Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Griechenland: Zaun erstürmt

560 Beiträge, Schlüsselwörter: Griechenland, Flüchtlinge, Migranten, Zaun

Griechenland: Zaun erstürmt

16.03.2016 um 20:41
canales schrieb:Weil sie zu ihrer Familie wollen, die bereits in Mitteleuropa lebt, weil sie für ihre Kinder eine optimale Perspektive wollen, weil sie sich in Europa sicherer vor Abschiebung fühlen als in der Türkei oder in Griechenland?
Klar wollen sie ein besseres Leben führen als es in Griechenland möglich ist.

Wollten die Familienmitglieder die bereits hier sind auch.


Wie sich wohl ein Grieche fühlt, wenn er uns zuhört....


melden
Anzeige

Griechenland: Zaun erstürmt

16.03.2016 um 20:44
@insideman
insideman schrieb:Wie sich wohl ein Grieche fühlt, wenn er uns zuhört....
Keine Ahnung...wenn er liest, dass deutsche Gerichte Rückschiebungen nach Griechenland untersagen, weil dort die Mindeststandarts der EU nicht erfüllt sind...vielleicht stimmt ja der eine oder andere Grieche sogar zu?


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

16.03.2016 um 20:46
canales schrieb:wenn er liest, dass deutsche Gerichte Rückschiebungen nach Griechenland untersagen,
Kein Wunder, dass niemand mehr welche aufnehmen will.
canales schrieb:vielleicht stimmt ja der eine oder andere Grieche sogar zu?
Ganz ehrlich?

Der soll sich gleich auch auf den Weg machen nach Deutschland.

Oder ist Griechenland für die noch gut genug?


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

16.03.2016 um 20:51
@insideman
insideman schrieb:Oder ist Griechenland für die noch gut genug?
Es sind bereits einige hier...offensichtlich bot ihnen Griechenland keine Perspektive.


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

16.03.2016 um 20:53
canales schrieb:Es sind bereits einige hier...offensichtlich bot ihnen Griechenland keine Perspektive.
Das gehört zur Wirtschaftshilfe Deutschlands.

Die klugen und besten Köpfe werden importiert, damit man hier keinen "Fachkräftemangel" hat.

Aber das ist ein anderes Thema.


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

16.03.2016 um 23:39
@canales
canales schrieb:Im griechischen Idomeni harren derzeit rund 12.000 Flüchtlinge unter schwierigen Bedingungen in einem Zeltlager aus.
ja, scheiße. die hocken da in ihrem Schlammlager.
Aber wieso gehen sie nicht in die bereitsgestellten größeren Zelte und anderen Unterkünfte?? Tage, bevor die ""Schlammbilder von Idomenie" gezeigt wurden, las ich bereits davon, dass man die Flüchtlinge inständig bat, sich in andere Lager, eines davon nur 15 km südlich von Idomenie zu begeben.


warum wird NIE auch nur ein Bild, eine Kameraaufnahme von den anderen , besseren Flüchtlingsunterkünften gezeigt? es gibt sie, es gibt Busse dorthin (kostet max 25 €) - aber kein verdammter Journalist zeigt diese Bilder.



warum wird behauptet, ein Baby sei im Schlammzelt von Idomenie geboren (was es nachweislich nicht ist)? Die Eltern ziehen mit einem Neugeborenen in den Schlamm von Idomeni, statt in bessere Unterkünfte zu gehen?? es ist unverantwortlich, und zwar von den Eltern dieses Neugeborenen

Die Bildersprache soll vieles bewirken:

Betroffenheit, einen Aufschrei und ein schlechtes Gewissen wegen der geschlossenen Grenze.

mit Bildern werden Wahrheiten geschaffen und Wahrheiten unterdrückt und verscuht, die Deutungshoheit über Geschehenes zu behalten. Hier: Grenzen sind böse.

genauso wird uns gemeinsames politisches Handeln von Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Serbien und Mazedonien als "nationaler Alleingang" verkauft. ich kenne seit letztem Sommer nur ein Land, dass politische Alleingänge in Europa hinlegt: Deutschland

die Wahrheit sieht ganz anders aus.

Nein, die Menschen müssten dort nicht im Schlamm hausen. es gibt für sie in Griechenland andere Möglichkeiten unter zu kommen.


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

16.03.2016 um 23:53
@insideman
insideman schrieb:Die klugen und besten Köpfe werden importiert, damit man hier keinen "Fachkräftemangel" hat.
nein, das ist kein anderes Thema
es gehört unabdingbar zum Thema Flüchtlinge und Grenzzäune dazu

Deutschland, dass angeblich "Fluchtursachenbekämpfung" in den Herkunftsländern betreiben will, macht Ungeheuerliches: es saugt mit Macht und ohne jeden Anstand junge, intelligente und gut ausgebildete Menschen aus Entwicklungsländern ab. Die dürfen hier für eine Bruchteil des Lohnes arbeiten, den deutsche Kollegen gerne hätten, aber nicht bekommen und deswegen selbst seit Jahren zB nach Skandinavien abwandern.

unser "Fachkräftemangel" ist hausgemacht.

Nein, wir haben kein Recht auf den Zuzug von gut ausgebildeten Menschen!!
alle Menschen in D jenseits von H IV und Grundsicherung könnten auf ein Quentchen Wohlstand verzichten, ohne die geringste Einbuße an Lebensqualität erleiden zu müssen.

man muss den Exodus aus zig Ländern stoppen, wenn diese Länder noch Entwicklungschancen haben sollten

nur wer wirklich aus Lebensgefahr flieht, hat ein Anrecht auf Aufnahme.


melden
SouthBalkan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Griechenland: Zaun erstürmt

18.03.2016 um 11:54
@catman

Kein einziger Flüchtling muss in Idomeni im Schlamm leben, die Flüchtlinge an der Grenze im Schlamm, wurden seit der Grenzschließung wiederholt gebeten in Unterkünfte ins Landesinnere unterzukommen, der Großteil weigert sich jedoch.
Das ist ein Fakt den du nicht sehen willst.
Die griechische Bevölkerung hat den Flüchtlingen auch geholfen, wo sie nur konnten, und tun dies immer noch.
Du verstehst anscheinend nicht was für Probleme Griechenland hat, es sterben jeden Tag griechische Staatsbürger in Griechenland weil sie sich keine Medikamente leisten können oder weil sie sich keine teure Behandlung beim Arzt leisten können, Millionen Griechen sind nicht krankenversichert.

Unter den derzeitigen Umständen in Griechenland, ist die Hilfe die Griechenland den Flüchtlingen bereitstellt, enorm und sollte auch gewürdigt werden.

Deine persönlichen Angriffe solltest du bitte unterlassen, informiere dich besser , bevor du hier so einen Mist schreibst.


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

18.03.2016 um 12:38
lawine schrieb:es saugt mit Macht und ohne jeden Anstand junge, intelligente und gut ausgebildete Menschen aus Entwicklungsländern ab.
Das wäre mir jetzt eher neu, gibt es dazu beispiele/quellen?


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

18.03.2016 um 12:57
@nahtern
brain train ist ein hoch brisantes Thema, seit Jahren.
nur sind die Gegner dieser Entwicklung derzeit lauthals überstimmmt von denen, die den Fachkräftemangel in Deutschland und den Überallterungsfaktor durch ausländischen Zuzug gelöst sehen wollen


informiere dich zum Stichwort brain train selber


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

18.03.2016 um 12:59
@nahtern

dazu gibt es ganze dokumentationen. da brauchst du nicht nach irgendwelchen "einzelbeispielen" fragen, nur weil du weißt, dass niemand daruf antworten kann und dir jetzt namen nennt.

oder was erwartest du?

ja der herr aminitidis klaustoropolis wurde vorige woche von deutschland abgeworben??

billiger trick von dir


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

18.03.2016 um 18:25
SouthBalkan schrieb:Deine persönlichen Angriffe solltest du bitte unterlassen, informiere dich besser , bevor du hier so einen Mist schreibst.
ich habe im Griechenland Thread bereits mehrfach etwas zum Elend der griechischen Bevölkerung gesagt und auch verlinkt....dennoch oder gerade deswegen nehm ich mir die Frechheit heraus, meine Meinung kund zu tun.

Pinkel jemand anders an die Karre...alles klar ?


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

18.03.2016 um 18:29
lawine schrieb:brain train ist ein hoch brisantes Thema, seit Jahren.
das heisst drain nicht train... Dr. Kawashimas brain train ist was anderes :)

*Klugscheißermodus wieder ausmacht*


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

18.03.2016 um 18:34
@lawine
lawine schrieb:es saugt mit Macht und ohne jeden Anstand junge, intelligente und gut ausgebildete Menschen aus Entwicklungsländern ab.
Naja, die Zahlen bewegen sich im Rahmen, und die Entlohnung ist recht gut...

http://www.bamf.de/DE/Infothek/Statistiken/BlaueKarteEU/blaue-karte-eu-node.html


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

18.03.2016 um 18:39
@lawine

Hier mal die Einkommensgrenze bezüglich der Bluecard...auch das mit dem "Bruchteil" an Einkommen stimmt daher nicht...
Demzufolge muss der Hochqualifizierte im Jahre 2016 jährlich mindestens 49.600 Euro (oder im Falle der 52 %-Grenze für Mangelberufe: 38.688 Euro) aus der Beschäftigung erzielen.
Wikipedia: Blaue_Karte_EU


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

18.03.2016 um 18:57
@insideman
@lawine
ich weiß zwar was brain drain ist, aber ich hatte bisher den eindruck, das Deutschland sehr ineffektiv beim anlocken ausländischer Fachkräfte ist.
schlimmer noch: dass Deutschland selber "Opfer" von brain drain ist http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/spiegel-zu-braindrain-wissenschaftler-wandern-ab-a-955141.html
http://www.welt.de/wirtschaft/Wirtschaftslexikon/article7332670/Warum-der-Brain-Drain-Deutschland-belastet.html
http://doku.iab.de/forum/2010/forum2-2010_bruecker.pdf

deswegen wollte ich halt etwas mehr infos über den Brain Drain den Deutschland betreiben soll.
falls ihr damit auf das Blue Card zeug, das @canales gepostet hat anspielen wolltet, naja, dass sind nicht gerade sonderlich viele, und wirklich aus Entwicklungsländern kommen die hauptsächlich auch nicht.
Und falls ihr ausländische Studenten in Deutschland meint: das ist nicht wirklich brain drain.

ich könnte jetzt noch weiter raten, was ihr meint, oder ihr könntet mir auch etwas konkretes anhand einer quelle (und zwar nicht nur so eine wie: es gibt da irgendwo irgendeine doku darüber/ist so, muss man wissen) geben, damit ich mir das raten sparen kann


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

18.03.2016 um 19:10
@nahtern
übrigens, in weiten Kreisen von Politik und Wirtschaft Deutschlands ist man sich einig, dass Deutschland einen jährlichen Wanderungszufluss von 500.000 Menschen, möglichst jung und gut ausgebildet, benötige um seinen Wohlstand aufrecht erhalten zu können.

weitere Diskussionen in dieser Richtung erspare ich mir, da hier ot

@catman
danke für die Korrektur.... ;)


melden
SouthBalkan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Griechenland: Zaun erstürmt

19.03.2016 um 15:03
@catman
Ændert nichts an dem Fakt dass die Flüchtlinge/Migranten in Idomeni ganz bewusst dort bleiben und nicht in bessere Unterkünfte umziehen will, und ja, du hast bewusst Falschinformationen verbreitet indem du behauptet hast die Flüchtlinge müssten unter diese Bedingungen in Idomeni leben, entweder hast du gelogen, oder du warst falsch informiert.
Kein einziger Flüchtling muss in Idomeni leben, sie wollen dort ausharren und nicht in bessere Unterkünfte umziehen.
Die Unterkünfte für die Flüchtlinge entsprechen den Unterkünften der griechischen Wehrpflichtigen während ihrer Wehrpflichtzeit, die Verpflegung auch.

Was hast du gedacht, dass die Flüchtlinge in Hotels , vom griechischen Staat bezahlt, unterkommen?? Obwohl dies auch auf den Inseln geschieht , Flüchtlinge werden zum Teil auch in Hotels untergebracht, dies ist jedoch dutzenden tausenden obdachlosen Griechen, die aufgrund der Wirtschaftskrise alles verloren haben, sehr schwer zu erklären.

Stelle dir nur mal vor was in Deutschland los wäre, wenn hier so eine massive Wirtschaftskrise wäre und dann die Flüchtlinge hier ankommen würde, Deutschland geht es wirtschaftlich gut, zig mal besser wie Griechenland, und trotzdem ist die Stimmung gegen Flüchtlinge wesentlich schlechter hier als in Griechenland.

Vor einigen Tagen wurde ein 7jaehriges Mädchen(auch Flüchtling) von einem 25 jährigen Afghanen in Idomeni vergewaltigt, wieso wurde in Deutschland nicht darüber berichtet?

Im Großraum Athen kommt es fast täglich zu Messerstechereien unter den Flüchtlingen.


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

19.03.2016 um 16:10
lawine schrieb:nur sind die Gegner dieser Entwicklung derzeit lauthals überstimmmt von denen, die den Fachkräftemangel in Deutschland und den Überallterungsfaktor durch ausländischen Zuzug gelöst sehen wollen
NA wie bist du denn Drauf? DAs PRoblem liegt ja wohl eher bei den Herkunfstländern.

Das die Leute in Gesellschaften wandern wo ihre Fähgikeiten willkommen sind ist erstmal nur Menschlich.

Diese Menschen zu integrieren ist auch eine eher geringe Belastung. Sie haben die Ausbildung, brauchen keine Transferleistungen etc.


melden
Anzeige

Griechenland: Zaun erstürmt

23.03.2016 um 15:30
Man hat das Gefühl, die Migranten würden um ihr Leben kämpfen, dabei könnten sie in sichere und vor allem besser ausgestattete Lager kommen. Wenn das so weiter geht, dann muss die Polizei eben räumen. Insbesondere auch, damit gerade die Kinder nicht mehr im Matsch leben müssen. Es gibt einfach kein Recht, dass es ihnen dort erlaubt, die Grenze zu übertreten - und es ist Irsinn.

Angst vor Gewalt: Hilfsorganisationen ziehen Mitarbeiter aus Idomeni ab

Neue Spannungen im überfüllten Flüchtlingslager Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze: Aus Angst vor Gewaltakten von Migranten haben Hilfsorganisationen einen Teil ihrer Mitarbeiter aus dem Camp abgezogen.

Rund 13.000 Menschen harren seit Wochen in der griechischen Grenzstadt Idomeni in einem Flüchtlingscamp aus. In dem überfüllten Lager nehmen die Spannungen zu. Aus Furcht vor Gewaltakten wütender Migranten haben die meisten humanitären Organisationen deshalb einen Teil ihrer Mitarbeiter in der Nacht zum Mittwoch aus dem Lager abgezogen. Das teilte Babar Baloch, ein Sprecher des Uno-Flüchtlingshilfswerks UNHCR mit.

Aufgebrachte Flüchtlinge hatten sich am Dienstag geweigert, das Abendessen zu sich zu nehmen. Sie hinderten außerdem andere Menschen daran, es sich zu holen. "Wenn wir hier nicht wegkommen, dann wollen wir hier alle sterben", sagten sie Reportern vor Ort.[...]

Die Flüchtlinge weigern sich auch, in andere, besser ausgestattete Lager zu gehen. Griechische Bahnen brachten derweil alte Schlafwagenwaggons nach Idomeni, um rund 250 Menschen einen Schlafplatz im Trockenen zu bieten.[...]


http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-in-idomeni-hilfsorganisationen-ziehen-mitarbeiter-ab-a-1083822.html


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt