Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

1.598 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Russland, Demokratie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

12.11.2007 um 04:14
Mit der Umdeutung von Symbolen ist es ohnehin eine sehr interessante Kiste.
Schonmal jemand drüber nachgedacht, weshalb die Europaflagge blau ist mit 12 Sternen?
Aber ich driffte ab und werd nun wirklich weiterlesen :D


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

12.11.2007 um 04:57
Und um wieder aufs eigentliche Thema zu kommen.
Ich bin mit Russen immer gut ausgekommen, hab gern mit ihnen gefeiert, auch mit Polen, überhaupt kein Problem. Mir ist auch erst einem gegenüber ein Russe gegenüber gewalttätig geworden, nämlich nachdem ich die Polizei gerufen hatte und sein Autokennzeichen von der Strasse aufsammelte, das ihm angefallen war, als er mit quietschenden Reifen abhaute, nachdem er mit seinem Wagen beim Kickstart voll in ein gegenüber parkendes Auto gerast war... passte irgendwo sehr ins Klischee.
Und das geilste war noch, dass er später, nachdem er bei uns mit der blossen Faust eine Scheibe eingeschlagen hatte und dann eine Blutspur bis zum Rhein legte, erzählte, er wollte ja eigentlich nur Alk nachkaufen, weil das ihm und seinen Kumpels ausgegangen war, in seinem Kofferraum fand die Polizei aber noch 2 Flaschen Wodka und eine mit Rum...
Klingt wirklich wie ein Klischee, ich hätt auch nicht gedacht, dass ich sowas mal erleb, aber da ich genügend andere Erfahrungen mit Russen gemacht hab, überbewert ich das mal nicht.


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

12.11.2007 um 08:37
>>Schonmal jemand drüber nachgedacht, weshalb die Europaflagge blau ist mit 12 Sternen?

12 Sterne, weil 12 EG Mitglieder als die Flagge eingeführt wurde?
Und blau, weil einfach schön :)


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

12.11.2007 um 12:21
Unsinn ;)

Blau ist die Farbe der Jungfrau Maria und die 12 Sterne gehören ebenso zu ihrer Symbolik.
Es ist eben nicht so, dass es 12 Gründungsmitglieder gab :)

Der Gestalter der Fahne erklärte 2004 in einem Interview, dass er sich bei der Symbolik von der Offenbarung Johannes hat inspirieren lassen:

„Und es erschien ein großes Zeichen am Himmel: Eine Frau, mit der Sonne bekleidet, und der Mond unter ihren Füßen und auf ihrem Haupt eine Krone von zwölf Sternen.“ (Offenbarung 12,1)


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

12.11.2007 um 12:54
"Der Gestalter der Fahne erklärte 2004 in einem Interview"

das möchte ich gerne mal im orginal lesen

wer war der gestalter, welches interview ?

buddel


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

12.11.2007 um 13:26
Die Zahl der Sterne, zwölf, ist traditionell das Symbol der Vollkommenheit, Vollständigkeit und Einheit. Nur rein zufällig stimmte sie zwischen der Adoption der Flagge durch die EG 1986 bis zur Erweiterung 1995 mit der Zahl der Mitgliedstaaten der EG überein und blieb daher auch danach unverändert.

Wikipedia: Europaflagge#Christliche Interpretation



Die Europaflagge habe ihren Ursprung in der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Paul M. G. Lévi, ein Belgier jüdischer Abstammung, legte das Gelübde ab, das er, wenn den Krieg lebend überstehen würde, zum katholischen Glauben konvertieren wolle. Er überlebte und wurde katholisch. Am 5. Mai 1949 wurde in London der Europarat gegründet, und Paul Lévi wurde Leiter der Kulturabteilung des Europarats. In der 1952 aufkommenden Flaggendiskussion seien sämtliche Entwürfe, in denen, etwa nach dem Vorbild der skandinavischen Flaggen, ein Kreuz enthalten war, von den Sozialisten als ideologisch gebunden und als zu christlich verworfen worden. Eines Tages sei Lévi an einer Marienstatue mit einem Sternenkranz vorbeigekommen. Durch die Sonne beschienen, leuchteten die goldenen Sterne vor dem blauem Himmel. Lévi habe daraufhin Graf Benvenuti aufgesucht, einen venezianischen Christdemokraten und damaliger Generalsekretär des Europarats, und schlug ihm vor, zwölf goldene Sterne auf blauem Grund als Motiv für die Europafahne vorzuschlagen, was allgemein akzeptiert wurde.
The flag of Europe should have its origin in the times of the Second World War. Paul M. G. Lévi – a Belgian of jewish descent – made the vow that he if he should survive the war, would change to the catholic religion. He survived and became catholic. On 5th of May in 1949 was established in London the European Council and Paul Lévi became Chief of the Department of Culture of the European Council.
In the in 1952 emerging flag discussion all designs in which – perhaps by the example of the scandinavian flags – was contained a cross should have been rejected by the socialists as ideological bonded and as much to christian.
Once day Lévi passed a Maria statue with a wreath of stars. Shining reflected by the sun the golden stars glowed in front of the blue heaven.
Lévi should have visited after that Count Benvenuti – a Venetian christian democrat and then Secretary General of the European Council – and suggested him to propose twelve golden stars on blue ground as motive for the flag of Europe what became accepted generally.

Paul M. G. Lévi, der Leiter der Kulturabteilung des Europarats, sei als Jude von antichristlichen Vorstellungen geleitet gewesen, als er die Flagge schuf. Grundgedanke sei die Ablehnung der bisherigen Paneuropaflagge gewesen, da diese ein Kreuz enthielt, und so Assoziationen zum Christentum zugelassen habe. Die Geschichte um den Sternenkranz Marias sei von ihm nur erfunden worden, um den Wegfall des Kreuzes irgendwie auszugleichen, und um die Flagge dennoch, und vor allem bei Katholiken beliebt zu machen.


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

13.11.2007 um 02:00
Glaube kaum, dass ein Konvertit dies so aus Kalkül tun würde.
Konvertiten sind zumeist überzeugter vom Glauben als jene, die damit aufwachsen.
Und niemand hat Lévi zum Konvertierung gezwungen ;)

Ich als Protstant find es zwar auch etwas bedenklich, dass "die Katholiken" wieder mal ihr Ding durchziehen konnten, ist das Kreuz doch ökumenisch im Gegensatz zu der Marienverehrung (für die Nichtchristen: Jungfrau Maria wird in der protestantischen (evangelischen) Strömung des Christentums nicht vergöttlicht *zwinker*).


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

13.11.2007 um 15:57
Und was haben jetzt konvertierte Marienerscheinungen mit den Russen in Deutschland zu tun?
Da reicht doch der 3-Sterne-Wodka. Müssen ja nicht zwölf sein, die einem hinterher um die Birne sausen.


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

13.11.2007 um 23:17
das meine ich auch.


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

30.11.2007 um 17:44
Ich will keinesfalls nationalistisch klingen, aber ihr verwechselt eindeutig einen russisch-SPRECHENDEN mit einem RUSSEN.


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

30.11.2007 um 17:45
In Deutschland gibt es in Wirklichkeit sehr wenige Russen, nur 5% aller die Russisch sprechen. Die restlichen 95% sind entweder russland- oder Kasachstan-Deutsche oder juden, oder aus anderen Republiken der ehmaligen UdSSR.


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

30.11.2007 um 22:48
Ich geh regelmässig zu Wladimir Kaminers Russendisco,aber die Russen die da angeblich so zahlreich hingehen sind gar keine Russen.Das sind schwäbische Touristen die sich den Grusel böserrrr rrrussischerr Mafiosis geben wollen im Stile von "ich Victorr,ich Reinemachemann".Nagut ein paar Russen sind schon da,Bohemians,Designer,Schriftsteller...was die Schwaben regelmässig enttäuscht abziehen lässt.Und die Russen die ich sonst so kenne sprechen alle Deutsch und Englisch
Keine Ahnung was Jesusliebtdich so viel russisch sehen und hören lässt


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

13.12.2007 um 15:18
Meistens die Vorfahren dieser sogenannten Russlanddeutschen etwa 1765 unter Katharina der Großen nach Russland ausgewandert und jetzt kommen deren Nachfahren nach über 200 Jahren wieder nach Deutschland und sagen sie seien Deutsche.Ich weiß nicht wie ihr dass seht,aber ich finde,dass jemand dessen Vorfahren seit über 200 Jahren in ein anderes Land ausgewandert sin,jetzt nicht ankommen kann und sagen er sei Deutscher.
Es kommt ja auch kein US-Amerikaner her und sagt er sei Engländer,Franzose,Belgier,...


2x zitiertmelden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

13.12.2007 um 15:20
Das nur mal als kleine Info für dich,Gell


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

13.12.2007 um 15:42
@wuschel
Zitat von Wuschel123Wuschel123 schrieb:Meistens die Vorfahren dieser sogenannten Russlanddeutschen etwa 1765 unter Katharina der Großen nach Russland ausgewandert und jetzt kommen deren Nachfahren nach über 200 Jahren wieder nach Deutschland und sagen sie seien Deutsche.Ich weiß nicht wie ihr dass seht,aber ich finde,dass jemand dessen Vorfahren seit über 200 Jahren in ein anderes Land ausgewandert sin,jetzt nicht ankommen kann und sagen er sei Deutscher.
Es kommt ja auch kein US-Amerikaner her und sagt er sei Engländer,Franzose,Belgier,...
WORD !!!
Wenn es den Ammis schlecht gehen würde, könnte ich mir das allerdings vorstellen...


1x zitiertmelden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

13.12.2007 um 15:43
Zitat von Wuschel123Wuschel123 schrieb:Meistens die Vorfahren dieser sogenannten Russlanddeutschen etwa 1765 unter Katharina der Großen nach Russland ausgewandert und jetzt kommen deren Nachfahren nach über 200 Jahren wieder nach Deutschland und sagen sie seien Deutsche.Ich weiß nicht wie ihr dass seht,aber ich finde,dass jemand dessen Vorfahren seit über 200 Jahren in ein anderes Land ausgewandert sin,jetzt nicht ankommen kann und sagen er sei Deutscher.
Es kommt ja auch kein US-Amerikaner her und sagt er sei Engländer,Franzose,Belgier,...
tja, wieder mal nur halbwissen, wa?

nun, meine mutter ist eben davon betroffen...mein Vater ist einfach nur Russe...und wie sie das behaupten kann? ganz einfach, sie wurde in RUssland nicht als Russin angesehen, sondern als Deutsche...und der vergleich mit den USA hinkt ungemein...den dort gabs keine Einwohner...dort waren alle gleichfremd(ja, ich zähl die indianer net dazu...und?)...jedenfalls haben sie dort um bis zum 2ten Weltkrieg in eigenen Dörfern gelebt...in DEUTSCHEN dörfen...erst nachdem sie im 2ten WK gegen ihre heimat gekämpft haben, haben sie sich von den Deutschland-deutschen^^ abgegrenzt...und sich versucht zu integrieren...was auch ziemlich gut gelang...auch wenn man immernoch ein detuscher blieb...

mein Uropa z.b. hat als deutscher gegen deutschland im 2WK gekämft...ist dann erst mit 72 endlich in seine Heimat zurückgekehrt...und war auch froh endlich an einem Ort zu sein, an dem er sich heimisch fühlte...

ich mein, der Mann konnte kaum russisch...hatte sich den Preußischen akzent sogar noch bewahrt :D

verstehste jetzt wie das geht, mit dem "sich immernoch als Deutscher fühlen"?


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

13.12.2007 um 15:44
Zitat von Chris0815Chris0815 schrieb:WORD !!!
Wenn es den Ammis schlecht gehen würde, könnte ich mir das allerdings vorstellen...
wie gesagt, der vergleich mit den Amerikanern ist einfach hinten und vorne falsch...


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

13.12.2007 um 15:50
@zidane
Das ist alles eine Sache der Betrachtungsweise.
Du sagts, dein Uropa hätte als Deutscher gegen Deutsche gekämpft, warum ist er dann nicht übergelaufen ?!
Vielleicht fühlte sich dein Uropa noch als Deutscher, aber spätestens dessen Kinder und Kindeskinder haben doch nie Deutschen Boden betreten bzw. gesehen. Wie kann man sich in einem Land "heimisch" fühlen, ohne dieses je zuvor gesehen zu haben ?!


1x zitiertmelden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

13.12.2007 um 15:59
Zitat von Chris0815Chris0815 schrieb:Du sagts, dein Uropa hätte als Deutscher gegen Deutsche gekämpft, warum ist er dann nicht übergelaufen ?!
wärst du im 2Wk rübergelaufen? in Russland gab es zu der Zeit genug freie Propaganda über das, was Hitler und seine Meute war...das letzte was er wollte, war es ein Nazi zu sein...

er hat für die Heimat die er noch nie betreten gekämpft und versucht sie vom Nazitum zu befreien...

und ja, auch dessen Kinder und Kindeskinder fühlen sich noch als deutsche...wieso? weil sie vom Blute deutsche sind, deutsch von Geburt an sprachen und in einem kleinen deutschland innerhalb russlands aufwuchsen^^, ganz einfach...

vorallem, wenn sie in Russland nie das gefühl hatten, selbst Russen zu sein...


1x zitiertmelden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

13.12.2007 um 16:01
@chris:
Ach, heimisch fühlen kann man sich eigentlich überall.


1x zitiertmelden