Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

136 Beiträge, Schlüsselwörter: Österreich, Wien, Bundespräsident, Bundeskanzler, Rücktritt, FPÖ, SPÖ, Faymann
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 09:32
@insideman
insideman schrieb:Ich verharmlose hier sicher nicht den Nationalsozialismus
Indem du die Fpö Verharmlost und verteidigst machst du dies aber.

@Lambach
Währe mir nicht bekannt das die AFD Nationalsozialistischen thesen anhängt wie zb das Österreich kein eigenständiger staat ist.

@Narrenschiffer
Narrenschiffer schrieb:Und jetzt räumt ein Kornblümler bei der ersten Runde der BP-Wahl ab ... ob er Drei-Bier-Strache wegputscht wie seinerzeit Haider?
Eienr der wie gesagt Österreich nicht als eigenen Staat anerkannt. Aber wegputschen weniger. Bisher war er immer jemand im Hintergrund...

Das Präsidentenamt ist da noch eines wo er nicht unbedingt im vordergrund steht wie zb der Kanzler..


melden
Anzeige
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 09:40
richie1st schrieb:Ängstlich? Wenn du als Demokrat rechts wählst, ist das so, als würdest du dich als Umweltschützer für mehr Umweltverschmutzung einsetzen. Da kannst du dir auch selbst ins Knie schießen...
das kann man so nicht stehen lassen.
die republikanische partei in amerika ist auch eine rechte partei.
das ergebnis deren politik ist bekannt.
amerika ist demokratisch freiheitlich und das erfolgreichste land der welt.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 09:58
interrobang schrieb:Währe mir nicht bekannt das die AFD Nationalsozialistischen thesen anhängt wie zb das Österreich kein eigenständiger staat ist.
Und die FPÖ macht das? Wusste ich nicht ...


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 10:13
@Lambach

Tut die FPÖ auch nicht. Lediglich die Burschenschaft (in der Herrn Hofer Ehrenmitglied ist) Marko-Germania Pinkafeld hat dies in ihrer Festschrift von 1994 so eingetragen, bzw. noch an einem Großdeutschen Reich festhalten wollen.

Inwiefern Herrn Hofer diese Festschrift vertritt sei ja mal dahingestellt. Aber dass er sich, sollte er Präsident werden, von dieser Burschenschaft nicht abwenden will spricht Bände...


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 10:20
WacciusBaccius schrieb:Inwiefern Herrn Hofer diese Festschrift vertritt sei ja mal dahingestellt. Aber dass er sich, sollte er Präsident werden, von dieser Burschenschaft nicht abwenden will spricht Bände...
Ja. Dennoch war die Frage, wieso die AfD die Nähe zur FPÖ sucht, obwohl lt. @interrobang der Unterschied zwischen AfD und FPÖ darin besteht, daß die Afd sich im Gegensatz zur FPÖ von nationalsozialistischem Gedankengut distanziert.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 10:25
interrobang schrieb:Indem du die Fpö Verharmlost und verteidigst machst du dies aber
Das ist eine interessante Logik. Man verharmlost den Nationalsozislismus, wenn man nicht der Meinung ist, dass die FPÖ und die AfD dasselbe sind.

Ich kann nur für mich sprechen, aber so viel Allohol könnte ich nicht trinken um das zu behaupten.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 10:27
@Lambach
Weil die rechtspopulistischen Parteien Europas zusammenspannen um ihre Anliegen auf europäischer Ebene durchzubringen...und da nimmt mans halt nicht so genau mit der Gesinnung. Die FPÖ hat nunmal diesen Status innerhalb Österreichs.. wie der Front National in Frankreich seinen Status hat... und damit macht man Stimmen im Europarat... nicht mit Randparteien.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 10:27
interrobang schrieb:Indem du die Fpö Verharmlost und verteidigst machst du dies aber.
FPÖ-Wähler verharmlosen den Nationalsozialismus?
Ui, ui, ich hoffe (für dich), daß du so einen Unsinn nicht im Realleben von dir gibst - das könnte unter Umständen teuer werden ...


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 10:31
@Lambach
Lambach schrieb:Und die FPÖ macht das? Wusste ich nicht ...
Man lernt halt immer dazu. Dazu wurde aber schon genug verlinkt.
Lambach schrieb:Ui, ui, ich hoffe (für dich), daß du so einen Unsinn nicht im Realleben von dir gibst - das könnte unter Umständen teuer werden ...
Dem Strache darf man sogar nähe zum Nationalsozialistischen Gedankengut nachsagen. Ist Gerichtlich bestätigt.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 10:35
interrobang schrieb:Dem Strache darf man sogar nähe zum Nationalsozialistischen Gedankengut nachsagen. Ist Gerichtlich bestätigt.
Ich nehme an, er hatte dementsprechende Aussagen dahingehend getätigt.

Das sollte aber kein Freibrief sein, einer ganzen Wählerschaft Verharmlosung des Nationalsozialismus zu unterstellen.
interrobang schrieb:Man lernt halt immer dazu. Dazu wurde aber schon genug verlinkt.
Dann bitte ich um nur einen Link, wo "die" FPÖ der These anhängt, Österreich sei kein eigener Staat.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 10:38
@Lambach
Lambach schrieb:Das sollte aber kein Freibrief sein, einer ganzen Wählerschaft Verharmlosung des Nationalsozialismus zu unterstellen.
Wo hab ich das den gemacht? Es wählen ja auch auch die Politisch ungebildeten die FPÖ. Das merkt man sehr deutlich wen sich FPÖ wähler über sozialabbau beschweren. Immerhin ist der abbau von Sozialleistungen das zweite steckenpferd der FPÖ.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 10:40
interrobang schrieb:Wo hab ich das den gemacht?
Wie sonst soll man diese Aussage verstehen?
interrobang schrieb:Indem du die Fpö Verharmlost und verteidigst machst du dies aber.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 10:42
@Lambach
Soweit ich weis hat @insideman die FPÖ nicht gewählt. Wen du etwas anderes weist nur raus damit.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 10:45
@interrobang

Keine Ahnung, was er wählt, aber da FPÖ-Wähler offensichtlich die FPÖ "verharmlosen" trifft es auf sie mit Sicherheit zu.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 11:22
Ich habe und werde nie die FPÖ wählen. Weder die Partei noch sonst irgendjemanden von denen.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 12:25
Ich bin gespannt was die SPÖ tun wird.
Wie sie wieder zu einer Regierungspartei werden wollen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 12:29
@EvilParasit
Wird sehr interessant... die strategie eher rechte Politik zu machen hat ja nicht so gut funktioniert... Bin ja gespannt ob sie sich wieder beim Sozialismus einfindet..


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 12:50
@interrobang

Die ÖVP will den Kurs unbedingt weiter führen.
Wenn sich die neue Spö nicht mit der Övp einigt, und wieder nach rechts rückt, wirds wohl neuwahlen geben.

Dann haben wir jedoch Strache als Kanzler...


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 15:51
@interrobang

Wird sehr interessant... die strategie eher rechte Politik zu machen hat ja nicht so gut funktioniert... B

Meinst du die 180 Grade Wende von "Flüchtlinge willkommen" zu "Wir müssen einen Grenzzaun bauen" oder verwechsle ich da was?


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 15:57
@Pallas
Ja die meine ich. Diese Grossmachtfantasie das Österreich in der Balkankonferenz die komplette route dichtmacht...

es währe besser gewesen die Strafverfolgung geneerel zu verstärken.


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden