Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

176 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Papst
ophiuchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

18.04.2005 um 12:28
Dank Dir vielmals*verbeugendvordemErklärer*


Der Vogel fliegt,
Der Fisch schwimmt,
Das Reh läuft,
Der Mensch flüchtet.


melden
Anzeige

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

18.04.2005 um 13:44
nichts zu danken - freut mich immer, wenn ich so billig freude bereiten kann *g*


melden
ophiuchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

18.04.2005 um 14:57
*G*
Dann haben wir uns ja gemeinsam was gutes getan.


Der Vogel fliegt,
Der Fisch schwimmt,
Das Reh läuft,
Der Mensch flüchtet.


melden
boehm22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

18.04.2005 um 15:11
Wenn Kardinal Jean-Marie Lustiger Papst wird komt der vieleicht der Spruch zum tragen "Lustig geht die Welt zugrunde"

Nostradamus und Malachias
Prophezeiungen zum neuen Papst
"Ruhm des Ölbaums"


melden

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

18.04.2005 um 15:23
@boehm22
verstehe ich das richtig, dass BEIDE diesen ölbaumspruch von sich gegeben haben?!

@ophiuchus
*lol*


melden
t.durden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

18.04.2005 um 15:42
sollte nicht im August der Papst sterben????
genauer in Köln?????

Die Kirche sagt, man soll vergeben.
Vergebung ist eine Sache zwischen ihnen und Gott.
Mein Job ist es ein Treffen zu aragieren.
(John W. Creasy US-Marins)


melden
ophiuchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

18.04.2005 um 15:44
Häääää ich glaube morgen wird hier keiner mehr schlau draus.LOL
Aber @tdurden was war den jetzt mit Köln?
Außerdem vielleicht stirb er ja dieses Jahr noch in Köln wer weiß?

Der Vogel fliegt,
Der Fisch schwimmt,
Das Reh läuft,
Der Mensch flüchtet.


melden
boehm22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

18.04.2005 um 19:06
Malachias sagte voraus, der neue Pontifex werde der Letzte sein, der «Endzeit-Papst». Während seinem Pontifikat werde die Ewige Stadt zerstört, und ein furchtbarer Richter werde sein Urteil über die Menschen fällen.

Auch die Weissagungen des Nostradamus lassen das Schlimmste befürchten. «Wenn der Papst ums Leben kommt, wird Italien tanzen. Rom wird nicht mehr Konklave sein, wenn der slawische Papst nicht mehr ist», prophezeite der Franzose. Mit «slawisch» habe er Karol Wojtyla, den polnischen Papst, gemeint, sagen Nostradamus-Forscher.

Für den Nachfolger des verstorbenen Papstes hält Wahrsager Malachias den Sinnspruch «Gloria olivae» («Ruhm des Ölbaums») bereit. Italienische «papabili» (Papst-Kandidaten) wittern Morgenluft: Der Olivenbaum könnte ein Hinweis sein, dass der nächste Papst aus dem Mittelmeergebiet stammt. Der Ölbaum wird auch als Bezug zur Gottesmutter Maria gedeutet (Wojtylas Marien-Kult), und Malachias sagt Unruhen, Spannungen und Umwälzungen voraus.
http://www.tatort-tarot.de/spip/article.php3?id_article=508


melden
boehm22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

18.04.2005 um 19:14
Verkündet von:
'Weekly World News', US-Zeitschrift

Lehre:
Einem Bericht der Zeitschrift 'Weekly World News' zufolge ist der CIA in Besitz eines außerirdischen Raumschiffes, welches in der Wüste New Mexicos notlanden mußte. Ein Überlebender der Besatzung - einer hochentwickelten Rasse - berichtete, das Gott wie eine Furie im Universum wüten würde. Er sei von allen seinen Kreaturen enttäuscht und arbeitet sich systematisch durch das Universum, um alle bewohnten Planeten zu zerstören. Die Erde stünde auch auf seiner Liste.


melden
boehm22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

18.04.2005 um 19:15
Verkündet von:
Monte Kim Miller, Anführer der 'Concerned Christians'

Lehre:
Schon 1998 reisten die ersten Anhänger der amerikanischen radikal-christliche Sekte 'Concerned Christians' (Besorgte Christen) als Touristen nach Israel ein. Ihr Anführer Monte Kim Miller hatte sie davon überzeugt, dass zur Jahrtausendwende der Weltuntergang bevorstünde. Sie wollten deshalb am 31. Dezember 1999 Selbstmord begehen, um 'ewiges Leben im Jenseits' zu finden. Miller glaubt, dass sie drei Tage nach ihren Freitod in Jerusalem wieder auferstehen würden - 'Jesus Christus starb am Kreuz, und auch wir haben die Pflicht zu sterben'. Ob Monte Kim Miller zur Jahrtausendwende sterben wird, kann man heute noch nicht sagen. Aber eines ist Sicher - seine Gehirnzellen taten es schon vor längerer Zeit.


melden
calimero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

18.04.2005 um 19:33
Anhang: wirwarten.jpg (5,32 KB)
Irgendwann werden wir es ja wissen :-)

Am Anfang erschuf der Mensch Gott.

Friedrich Nietzsche


melden
t.durden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

18.04.2005 um 19:35
Das Orakel prophezeit den nächsten Papst

Von Sandra Fomferek

In Rom versuchen derzeit 115 Kardinäle einen neuen Papst zu wählen. Die Welt rätselt, wer es wird. Dabei steht er längst fest - glaubt man dem Orakel.

Rom - Die Prophezeiungen des heiligen Malachias offenbar: Der neue Papst könnte ein Italiener werden. Freilich nennt Malachias nicht den Namen des Pontifex - er spricht in seinen Aufzeichnungen etwas nebulös vom Kirchenoberhaupt, der im Zeichen "De Gloria Olivae - Ruhm des Olivenbaums" stehen wird. Im Bischofswappen des Mailänder Erzbischof Dionigi Tettamanzi findet sich ein Ölbaum - passt das zur Voraussage des irischen Zisterzienser-Mönchs und Erzbischofs von Armagh (1094-1148), der bereits seit dem 12. Jahrhundert zutreffend die kommenden Päpste benannt haben soll?

In kurzen Stichworten beschreibt Malachias in 111 Prophezeiungen die zukünftigen Kirchenoberhäupter. Das Orakel mit den verschlüsselten Botschaften beginnt bei Papst Coelestin II (1143-1144).

Malachias "Prophetia de summis pontificibus" sollen von dem Benediktiner-Pater Wion aufgeschrieben worden sein. 1595 erschien erstmals eine gedruckte Fassung, herausgegeben von Giorgio Angelieri zu Venedig. Zweifler gehen aber davon aus, dass die Prophezeiungen nicht aus der Feder Malachias stammen, sondern auf den heiligen Filippo Neri zurückzuführen sind.

Als "Pastor angelicus - engelsgleicher Hirte" wurde beispielsweise Pius XII betitelt - Bewohner Roms gaben Pius XII den Kosenamen "Angelo bianco", als er nach der Bombardierung der Stadt im Zweiten Weltkrieg in den Trümmern erschien. "Pastor et nauta - Hirte und Seefahrer" lautete die Prophezeiung für Johannes XXIII. Orakelgläubige fanden auch dafür die perfekte Erklärung: Seine Eltern verdienten als Kleinbauern ihren Lebensunterhalt und Johannes XXIII. war vor seiner Berufung Patriarch von Venedig. "Flos Florum - Blume der Blumen" lautete die Prophezeiung für den Kirchenfürsten Paul VI. Und: Sein Wappen zieren drei Lilien. Der halbierte Mond "De Medietate Lunae" stand für Papst Johannes Paul I an. Halbmond? Papst? Keine Frage: Das Pontifikat dauerte nur 33 Tage, knapp eineinhalb Monde.

Johannes Paul II war "De Labore Solis" zugesprochen. "Sonnenfinsternis" lautet eine mögliche Übersetzung der Prophezeiung. Das würde ja Sinn machen, denn Karol Wojtyla wurde am Tag einer Sonnenfinsternis geboren. Eine andere Interpretation geht von der Übersetzung "Vom Drangsal der Sonne" aus - das konnte als Zeichen für die vielen Reisen des Papstes gedeutet werden.

Danach folgt in der Prophezeiung das Papstmotto "De Gloria Olivae", doch die Entschlüsselung des Rätsels trifft je nach Auslegung auf mehrere Kandidaten zu: Der Ölbaum könnte als Zeichen des Friedens gesehen werden. Als Kirchenoberhaupt käme demnach auch der französische Kardinal Jean-Marie Lustiger in Frage, der vom Judentum zum Katholizismus konvertierte und sich stets für die Versöhnung von Juden und Christen engagierte. Eine andere Deutung geht davon aus, dass der kommende Papst aus dem Mittelmeerraum stammen wird. Der Erzbischof von Florenz, Ennio Antonelli, hätte nach der Weissagung Chancen - immerhin stammt er aus Umbrien, der Region der Olivenbäume.

Der letzte Papst wird nach dem Malachias-Orakel "Petrus Romanus - Petrus, der Römer" sein. Um ihn ranken sich düstere Visionen, denn während seines Pontifikats soll die Siebenhügelstadt (Rom) zerstört werden. In naher Zukunft ist der Weltuntergang aber nicht absehbar: Erst ab dem Jahr 2800 rechnete Malachias mit dem endgültigen Verfall der Kirche.

Die Kirche sagt, man soll vergeben.
Vergebung ist eine Sache zwischen ihnen und Gott.
Mein Job ist es ein Treffen zu aragieren.
(John W. Creasy US-Marins)


melden

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

19.04.2005 um 13:21
genau diese widersprüchlichen auffassungen zu malachias sollten vielleicht geklärt werden.

nach dem post von boehm22 wird die ewige stadt (rom) unter dem kommenden papst zerstört


und nach T.Burden(in deiner signatur steckt ein tippfehler)
wir die siebenhügelstadt (rom) unter dem übernächsten papst zerstört.

ja was nu?! ölbaum = ende roms oder petrus = ende roms? gibt es einen link, eine info, die hierrüber klarheit schaft?


grüße und dank
ankh


melden

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

19.04.2005 um 14:54
Petrus, wurde zwar von " Jesus " Fels genannt. Das ist aber schon alles, was Petrus mit dem Wort Fels zu tun hat. " Jesus " selber ist der Felsen, der für Ungläubige zum Eckstein wird. Weder " Petrus " noch sonstjemand wurde Offiziell zum Papst erkoren. Menschen, habens sichs so gerichtet.

Im ALLEM kannst Du NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!


melden
kp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

19.04.2005 um 15:15
@boehm
Ich versteh den Bezug zu Maria nicht?!

Wär schön, wenn Du dazu mehr schreiben könntest, danke :)


melden

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

19.04.2005 um 15:31
@magus
in wie fern bringt uns dieser post in irgendeiner form der antwort näher "Ist der Papst der vorletzte?" erkläre es mir bitte, vielleicht bin ich ja zu blind zu erkennen.
du wolltest vermutlich einfach mal wieder darauf anspielen, dass die kirche nicht den wahren weg jesu darstellt - was hier off-topic ist. das mag sein aber die kirche ist es trotzdem zu verdanken, dass diese lehre noch so wach ist und ich glaube es ging nicht ohne verfälschung. doch glaube, ich wenn seine lehre so stark und so wahr ist, dann wird sie eines tages in ihrer wahrheit herausbrechen und wir werden wieder zu ihr zurückfinden (vielleicht schon bald, um den bezug zum thread wiederherzustellen :) ) und vielleicht, wenn nicht sogar wahrscheinlich wird diese wandlung aus der kirche heraus geschehen.

@kp
maria?? hab ich was verpasst?

grüße
ankh


melden
kp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

19.04.2005 um 15:37
@ankh

Die Frage hab ich mir auch gestellt ;)
Ich bezog mich hierrauf:

"Der Ölbaum wird auch als Bezug zur Gottesmutter Maria gedeutet (Wojtylas Marien-Kult), und Malachias sagt Unruhen, Spannungen und Umwälzungen voraus."

Was verbindet den Ölbaum und Maria?


melden
dux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

19.04.2005 um 21:34
Am 19.4 (19+4=23) um 18.02 (1+8+2=11) Uhr läuteten auf dem Petersdom die Glocken für den neuen Papst Benedikt XVI. Laut Nostradamus hätte es ja angeblich ein Mailänder sein sollen. Dem ist nun offenkundig nicht so. Manche Prophezeiungen sprechen aber auch davon, dass dieser Papst, sprich der 265. (2+6+5=13), nicht der letzte sondern erst der vorletzte vor dem 3.Weltkrieg ist. Jedoch soll er nur eine sehr kurze Amtszeit innehaben. Zumindest verheißt die Quersumme 13 nichts gutes für den neuen Papst Benedikt XVI. Und somit könnte demnach doch noch ein Mailänder vor dem 3.Weltkrieg das Amt des Papstes in Rom einnehmen, bevor er dann in dem Chaos des 3.Weltkrieges aus Rom flüchten muss, wie es bestimmte Prophezeiungen voraussagen.

Gruß Dux

www.wiesenfelder.de



In Zeiten, da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.
George Orwell



melden
Anzeige
kp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der nächste Papst der Vorletzte?

19.04.2005 um 22:17
@dux

Dazu was, das ich heute schonmal gepostet habe.
Mit freundlicher Unterstützung von weltverschwörung.de ^^



"Wer kennt sie nicht, die Päpsteprophezeihung des Malachias ?
Dem nach wäre Ratzinger also der letzte Papst bevor es richtig kracht.

Ich kenne die Meldungen der Medien in denen in letzter Zeit immer öfter behauptet wurde, daß es sich beim nächsten Papst (vor der jetzigen Wahl)
um den 265. Papst handeln würde.
Und ich habe aus den Medien sogar schon gehört, daß es sich um den 267. Papst handeln soll.
Aber 266.....das habe ich seltsamerweise nicht ein einziges mal gehört.

Bitteschön, die Prophezeihung mit der Durchnummerierung sämtlicher Päpste liegt vor

>>>http://www.calendersign.com/de/pr_malachias.html<<<

..jeder kann sich selbst überzeugen.
Und wer nicht an Prophezeihungen glaubt oder glauben will, dem sei gleich gesagt, daß der eben verstorbene 265. Papst mit dem Hinweis auf eine Sonnenfinsternis vermerkt worden ist.
Jeder weiß, daß er während seiner Amtszeit eine Sonnenfinsternis (11.8.99) erlebt hat.
Was aber kaum einer weiß, ist, daß er auch wärend einer Sonnenfinsternis geboren wurde.
Wie hätte er also präziser umschrieben werden können.
Dieser Sonnenfinsternispapst wird nun als der 265. beschrieben und rangiert in der Auflistung bei Malachias an vorletzter Stelle als 265. Papst.

Die Umschreibung des letzten Papstes heißt : "de Gloria Olivae"
Nun haben viele gegrübelt und gesucht wer oder was damit gemeint sein könnte. Spekulationen gingen meistens dahin, daß es sich um einen Kardinal der einen Olivenbaum im Wappen führt handeln müßte.

Aber, frage ich, hat Woytila denn eine Sonnenfinsternis im Familienwappen oder sonst wo gehabt ?

Es handelte sich bei den Umschreibungen der anderen Päpste keineswegs immer nur um ein Familienwappen oder die Insignien eines Wappens der Geburtsstadt des jeweiligen Papstes.

Sondern es handelte sich oft auch um eine symbolische Umschreibung von einem oder mehreren besonderen Ereignissen wärend der Zeit eines Pontificates.

Kommen wir also zu der Umschreibung des 266. und nach Malachias letzten Papstes.

"De Gloria Olivae" = "Vom Ruhm der Olive"

Das mag sich im ersten Moment komisch anhören, aber die Umschreibungen waren immer kurz gehalten und mit dem lateinischen "Olivae" muß nicht ausschließlich die Frucht des Olivenbaums gemeint sein
,es könnte sich genauso gut um den Baum selbst oder aber um einen Zweig dieses Baumes handeln.

Nun stellt sich die Frage was ist der Ruhm eines Olivenbaumes oder Zweiges ?
Wodurch wurde jemals in den Überlieferungen ein Olivenbaum oder - Zweig berühmt ?

Also ich weiß nur von zwei Beispielen. Das eine mal war es der Ölbaum im Neuen Testament vor dem Jesus kniend betete und Blut geschwitzt hat,

Das andere mal war es der Olivenzweig im Schnabel der Taube die von Noah ausgesandt geworden war um an ihrem Ausbleiben bzw Zurückkehren zu ersehen ob nach all dem Wasser der Sintflut wieder trockenes Land aufgetaucht war.

Kennt jemand anderer noch eine relevante Überlieferung , welche die Pflanze "Olive" vergleichbar berühmt gemacht hat ?

Doch, da wäre noch eine...

Die Attribute bzw Symbole der hellenischen Göttin Athene waren eine Eule
und der Olivenbaum.
Immerhin, sie war die Kriegsgöttin der Hellenen.
Und Athen hatte noch vor Rom in der Antike eine vergleichbare zentrale weltgeschichtliche Bedeutung.
Was wiederum eine Übereinstimmung mit anderen Prophezeihungen bezüglich eines 3.Wk's ergäbe.
(näheres in meinem Post, in Threat 666 die Zahl.....)

Doch zurück zu Ratzinger (er ist Bayer und auf bayrisch ist "Ratz" die Bezeichnung für Ratte.) *g*

Wie ich in einem Post im Threat "666 die Zahl des Esels" schon erläutert habe, fand der Beginn der in der Apokalypse beschriebenen Ereignisse in Deutschland statt.

Die Apokalypse dokumentiert einen bestimmten Zeitabschnitt, eine Phase von weltverändernden Ereignissen...einen Umbruch.
( Daß es sich dabei kaum um einen einzigen Tag >>"jüngster Tag"<< handeln kann, geht schon aus der Fülle der beschriebenen Ereignisse hervor )
Was liegt näher, als das der letzte Papst ein Deutscher ist und sich damit der Kreis, der mit dem 1.Wk begonnen hat, schließt ?

Das versöhnende Ende mit dem Olivenzweig Noahs nach der Sintflut
und der, dem versöhnendem Ende vorangehenden Vergeltung, welche symbolisch durch den Ölbaum vor dem Jesus vor Todesangst Blut schwitzen mußte .
Dadurch kommt auch die Schuld der Menschen zum Ausdruck ...da sie ihn ja nicht einmal gefoltert und ermordet haben, sondern noch abertausende Male danach immer wieder..denn Jesus sagte deutlich :

"Was ihr dem geringsten eurer Brüder tut, das habt ihr mir getan."

Ein Deutscher also, das erste mal in der Nachkriegszeit...

Da fällt mir das Lied der Linde ein
(eine Prophezeihung in Gedichtform, die im 19. Jh auf mysteriöse Weise in einer hohlen Linde gefunden wurde und deren Verfasser nicht bekannt ist.)

Dort ist unter anderem auch von der großen Schuld der Deutschen gegenüber anderen Völkern die Rede, die ihnen schließlich verziehen wird.

Einen Deutschen zum Papst wählen ?....doch, das würde ich schon als ein Verzeihen der Völker bezeichnen.

Die zeitlichen Umstände und Ereignisse die nach diesem Verzeihen im Lied der Linde beschrieben werden, lassen keinen Zweifel offen, daß es sich dabei um apokalyptische Zustände handelt.

Wann ?
Nun, er ist bereits 79 Jahre alt....der Mayakalender und andere lassen grüßen
Wobei ich mich hier durchaus nicht auf ein genaues Datum festlegen will...obschon sich das eine oder andere anbieten würde."

Also doch der letzte - allerallerletzte Papst?!


melden
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
USA Wahlen 20121.002 Beiträge
Anzeigen ausblenden