Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

3.681 Beiträge, Schlüsselwörter: München, Schüsse, OEZ, Olympiapark, OEC, Einkaufszeentrum

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

28.03.2018 um 15:12
Venom schrieb:Cool, na bin mal gespannt beim nächsten Angriff der "Islamisten" ob ihr da auch so fürsorglich und und verständnisvoll seid und euch fragt ob ein Ehrenmörder vielleicht selber psychisch krank war und es nicht an Kultur lag o.Ä. Da wird aber eh wieder irgendwas mit "Multikultiwahn" und "Merkel muss weg" kommen.

Der David war nun mal ein Rechtsextremist, da gibts nichts schönzureden. Manche hätten es aber wohl lieber er wäre ein Linksextremist oder Islamist (wovon manche tatsächlich ausgehen).
Da sind so viele behauptungen drin das es schon an Paranoia grenzt. Kannst du davon was belegen ? Gibt es fälle von Ehrenmord die so eine Sitauation aufweisen ?

Und wegen der Kultur. Wie schon gesagt der Größte Rechtsextreme Anschlag der letzten Zeit in Deutschland war von einem Migranten Sohn. Hmm Integration Gelungen?


melden
Anzeige
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

28.03.2018 um 15:32
antrax0815 schrieb:Da sind so viele behauptungen drin das es schon an Paranoia grenzt.
Welche Paranoia? Diese kenne ich eigentlich eher von besorgten Bürgern und ihren Genossen.
antrax0815 schrieb: Kannst du davon was belegen ? Gibt es fälle von Ehrenmord die so eine Sitauation aufweisen ?
http://www.taz.de/!5108678/
Wenn die eigene Community nicht demokratisch ist und sich von dem Mann entfernt, der diese angebliche Ehrverletzung erleidet, ihn meidet oder gar ausschließt, dann kann er dem Druck nicht mehr standhalten.
Das war ein flüchtiges Beispiel
Oder lies mal das da und zwar ALLES.
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/lego-islam-die-psychologie-der-attentaeter-im-namen-allahs-15138625.html
Aber nein, das passt einigen ja nicht ins eigene Weltbild und dann heisst es "Lügenpresse" oder "man will doch nur ablenken" o.Ä.
Man solle ja alles ausblenden was gegen den Pseudopatriotismus und Antimuslimen-Hysterie spricht.
antrax0815 schrieb:Und wegen der Kultur. Wie schon gesagt der Größte Rechtsextreme Anschlag der letzten Zeit in Deutschland war von einem Migranten Sohn. Hmm Integration Gelungen?
Klaro, das ist doch die Integration die auch auf einheimische Rechtsradikale und Rechtsextreme zutrifft ;) Man malt Hakenkreuze, verherrlicht Breivik, hasst "Kanacken", killt "Ausländer". Der besorgte Bürger wird das natürlich auf seine Herkunft schieben (so kann man ja auch von der Problematik aus dem rechten Spektrum ablenken :X) obwohl dieselben Bürger bei einer selben Tat nur halt ein "Einheimischer" doch eher mit Schuldzuweisungen an die Linken, Migranten, Merkel etc. zukommen würden.
Man versucht alles mögliche um den Dreck aus der weiten rechten Ecke zu verharmlosen, zu leugnen oder gar zu verherrlichen.


melden

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

28.03.2018 um 15:57
@Venom
Jetzt reicht mirs aber... Warum musst du dich in JEDEM Politk-Thread über die "Rechten" auslassen, ohne auf das Threadthema einzugehen??? Deine Pauschalisierunngen gehören ins UH, aber nicht hierher!

Und es ist bei dir wirklich IMMER bei jedem Post so, wenn Venom steht, muss man eigentlich gar nicht mehr den Text lesen!


melden

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

28.03.2018 um 15:59
Funkystreet schrieb:Jetzt reicht mirs aber... Warum musst du dich in JEDEM Politk-Thread über die "Rechten" auslassen, ohne auf das Threadthema einzugehen???
Öhm..du hast schon mitbekommen das manche hier im Thread meinten das der Täter hier kein Rechtsextremist war obwohl die Faktenlage definitiv was anderes sagt?


melden

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

28.03.2018 um 16:02
Venom schrieb: Man malt Hakenkreuze, verherrlicht Breivik, hasst "Kanacken", killt "Ausländer". Der besorgte Bürger wird das natürlich auf seine Herkunft schieben (so kann man ja auch von der Problematik aus dem rechten Spektrum ablenken :X) obwohl dieselben Bürger bei einer selben Tat nur halt ein "Einheimischer" doch eher mit Schuldzuweisungen an die Linken, Migranten, Merkel etc. zukommen würden.
Man versucht alles mögliche um den Dreck aus der weiten rechten Ecke zu verharmlosen, zu leugnen oder gar zu verherrlichen.
Hier, das hat überhaupt nichts mit München zu tun. Wahrscheinlich hast du da selber ein paar persönliche Ängste, dass du sowas nötig hast, anders kann man das mittlerweile nicht mehr erklären...


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

28.03.2018 um 16:03
Nerok schrieb:Öhm..du hast schon mitbekommen das manche hier im Thread meinten das der Täter hier kein Rechtsextremist war obwohl die Faktenlage definitiv was anderes sagt?
Da hast du dir aber die falsche Person zum Diskutieren ausgesucht :D Er gehört sehr wahrscheinlich auch zu den Personen die du ansprichst :D


melden

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

28.03.2018 um 16:04
@Funkystreet
Passt schon, wenn man @lawine s und andere permanente Einlassungen und Relativierungen berücksichtigt, braucht es mehrere Dutzend venoms, um ein Gleichgewicht herzustellen.
Mir wäre es anders lieber, es ist aber nunmal so.


melden

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

28.03.2018 um 16:05
Vincent schrieb:braucht es mehrere Dutzend venoms
Uahhh, bitte nicht!

Der macht das aber wirklich permanent. Vom Österreich Thread über den Migranten-Thread und sogar hier


melden
lawine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

28.03.2018 um 16:33
Vincent schrieb:Passt schon, wenn man @lawine s und andere permanente Einlassungen und Relativierungen berücksichtigt
von welchen Relativierungen sprichst du? willst du dich in persönl Beleidigungen versuchen?


ich schrieb schon 2016 davon, dass ICH Mobbing nicht als Hauptmotiv ansehe, sondern seine ausländerfeindliche , rechtsradikale Haltung.
ist das jetzt klar bei dir angekommen?
im allgemeinen nehme ich an, dass jemand der ausländerfeindliche Parolen von sich gibt ein Problem mit Ausländern hat - sprich ausländerfeindliche Parolen entspringen ausländerfeindlichem Denken.

da krieg ich das Mobbing grad nicht mit unter

und

hier zeichnete sich wohl über längere Zeit ein komplexes Verhalten ab, aber das es zum Amok führen würde, war wohl für niemanden vorhersehbar.
die Persönlichkeit des Jungen "schwierig" zu nennen, dürfte angebracht sein. Rechtsradikale Äußerungen, Ausländerfeindlichkeit, Drohungen gegen Freunde, "böse" nicks in den games -- alles Aspekte, die ihn nicht nur als Opfer dastehen lassen.


melden

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

29.03.2018 um 15:21
So, nun haben wir den Salat. Es gibt Hinweise darauf, dass Herr S. rechtem Gedankengut zugetan war, das allein macht ihn in den Augen von bestimmten Leuten, denen das eben in den Kram passt, eindeutig zum rechtsradikalen Attentäter, anderen passt aus verschiedenen Gründen was anderes besser in den Kram, die haben aber auch Argumente und zwar dass S. offensichtlich eine Diagnose einer psychischen Erkrankung hatte und dass seine eigenen Äußerungen bzgl. der Tat eher in Richtung einer Vergeltung gehen und keinen dezidiert rassistischen oder fremdenfeindlichen Bezug nehmen. Sollte er tatsächlich u. a. "Allahu akbar" gerufen haben, könnte man sogar etwas islamistisches kreieren, macht aber keiner. Selbst die Herkunft des Täters spielt kaum eine Rolle. Alles in allem stellt es sich so dar, dass es sich bei dem Täter um einen von enormen Problemen geplagten Teenager handelt, der offensichtlich psychisch krank war und Gleichaltrigen die Schuld für seine Schwierigkeiten gab. Was er sich da sonst noch alles zusammenreimte, um seiner geplagten Seele ein Ventil zu schaffen, ist wohl doch eher irrelevant. Ein Arier war er übrigens tatsächlich, denn Iraner sind genau das. Der Name Iran bedeutet nämlich "Land der Arier".

Auch der Vorwurf, man würde bei Tätern mit rechtsradikalen Motiven per se auf psychische Krankheit plädieren, bei anderen die politischen Ansichten in den Vordergrund stellen, ist nicht haltbar. Breivik war rechtsradikal, sein Motiv war es auch. Niemand behauptet, er sei psychisch krank. Ebenso der Italiener, der kürzlich auf Flüchtlinge schoss. Hier sind die politischen Motive offensichtlich. Möglicherweise kann ein politischer Attentäter egal, welcher Couleur auch psychisch krank sein, das tut aber nicht wirklich was zur Sache. Bei Herrn S. ist es aber schon anders gelagert, alles deutet darauf hin, dass er vornehmlich Rache an einer diffusen Gruppe von Menschen nehmen wollte, die wie er übrigens selbst, jung und mit Migrationshintergrund war, möglicherweise war auch noch eine gehörige Portion Selbsthass dabei, wenn man nun wirklich psychologisieren möchte.

Was das Mobbing anbelangt, es waren offenbar Türken und Serben, die S. peinigten. Serben sind mehrheitlich orthodoxe Christen, nur sehr wenige, die vorwiegend aus der Sandschak-Region stammen, sind Muslime. Man könnte nun auch ein kleines Fass aufmachen und sagen, hier wurde wohl ein muslimischer Junge auch von christlichen Jugendlichen gemobbt :ask:

Tatsache ist, die Evidenz eines rechtsradikalen Motivs ist hier nun mal nicht ganz einwandfrei zu erbringen, das ist halt doch was ganz anderes als wenn Sascha aus Bautzen "Kanaken getickt" hätte. Alles deutet doch viel mehr darauf hin, dass das Motiv in seinem seelischen Zustand und wohl weniger in seinen politischen Ansichten, sofern er da überhaupt dezidiertere gehabt hat, zu suchen ist.


melden

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

29.03.2018 um 16:05
@DerKlassiker
Glaub das ist der beste Beitrag seit langem hier. Danke


melden

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

29.03.2018 um 16:10
@DerKlassiker
Und dann haben wir Leute, die diese furchtbare Bluttat schamlos ausnutzen, um gegen alle Rechten zu hetzen, was uns einmal mehr die Abgründe eines Menschen aufzeigt.

In diesem Fall von München kann man wohl niemandem die Schuld geben, es ist eine Mischung, die dazu geführt hat, dass er durchgetickt ist. Eine gesundheitliche Labilität war vorhanden, das Mobbing von Türken und Serben brachte das Fass zu Überlaufen.


melden

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

29.03.2018 um 16:19
Funkystreet schrieb:Und dann haben wir Leute, die diese furchtbare Bluttat schamlos ausnutzen, um gegen alle Rechten zu hetzen, was uns einmal mehr die Abgründe eines Menschen aufzeigt.
Die armen, armen Rechtsextremisten.

Keiner will diesen bemitleidenswerten Haufen liebhaben.

Buh huh.


melden

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

29.03.2018 um 16:19
@Nerok
Den Unterschied zwischen Rechten und Rechtsextremen kennst du aber schon oder?


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

29.03.2018 um 16:38
Nerok schrieb:Die armen, armen Rechtsextremisten.

Keiner will diesen bemitleidenswerten Haufen liebhaben.

Buh huh.
Oh jaaa, wobei warte mal! Es ist vielleicht eher eine "linksfaschistische gutmenschliche Propaganda"! Die wollen die "Patrioten" mundtot machen!
Also bei Hitler hätte es sowas nicht gegeben!
DerKlassiker schrieb:Es gibt Hinweise darauf, dass Herr S. rechtem Gedankengut zugetan war, das allein macht ihn in den Augen von bestimmten Leuten, denen das eben in den Kram passt, eindeutig zum rechtsradikalen Attentäter,
"rechtem Gedankengut" und "denen das eben in den Kram passt"
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/olympia-einkaufszentrum-die-morde-am-oez-waren-rechtsextremistisch-motiviert-1.39062...
Erstmals hat eine Behörde die Bluttat vom Olympia-Einkaufszentrum offiziell als rechtsextremistisch motiviert eingestuft. Das Bundesamt für Justiz (BfJ) hat die Familien der Betroffenen vergangene Woche darüber informiert, dass sie Anspruch auf "Härteleistungen" für die Opfer extremistischer Übergriffe haben
Was soll dieses "er hat sich nur gezielte Menschen ausgesucht, nur Türken und wen auch immer". Als ob gezielte Ethnien eine Ideologie ausschließen würden.
DerKlassiker schrieb:Alles deutet doch viel mehr darauf hin, dass das Motiv in seinem seelischen Zustand und wohl weniger in seinen politischen Ansichten, sofern er da überhaupt dezidiertere gehabt hat, zu suchen ist.
Die bestimmten Klienteln (die teilweise auch hier rumheulen) würden doch bei jemandem der linksextremistisch oder islamistisch unterwegs ist gleich propagieren wie schlimm die Muslime sind aber auch Linke und "Multikulti" etc.

Deshalb sagte ich ja, man kann schon einige Muslime verstehen die sagen:
Muslim baut scheiße = schlimmer Islamist der abgeschoben gehört, Multikulti Endstation! (jaaa auch bei David hat man da so rumgeschrien und Dinge erfunden die nie stattfanden, bspw "Allahu Akbar" Schreie)
Deutscher oder Rechtsradikaler oder Rechtsextremer baut scheiße = die Linken sind schuld mit ihrem Multikultiwahn! Der Arme war psychisch krank und wurde womöglich von Ausländern dazu bewegt so etwas zu tun!

Warum kommen manche hier mit sowas nicht bei einem islamistischen Attentäter an bspw. :ask: Oder wir kennen das ja bei Flüchtlingen, wenn da bei jemandem psychische Probleme diagnostiziert werden heißt es "so ein Scheiß, ihr erfindet nur Lügen. Ihr lügt das Volk an".

Da machen sich einige echt ganz lächerlich :D


melden
lawine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

29.03.2018 um 18:00
Venom schrieb:Warum kommen manche hier mit sowas nicht bei einem islamistischen Attentäter an bspw. :ask: Oder wir kennen das ja bei Flüchtlingen, wenn da bei jemandem psychische Probleme diagnostiziert werden heißt es "so ein Scheiß, ihr erfindet nur Lügen. Ihr lügt das Volk an".
dem Typen wurde nicht NACHTräglich eine psychische Krankheit attestiert, sondern er war VOR dem Attentat bereits in Behandlung.
das kannst du jetzt abstreiten oder zur Kenntnis nehmen, mir egal.
das zu seiner psychischen Belastungssituation durch Mobbing (an der er mutmaßlich nicht unschuldig war durch sein Verhalten Freunden gegenüber!) auch noch rechtsradikales und ausländerfeindliches GEdankengut dazukommt und maßgebl tatauslösend war, bestreitet doch niemand?? außer dem Vater.....der sieht seinen Sohn nicht als Neonazis


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

29.03.2018 um 18:04
lawine schrieb:dem Typen wurde nicht NACHTräglich eine psychische Krankheit attestiert, sondern er war VOR dem Attentat bereits in Behandlung.
das kannst du jetzt abstreiten oder zur Kenntnis nehmen, mir egal.
Läuft aber im Endeeffekt aufs Selbe hinaus.
lawine schrieb:das zu seiner psychischen Belastungssituation durch Mobbing (an der er mutmaßlich nicht unschuldig war durch sein Verhalten Freunden gegenüber!) auch noch rechtsradikales und ausländerfeindliches GEdankengut dazukommt und maßgebl tatauslösend war, bestreitet doch niemand??
Doch, leider schon. Sowohl hier als auch und speziell eben in sozialen Netzwerken, dort wo sich die Hirnlosen am meisten versammeln.


melden

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

29.03.2018 um 18:37
DerKlassiker schrieb:So, nun haben wir den Salat.
Nun haben wir den Salat? Was für einen Salat denn und wieso nun? Was gibt es neues?
Die Hinweise auf rechtes Gedankengut kannst du nicht meinen, die sind schon länger bekannt. Es sind sogar Hinweise auf rechtsextremes Gedankengut bekannt.
Anderenfalls wüsste ich gerne, ob du die folgenden Gedankengänge als nur rechts einordnest:
„Ich ficke euch, ihr verdammten Deutsch-Türken, ihr Hunde, ihr Nichtsnutz, ihr seid Stück Scheiße, ihr habt mein Leben zerstört und diese Glock wird euer Leben auch zerstören, nämlich mit einem Kopfschuss. Hirnstamm, Gehirnareale werden damit getroffen, zerfetzt, bombardiert und ich fick euch ihr salafistische Bastarde. Ihr habt hier in Deutschland nichts zu suchen, die AfD wird euch alle ausschalten.“
„Übung macht den Meister. Ich zerstör euch alle, ihr dummen Deutsch-Türken, Salafisten, ihr seid nichts! Ihr seid Kakerlaken, ihr seid hier hergekommen, um die Leute zu verunsichern. Ich verunsichere euch, ihr Hunde! Ihr seid nichts! Da kann ja auch ein Rapper kommen, da kann ja auch ein Millionär kommen, Kugel bleibt Kugel und Glock ist Glock!“
„Die Ausländischen Untermenschen mit meist Türkisch-Balkanischen Wurzeln regieren die Kriminalität und sind für die Destabilisierung des Stadtteils verantwortlich. Sie haben einen unterdurchschnittlichen IQ, sind sehr aggressiv und haben keinerlei Rücksicht auf die Gebäude, Drogeriemärkte usw … Die Lebenserwartungen dort sind für die Zivilisierten Menschen nahezu null. Das Maximum oder besser gesagt der Kern bzw. die Quelle liegt im Ort Hasenbergl.“
Eine starke Sympathie bezüglich der AfD kommt weiterhin ins Spiel, sowie andere Aussagen und Schmierereien, die hier auch schon erwähnt wurden. Wenn das nur rechts ist, will ich nicht wissen, was du dir unter Rechtsextremismus vorstellst.
DerKlassiker schrieb:Es gibt Hinweise darauf, dass Herr S. rechtem Gedankengut zugetan war, das allein macht ihn in den Augen von bestimmten Leuten, denen das eben in den Kram passt, eindeutig zum rechtsradikalen Attentäter, anderen passt aus verschiedenen Gründen was anderes besser in den Kram, die haben aber auch Argumente und zwar dass S. offensichtlich eine Diagnose einer psychischen Erkrankung hatte und dass seine eigenen Äußerungen bzgl. der Tat eher in Richtung einer Vergeltung gehen und keinen dezidiert rassistischen oder fremdenfeindlichen Bezug nehmen.
Wie du siehst, hat das nicht viel mit in "den Kram passen" zu tun. Es braucht keine Fantasie oder einen linksradikalen Hintergrund, David. bzw. Ali einen rechtsextremen Hintergrund anzudichten.

Die anderen, denen andere Sachen wie die psychischen Erkrankungen in den Kram passen, sind u.a. ich, aber etwas wichtiger: Der Untersuchungsbericht des Bayerischen Innenministeriums spricht deshalb auch - wie schon gesagt - von Rache aufgrund Mobbing als Hauptmotiv. Wie es oft der Fall ist, sind solche Taten nicht nur auf einen Faktor zurückzuführen, deshalb spielt neben dem Hauptmotiv der rechtsextreme Hintergrund auch eine Rolle!
Das Bundesamt für Justiz spricht beispielsweise von einem Attentat, das "rechtsextremistisch motiviert" ist.

Seine eigenen Worte sind Indiz für beides, sowohl für das Motiv aus Rache, als auch den rechtsextremen Bezug.
DerKlassiker schrieb:Sollte er tatsächlich u. a. "Allahu akbar" gerufen haben, könnte man sogar etwas islamistisches kreieren, macht aber keiner. Selbst die Herkunft des Täters spielt kaum eine Rolle.
Na Gott sei dank macht das niemand, nein nein. Was bin ich froh.
Das wurde von Anfang an gemacht, und hört auch noch nicht auf.
Sein Hintergrund ist ebenso immer noch ein Thema.
DerKlassiker schrieb:Alles in allem stellt es sich so dar, dass es sich bei dem Täter um einen von enormen Problemen geplagten Teenager handelt, der offensichtlich psychisch krank war und Gleichaltrigen die Schuld für seine Schwierigkeiten gab. Was er sich da sonst noch alles zusammenreimte, um seiner geplagten Seele ein Ventil zu schaffen, ist wohl doch eher irrelevant. Ein Arier war er übrigens tatsächlich, denn Iraner sind genau das. Der Name Iran bedeutet nämlich "Land der Arier".
Stimmt, er sah sich selbst als Arier. Und Iraner sind Arier, also schließen wir daraus.. ja was eigentlich? Was soll das jetzt bedeuten?
Reiht sich das in die Argumentationslogik ein, "ich bin kein nazi, aber.." oder eher in die "ich habe türkische Freunde, ich bin kein Nazi.."? Ich hoffe mal nicht, schlau werde ich aus der Aussage aber auch nicht.
DerKlassiker schrieb:Auch der Vorwurf, man würde bei Tätern mit rechtsradikalen Motiven per se auf psychische Krankheit plädieren, bei anderen die politischen Ansichten in den Vordergrund stellen, ist nicht haltbar. Breivik war rechtsradikal, sein Motiv war es auch. Niemand behauptet, er sei psychisch krank.
Nein, niemand behauptet das. Nicht irgendwelche User, nicht die ein 243 Seiten langes Gutachten. Nein, nein..
Wikipedia: Anders_Behring_Breivik#Rechtspsychiatrische_Gutachten
Am 29. November 2011 wurde im Polizeipräsidium Oslo ein 243 Seiten langes rechtspsychiatrisches Gutachten vorgestellt, das zu dem Schluss kommt, Breivik leide an paranoider Schizophrenie. Er sei während der Tatzeit nicht zurechnungsfähig gewesen.

Es wurde ein zweites Gutachten erstellt, das nebenbei. Die Aussage, es würde niemand behaupten, ist völliger Unsinn.
DerKlassiker schrieb:Möglicherweise kann ein politischer Attentäter egal, welcher Couleur auch psychisch krank sein, das tut aber nicht wirklich was zur Sache. Bei Herrn S. ist es aber schon anders gelagert, alles deutet darauf hin, dass er vornehmlich Rache an einer diffusen Gruppe von Menschen nehmen wollte, die wie er übrigens selbst, jung und mit Migrationshintergrund war, möglicherweise war auch noch eine gehörige Portion Selbsthass dabei, wenn man nun wirklich psychologisieren möchte.
Richtig. Deshalb ist es schwierig, den Fokus auf das eine oder das andere zu legen und deshalb kommen verschiedene Experten auf verschiedene Ergebnisse. Der eine sieht ein Hassverbrechten, der andere Terror, dann wiederum der Dritte "nur" ein Amoklauf.
Alle Meinungen schließen seinen rechtsextremen Hintergrund und die Relevanz dessen aber ein.
DerKlassiker schrieb:Tatsache ist, die Evidenz eines rechtsradikalen Motivs ist hier nun mal nicht ganz einwandfrei zu erbringen, das ist halt doch was ganz anderes als wenn Sascha aus Bautzen "Kanaken getickt" hätte.
Falsch. Es ist Tatsache.
DerKlassiker schrieb:Alles deutet doch viel mehr darauf hin, dass das Motiv in seinem seelischen Zustand und wohl weniger in seinen politischen Ansichten, sofern er da überhaupt dezidiertere gehabt hat, zu suchen ist.
Streichen wir mal seelisch und ersetzen es mit psychisch.
Selbstverständlich ist sein Motiv ausschließlich in seiner Psyche zu suchen. Ändert aber rein gar nichts an den bisherigen Aussagen und eststellungen. Auch politische Ansichten werden durch die Psyche gebildet. Es ergibt keinen Sinn, beides - so wie du es machst - zu trennen. Sinn macht es nur dann, wenn die psychischen Faktoren irrelevant sind, weil keine besonderen Abweichungen, Störungen festzustellen sind und deshalb die politische Ansicht die einzig relevante ist; gerade auch für die politische Diskussion. Fachleute können sich ja ohnehin gerne weiter damit beschäftigen.
Dass hier eine politische Dimension mit ihm Spiel ist, zeigt allerdings sowieso seine AfD-Sympahtie. Er war schon ein politisierter Mensch, wenngleich noch nicht aktiv. Poltisch motiviert wird es dadurch aber auch noch nicht zwingend. Wie gesagt, das ist schwierig zu beurteilen. Das bayerische Innenministerium spricht "nur" von:

http://www.idz-jena.de/wsddet/rassistischer-hass-das-oez-attentat-in-muenchen/
Anleihen aus dem Bereich Rechtsextremismus“ nur ein Amoklauf sei:
„Trotz der Anleihen aus dem Bereich Rechtsextremismus, steht hier die Kränkung stets im Vordergrund. Politische Bekundungen, insbesondere wenn sie von der Mehrheitsgesellschaft verabscheut werden, ermöglichen narzisstisch gekränkten Personen eine Kompensation ihrer Kränkung. Durch extremistische Äußerungen ziehen sie Aufmerksamkeit auf sich und werden gefürchtet. Dies gibt ihnen ein Gefühl von Macht. Bei S. scheinen ideologische Ansätze genau diesen Zweck erfüllt zu haben. Seine Bezüge auf die AfD und den Nationalsozialismus sind vermutlich so zu interpretieren. Eine Verinnerlichung der Ideologie im Sinne einer extremistischen Ideologisierung oder Radikalisierung dagegen hat bis zum Zeitpunkt seines Todes nicht stattgefunden.“ (Bayerisches Landesamt für Verfassungsschutz 2016: 3)
Wobei das auch nicht wie der Autor anmerkt, sehr stimming ist.


melden
Anzeige

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

29.03.2018 um 18:45
Funkystreet schrieb:Den Unterschied zwischen Rechten und Rechtsextremen kennst du aber schon oder?
Ich nicht. Erkläre es mir mal bitte.
Funkystreet schrieb:Und dann haben wir Leute, die diese furchtbare Bluttat schamlos ausnutzen, um gegen alle Rechten zu hetzen, was uns einmal mehr die Abgründe eines Menschen aufzeigt.
Bei dem Fall wurde gegen "alle Rechte" gehetzt? Zeig mal her. Nur irgendeinen Artikel, einen User, irgendwas.


melden
106 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Thüringen Frage141 Beiträge