Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

136 Beiträge, Schlüsselwörter: Österreich, Wien, Bundespräsident, Bundeskanzler, Rücktritt, FPÖ, SPÖ, Faymann
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:14
@gardner
?? Was willst du mir damit sagen? Kannst du die stelle die du meinst rauskopieren und sagen was du von mir willst?


melden
Anzeige

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:16
Vielleicht haben die Wähler rechter Parteien auch die Schnauze voll von einem Europa der Großkonzerne,von einem Brüssel indem nicht von den Bürgern gewählte Kommisare den Krümmungswinkel von Bananen bestimmen,von einer EZB,die Ländern Milliarden abpressen darf um damit ausländische Banken zu retten (Griechenland),von einem TTIP,das uns Genfraß bescheren wird usw

Ich würde den Anstieg der Stimmen für rechte Parteien nicht nur auf die falsche Asylpolitik unserer Frau Merkel schieben.Ich glaube,viele Menschen haben einfach nur Angst und das zu Recht.

Doch das Wählen rechter Parteien bedeutet nicht,daß die Zahl von Faschisten/Rassisten sprunghaft gestiegen ist,es ist eher ein Zeichen der Hilflosigkeit,die Menschen wissen sich anders nicht mehr zu helfen.

Das Beste,was man zur Zeit in D und auch in Ö tutn kann:
Gar nicht wählen gehen.

Wenn es unter 30?% Wahlbeteiligung gibt,ist eine Wahl ungültig.

Stellt Euch vor es sind Wahlen und keiner geht hin:
DAS wäre der richtige Denkzettel,statt Rechtspopulisten zu wählen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:18
@Buma
Buma schrieb:Das Beste,was man zur Zeit in D und auch in Ö tutn kann:
Gar nicht wählen gehen.
Nicht zu wählen ist generel das dümmste was man machen kann. Damit verschlimmert man nur alles.
Buma schrieb:Stellt Euch vor es sind Wahlen und keiner geht hin:
DAS wäre der richtige Denkzettel,statt Rechtspopulisten zu wählen.
Nö. Die Rechtsextremen würden dan regieren da diese ja wählen gehen.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:21
@Buma
Buma schrieb:Vielleicht haben die Wähler rechter Parteien auch die Schnauze voll von einem Europa der Großkonzerne,von einem Brüssel indem nicht von den Bürgern gewählte Kommisare den Krümmungswinkel von Bananen bestimmen,von einer EZB,die Ländern Milliarden abpressen darf um damit ausländische Banken zu retten (Griechenland),von einem TTIP,das uns Genfraß bescheren wird usw
Na, denen würd ich sagen "Willkommen in der Realität".
Aber vielleicht kann man ja in einer globalisierten Welt so wirtschaften wie in der Mitte des 20. Jahrhunderts oder davor. Nur, ich wollte dieses Experiment lieber nicht mitmachen...also für meine Kinder natürlich.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:23
@Buma
An Großkonzerne und TTIP denken wohl die wenigsten Protestwähler, die sich für rechts entscheiden.
Die wählen rechts, weil sie die sogenannte Willkommenskultur nicht mehr haben wollen.
Eine Kultur, die nicht Flüchtlingen hilft, aus Krisengebieten zu uns zu kommen, damit sie bei uns während der Krise sicher sind (und danach zurückkehren, um ihr Land wieder aufzubauen, sondern sie werden dem Volk gleich als "Einwanderer" verkauft.

Und das will eben dieses Volk nicht, da kippt die Stimmung und das Ergebnis sieht man jetzt- in D durch den Gewinn der AfD und in A durch den Rücktritt von Faymann und den Wahlsieg der FPÖ.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:24
@Fedaykin
Offensichtlich hast du keine Ahnung was Volksverhetzung bedeutet. Nächstes Mal einfach vorher die allgemein gültige Definition nachschlagen bevor man Worte völlig sinnfrei in Threads schleudert.
Volksverhetzung ist übrigens etwas, was man aber durchaus einer rechtsextremen Partei wie die FPÖ vorwerfen kann. Es gab da wohl einige "Zwischenfälle" in der Vergangenheit. Aber das ist alles nichts Neues. Opferrolle ist eine Form der Agitation der Rechten. Es gibt aber keine Toleranz für Intoleranz!


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:24
Die wenigsten Wähler rechter Parteien sind wirklich Rassisten.Sie sind PROTESTWÄHLER.
Wenn dies Protestwähler NICHT wählen gehen,landen die rechten Parteien wieder unter 5%.

Also wäre mit ungültigen Wahlen,wegen zu geringer Wahlbeteiligung NIEMAND legitimiert eine neue Regierung zu bilden.
DAnn müßten sich die bürgerlichen Parteien überlegen was sie tun,damit sie vom Bürger wieder gewählt werden.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:26
@richie1st
Also mit volksverhetzung kennt sich die FPÖ aus.
http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/488095/Susanne-Winter_Urteil-wegen-Verhetzung-bestaetig
http://www.focus.de/politik/ausland/heimatliebe-statt-marokkanerdiebe-rechtspopulistische-fpoe-entfernt-wahlkampfplakate...

@Buma
Buma schrieb:Also wäre mit ungültigen Wahlen,wegen zu geringer Wahlbeteiligung NIEMAND legitimiert eine neue Regierung zu bilden.
Oder wir führen gleich eine Militärdiktatur ein. Dan brauchen sich Bürger welche nicht wählen wollen gar nich tmehr mit Politik beschäftigen.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:27
@Buma
Wie bescheuert muss man denn dann eigentlich sein, wenn man als aufgeklärter, offener Demokrat, der gerne im Pluralismus lebt, eine rechtsextreme Partei zu wählen?


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:28
@Buma
Und Du meinst, die bürgerlichen Parteien überlegen sich dann eine rechter Gesinnung? Oder wie soll das dann Deiner Meinung nach weitergehen nach einer "ungültigen" Wahl?
Über Nacht wird aus der CDU eine Christlich -Rechte Demokratische Union und aus der SPD die Sozialdemokratisch-rechte Partei Deutschlands?

Vergiss es!


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:29
Entspricht das eine Bild von voriger Seite der Wahrheit? Ist das Hitlerblut in Österreich wieder am Fließen?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:29
@Buma
Nebenbei gibt es
Buma schrieb:ungültigen Wahlen,wegen zu geringer Wahlbeteiligung
bei normalen Wahlen meines wissens gar nicht.

@Venom
Ja das entspricht der Wahrheit...


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:30
@richie1st
Nicht bescheuert,sondern hilflos und ängstlich.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:31
@interrobang
Ja ich weiß, deswegen geht mir das Geheule und die Opferrolle so auf den Keks. Opfer-Täter-Umkehr ist ja ein beliebtes Mittel...


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:31
@richie1st

Volksverhetzung ist was momentan in AT passiert. Links hetzt gegen Rechts, Rechts hetzt gegen Links, VdB Wähler hetzen gegen Hofer Wähler, Österreicher hetzen gegen Ausländer, Medien hetzen gegen alles was bei 3 nicht auf den Bäumen ist (da die mittlerweile selber nicht mehr wissen, wem sie in den Hintern kriechen sollen)

Ich erkenne wage parallelen zu der Zeit um 1940.... Da wurde doch auch gegen Minderheiten gehetzt... Da wurden doch auch andere politische Lager denunziert und schlussendlich sogar komplett ausgeschlossen/ausgemerzt...

Beruht sich hier bei uns aber auf beide Seiten... Die Linken sind wenigstens genau so radikal wie unsere Rechten, das ist was mir gegen den Strich geht.... Wo bleibt die goldene Mitte?!


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:33
@WacciusBaccius
Wo hetzt man den gegen Rechts? Was du hetze nennst ist halt die Wahrheit.

Bring doch beispiele für hetze.
WacciusBaccius schrieb:Ich erkenne wage parallelen zu der Zeit um 1940.... Da wurde doch auch gegen Minderheiten gehetzt... Da wurden doch auch andere politische Lager denunziert und schlussendlich sogar komplett ausgeschlossen/ausgemerzt...
Und die Politischen erben bekammen bei der wahl ein drittel der stimmen.
WacciusBaccius schrieb:Wo bleibt die goldene Mitte?!
Die währe VdB.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:33
@Interobag
In D gibt es diese Regel.Weiß aber nicht mehr genau ob die Wahlbeteiligung nun unter 20 oder 30% liegen muß.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:33
@interrobang
Soll heißen, das kann er genau einmal machen. Die darauf gewählte Regierung kann dann ein Absetzungsverfahren initiieren. Ich weiß nicht, ob es das alles dann für ihn wert wäre.
Ganz abgesehen davon hast Du mir auf meine ursprüngliche Frage nicht geantwortet:

Warum sollten sie denn politisch ungebildet sein, wenn sie scheinbar erkennen, dass eine BP-Wahl in Österreich die tatsächlichen Machtverhältnisse sehr gering wenn überhaupt beeinflusst, und sich daher genau diese Wahl für ihre Proteststimme aussuchen, anstatt eine viel wichtigere Nationalratswahl..??
Oder meinst Du wirklich, der BP hätte mehr Macht als der Nationalrat??


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:34
WacciusBaccius schrieb: Die Linken sind wenigstens genau so radikal wie unsere Rechten, das ist was mir gegen den Strich geht.... Wo bleibt die goldene Mitte?!
Wusste noch gar nicht, dass es in Österreich auch Linke gibt. Wie heißen die denn? Kenn mich da nicht so gut aus, weil ich aus D bin.


melden
Anzeige

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 15:35
@Buma
Buma schrieb:Nicht bescheuert,sondern hilflos und ängstlich
Hilfslose und Ängstliche sollten also rechtsextreme Parteien wählen? Das hat ja iwie rein garnichts mehr mit der Hilfslosigkeit und Angst zu tun sondern mit Rassismus, Hass und Unwissen.

@interrobang
Wow... Genau wie damals als Hitler in AUT einmarschierte und die Mehrheit des Volkes zujubelte...


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden