Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

136 Beiträge, Schlüsselwörter: Österreich, Wien, Bundespräsident, Bundeskanzler, Rücktritt, FPÖ, SPÖ, Faymann

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 15:58
Die SPÖ (wie auch die SPD in Deutschland) wird erst wieder Erfolg haben, wenn sie wieder sozialdemokratische Politik macht.
Die Ansichten anderer Parteien zu kopieren, hat noch nie funktioniert, da laufen die Wähler lieber zum Original ...


melden
Anzeige

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 16:48
Mir scheint, euch in Deutschland ist nicht klar, dass es bei dem aktuellen Umbruch weit weniger um den Erfolg der FPÖ geht als um den Niedergang der beiden Großparteien.

Bei der Präsidentenwahl haben beide der Koalitionskandidaten weit weniger Stimmen bekommen als ein Grüner, der eigentlich seit Ewigkeiten von der politischen Landkarte verschwunden war, oder eine Dame, die mit Politik eigentlich ganz allgemein sehr wenig am Hut hat und wohl in erster Linie gewählt wurde weil sie zu keiner Partei gehört.
(Und dass der Hofer wirklich Präsident wird, ist übrigens noch lange nicht gesagt.)

Bei den letzten Nationalratswahlen sind gleich zwei neue Parteien aus eigener Kraft ins Parlament gekommen - was in den 60 Jahren davor nur eine einzige andere Partei, die Grünen, geschafft hat. (mit "aus eigener Kraft" meine ich, es sind keine Splittergruppen anderer Parteien). Von denen war die eine ein Projekt eines offenbar gelangweilten Milliardärs, und die andere ist erst ganz kurz vor der Wahl überhaupt in Erscheinung getreten, sodass kaum jemand irgendwas über sie wusste.
Die Wähler waren so angepisst von der Regierung, dass sie einfach alles gewählt haben, egal wie abstrus.

Was ich damit sagen will: Alles, was nicht SPÖ oder ÖVP ist, legt zu, nicht nur die FPÖ.


Es ist einfach vielen klar geworden, dass Österreich völlig unreformierbar ist und langsam, aber sicher auf einen Abgrund zusteuert, solange wir de facto von zwei alten Herren namens Pröll und Häupl regiert werden, die - auf Nationalebene - niemand gewählt hat, und denen der Wählerwille weitgehend wurscht sein kann. Denn im Zweifelsfall kann man es sich eh wieder in einer großen Koalition gemütlich machen. Wie man eben bei der oben erwähnten Nationalratswahl gesehen hat: Alle gewinnen, außer wir? Macht nix, wir wurschteln einfach weiter wie bisher.

Und so sind wir jetzt in einer Situation, die noch bis vor kurzem unvorstellbar war: SPÖ und ÖVP könnten tatsächlich bei der nächsten Wahl keine 50% mehr erreichen.

Ja, wahrscheinlich wird die FPÖ davon profitieren, und wahrscheinlich wird das für Land keine tolle Zeit. Aber wir hatten in jüngerer Vergangenheit schonmal die FPÖ in der Regierung, für drei Jahre sogar als gleich starker Koalitionspartner. Und trotzdem haben wir es überlebt, ganz ohne neue Konzentrationslager und Angriffskriege.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 17:20
@MareTranquil
MareTranquil schrieb:Was ich damit sagen will: Alles, was nicht SPÖ oder ÖVP ist, legt zu, nicht nur die FPÖ.
Im Vergleich zu den anderen hat FPÖ aber wohl ganz stark zugelegt und das ist eben das Problem. Aber was wundert mich das bei einem Land welches sich statt für eine heldenhafte Revolution gegen die Nazis für den Anschluss an das Deutsche Reich entschieden hat, schließlich war die österreichische Bevölkerung damals sogar von Hitler begeistert, vll sogar mehr als die deutsche selbst...


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 18:20
@Venom
Venom schrieb: Aber was wundert mich das bei einem Land welches sich statt für eine heldenhafte Revolution gegen die Nazis für den Anschluss an das Deutsche Reich entschieden hat, schließlich war die österreichische Bevölkerung damals sogar von Hitler begeistert, vll sogar mehr als die deutsche selbst...
Manche Leute sind eben nicht an einer Diskussion interessiert, verstehe schon.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 18:32
interrobang schrieb:Ja die meine ich. Diese Grossmachtfantasie das Österreich in der Balkankonferenz die komplette route dichtmacht...
Das hat vor allem Kurz unglaubliche Zustimmung der in Bevölkerung gebracht. Durch das Vorgehen ist er der einzige der einen Kanzler Strache verhindern kann.
interrobang schrieb:es währe besser gewesen die Strafverfolgung geneerel zu verstärken.
Und das nicht erst seit eben.
MareTranquil schrieb:Bei der Präsidentenwahl haben beide der Koalitionskandidaten weit weniger Stimmen bekommen als ein Grüner, der eigentlich seit Ewigkeiten von der politischen Landkarte verschwunden war, oder eine Dame, die mit Politik eigentlich ganz allgemein sehr wenig am Hut hat und wohl in erster Linie gewählt wurde weil sie zu keiner Partei gehört.
Zu der momentanen Unbeliebtheit von ÖVP und SPÖ muss man aber auch sagen, dass beide Parteien nicht sehr motiviert waren, den BP zu stellen.

Kohl war ohnehin nur die xte Wahl, hätte man von Beginn weg alles auf die Karte Pröll setzen können, wäre der mit hoher Wahrscheinlichkeit BP geworden. Aber der will nicht.

Und auch Hundsdorfer war nie wirklich engagiert dabei.

Dazu die Umfragewerte von Beginn, da haben sich sehr viele SPÖ Wähler zu van der Bellen orientiert. Denn die Grünen als Partei sind von bundesweiten 22 Prozent so weit entfernt wie der IS vom Friedensnobelpreis.
Venom schrieb:Im Vergleich zu den anderen hat FPÖ aber wohl ganz stark zugelegt und das ist eben das Problem. Aber was wundert mich das bei einem Land welches sich statt für eine heldenhafte Revolution gegen die Nazis für den Anschluss an das Deutsche Reich entschieden hat, schließlich war die österreichische Bevölkerung damals sogar von Hitler begeistert, vll sogar mehr als die deutsche selbst...
Das Problem ist, dass man sich noch jahrelang quasi als erstes Opfer von Nazideutschland betrachtet hat, was natürlich fern jeder Realität ist.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 18:42
@insideman
insideman schrieb:Das Problem ist, dass man sich noch jahrelang quasi als erstes Opfer von Nazideutschland betrachtet hat, was natürlich fern jeder Realität ist.
Es gibt immernoch genug Össis die denken, dass Österreich gezwungen wurde sich dem Nazideutschland anzuschließen, unter anderem ein ehemaliger Klassenkamerad von mir.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 18:44
Venom schrieb:Es gibt immernoch genug Össis die denken, dass Österreich gezwungen wurde sich dem Nazideutschland anzuschließen, unter anderem ein ehemaliger Klassenkamerad von mir.
Das wäre der Fall gewesen, wenn man sich gewehrt hätte.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

10.05.2016 um 18:46
@insideman
insideman schrieb:Das wäre der Fall gewesen, wenn man sich gewehrt hätte.
So siehts wohl aus, aber man wollte sich halt nicht wehren aus bereits genanntem Grund.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

11.05.2016 um 07:34
so ich hab mir jetzt hier mal alles durchgelesen und finde hier echt vieles übertrieben von dir @interrobang.

Man kann zur FPÖ und zu den Grünen stehen wie man will/jeder will.
Aber bleiben wir gleich mal sachlich und schau dir mal an wieso es soviele Prostwähler gibt.
Nicht weil sie dumm sind aber was hat Rot/schwarz/grün zusammengebracht die letzten jahre?

Bundesheer Totgespart.. also iim akkutfall sind wir wehrlos quasi *damit mein ich ausrüstungen die veraltet sind etc.*
Polizeiposten sperren braucht ja keiner aber jetzt fehlen tausende polizisten.
ergo die präsenz von der Exekutive ist kaum gegeben in den städten.

weil ich noch gelesen habe von wegen Radikale klar gibt es links und rechts gehört eingedämmt.
wie ich schon gelesen habe u.a burschenschaftler ball u.a aber wer ist genau dort radikal?
geht eher von der linken fraktion aus *akademiker und studenten* und die braven steuerzahler zahlen alles schön brav
vom vermummungsverbot ganz zu schweigen wie man immer sieht.

Wenn man schon was behauptet sollte man abwegen und nicht nur immer alles nachplappern.

hilfe für diejenigen die es brauchen bzw nötig haben ja, aber es steigt zunehmend auch die kriminalität und das bestimmt nicht in österreich oder deutschland.
Der Zustrom war/ist zu groß und das auch schwarze schafe und terroristen dabei waren sah man ja. bzw weis ein jeder.
Grenzen gehören auf jedenfall geschützt.
Egal wer BP wird oder wer Regiert, alles andre wäre fatal.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

11.05.2016 um 07:52
@cobno
Aber wieso ausgerechnet den Brenner? Die Leute dort haben jahrelang gekämpft, dass diese Grenze fällt.
http://www.srf.ch/play/tv/10vor10/video/10vor10-vom-10-05-2016?id=0351a468-11a3-4358-9381-2be4e20a4812
(Beitrag: Stimmung am Brenner angeheizt)


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

11.05.2016 um 08:12
@Glünggi

hmm ich mag mich vielleicht irren aber ich denke es ist so wie es auch die medien schreiben.
seitdem die balkanroute zu ist, bleibt ihnen nur noch der weg über italien. soweit ich informiert bin macht ja frankreich zu italien das gleiche an der grenze kontrollieren. somit würde u.a alle bzw viele über den brenner kommen.
gibt natürlich alternativ routen um nach österreich zu gelangen klar.
aber sollte der brenner wirklich dicht machen, macht die schweiz auch dicht wie man ja schon gelesen bzw hörte mit Panzer und militär an den grenzen.
Bin gespannt inweiweit sich das noch entwickelt.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

11.05.2016 um 08:22
@cobno
Naja der eine im verlinkten Beitrag fragt sich halt auch, wieso nur den Brenner und die anderen Grenzübergänge nach Italien nicht. Ich hab da nicht wirklich den überblick, aber wenns so ist, dann find ichs schon n bisserl komisch.
Ja Frankreich hat schon lange dicht gemacht... eigentlich kurz bevor die Balkanroute auf touren kam... als die Flüchtlinge noch hauptsächlich über Italien nach Europa gelangten. Kurz nachdem Frankreich die Pforten geschlossen hat hat die Türkei ihre geöffnet.
Aber sicher macht die Schweiz auch dicht... das ist ja der Haken daran.. am ende machen alle dicht.
Wobei dicht ein relativer Begriff ist... da man keine Grenzen dicht kriegt. Nichtmal der eiserne Vorhang war zu 100% dicht. Baue Mauern und die Leute graben Tunnel.
Man wird in letzter Konsequenz nicht darum herum kommen auch im Innern zu kontrollieren, um das abzugreifen ,was durchgeflutscht ist.
Aber wenn wir Kontrollen im Innern haben brauchen wir keine an den Grenzen.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

11.05.2016 um 08:28
@Glünggi
Da gebe ich dir allerdings recht im letzten teil des absatzes von dir.
Wieso nur gerade der Brenner weis ich auch nicht. Weil es vielleicht gerade dieser Grenzübergang ist der Geschichtlicih gesehen zwischen italien und österreich eine rolle trägt?
kann muss nicht sein.
Denke das es noch schlimmer kommen wird und das was bislang war, nur der Anfang war.
Mal sehen ob die EU das in den Griff bekommt worauf ich aber wenig hoffnung dazu habe


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

11.05.2016 um 08:31
In der eu ist bislang jedes Feuer mit Brandbeschleuniger bekämpft worden. Zumindest nach derära Schröder.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

11.05.2016 um 08:38
@cobno
Diese Grenzschliessungssache ist halt einfach irgendwie fragwürdig... egal ob man dafür oder dagegen ist... irgendwie stimmt da etwas nicht ;)
Naja.. mal schauen obs mehr wird.. kommt halt auch auf Libyen, Syrien, Irak und die Türkei an.
Wenn in der Türkei ein Bürgerkrieg ausbricht wäre das sich ziemlich übel bezüglich dieser Thematik.
Aber Thema Thematik, wir sind glaub n bisserl Abseits des Topic's
Schauen wir mal was da kommen mag... oder nicht ;)


melden
Anzeige

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

11.05.2016 um 08:43
@Glünggi
richtig, man wird sehen. stehe auch dem türkei kurs eher skepsis gegüber aber mal schaun was unsere köpfe in brüssel sich ausdenken kann ja nur intressant werden :D

ps.: sehr angenehm mit dir zu diskutieren bzw zu schreiben hier.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

196 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden