Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

3.681 Beiträge, Schlüsselwörter: München, Schüsse, Einkaufszeentrum + 3 weitere

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

29.03.2018 um 22:33
@Funkystreet

Willst du genaueres wissen? Informiere dich beim Bundesamt für Justiz. Da kannst du vielleicht auch deine Ansicht erläutern, dass die da falsch liegen deiner Meinung nach. Vielleicht hören die dort ja auf dich ;)


melden

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

29.03.2018 um 22:37
@Funkystreet
Mir ist das Thema zu ernst für Mätzchen.
Natürlich gehört zu einer Ergründung wie es zu einer solchen Tat kommen konnte, auch die psychologische Seite. Finden sich da aber keine Anhaltspunkte, dass ihm Stimmen einflüsterten, er müsse Leute erschießen oder dergleichen, und findet sich eine politisch "schlüssige" Argumentation und nachvollziehbare Radikalisierung, dann darf man durchaus eine Aussage treffen, was die Motivation angeht.

Nein, Verschwörungstheorien und "Alternative Fakten" stehen nicht gleichberechtigt neben der Suche nach Wahrheit und Erklärungen.
Die Falschdarstellung und Lüge kann viele Leben kosten, in diesem Fall könnte sich der Staat um Entschädigungen drücken, für Opfer, die Angehörigen der Opfer und des Täters macht das alles einen Unterschied.
Wenn Du Dich über die lustig machen möchtest: Nur zu! Erkläre Wahrheit und Lüge als beliebig austauschbar.


melden

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

29.03.2018 um 23:26
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:der schaue nach beim Bundesamt für Justiz.
hab ich glatt gemacht :)
Bonn. Das Bundesamt für Justiz (BfJ) hat nach Prüfung der öffentlich bekannt gewordenen Hintergründe über die Tat vom 22. Juli 2016 am Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) in München die Voraussetzung für die Be­willi­gung einer Härteleistung für Hinter­bliebene und Verletzte bejaht.

Die Bewertung erfolgte unter Berücksichti­gung der von der Stadt München in Auftrag gegebenen unabhängigen wissenschaftlichen Gutachten sowie auf der Grundlage der „Richtlinie zur Zahlung von Härte­leistungen für Opfer extremistischer Übergriffe“. Diese Richtlinie ist zugunsten der Opfer weit auszulegen. Sie ist abrufbar unter www.bundesjustizamt.de/opferhilfe
https://www.bundesjustizamt.de/DE/Presse/Archiv/2018/20180314.html?nn=3449818


melden

Tote und Verletzte bei Schüssen in Münchner Einkaufszentrum

29.03.2018 um 23:30
Ich schlage vor, dass hier sachlicher diskutiert wird und mit weniger userbezogenen Kommentaren, Spam und OT-Manövern


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Absturz US-Bomber in Tirol zu Kriegsende
Politik, 5 Beiträge, am 19.02.2017 von PF83
PF83 am 19.02.2017
5
am 19.02.2017 »
von PF83
Politik: Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972
Politik, 17 Beiträge, am 18.05.2013 von zaphodB.
Dini1909 am 17.05.2013
17
am 18.05.2013 »
Politik: Deutschlands Schonzeit endgültig vorbei!
Politik, 200 Beiträge, am 10.02.2009 von Doors
Gurkenhannes am 07.02.2009, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
200
am 10.02.2009 »
von Doors
Politik: Experten warnen vor Universität des Terrors
Politik, 41 Beiträge, am 30.05.2007 von evren
ar3z am 06.02.2007, Seite: 1 2
41
am 30.05.2007 »
von evren
Politik: Putin greift USA scharf an
Politik, 250 Beiträge, am 17.03.2007 von stanley71
lesslow am 11.02.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 10 11 12 13
250
am 17.03.2007 »