Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

426 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Verschwörung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

17.10.2016 um 21:23
@canales
Zitat von canalescanales schrieb:Eben, die haben wir in Europa eben überwiegend nicht.
Doch. Allerdings sind es bei uns keine Autonomiebstrebungen.. wie bei der PKK, sondern rechtsextreme Anschläge die wir durch die fehlerhafte Politik auch selbst herangezüchtet wurden.

Und wir dürfen Batclan oder Nizza oder gar Charlie Hebdo auch nicht unter den Tisch kehren... sowie die jüngsten Anschläge in D.
Und wenn wir dies alles zusammenrechnen... obwohl es unerheblich ist, sind terroristische Anschläge mit islamistischen Hintergrund in Europa nicht unbedingt geringer wie in der Türkei.

Und so einige Terroranschläge wurden wohl auch wegen Bombenbaustümperei sowie Aufklärungsarbeit gottseidank verhindert.
Wer weiß was passiert wäre, hätte Al-Bakr seinen Sprengstoff nebst Gürtel in z. B. Berlin am Flughafen gezündet... oder die Sauerlandbomber und der Kofferbomber von Bonn wären erfolgreich gewesen. Tote und Verletzte zu Dutzenden.....
Zitat von canalescanales schrieb: Darüber hinaus sind es eigentlich ganz wenige Gruppen, welche ihre Vorstellungen gewaltsam in Länder tragen, welche z.B. säkular sind, oder konkret nicht muslimisch ausgerichtet sind.
Und .. welche ihre Vorstellungen schon in z. B. westeuropäische Länder getragen haben. Die perverse Frucht des radikalen Islamismus ist längst aufgegangen... nur einigen Politikern ist dies scheinbar noch nicht bewußt.


1x zitiertmelden

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

18.10.2016 um 07:46
@canales


ich teile deine Auffassung. Militante, gewaltbereite Terroristen, gemessen an der Gesamtbevölkerung unseres Landes sind weniger auf der Seite der Muslime zu finden, als auf der der ewig Gestrigen.

Wenn man sich durch das Netz bewegt und die Hysterie betrachtet, ist man erstaunt wie willig, ausgerechnet hierzulande, wo Rechtsterrorismus, auch gerade in jüngster Vergangenheit, viele Opfer forderte, offenbar sehenden Auges ausser Acht gelassen wird.
Ebenso erschreckend ist die Panik, bei so mach einem die Hoffnung ( nein, NICHT bei den Muslimen) das es zu einem Attentat kommen könnte.
Damit man seinem Rassen- und Ausländerhass endlich noch offener, noch hetzerischer die Zügel schießen lassen kann?
Und was folgt dann?
Wenn irgendeiner der Rattenfänger fordert DEN Muslimen eine Konsequenz näher zu bringen?
Youtube: Reichskristallnacht -- Novemberpogrome 1938
Reichskristallnacht -- Novemberpogrome 1938



melden

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

18.10.2016 um 08:57
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Und wenn wir dies alles zusammenrechnen... obwohl es unerheblich ist, sind terroristische Anschläge mit islamistischen Hintergrund in Europa nicht unbedingt geringer wie in der Türkei.
Natürlich, allein schon weil die Türkei nur etwa 10% der Einwohner Europas ausmachen...
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Und .. welche ihre Vorstellungen schon in z. B. westeuropäische Länder getragen haben. Die perverse Frucht des radikalen Islamismus ist längst aufgegangen... nur einigen Politikern ist dies scheinbar noch nicht bewußt.
Der radikale Islamismus, welcher zur Gewalt aufruft beschränkt sich eben fast ausschließlich auf den IS außerhalb der islamischen Länder.


1x zitiertmelden

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

18.10.2016 um 14:39
@canales
"
Der radikale Islamismus, welcher zur Gewalt aufruft beschränkt sich eben fast ausschließlich auf den IS außerhalb der islamischen Länder.
"

Außerhalb? Das sehen verfolgte Muslime in Syrien und anderen muslimischen Ländern wohl anders.


1x zitiertmelden

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

18.10.2016 um 14:45
@Avram
Zitat von AvramAvram schrieb:Außerhalb? Das sehen verfolgte Muslime in Syrien und anderen muslimischen Ländern wohl anders.
Oh, sorry sollte innerhalb heißen...außerhalb dieser Länder ist die Forderung nach Gewalt eben kaum vorhanden.


melden

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

18.10.2016 um 19:07
@canales
Zitat von canalescanales schrieb:Natürlich, allein schon weil die Türkei nur etwa 10% der Einwohner Europas ausmachen...
Das Thema Türkei im Verhältnis zu Europa hast Du in die Diskussion mit eingebracht.
Zitat von canalescanales schrieb:Der radikale Islamismus, welcher zur Gewalt aufruft beschränkt sich eben fast ausschließlich auf den IS außerhalb der islamischen Länder.
Nicht ganz richtig. Die Radikalisierung wird durch den IS via Internet und sonstigen Kanälen aus dem Kernland vorgenommen. Auch innerhalb der arabischen oder muslimischen Staaten finden Rekrutierungen statt. Woher kommen sonst wohl die Kämpfer der ersten Generation des ISIS?


1x zitiertmelden

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

18.10.2016 um 19:23
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Das Thema Türkei im Verhältnis zu Europa hast Du in die Diskussion mit eingebracht.
Ja, als Beispiel der Verhältnisse der Anzahl der Anschläge...
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Nicht ganz richtig. Die Radikalisierung wird durch den IS via Internet und sonstigen Kanälen aus dem Kernland vorgenommen. Auch innerhalb der arabischen oder muslimischen Staaten finden Rekrutierungen statt. Woher kommen sonst wohl die Kämpfer der ersten Generation des ISIS?
Hab ich doch korrigiert...die Radikalisierung findet überwiegend innerhalb dieser Länder statt, auch weil teilweise die Radikalisierung staatlich toleriert und sogar gefördert wird.


melden

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

20.10.2016 um 19:44
Al Bakr war vermutlich kein "einsamer Wolf" . neben Khalil A. (Chalil A.) der dem Bombenbastler eine angemietete Wohnung zur Vrfügung stellte gibt es Indizien für weitere Beteiligte.
Der wegen des Verdachts der Mittäterschaft in Haft sitzende Chemnitzer Chalil A. soll nach stern-Informationen dem Terrorverdächtigen Dschabar al-Bakr Anfang September 2250 Euro ausgezahlt haben. Auftraggeber war danach ein Syrer, der sich "Abu Nur" nennt und in Flüchtlingsunterkünften im Raum Düsseldorf Boten für ein Geldtransfer-Netzwerk anwirbt. Viele geflüchtete Syrer nutzen so ein informelles Bank-System, genannt Hawala, für Transfers in die Heimat. Chalil A. war ein Vertrauensmann des Netzwerks in Sachsen. Üblicherweise sammelte er Geld ein. Im Fall al-Bakr zahlte er zum ersten Mal eine größere Summe aus und stellte ihm auch seine Wohnung zur Verfügung. Ob Chalil A. von den Anschlagsplänen wusste, ist unklar.
nicht nur AlBakr erhielt Geld (auf Anweisung des "Abu Nur" genannten Syrers.
2700 € sollten an einen weiteren , derzeit noch unbekannten Mann in Chemnitz übergeben werden.
Chalil A. ist danach kurz vor seiner Festnahme von dem Düsseldorfer "Abu Nur" angewiesen worden, eine weitere Summe von 2700 Euro an einen ihm noch unbekannten Landsmann in Chemnitz zu übergeben
http://www.stern.de/politik/deutschland/stern--terrorverdaechtiger-dschabar-al-bakr-wurde-von-untergrund-netzwerk-unterstuetzt-7109470.html

darüber hinaus wollte Al Bakr noch einen bald ankommenden "Freund"/Mittäter?? unterbringen und soll nach einer weiteren Wohnung gefragt haben.

Woher wohl das Geld stammt, dass Khalil für die Wohnung in Chemnitz aufbrachte, die nur zum Bombenbau genutzt wurde - ob es die gleiche Quelle war??



das informelle Geld-Übertransfersystem Hawalaerfolgt ohne jede staatliche Kontrollmöglichkeit. sollte es ohne Genehmigung und Kontrolle der BaFin ausgeübt wird, ist es strafbar.

Hawala wird vor allem von muslimischen Migranten für Rücküberweisungen an ihre Familien in den Heimatländern verwendet. Insbesondere wird das Hawala-Banking dann durchgeführt, wenn im Heimatstaat kein funktionierendes Bankensystem besteht. So hat beispielsweise der Irak seit vielen Jahren kein Bankensystem, so dass reguläre Überweisungen aus Europa in den Irak nicht möglich sind. Da hauptsächlich Migranten dieses Transfersystem benutzen, fließen von den einzelnen Zahlern nur geringe Summen (z.B. als monatliche Unterhaltszahlungen) in die Heimatstaaten, so dass reguläre Überweisungen der Migranten über das internationale Bankensystem oftmals zu teuer sind. Daher versuchen die Migranten, mit Hilfe des Hawala-Bankings teure Überweisungsgebühren des internationalen Zahlungsverkehrs zu umgehen.
und
Seit dem 25. Juni 2009 richtet sich die Strafbarkeit des Hawala-Banking nach dem neu erlassenen Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG). Es wurde nun ein detaillierter Tatbestand geschaffen, nach dem das Hawala-Banking, das ohne Genehmigung und Kontrolle der BaFin durchgeführt wurde, strafbar ist. Die Strafbarkeit richtet sich daher nach § 1 Abs. 1, 2 Nr. 6, § 31 Abs. 1 Nr. 2 ZAG in Verbindung mit § 8 Abs.1 ZAG.



melden

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

21.10.2016 um 21:39
Die Familie des toten Terrorverdächtigen Jaber al-Bakr will einem Medienbericht zufolge eine Strafanzeige gegen Beamte der sächsischen Justiz wegen fahrlässiger Tötung erstatten. Alexander Hübner, der Leipziger Anwalt der Familie, sagte der „Süddeutschen Zeitung“ („SZ“, Samstag-Ausgabe), dem NDR und dem WDR, es müsse geprüft werden, ob die Behörden fahrlässig handelten, als sie Bakr in einem gewöhnlichen Haftraum allein ließen.

http://orf.at/#/stories/2363307/

Also das ist definitiv die bessere Idee als einen offenbar fehlgeleiteten Bruder nach Deutschland zu schicken um Rache zu üben.

Mal sehen wie das noch weitergeht.


1x zitiertmelden

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

21.10.2016 um 22:40
@insideman
Sagenhaft, wie schnell man einen Anwalt hier haben kann...obwohl die Familie im Kriegsgebiet ist.
Na ja...es wird ein sehr sehr erfolgreicher Anwalt sein.


melden

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

21.10.2016 um 22:47
@abahatschi

Bei gewissen Fällen reißen sich Anwälte darum einen vertreten zu dürfen. Sieht man bei uns auch immer. Wir sind ein kleines Land und die 2,3 Staranwälte die wir haben, sind bei jedem 2ten Fall der Aufmerksamkeit bringt dabei.

Da muss gar nicht immer Geld von Seiten des Klienten da sein.


melden

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

21.10.2016 um 23:59
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Die Familie des toten Terrorverdächtigen Jaber al-Bakr will einem Medienbericht zufolge eine Strafanzeige gegen Beamte der sächsischen Justiz wegen fahrlässiger Tötung erstatten. Alexander Hübner, der Leipziger Anwalt der Familie, sagte der „Süddeutschen Zeitung“ („SZ“, Samstag-Ausgabe), dem NDR und dem WDR, es müsse geprüft werden, ob die Behörden fahrlässig handelten, als sie Bakr in einem gewöhnlichen Haftraum allein ließen.
Na das ist doch wunderbar, der missratene Sohn bekommt Zuflucht und Sicherheit in Deutschland, wollte vermutlich als Dank hunderte Unschuldige in den Tod reißen und die Eltern des mutmaßlichen Attentäters haben nichts sinnigeres zu tun, als von Syrien aus Strafanzeige zu stellen. Hut ab....


1x zitiertmelden

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

22.10.2016 um 01:47
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Na das ist doch wunderbar, der missratene Sohn bekommt Zuflucht und Sicherheit in Deutschland, wollte vermutlich als Dank hunderte Unschuldige in den Tod reißen und die Eltern des mutmaßlichen Attentäters haben nichts sinnigeres zu tun, als von Syrien aus Strafanzeige zu stellen. Hut ab....
Die tun halt noch was für ihr Image!1!! Würde gerne wissen wer sie auf diese Idee gebracht hat. Denn die Polizei zu verklagen, wenn jemand Selbstmord in der Zelle begeht, ist in Syrien nicht grade eine nachvollziehbare Handlung.


1x zitiertmelden

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

22.10.2016 um 09:57
http://www.br.de/nachrichten/innenministerium-sprengstoff-fluechtling-100.html
Nach Informationen von "report München" ist bei Einlasskontrollen im Bundesinnenministerium ein syrischer Flüchtling mit Sprengstoffspuren aufgefallen. Bei dem festgestellten Material handele es sich um den gleichen Sprengstoff wie er in Chemnitz gefunden wurde.
Noch ein Kumpel von AlBakr oder haben die beiden nur zufällig zusammen Sprengstoff gekocht?


melden

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

22.10.2016 um 10:49
ja natürlich, weil jemand ein Terrorist ist, muss man ja nicht überprüfen lassen, so als Familie, ob da womöglich fahrlässig gehandelt wurde und sich der Sohn deshalb umbringen konnte. Das spielt ja dann keine Rolle mehr, ob es da einen Fehler gab.....wie verlogen das ist, unglaublich....da wird ständig darauf gepocht, dass es hier Gesetze gibt blabla, dass sich an die Gesetze gehalten werden muss etc. aber wenn man dann die Gesetze tatsächlich in Anspruch nimmt, so als syrische Familie, dann ist das natürlich vollkommen daneben......da soll die Familie gefälligst den Mund halten, Zurückhaltung üben und im Grunde froh sein, dass er sich in Gewahrsam umbringen konnte, oder wie?


1x zitiertmelden

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

22.10.2016 um 10:54
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Zurückhaltung üben und im Grunde froh sein, dass er sich in Gewahrsam umbringen konnte, oder wie?
Hoffentlich gibt es nicht noch mehr Personen die von seinem Selbstmord profitieren, welche sich vl. irgendwann nicht mehr in Zurückhaltung üben.
Die Familie sollte mal lieber nachdenken, was bei ihrem Sprössling da so alles schief gelaufen ist und was sie damit zu tun haben, als auch noch auf andere zu zeigen.
So einfach ist das nicht. Das ist zuallererst mal ihr Sohn. Der wäre auch irgendwann wieder raus gekommen, vermutlich früher als uns allen lieb ist. Nun werden sie ihn nie wieder sehen.

Und auch weiß man über die Familie nichts. Wenn sie gegen Assad sind, ist der IS vl. nicht das größte Feindbild in der Familie.


melden

Terrorverdächtiger Flüchtling in der Zelle erhängt

22.10.2016 um 11:04
Zitat von FossFoss schrieb:Die tun halt noch was für ihr Image!1!! Würde gerne wissen wer sie auf diese Idee gebracht hat. Denn die Polizei zu verklagen, wenn jemand Selbstmord in der Zelle begeht, ist in Syrien nicht grade eine nachvollziehbare Handlung.
Nun, in Deutschland haben die Menschen ja noch viele Möglichkeiten eventuell eine Entschädigung einzufordern? Terrorist hin oder her, wenn ein Land derartige Optionen bereit hält, werden diese auch genutzt ;)


1x zitiertmelden