Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

17 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, München, Anschläge
Seite 1 von 1
Dini1909
Diskussionsleiter
Profil von Dini1909
anwesend
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

17.05.2013 um 22:45
Bei der Geiselnahme von München am 5. September 1972, oft auch als Olympia-Attentat oder Massaker von München bezeichnet, stürmten acht bewaffnete Mitglieder der palästinensischen Terrororganisation Schwarzer September das Wohnquartier der israelischen Mannschaft während der Olympischen Sommerspiele in München und nahmen elf Mannschaftsmitglieder als Geiseln. Zwei bei dem Angriff bzw. wenig später durch Schüsse schwer verletzte Israelis starben bereits in den ersten Stunden der Geiselnahme.
Die Geiselnehmer verlangten zunächst die Freilassung von 232 Palästinensern aus israelischen Gefängnissen sowie die Freilassung der deutschen RAF- Terroristen Andreas Baader und Ulrike Meinhof sowie des japanischen Terroristen Kōzō Okamoto. Die israelische Regierung unter Golda Meir lehnte Zugeständnisse ab. Versuche deutscher Politiker, sich als Austauschgeiseln anzubieten, wiesen die Palästinenser zurück. Bei einem schlecht geplanten und katastrophal gescheiterten[1] Befreiungsversuch durch deutsche Behörden auf dem nahen Militärflugplatz Fürstenfeldbruck starben am Abend desselben Tages alle verbleibenden neun Geiseln, ein deutscher Polizist und fünf der Terroristen. Insgesamt kamen in München und Fürstenfeldbruck 17 Menschen ums Leben.
Unterstützt wurden die palästinensischen Terroristen nach Akten des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) im Vorfeld von Helfern aus der deutschen Neonazi-Szene.
Bei nachfolgenden israelischen Vergeltungsaktionen in den Jahren nach 1972 wurden wiederum einige weitere direkt und indirekt an dem Anschlag Beteiligte sowie mehrere Unschuldige getötet. Das Scheitern der Befreiungsaktion mangels entsprechend ausgebildeter Sicherheitskräfte führte zur Gründung der deutschen Antiterroreinheit GSG 9.
Wikipedia: Geiselnahme_von_München

Bin eben durch Zufall auf das Thema wieder mal nach langer Zeit darauf gestoßen.


Gab es irgendwelche Vorgeschichten, wusste eventuell wer darüber bescheid? Wie kamen sie überhaupt in das doch so überwachte "Olympia-Dorf" ?

Sollte das jetzt hier in der falschen Rubrik sein, dann entschuldige ich mich im Vorfeld, weil für VT ist unpassend, bei Menschen auch, da blieb nur Politik oder Unterhaltung...


melden
Anzeige
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

17.05.2013 um 22:50
Dini1909 schrieb:Wie kamen sie überhaupt in das doch so überwachte "Olympia-Dorf" ?
so überwacht war das olympische dorf nicht, die täter waren damals als sportler verkleidet (trainingsanzug usw.), ihre waffen uw. hatten sie in sporttaschen, sie wurden damals sogar beim überspringen des sicherheitszauns beobachtet, man dachte aber, es wäre nur sportler, die den "zapfenstreich" nicht eingehalten hätten und sich abends ins quartier schleichen wollten

gibts auch sehr gute dokus über das thema


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

17.05.2013 um 22:58
Damals waralles noch frei u dnahezu ohne Ueberwachung, das was wir heute haben ist Resultat solcher Terroristennummern...


melden

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

17.05.2013 um 22:59
Es gab keine Sicherheit für die Sportler 72. Deutschland wollte sich weltoffen zeigen, eben nicht mehr wie 36 und da waren etwaige Sicherheitsbestimmungen im Weg.


Diese Idiotie hat 12 guten Menschen das Leben gekostet.


melden
Dini1909
Diskussionsleiter
Profil von Dini1909
anwesend
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

17.05.2013 um 22:59
Ich kannte bisher nur den Spielfilm den (ich meine letztes Jahr) raus kam, aber da blieben meiner seits viele Fragen offen. @waage

Selbst wenn, wie du sagtest man sie für Sportler hielten mussten die sich doch, irgendwie ausweißen an den Ein,- oder Ausgängen.

Desweiteren ist es mir schleierhaft warum nur die Islamistischen Sportler "betroffenen" waren.


melden

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

17.05.2013 um 23:02
Tyon schrieb:Diese Idiotie hat 12 guten Menschen das Leben gekostet.
Stimmt genau, nicht die Attentäter sind verantwortlich, sondern die Organisation der Spiele.
Schuld haben also mal wieder die Deutschen.

So fahrlässig kann die Organisation letztlich nicht gewesen sein, sonst wären die Athleten gar nicht erst angereist. Wisch' dir die Keife aus dem Mundwinkel!


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

17.05.2013 um 23:04
Die DDR Dienste waren ja nachweislich ab der Organisation der Aktionen der RAF u d der PLO beteiligt, das ist ja inzwischen hinlaenglich bekannt. Also waren es schon Deutsche die eine Mitschuld tragen am Tod so vieler Juden.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

17.05.2013 um 23:19
Dini1909 schrieb:Selbst wenn, wie du sagtest man sie für Sportler hielten mussten die sich doch, irgendwie ausweißen an den Ein,- oder Ausgängen.

Desweiteren ist es mir schleierhaft warum nur die Islamistischen Sportler "betroffenen" waren.
wie geschrieben, die sind über die "sicherheitszäune" gesprungen, die frage des ausweisen stellte sich somit gar nicht .... darüber hinaus, waren die sicherheitsvorkehrungen - nach heutigem standard - sehr lau

generell war das motiv durch die geiselnahme von israel. sportlern die weltöffentlichkeit auf den isral./pal. konflikt aufmerksam zu machen, dies ist ja bekanntlich auf traugige art und weise geschehen ..... nicht unerwähnt sollte auch bleiben, dass damals israel. auf keinerlei forderungen und kompr. eingegangen ist (aus meiner sicht sogar richtig)


melden
Dini1909
Diskussionsleiter
Profil von Dini1909
anwesend
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

17.05.2013 um 23:24
Hätte man es nicht vielleicht dadurch verhindern können bzw. "entschärfen" können ?
waage schrieb:dass damals israel. auf keinerlei forderungen und kompr. eingegangen ist


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

17.05.2013 um 23:27
@Dini1909

hypth. frage, nicht oportun diese möglichkeit, hätte noch weitertragende folgen gehabt

pauschal gesagt wenn es überhaupt um schuldfrage ausserhalb der täter geht, die sicherheitskräfte haben hier versagt bzw. waren hoffnunglos überfordert,


melden

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

17.05.2013 um 23:43
niurick schrieb:Stimmt genau, nicht die Attentäter sind verantwortlich, sondern die Organisation der Spiele.
Schuld haben also mal wieder die Deutschen.

So fahrlässig kann die Organisation letztlich nicht gewesen sein, sonst wären die Athleten gar nicht erst angereist.
Damals war es ein ganz anderer Zeitgeist und man hat den Athleten versichert alles sei sicher.

Das jeder einfach so über den Zaun klettern konnte oder einfach beim Ausgang des Olympiadorfes hinein gehen konnte(der wurde übrigens gar nicht bewacht, war ja auch der Ausgang... da geht man ja raus) ist ein ganz schön großes Manko.

Auch das man beim Showdown dem Durchschnittspolizisten einfach mal so ein G3 in die Hand gedrückt hat und absolut gar nichts koordiniert war hatte ein paar Makel.
niurick schrieb:Wisch' dir die Keife aus dem Mundwinkel!
lol wat willst du denn?
Dini1909 schrieb:Desweiteren ist es mir schleierhaft warum nur die Islamistischen Sportler "betroffenen" waren.
Du meinst wahrscheinlich "Israelischen".

Warum? Weil diese Sportler für die Terroristen Feinde waren bzw sind.
Das dreckige Schwein Jamal Al-Gashey lebt ja leider immer noch.


melden

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

17.05.2013 um 23:47
Tyon schrieb:Damals war es ein ganz anderer Zeitgeist
Anders als im von dir angesprochenen Jahr '36 oder anders als heute?
Tyon schrieb:und man hat den Athleten versichert alles sei sicher.
Was glaubst du, wird die Versicherung einen fahrlässigen oder einen böswilligen Charakter gehabt haben?


melden

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

17.05.2013 um 23:50
niurick schrieb:Anders als im von dir angesprochenen Jahr '36 oder anders als heute?
Wie heute. Sicherheit? Das geht nicht denn das wäre wie 36.
niurick schrieb:Was glaubst du, wird die Versicherung einen fahrlässigen oder einen böswilligen Charakter gehabt haben?
Letztes Jahr hat der Spiegel herausgefunden das man von einem Informanten aus Beirut vorgewarnt wurde das die PLO bei den Spielen was vorhat.

Das wurde aber ignoriert.


Darüber hinaus hat man jegliche Hilfsangebote Israels einfach abgelehnt.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

17.05.2013 um 23:53
Tyon schrieb:Darüber hinaus hat man jegliche Hilfsangebote Israels einfach abgelehnt.
so pauschal, käse, quatsch

hatte auch etwas mit rechtl. gründen zu tun, bzw. es wurde unterstützung angenommen, ob dies optimal genutzt bzw. gut zusammengewirkt wurde ist ein anderes thema


melden
Dini1909
Diskussionsleiter
Profil von Dini1909
anwesend
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

18.05.2013 um 09:32
warum verlangten die Entführer die Freilassung von RAF Terroristen?


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

18.05.2013 um 10:11
@Dini1909
Weil damals das Terrornetzwerk , PLO, Stasi, RAF usw. existierte quasi die Achse des Bösen der 70er.

Die Araber waren mit dem Ostblock liiert, und die Israelis mit dem Westen, also war jeder Feind des Westens ein .freund des Ostens, und jeder Feind Israels, sprich die Terroristen der PLO Freunde des Ostens, und somit auch der RAF, die ja in PLO Terrorcamps geschult wurden unter anderem.


melden
Anzeige

Theorie und Fakten zur Geiselnahme von München 1972

18.05.2013 um 11:50
Nun ja, bis zum Zeitpunkt des Attentats galt unter den zivilisierten Völkern der Welt der seit der Antike bekannte olympische Friede.
Das heißt , es wäre niemand auf die Idee gekommen, Sportler während der Olympiade zu überfallen. Und Sicherheitskontrollen im engeren Sinne fanden daher übehaupt nicht statt.
Das zweifelhafte Privileg,dieses Prinzip gebrochen zu haben kommt den Palästinensern zu, was ihnen viele ,die das damals miterlebt haben ,darunter auch ich, bis heute übel nehmen.
Alleine mit dieser Aktion (neben anderen) haben die Palis damals das Recht auf Eigenstaatlichkeit verwirkt und da sich die grundsätzliche Haltung zu Terrorismus dort im Grunde bis heute kaum geändert hat, bestehen hier nach wie vor zu Recht Vorbehalte.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

468 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt