Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wohin geht es mit der EU?

303 Beiträge, Schlüsselwörter: EU, Euro, Flüchtlinge, Sozial, Brexit

Wohin geht es mit der EU?

15.05.2016 um 05:19
Wobei ich sagen würde, dass er damit recht hat:
Glünggi schrieb:Im Interview mit dem Londoner Blatt stellte Johnson jetzt erneut die europäische Idee in Frage. Es gebe keine «grundlegende Loyalität mit der Idee Europas», dies sei das «ewige Problem» der Europäischen Union. «Es gibt nicht die eine Autorität, die jeder achtet oder versteht. Das ist der Grund für diese massive demokratische Leerstelle», erläutert Johnson.
Damit nicht ganz unrecht:
Glünggi schrieb:Die EU habe zudem katastrophale Fehler begangen. Das habe Spannungen zwischen den Mitgliedsstaaten verstärkt.
und das:
Glünggi schrieb:Die vergangenen zwei Jahrtausende europäischer Geschichte, so sagt er, seien von wiederholten Versuchen gekennzeichnet gewesen, den Kontinent nach dem Vorbild des Römischen Reichs unter einer einzigen Regierung zu einen: «Napoleon, Hitler, verschiedene Leute haben das versucht, und es hat tragisch geendet.»
naja... Das waren alles gewalttätige Versuche der übernahme... aber ja sie haben nicht lange gehalten.
Das läuft heute schon n bisserl anders ab.. ausserdem hatten wir den Russlandfeldzug noch nicht.. und der wars ja meist der die Wende brachte.-- zmind. bei Napoleon und Hitler. Bzw. sind die zwei n bisserl weiter gekommen als nur bis zur Krim.
Aber dass Deutschland sowas wie ne Führungsrolle eingenommen hat, ist ein Problem. mMn sollte kein Staat die Führungsrolle übernehmen. Das schafft Neid, das Gefühl der Fremdbestimmung, sich ungerecht behandelt zu fühlen und noch andere ungesunde Gefühle.
Genauso wie ich der Meinung bin, dass sich dieses Monstrum von einem Staatsgebilde nicht zentral regieren lässt und dass wenn es demokratisch geführt wird zu einem trägen Riesen verkommt.


melden
Anzeige
nickellodeon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohin geht es mit der EU?

17.05.2016 um 21:23
Frontal 21 macht gerade eine Reise durch Europa. Auch, wenn das zdf eu freundlich berichtet, werden gravierende Mißstände aufgezeigt.


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohin geht es mit der EU?

18.05.2016 um 09:25
Macht die Köpfe hoch! Auf Regen folgt irgendwann Sonne. Amerika war/ist auch einst extrem Multikulturell. Weswegen sie sich auch so extrem von anderen Ländern abheben konnten. Auch wenn es am Ende leider der menschlichen Gier zum Opfer wurde... Durch Spannungen, Unterschiede in einem System, wird Kreativität geboren. Ursprung jeglicher Ideen. Es wird nur schwierig werden, diesen Spagat ohne ein Zusammenbrechen hin zu bekommen.

Falls es jemand interessiert:
Er ist leider schon tot, aber er beschreibt in diesen 7 min sehr gut das Prinzip der Kreativität. Wir sollten nur darauf achten, dass das Mischungsverhältnis am Ende stimmt.


melden

Wohin geht es mit der EU?

30.05.2016 um 21:02
Hier ein interessantes Radio Interview mit Guy Verhofstadt über die aktuellen Probleme und die Zukunft Europas.
http://www.srf.ch/play/radio/popupaudioplayer?id=4cb57864-2e54-419b-8357-fb1f5081f012#/t=0.0
Sein Motto lautet wohl Flucht nach vorne und er kündet an, dass nach der Brexitabstimmung die Reformen der EU auf den Tisch kommen, was für ihn eine gemeinsame Asylpolitik, ein europäisches Grenzwachtkorps, einen europäischen Geheimdienst und eine Fiskalunion ist. bzw fordert er einen europäischer Bundesstaat.


melden

Wohin geht es mit der EU?

30.05.2016 um 22:29
Ich fände ja einen Brexit ziemlich spannend. Schon allein um zu sehen wer noch alles rausgeht.
Ansonsten ganz lustig wären Vereinigte Staaten von Europa als Bundesrepublik. Klein anfangen (wiederum als Mitgliedstaat der EU), wer mitmachen möchte. Und der Rest bleibt eben eigenständig.


melden
nickellodeon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohin geht es mit der EU?

30.05.2016 um 22:34
@PraeterLegem
Da gehen dann ohnehin nur die Gedönsstaaten und wir als Zahl- und Zuchtmeister rein. Die europäische Idee droht ja nicht an zuwenig staatlichkeit zu scheitern, sondern an zu viel davon, gepaart mit Selbstbedienungsmentalität der Bürokraten und der völligen Ideenlosigkeit und Intransparenz.


melden
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohin geht es mit der EU?

31.05.2016 um 08:21
nickellodeon schrieb:Die europäische Idee droht ja nicht an zuwenig staatlichkeit zu scheitern, sondern an zu viel davon, gepaart mit Selbstbedienungsmentalität der Bürokraten und der völligen Ideenlosigkeit und Intransparenz.
War das nicht zu erwarten, wenn z.B. von D nur abgehalfterte oder unfähige Leute in ein Parlament geschickt werden, daß diesen Namen wegen seiner Machtlosigkeit nicht verdient?


melden
nickellodeon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohin geht es mit der EU?

31.05.2016 um 08:49
@crastro
Jeder weiß das, die unzufriedenheit damit ist zwar diffus, aber durchweg gesellschaftlicher Konsens.

Dort finden Printen wie Steuber und der Graf mit erlogenem Doktortitel immer noch eine Stelle. Für Edathy gibts bestimmt nach einer Schamfrist bestimmt auch noch eine Verwendung da.

Da wünscht man dem Bürokratiemonster direkt den Brexit, damit die Idioten merken, das es ein weiter so nicht mehr geben kann, es Zeit für durchgreifende Reformen wird.


melden

Wohin geht es mit der EU?

31.05.2016 um 09:05
@nickellodeon
In meinen Augen wird auf kürzester Zeit alles kaputt gemacht was man in 50 Jahren aufgebaut hat.
STEPHFF croatia-accession

Insbesondere wollen viele Länder in die EU und versuchen alles dafür reinzukommen. Aber was wenn manche Länder drinnen sind?
Mein Vater meinte es geht denen nur um Geld das sie bekommen. Aber insbesondere jetzt, wo die EU eigentlich gefragt ist, sieht man wie schnell sich die Länder innerhalb der EU sich quer stellen.

Ich glaube wenn es weiterhin so geht wegen den Flüchtlingen, dass die EU zerbrechen wird.
big 8b61d44e06.jpeg
Und ich bin da nicht der einzige der darüber so denkt.

http://www.n-tv.de/politik/Sarrazin-prophezeit-Zerbrechen-der-EU-article17154761.html

Es sollte sich also bald etwas ändern sonst ist alles, was unserer Großväter und Väter erreicht haben, weg.


melden

Wohin geht es mit der EU?

31.05.2016 um 10:15
Die Einzahler werden immer meckern, wenn neue Nehmer hinzutreten.
Man müsste erstmal erforschen, woran das liegt, dass es so viele mehr gibt, die Zahlungen benötigen.
Wenn es an Infrastruktur liegt, oder nur die politischen Begebenheiten, ließe sich das ja theoretisch beheben, insb durch eine tatsächliche komplette Gleichschaltung.
Ich denk da an Bayern. Die wollten das Grubdgesetz damals auch nicht, berufen sich heute aber sehr oft darauf (oder planen es).
Vielleicht lässt sich das ja auf Europa übertragen...


melden

Wohin geht es mit der EU?

01.06.2016 um 00:36
Grad noch ne Umfrage vom Handelsblatt reingeflogen:
Fast ein Drittel der Deutschen möchte gemäss einer Umfrage, dass ihr Land die EU verlässt. Ähnlich gross ist die EU-Skepsis in Frankreich.

Käme es derzeit zu eine Volksabstimmung, würden noch 54 Prozent der Deutschen und 42 Prozent der Franzosen für den Verbleib in der EU stimmen. Insbesondere in den Bereichen Flüchtlinge und Sozialleistungen sehen die Befragten den grössten Reformbedarf. In der Studie des deutschen «Handelsblatts» bezeichneten viele der Befragten die EU als unwirtschaftlich oder «weit weg».
http://www.srf.ch/news/ticker
Hier der Link zum Handelsblatt mit vielen Tabellen:
http://www.handelsblatt.com/politik/international/brexit-referendum/brexit-exklusive-handelsblatt-umfrage-wer-profitiert...

Das heikle am Ganzen ist ja nicht dass die EU zerbricht.. sondern dass die Länder innerlich gespalten sind. Vielleicht gibts irgendwann Separatisten und Unionisten .. naja.


melden

Wohin geht es mit der EU?

02.06.2016 um 09:12
@PraeterLegem
Es ist klar. Jeder meckert immer irgendwann.
Aber seien wir mal ehrlich: Wer hat damit gerechnet, dass Flüchtlinge zu Millionen in die EU kommen? Dafür sind Notpläne nicht ausgelegt auf die Masse. Es kann also sein dass die EU aufgrund der Flüchtlinge zerbricht weil irgendwann geht es einfach nicht mehr, weil die eigene Bevölkerung die Nase voll hat.

Als Beispiel hier in Deutschland. Am Anfang standen Leute mit Willkommenplakaten am Bahnhof. Heute steht da keiner mehr und heißt sie Willkommen.
kind-113 v-videowebl


melden

Wohin geht es mit der EU?

02.06.2016 um 13:07
@Niederbayern88
Niederbayern88 schrieb:Wer hat damit gerechnet,
Wer hat nicht damit gerechnet?
Das wurde schon vor Jahren prognostiziert.. auch wenn da eher Afrika auf dem Ticker stand.
Dann hat Gaddafi damit gedroht die Grenzen zu öffnen und Europa zum schwarzen Kontinent zu machen.
Dann haben wir seit 5 Jahren Krieg in Syrien und wussten wie die Situation in den türkischen Lagern ist.
Wir haben gesehen wie die spanischen Grenzzäune gestürmt werden.
über ein Jahr lang haben Italien und Griechenland um Hilfe gerufen.
Ne sorry, aber dem mit dem nicht damit gerechnet zieht bei mir nicht ;)
Auf die lange Bank schieben, solange es geht, in der Hoffnung, es kommt dann schon irgendwie gut und nun den überraschten spielen.
Nicht falsch verstehen... für die Bevölkerung die keine Zeitungen liest und Nachrichten schaut kann das durchaus überraschend gewesen sein... aber nicht für die in der verantwortlichen Position.

Wenn die EU zerbricht dann nicht wegen den Flüchtlingen, sondern weil sie ideologisch gespalten ist.
Weil keine gemeinsame Vision für Europa existiert...
Ne also das Problem liegt da schon etwas tiefer, als bloss bei den Flüchtlingen.
Durch die Flüchtlinge (unter anderem - auch bei Griechenlands Finanzkrise kam das schon durch) wurde uns vor Augen geführt auf welch wackeligen Beinen die EU steht. Es wurde die inneren Spaltungen der Länder sichtbar. Der Spreu wurde vom Weizen getrennt.
Man erkannte wer für ein vereintes Europa ist und wer für ein Europa der Nationalstaaten einsteht.
Das hat die Flüchtlingskrise bewirkt.
Aber sie hat es nicht verursacht... das war schon vor den Flüchtlingen da... und es wird auch noch da sein, wenn keine Flüchtlinge mehr kommen.


melden

Wohin geht es mit der EU?

02.06.2016 um 13:15
@Glünggi
Glünggi schrieb:Wer hat nicht damit gerechnet?
Also haben dann deiner Meinung nach alle Länder das in Afrika ignoriert?
Glünggi schrieb:Wenn die EU zerbricht dann nicht wegen den Flüchtlingen, sondern weil sie ideologisch gespalten ist.
Ich sage ja jetzt nur wie ich persönlich die Dinge sehe. Also mich auch bitte nicht falsch verstehen.
Jeder bildet sich ja eine eigene Meinung. Und auch wie ich es von Bekannten höre, die ein Wirtshaus betreiben, wird jeden Tag darüber gesprochen. Flüchtlinge in Deutschland, Flüchtlinge in Europa. Viele haben entweder Angst vor der Kultur, welche zu uns kommt oder wollen sie einfach nicht akzeptieren. Ich sehe heute wie gesagt keine freundliche Menschen mehr die irgendwo stehen, Sachspenden geben usw. Da ist die Luft einfach raus. Da kann man mir nix anderes erzählen.
Schlussendlich wird es auch eine Frage der Religion sein. Eine "Hauptreligion" gab es in Europa offiziell nicht, jedoch ist das Christentum und das Evangelium und auch teilweise das Judentum weit verbreitet in Europa. Wo die Flüchtlinge herkommen ist die verbreiteste Religion der Islam. Und deshalb haben auch viele Angst vor den Islam. Oft höre ich "Erst wollen sie nach Europa, dann wollen sie überall Moscheen. Und zum Schluss gibt es Hassprediger".

Es gab seit den zweiten Weltkrieg keine größere humanitäre Katastrophe als jetzt die Flüchtlingspolitik der Länder der EU. In meinen Augen braucht nur ein Land, egal ob Großbrittanien oder nicht, aus der EU gehen und dann wird eine Kettenreaktion in Gang gesetzt die zum Bruch von Europa kommen wird.


melden

Wohin geht es mit der EU?

02.06.2016 um 13:32
Niederbayern88 schrieb:Es gab seit den zweiten Weltkrieg keine größere humanitäre Katastrophe als jetzt die Flüchtlingspolitik der Länder der EU. In meinen Augen braucht nur ein Land, egal ob Großbrittanien oder nicht, aus der EU gehen und dann wird eine Kettenreaktion in Gang gesetzt die zum Bruch von Europa kommen wird.
Die Gefahr besteht - oder die Länder der EU raffen sich endlich zu einer gemeinsamen Aktion auf...


melden

Wohin geht es mit der EU?

02.06.2016 um 13:35
@Conzaliss
Sich zusammenraffen wurde in meinen Augen schon oft versucht. Vor allem Angela Merkel hat ja oft gesagt "wir schaffen das". Jedoch hat das meiner Meinung nach NUR Angela Merkel gesagt und gemeint. Andere Länder weniger. Und die Krise dauert nicht erst seit gestern....


melden

Wohin geht es mit der EU?

02.06.2016 um 13:36
@Niederbayern88
Niederbayern88 schrieb:Also haben dann deiner Meinung nach alle Länder das in Afrika ignoriert?
Wieso etwas tun solange es ja einigermassen läuft? Zahlt ja keiner.
Niederbayern88 schrieb:wird jeden Tag darüber gesprochen
Ja und mich nervt es mitlerweile :D
Früher war noch Putin für alles schuld und nun sinds die Flüchtlinge.
Sogar fürs schlechte Wetter sind sie schuld :D
Niederbayern88 schrieb:Angst vor den Islam
Schau... wir haben Titten.. dagegen stinkt der konservative Islam einfach ab. ;)
Aber ja die Angst ist weit verbreitet.

Aber nun gut es wäre hier einfach eine europäische Lösung gefragt. Die kommt aber nicht zustande, weil Europa ideologisch gespalten ist.
wie schonmal gesagt... gibt 3 Visionen in Europa. EU Gegner, Verfechter eines europäischen Bundesstaates und dann noch diejenigen die ein Europa der souveränen Staaten haben wollen... wo halt die EU in etwa das ist, was wir heute haben.
Die einen haben also Interesse an einem Status Quo, die anderen wollen vorwärts und die dritten rückwärts.
Das ist das Grundproblem der EU.
Und das grosse Problem ist wie gesagt, die innere Spaltung der Bevölkerung der Länder. In Österreich ist das gerade krass zur Geltung gekommen. Aber auch bei der Handelsblattumfrage in Frankreich und Deutschland geht der Riss mittendurch.
Und da sehe ich halt die Gefahr, dass sich die Visionen bezüglich EU irgendwann in die Haare kriegen.. und dass es das dann erstmal war mit dem Frieden.
Aber wie gesagt.. ich sehe da keine zwischenstaatlichen Konflikte.. schon eher innere Konflikte.


melden

Wohin geht es mit der EU?

02.06.2016 um 13:38
@Glünggi
Glünggi schrieb:Früher war noch Putin für alles schuld und nun sinds die Flüchtlinge.
Sogar fürs schlechte Wetter sind sie schuld :D
Na solange ICH nicht Schuld bekomme :)

Naja. Jeder hat eben zum Thema EU und alles andere eine eigene Sicht auf die Dinge. Ich gehöre halt zu denen die alles sehr skeptisch sehen.


melden

Wohin geht es mit der EU?

02.06.2016 um 13:58
@Niederbayern88
Naja hinterfragen ist schon gut. Und schwarzmalen kann ich auch ganz gut ;)
Aber wie gesagt, wenn die EU zerbricht dann mMn nicht wegen den Flüchtlingen sondern, weil sie in sich nicht schlüssig ist.. weil keine gemeinsame Vision für Europa existiert.


melden
Anzeige

Wohin geht es mit der EU?

02.06.2016 um 14:00
@Glünggi
Das kann auch eine Option sein die ich nicht mir NICHT anhören würde :)
Aber ich glaube die meisten wollen eher, dass die EU existent bleibt.


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sarrazin: Hart aber fair?11.770 Beiträge
Anzeigen ausblenden