Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

941 Beiträge, Schlüsselwörter: Attentat, Islamismus, Tunesien, Radikalisierung, Amokfahrer, Nizza
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 01:38
@Warhead
parabol schrieb:In den 70ern wurde der Linksterrorismus zerschlagen, denn es gab weitreichende Gesetze gegen Linksextreme (z.B. Berufsverbote)
Das kannst du doch mit dem Islam gar nicht vergleichen.

Das waren ein paar überschaubare KPD´ler die zb. nicht lehrer oder generell beamte werden dürften. Sie standen in den 70ern auch vor unserer schule mit megafon und versuchten auf dieses berufsproblem aufmerksam zu machen.

Die hatten aber wiederum mit dem RAF nicht viel zu tun außer das die gesinnung gleich oder ähnlich war.

Dagegen ist für den staat, geheimdienste und ermittler der Islam ein beinahe undurchsichtiiges geflecht das sich über die fast ganze welt zieht.


Allerdings, mit berufsverboten allein war den wirklich radikalen RAF-terrorisiten nicht beizukommen.*lach*


melden
Anzeige

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 01:56
@aero
aero schrieb:Das kannst du doch mit dem Islam gar nicht vergleichen.
:ask:

Bitte differenzieren.
In Nizza haben wir es mit
dem gefährlichsten und unberechenbarsten extramradikalen IslamistischenTerrorismus zu tun.
Der selbst ernannte Kalif des IS, Abu Bakr al-Bagdadi, zeigt sich selten. Nur eine Videobotschaft gibt es von ihm und wenige aktuelle Tonbandaufnahmen. Al-Adnani ist öfter zu hören. Seine Stimme gilt als gefährlich, sie animiert zunehmend islamistische Einzeltäter auch in Europa und Nordamerika.

"Wenn du einen ungläubigen Amerikaner oder Europäer töten kannst, speziell die schmutzigen Franzosen, dann vertraue auf Allah und töte ihn auf jede erdenklich Art und Weise", empfahl Al-Adnani in einer Audiobotschaft im September 2014.

"Schlage seinen Kopf mit einem Stein ein, schlachte ihn mit einem Messer oder überfahre ihn mit einem Auto, wirf ihn von einem hohen Ort, erwürge ihn oder vergifte ihn!" Und diese 42-minütige Rede war keine plumpe Drohung. Sie war eine Kriegserklärung.

Und die Lossprechung eines jedes Attentäters von aller Verantwortung: "Frag niemanden nach Rat und verlange nicht nach irgendeinem Urteil. Töte die Ungläubigen, egal ob Zivilisten oder Militärs!"
http://www.welt.de/politik/ausland/article157100189/So-herrscht-der-Goebbels-des-Terrorkalifats.html

Dieser Terror hat gleichviel oder wenig mit Islam zu tun wie Opus Dei mit Christentum.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 02:04
@lilit
Ein äusserst suboptimales Beispiel...Ratzinger ist Mitglied bei Opus Dei.
Cirka ein Prozent der Muslime sind den Salafisten zuzurechnen


melden

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 02:12
@Warhead
Stimmt, in Proportionen stimmt es nicht,
aber die Märtyrerbereitschaft von Islamistengruppen
Skrupellosigkeit und Hass gegen alles Andersdenkende
ist momentan
grössere
Gefahr für Weltgemeinschaft


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 02:14
@lilit
lilit schrieb:In Nizza haben wir es mit
dem gefährlichsten und unberechenbarsten extramradikalen IslamistischenTerrorismus zu tun.
:ask:

Das war im höchstfalle ein sympathisant des IS. Der IS wußte von dem anschlag in Nizza auch nichts. Lobte aber das attemtat im nachhinein.

Dieser typ in Nizza war eine zerissene persönlichkeit der seinen ego-haß auf die gesellschaft übertrug.

Und es sind meist solche charaktere die mental "zwischen den stühlen" hängen, mit sich selber unzufrieden sind, und im grausamen agieren des IS oder auch anderer terroristen eine berufung sehen.
lilit schrieb:Dieser Terror hat gleichviel oder wenig mit Islam zu tun wie Opus Dei mit Christentum.
Leider berufen sich die meisten Islamterroristen auch auf den Islam.

Hier sind die gemäßigten wahren Islamgläubigen weltweit gefragt etwas gegen das schänden der aufrichtigen Islamrelegion zu unternehmen.

Inzwischen wirken statements von aufrichtigien muslimischen organisationen nach solchen anschlägen, "..wir verurteilen auf das schärfste jede gewalt .." nicht mehr sooo glaubwürdig.

Aber was will man von einer religion erwarten die ihre eigenen frauen unterdrückt bzw. quasi mundtot macht.


melden

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 02:23
aero schrieb:Allerdings, mit berufsverboten allein war den wirklich radikalen RAF-terrorisiten nicht beizukommen.
Die Berufsverbote haben geholfen das extremistische Umfeld trockenzulegen.


Beim Kampf gegen den Islamismus in Frankreich oder Deutschland kann die Polizei kaum
Erfoge vorweisen.
Ich hätte eigentlich Razzien, massenhafte Wohnungsdurchsuchungen, Massenfestnahmen erwartet. Aber es passiert doch nix seitens der Polizei.
In den USA passiert übrigens auch nix.


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 02:25
@parabol
parabol schrieb:Die Berufsverbote haben geholfen das extremistische Umfeld trockenzulegen.
Na ja, sagen wir mal ein symphatisierendes umfeld.


melden

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 02:30
parabol schrieb:Beim Kampf gegen den Islamismus in Frankreich oder Deutschland kann die Polizei kaum
Erfoge vorweisen.
Ich hätte eigentlich Razzien, massenhafte Wohnungsdurchsuchungen, Massenfestnahmen erwartet. Aber es passiert doch nix seitens der Polizei.
Ähm, gibt es doch in Frankreich, oder was meinst du, woher die festgenommenen verdächtigen Mittäter herkommen?
Etliche Anschlagsversuche wurden zudem vereitelt ...

Weshalb hätte man in Deutschland jetzt das selbe machen sollen? Mit welchen Anhaltspunkten? Aber hier wurden in der Vergangenheit auch schon etliche Wohnungen gestürmt und mutmaßliche Islamisten festgenommen ...

Die Erfolge in Deutschland sind, dass so wenig passiert ...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 05:54
@parabol
Dein Programm lautet also blinder Aktionismus...action action action...show show


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 09:12
parabol schrieb:Ich hätte eigentlich Razzien, massenhafte Wohnungsdurchsuchungen, Massenfestnahmen erwartet. Aber es passiert doch nix seitens der Polizei.
Es werden schon razzien usw. durchgeführt. Aber was uns so ärgert ist das sie im nachhinein, nach solchen attentaten, quasi nur noch wie ein tropfen auf dem heißen stein wirken.

In unserem denken gehört ein täter bestraft. Damit die, die durch straftäter oder terroristen leiden müßen eine art der genugtuung empfinden können. Auch nicht beteiligte, die nicht opfer wurden, aber auch ein schmerz-und verlustgefühl aufgrund dieser taten haben, wollen eine genugtuung empfinden.

Und mit diesen selbstmordattentaten erreichen es die täter das wir NICHT im nachhinein ein gefühl der aufklärung der tat und eine verurteilung des täters haben.

Wenn dann auch noch die vita der meisten dieser attentäter im nachhinein bekannt wird, sprich, das viele von ihnen selber eine gestörte beeinflußbare persönlichkeitstruktur haben macht uns das nicht nur fassungslos, sondern erzeugt auch noch wut und ärger in uns.
Neue Details bekannt
Nizza-Täter plante Amokfahrt akribisch
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_78436994/nizza-terror-taeter-plante-amokfahrt-akribisch.html


melden

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 10:24
@aero
aero schrieb:Und mit diesen selbstmordattentaten erreichen es die täter das wir NICHT im nachhinein ein gefühl der aufklärung der tat und eine verurteilung des täters haben.
Naja sie erhalten das Todesurteil und vollstrecken es an sich selbst.
Seien wir froh dass sie nichts von Fernzündern (mit Ausnahme von Boston) und Scharfschützengewehren halten (Washington).
Sie könnten einiges mehr Schaden anrichten, wenn ihnen ihr Leben etwas wert wäre.
Daraus kann man ja auch eine Genugtuung ziehen, wenn mans braucht.


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 10:54
@Glünggi
Glünggi schrieb:Naja sie erhalten das Todesurteil und vollstrecken es an sich selbst.
Aber nicht so das es unser rechtsempfinden befriedigt.


melden

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 11:23
@aero
Naja ich weiss nicht.... der Typ in Nizza hat rumgeschossen und Menschen getötet und mit dem LKW Leute überfahren. Da geht's doch auch mit unserm Rechtssystem konform, dass er dann durch die Polizei erschossen wird?
Und wenn er sich selbst das Leben nimmt durch ein Attentat... nun ja.. shit happens.. was willst machen? Wenn jemand seine Familie und sich selbst tötet kannst auch nichts machen. Ist dann nunmal so.
Im Mittelalter hat mal ein Papst seinen Vorgänger ausgegraben und ihm den Prozess gemacht ;)
Aber was bringts?
Prinzipiell geht's mir auch nicht primär um Bestrafung sondern darum, dass so ein Kerl nicht noch mehr Schaden anrichtet... und das ist ja dann gegeben ;)


melden

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 11:39
Ganz einfach: IS unterstützen (als Sympathisant, Geldgeber oder Mitglied) = Beihilfe zum Massenmord, also auch so behandeln.

Die Art mit der man im eigenen Land mit radikalen Islamisten umgeht erinnert mich ein bisschen an GB's appeasement policy, die hat auch nicht sonderlich gut geendet.


melden

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 12:11
Der IS beansprucht den Amoklauf in Würzburg ebenso wie den Anschlag in Nizza für sich.
Nach dem Angriff auf Zugreisende bei Würzburg hat die Terrormiliz "Islamischer Staat" die Tat für sich beansprucht. Der Angreifer sei ein IS-Kämpfer, behauptet die IS-nahe Agentur Amak.
http://www.tagesschau.de/inland/wuerzburg-125.html

Der Täter macht es ihnen allerdings auch sehr einfach, da in seinem Zimmer eine "handgemalte" IS Flagge gefunden wurde.
Sein Motiv ist unklar - dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann zufolge wurde bei einer Durchsuchung in seiner Wohnung eine handgemalte Flagge der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) gefunden.
http://www.sueddeutsche.de/bayern/attacke-mit-axt-und-messer-angriff-in-regionalzug-innenminister-handgemalte-is-flagge-...


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 12:32
Das wird auch in zukunft so sein das auf solche attentate der IS sich als eine art "trittbrettfahrer der schuld" meldet.

Früher dachte ich immer das solche glaubensattentäter an religionsschulen vor und zurück sich bewegend im religionsbuch lesend, von klein auf gehirnwäscheartig geformt werden.

Das dachte ich nicht nur von der Islamischen religion.

Heute sehe ich das anders.


melden

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

19.07.2016 um 20:12
@aero
Auch interessant:
Wie fragil ist die französische Gesellschaft aktuell?

Die Gesellschaft ist stark verunsichert. Es ist ein anderes Gefühl als nach den Januar-Anschlägen gegen Charlie-Hebdo und den koscheren Supermarkt oder nach den Anschlägen vom November 2015. Das Gefühl der Verletzbarkeit hat deutlich zugenommen.

Was mir dabei Sorgen macht, ist das bröckelnde Vertrauen der Bürger in die Sicherheitskräfte. Bislang war dies trotz der Anschläge sehr hoch, doch gerade bei den Le-Pen-Anhängern ist ein deutlicher Vertrauensverlust in die Polizei auszumachen. Dies zeigt eine Umfrage der Zeitung «Le Figaro».

Die Gefahr bestehe, dass die Nationalkonservativen zu den Waffen greifen würden, um gegen islamistische Kreise vorzugehen. Dieses Szenario schilderte Inland-Geheimdienstchef Patrick Calvar im Mai vor einer parlamentarischen Untersuchungskommission. Calvar sprach in diesem Zusammenhang gar vor einem drohenden Bürgerkrieg.
http://www.srf.ch/news/international/die-wut-der-franzosen-auf-ihre-regierung


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

20.07.2016 um 00:19
@Glünggi

@aero
Auch interessant:

Wie fragil ist die französische Gesellschaft aktuell?

Die Gesellschaft ist stark verunsichert. Es ist ein anderes Gefühl als nach den Januar-Anschlägen gegen Charlie-Hebdo und den koscheren Supermarkt oder nach den Anschlägen vom November 2015. Das Gefühl der Verletzbarkeit hat deutlich zugenommen.

Was mir dabei Sorgen macht, ist das bröckelnde Vertrauen der Bürger in die Sicherheitskräfte. Bislang war dies trotz der Anschläge sehr hoch, doch gerade bei den Le-Pen-Anhängern ist ein deutlicher Vertrauensverlust in die Polizei auszumachen. Dies zeigt eine Umfrage der Zeitung «Le Figaro».

Die Gefahr bestehe, dass die Nationalkonservativen zu den Waffen greifen würden, um gegen islamistische Kreise vorzugehen. Dieses Szenario schilderte Inland-Geheimdienstchef Patrick Calvar im Mai vor einer parlamentarischen Untersuchungskommission. Calvar sprach in diesem Zusammenhang gar vor einem drohenden Bürgerkrieg.
Verdenken kann man es den franzosen nicht. Man ist ja selber noch geschockt über die sinnlosigkeit dieser grausamen anschläge.

Die wut der franzosen war auch in Nizza deutlich zu spüren als premierminister Manuel Valls zusammen mit tausenden von teilnehmern in Nizza zu einem gedenken für die opfer zusammentraf, und dann ausgebuht wurde.
Schweigeminute in NizzaMenschenmenge buht Manuel Valls aus
http://www.focus.de/politik/videos/schweigeminute-in-nizza-menschenmenge-buht-manuel-valls-aus_id_5740432.html

Es ist so traurig weil die demokratie unter solchen umständen zu unrecht als negativ dargestellt wird.

Allerdings ist frankreich nicht so ganz unschuldig an diesem umstand.

Sie haben es versäumt den menschen in den brennpunkten, insbesondere den als sozial vernachlässigt geltenden vororten frankreichs, menschen, vor allem jungen leuten, zuikunftsperspektiven zu geben.

Es ist eben nicht mehr so das man unliebsame franzosen auf die teufelsinsel in die südsee schicken kann, so wie man das noch im 19. und 20. jhd. tat, sondern sie wurden in diese riesigen wohnsilos der vororte verbannt.

Und wer attentate, anschläge und andere grausame dinge etc. plant, und willige vollführer sucht, der findet sie eben besonders gut bei beeinflußbaren jungen leuten die noch ihren persönlichen kick am suchen sind und sonst keine besonderen perspektiven haben.

Obwohl man von diesen jungen leuten immer wieder hört das sie nur eine arbeit wollen. Nicht auf die schiefe bahn geraten wollen.

Ein anderers thema das mir vor ein paar jahren wie ein schlag in den magen vorkam war die meldung das hunderttausende franzosen in Paris, der "stadt der liebe" wie es der volksmund so schön sagt, auf die straße gingen um gegen homosexuelle ehen zu demonstrieren.
Ich bin nicht schwul. Aber ich habe vor gott auch niemals das recht das liebesglück zweier menschen auf irgendeine art negativ zu beurteilen.


Diese beispiele die ich nannte stehen auch für die innere zerissenheit, die du auch beschreibst, von der frankreich zzt. durchsetzt ist.


melden

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

20.07.2016 um 00:31
@aero
Diese beispiele die ich nannte stehen auch für die innere zerissenheit, die du auch beschriebst, von der frankreich zzt. durchsetzt ist.
Haste in fast ganz Europa und auch in den USA.
Das fiese daran ist, dass dieser Keil ziemlich genau in der Mitte angesetzt ist.
Also dass es sich hier nicht um eigentliche Minderheiten handelt, sondern halt quasi die andere Seite des Volkes.

Aber ja ich geb Dir recht, dass man sozial und gesellschaftlich viel zu erledigen hätte... dass man eigentlich darauf das Augenmerk richten sollte um dem Terror den Nährboden zu entziehen.. bzw. einzuschränken.
Wenn wir aber stattdessen Benzin ins Feuer kippen und uns von Emotionen leiten lassen wird's halt nicht besser.


melden
Anzeige
Trash43
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

LKW rast in Nizza in Menschenmenge - dutzende Tote

20.07.2016 um 00:52
aero schrieb:Obwohl man von diesen jungen leuten immer wieder hört das sie nur eine arbeit wollen. Nicht auf die schiefe bahn geraten wollen.
Warum ist es die Schuld der französischen Gesellschaft, wenn sich diese Leute nicht qualifizieren?
Werden sie vom Bildungssystem ausgeschlossen?
Warum gelingt Türkischstämmigen in Frankreich die sog Intergration besser als Migranten mit arabischem Hintergrund?
Warum sind diejenigen, die in Frankreich und Belgien zu Terroristen werden quasi ausschließlich maghrebinische arabische Muslime, obwohl zu der Gruppe derjenigen, die aus Deiner Sicht benachteiligt sind, sehr viele Nicht-Muslime und Nicht-Araber gehören, zB was die Herkunft angeht, aus den französischen Überseegebieten oder ehemaligen afrikanischen Kolonien und Einflussgebieten.
Warum handeln die anders, obwohl sie dieselben Probleme zu meistern haben?
Mich dünkt, in dem Erklärungsmodell fehlt eine oder mehrere wichtige Komponente.
Der Umstand, dass ein System angegriffen wird, heisst nicht zwingend, dass es das System war, was seinen Angreifern zuvor Unrecht tat.

Mohamed LB zB kam 2005 mit 20J nach Frankreich. Psychisch auffällig war er schon in Tunesien. Wie passt da die Erklärung von der Ausgrenzung und Benachteiligung? Für mich passt sie gar nicht.
Einen Job hatte er. Seine Ehe hat er selbst kaputt gemacht.
Nicht die Gesellschaft.


melden
171 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt