einfach so den Verhandlungweg beschreiten will.
Doch vielleicht haben wir das alle bisher ziemlich falsch angeschaut. Es könnte ja sein, dass die Bush-Krieger gar keinen Krieg gegen den Iran anzetteln können. Zumindest keinen, wie wir ihn im Irak gesehen haben.
Warum? Ein Blick auf die Landkarte und auf gewisse iranische Eckdaten ist da ziemlich hilfreich.
Der Iran hat eine Armee von 540 000 Mann, davon 120 000 fanatische Revolutionswächter. Die iranische Armee ist zwar nicht top ausgerüstet, aber sie steht um einiges besser da, als der veraltete Schrotthaufen, den Saddam nach mehr als einem Jahrzehnt des Boykotts hat aufbieten können. Um hier etwas schnell und durchschlagend ausrichten zu können wären, über den Daumen gepeilt, etwa 250 000 Mann notwendig.
Betrachtet man die Probleme, die momentan schon bestehen, die wesentlich kleinere Besatzungsarmee im Irak aufrecht zu erhalten, dann dürfte schon hier eine riesige Hürde bestehen, eine solche Armee aufzustellen... ja, bereits dies dürfte unmöglich sein.
Selbst wenn die USA diese erste Hürde überwinden würde – wie will sie den Irak angreifen und erobern? Die offensichtliche Antwort scheint natürlich "vom Irak au"' zu sein. Doch das ist mehr als zweifelhaft.
Zum einen wird eine schiitisch dominierte Regierung in Baghdad (und alles sieht danach aus), kaum weitere US-Kräfte ins Land einladen, um sich dort auf eine Invasion vorzubereiten. Zum anderen dehnt sich jenseits der irakisch-iranischen Grenze ein grosser Gebirgszug aus. Schluchten, Pässe, enge Strassen in Tälern: Nicht unbedingt das Gelände für eine gross angelegte Invasion. Zudem könnten Gegenangriffe auf die US-Truppen die Versorgung stark gefährden und selbst unter optimalen Umständen könnte es Wochen, wenn nicht Monate gehen, bis die US-Truppen in Teheran wären.
Alternativen wären die Türkei (hat schon nicht beim Irak mitgemacht), Turkmenistan (kaum anzunehmen), Afghanistan und Pakistan (beides keine Orte für eine Invasionarmee – sowohl politisch als auch topographisch). Blieben noch amphibische Landeoperationen. Entweder vom Arabischen Golf oder dem Kaspischen Meer aus. Doch auch ein solcher Angriff würde eine grosse Basis an Land erfordern, eine Basis, welche einfach nicht existiert.
Ein 'grosser' Krieg gegen den Iran scheint also einfach nicht machbar zu sein. Die Generäle wissen das und deren Wort dürfte nach dem tödliche Gewurschtel und Gepfusche, dass auf Rumsfelds Mist im Irak gewachsen ist, wieder Gewicht haben.
So dürfte denn die diplomatische Schiene am erfolgversprechendsten sein, auch wenn dies nicht unbedingt die von Bush geliebteste Variante ist.
Eine weitere Möglichkeit bleibt hingegen noch. Geheime Kommandounternehmen. Sollten die Amerikaner versteckte Atomanlagen entdecken, die für die Herstellung von kernwaffenfähigem Material benutzt werden (Seymour Hershs Artikel im New Yorker deutet auf die Suche nach genau solchen Zielen hin) könnte die USA versuchen, spezifisch solche Ziele zu zerstören.
Doch selbst diese Option scheint – wegen der relativ geringen Erfolgsaussichten – kaum wahrscheinlich zu sein.
Doch wie gesagt – das alles ist recht weit auf den Ästen draussen. Es ist zu hoffen, dass diese halten und die Diplomatie und so auch die Vernunft am Ende siegt


Der Weg ist das Ziel


melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

05.06.2005 um 00:16
Bacchus, ich schgließe mich Dir an, vor Wochen habe noch die "Wölfe im Rudel geheult", das es bald Krieg geben würde, doch, man siehst wiedereinmal : Negativ !.
Die Kassen in Amerika sind leer, und Bush wird einen Teufel tun, kriegerisch gegen den Irak zu reagieren.
Es wird vielleicht nmoch eine menge zeit vergehen, aber KRIEG wird noch lange nicht geben.............
als nächstes wird warscheinlich ersteinmal wirklich der Euro entwertet und der Goldpreis wird sich verdreifachen............


melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

05.06.2005 um 02:37
Also ich glaub ja nicht das es in diesem Juni seien wird, ich bin mir aber ziehmlich sicher das es noch dieses jahr seien wird, denn die usa werden nicht ewig warten. Schließlich rüsten die im iran ja weiter auf. Die haben nämlich genau diese befürchtung, also das die usa dort einmaschieren wird, obwohl das einmaschieren etwas schwierig wird, denn im iran war alles wüste und im iran ist es überwiegend gebirge und berge etc. da ich selbst iraner bin und schon zig mal dort war (flieg übrigens am 9. wieder hin, hoffe das ich überleben werde:D)....weiß ich das...aber wenn es hart auf hart kommt gibt es das iran wie es jetzt ist nicht mehr denn die amis sind einfach zu weit mit ihrer technick und etc. ach ja, im übrigen muß man sagen, man hat noch nicht festgestellt ob bush christ ist, viele sind der meinung das er jude ist, denn schließlich beherschen die fast die ganze welt. Leute mit allgemeinbildung wissen das, das ist KEINE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE!

Man darf nich Islamisten mit Moslems verwechseln. Islamisten führen Kriege, Moslem hingegen beten in der Moshee für frieden etc. und sind nich gewaltätig.


melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

06.06.2005 um 22:53
Anhang: kkkkkkkkkkkkkkkkkkkk (0 KB)
Meiner Meinung nach können die Amerikaner den Krieg unmöglich gewinnen.
Man hat gesehen was im Irak passierte. Islamische Staaten sind nicht klein zu kriegen, vor allem wegen der meist stark gläubigen Bevölkerung. Es gibt immer mehr Aufständige und Partisanen und ziehen den Krieg in die Ewigkeit.
Es ist doch zu vergleichen mit einem Bienennest. Will man es zerstören, strömen alle Bienen nach draußen und attakieren alles was sich bewegt.

Ich finde, man hat schon verloren, wenn man einen Krieg beginnt. Armeen können besiegt werden, Städte können zerstört werden und Länder besetzt werden, doch der Hass in den Köpfen der Menschen bleibt. Viele Generationen lang.
Ist der Iran dran, so kann man mit weltweitem Chaos und Anarchie rechnen.
Und dann die Sache mit Nordkorea!
Greifen die Amis dieses Land an, machen die Nordkoreaner ihr halbes Volk mobil. Atomraketen schlagen in Seoul, Peking, Tokyo und Peking ein (muss aber nicht) und somit wäre der 3. Weltkrieg zum greifen nahe!

Mit den USA geht es zu Ende. Imperien sind bisher immer zerfallen. In den letzten Jahrunderten immer schneller (z.B. 12 Jahre).
Und ich bin mir verdammt noch mal sicher, dass ein neuer amerikanischer Angriff, den Krieg in die USA tragen wird, vor den Häusern der US-Bürger!!!

@armani: Das stimmt, die sitzen in allen Quellen der Macht! Man sieht ja schließlich wozu die fähig sind (Wolfowitz),und wenn man mal in den nahen Osten schaut!
Trotzdem mache ich nicht den einfachen jüdischen Bürger verantwortlich, sonder die Wirtschaftsbosse und Hobby-Freimaurer und diese ganzen reichen Säcke!


melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

06.06.2005 um 22:55
Entschuldigung für den misratenen Dateianhang.


melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

07.06.2005 um 14:40
@vril-odin
Wenn du die mächtigste und populärsten Männer der Welt als "einfach jüdischen Bürger" bezeichnest ;)...lol....

Man darf nich Islamisten mit Moslems verwechseln. Islamisten führen Kriege, Moslem hingegen beten in der Moshee für frieden etc. und sind nich gewaltätig.


melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

07.06.2005 um 15:13
@Natürlich sind es nur die einflussreichen Juden, die unbedeutenen haben ja nichts zu sagen... aber darum geht es ja hier auch gar nicht


Die Amis haben den Krieg gegen den Irak 100%ig nicht wegen Massenvernichtungswaffen geführt oder um ihre Demokratie zu verbreiten.
Sie zerbomben seit dem zweiten Weltkrieg sämtliche Städte und legen sich mit allenmöglichen Staaten an. Mal heißt es "Kampf gegen den Kommunismus",
mal "Kampf gegen den Terror". Das sind immer nur irgendwelche Bezeichnungen, damit niemand die Wahrheit erfährt.
Sind die Leute im Pentagon so dumm, oder wussten sie wirklich nicht, dass ein Krieg gegen den Irak erst recht Terror auslöst.
Der 11. September war der Auslöser eines neuen amerik. Angriffskrieges.
Bush wollte sofort danach den Irak angreifen. Doch die Militärstrategen rieten ihm, erst einmal die Schuld an dem Anschlag irgendeiner Terrororganisation anzuhängen und diese dann zu jagen (Ist dann nicht so auffällig...)

Jetzt fängt die gleich Leier doch schon wieder von vorne an. Kernkraftwerke im Iran... Die brauchen diese AKWs doch! Es gibt höchstwahrscheinlich kein Atomwaffenprogramm. Alles wieder nur geheuchelte Rechtfertigung.

Vielleicht ist als nächstes gar nicht der Iran dran, sondern Deutschland ?!


melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

07.06.2005 um 15:23
USA treiben weltweite Rüstungsausgaben hoch


Stockholm (dpa) - Die weltweiten Rüstungsausgaben sind wegen der drastischen Ausgabensteigerungen der USA im vergangenen Jahr auf 1,05 Billionen Dollar (844 Milliarden Euro) gewachsen. Dabei bestritten die Vereinigten Staaten mit einem Anteil von 47 Prozent fast die Hälfte aller Rüstungsausgaben allein.

Das berichtet das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri (Stockholm International Peace Research Institute) in seinem neuen Jahrbuch zu Rüstung und Abrüstung. Mit einem durchschnittlichen Zuwachs der Militärausgaben von global 2,4 Prozent pro Jahr seit 1995 und 6 Prozent seit 2002 ist inzwischen fast wieder das Rekord-Niveau aus dem Kalten Krieg erreicht.

Wie Sipri errechnete, wurden auf dem Höhepunkt des Rüstungswettlaufs zwischen West und Ost 1987/88 noch sechs Prozent mehr Geld für militärische Zwecke ausgegeben als 2004. Allein die zusätzlichen Aufwendungen der US-Regierung für ihren "Krieg gegen den Terror" übersteigen für die Zeit 2003-2005 mit 238 Milliarden Dollar alle Militärausgaben in Afrika, Lateinamerika und Asien (unter Einschluss Chinas, aber ohne Japan) zusammen.

Mit einem Plus von 14,3 Prozent stiegen die Militärausgaben am kräftigsten in Südasien mit den aufstrebenden Mächten Indien und China, gefolgt von Nordafrika mit 12 Prozent und Nordamerika mit 9,9 Prozent. Während sie hier von 446 auf 488 Milliarden Dollar kletterten, sanken die Rüstungsausgaben in Europa leicht von 256 auf 254 Milliarden Dollar.

Die britische Sipri-Direktorin Alyson J. K. Bailes sagte zur sicherheitspolitischen Entwicklung 2004: "Das vergangene Jahr hat nach der Dominanz des Themas Irak 2003 eine eher verwirrende Lage gebracht." Die USA hätten eine in jeder Beziehung klare Vormachtstellung, im Irak ohne institutionelle Unterstützung aber nur Begrenztes erreicht. "Jetzt leidet man als Folge unter den gewaltigen Kosten", sagte Bailes.

Die USA dominierten mit 38 der 100 weltweit führenden Unternehmen und einem Marktanteil von 63,2 Prozent (Zahlen hier für 2003) die internationale Rüstungsproduktion ebenfalls klar. Von den Gesamtverkäufen im Wert von 236 Milliarden Dollar (ohne China) entfielen 30,5 Prozent auf die 42 führenden europäischen Rüstungsunternehmen. Zu ihnen gehörten auch sechs russische Anbieter. Bei den Rüstungsexporten lag Russland im vergangenen Jahr mit 6,2 Milliarden Dollar erneut vor den USA mit 5,4 Milliarden Dollar.

Deutschland war viertgrößter Rüstungsexporteur der Welt mit 1,1 Milliarden Dollar. Als wichtigen Trend des vergangenen Jahres nannte Sipri die zunehmende Spezialisierung großer Unternehmen, Die sei Folge der Privatisierung bzw. Auslagerung von bisher staatlichen Militäraktivitäten.

Frankfurter Rundschau online


melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

07.06.2005 um 16:38
so schon fast 7 tage im juni um.

Haltet eure Stellung! Söhne Gondors und Rohans, meine Brüder! In euren Augen sehe ich dieselbe Furcht, die auch mich verzagen ließe. Der Tag mag kommen, da der Mut der Menschen erlischt, da wir unsere Gefährten im Stich lassen und aller Freundschaft Bande bricht. Doch dieser Tag ist noch fern. Die Stunde der Wölfe und zerschmetterter Schilde, da das Zeitalter der Menschen tosend untergeht, doch dieser Tag ist noch fern! Denn heute kämpfen wir! Bei allem, was euch teuer ist auf dieser Erde, sage ich: Haltet stand, Menschen des Westens!


melden
114 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

07.06.2005 um 19:02
DIE USA WIRD SICHER IN IRAN EINMARSCHIEREN ABER , WANN IST DIE FRAGE,
DAS MIT DEN " SIE HABEN NICHT GENUG MILITÄR, DA SIE VOLL BELADEN SIND IRAK AGHANISTAN;...

ABER WARSCHEINLICH HALEN SIE SICH UNTERSTÜTZUNG VON ANDEREN, WIE ISRAEL, GROSSBRITANIEN;.......

ABER SICHER WIRD AUCH BALD IRAN DRAN SEIN , ABER ICH DENKE DAVOR
WIR LIBANON UND SYRIEN VON ISRAEL ANGEGRIFFEN, DER WEHRE VIELLEICHT , DIE "HÖHEN " IM NORDEN SIRAELS; OFFIZIEL GEHÖRT ES ISRAEL ABER ES LEBEN DORT SYRER, LIBANONER;........

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden

Militärschlag gegen den IRAN im Juni 2005?

07.06.2005 um 20:36
glaubt mir die haben genug militär !
mit 3 millionen soldaten ist das nur eine frage des wollens und nicht des könnens!
und israel hilft ja diesmal auch mit !

gruß

Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein



melden