Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"Falscher" Facebook-Like kostet Politiker den Ministerposten

27 Beiträge, Schlüsselwörter: Politiker, CDU, AFD
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Falscher" Facebook-Like kostet Politiker den Ministerposten

24.10.2016 um 11:55
@SLOGEEK
Nochmal was hat das mit dem Staat oder das System damit zu tun, der hält sich daraus. Das ist Sache der jeweiligen Partei wer aufgestellt und wer nicht, wenn eine Parteienverband in der Mehrheit der Meinung ist das dieser Mensch nicht tragbar ist das ihr gutes Recht ihn nicht aufzustellen. Wie die meisten Möchtegern Rebellen und "Merkel muss weg" Brüller hat man die Aufgabe wieder nicht verstanden.
Ich bin ja jetzt auch nicht so eine Anhänger von Merkel, aber die jetzige Opposition finde ich um ein vielfaches schlimmer.


melden
Anzeige

"Falscher" Facebook-Like kostet Politiker den Ministerposten

24.10.2016 um 12:37
Flatterwesen schrieb: Das ist Sache der jeweiligen Partei wer aufgestellt und wer nicht, wenn eine Parteienverband in der Mehrheit der Meinung ist das dieser Mensch nicht tragbar ist das ihr gutes Recht ihn nicht aufzustellen.
So hat man in der DDR auch argumentiert. "Wir haben uns halt anders entschieden!" Was ist, wenn er nicht gelikt, sondern sich als Schwul geoutet hätte? Den Aufschrei kann ich mir vorstellen. Zumal die Likes anscheinend nur der Vorwand waren und andere Interessen dahinter stehen.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Falscher" Facebook-Like kostet Politiker den Ministerposten

24.10.2016 um 12:50
@Foss
Sorry, aber sollte man einer Partei vporschreiben wenn sie aufstellt? wenn ich in der AfD bin, und überall C. Roth recht geben was ihre Haltung zu Multikulti betrifft recht gebe, sollte ich den Empört sein wenn mich dort niemand aufstellen will?


melden

"Falscher" Facebook-Like kostet Politiker den Ministerposten

24.10.2016 um 13:11
Flatterwesen schrieb:Sorry, aber sollte man einer Partei vporschreiben wenn sie aufstellt?
Naja, man will anderen ja auch vorschreiben welches Geschlecht sie einstellen sollen (Frauenquote). Es passt halt nicht. Toleranz predigen und jemanden wegen Likes abkanzeln.
Flatterwesen schrieb:wenn ich in der AfD bin, und überall C. Roth recht geben was ihre Haltung zu Multikulti betrifft recht gebe, sollte ich den Empört sein wenn mich dort niemand aufstellen will?
Wenn die AfD der Maßstab ist, an dem du gemessen werden willst..


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Falscher" Facebook-Like kostet Politiker den Ministerposten

24.10.2016 um 13:16
@Foss
Nicht unbedingt, aber warum sollte man die CDU da anders messen. Ich meine das zeigt nur mit welcher Doppelmoral man in der AfD argumentiert.


melden

"Falscher" Facebook-Like kostet Politiker den Ministerposten

25.10.2016 um 13:05
Ich reg mich da auch darüber auf, dass man sich so stark an Likes aufhängt - und quasi Leute bei bestimmten Likes schon strafrechtlich verfolgt werden können.

ABER: Gerade in der Politik muss man wissen wie das läuft: Einen auf nett, gut, heilig machen - dem Wähler was vorlügen. Und dann Stimmen kassiern. Da passen die Likes bei ner andern Partei (und vor allem einer Partei die nicht grad sooo angesehen ist bei der eigenen Partei und deren Wählern) nich so gut ins Bild.

Hätte man wissen müssen. Also okay, dass er den Posten nich kriegt. Er sollte - wenn ihm das nich passt - vielleicht mal ne eigenen Partei gründen in der es anders zugeht und man auf sowas nich so viel Wert legt. (Und vielleicht nebenher auch ein bissl ehrlich zum Wähler ist - aber sowas werden wir wohl nie erleben.)


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Falscher" Facebook-Like kostet Politiker den Ministerposten

25.10.2016 um 13:48
@lkdwpi
Wo wurde den jemand Strafrechtlich verfolgt weil er etwas gelikt hat?


melden

"Falscher" Facebook-Like kostet Politiker den Ministerposten

25.10.2016 um 13:54
Gabs - waren dann aber auch härtere rechte Posts (wo die Posts selber strafbar waren). Das Liken ist dann auch irgendwie als Billigung der Straftaten bzw. angedrohten Straftaten strafbar. Oder es zählt so als hätte man auch diese Aussage getätigt. Ist eigentlich Schwachsinn - da heut zu Tage die Leute von Kindheit/Jungend aus auf alles mögliche klicken und Liken auch ganz ohne dass sie irgendwie "dahinerstehn" oder es mögen - einfach weil das Gewohnheit oder Volkssport ist, diese Likegeilheit.

http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/freyung/1173324_Ein-gefaehrlicher-Klick.html
Da gings wohl um 2 Leute. Der eine hatte tatsächlich auch was gepostet und dann noch irgendwas geliket. Der andere (Mario K.) hatte wohl nur geliket und das kostete dann gleich. :D

Da müsste man selbst bei Satire aufpassen - nich dass am Ende das noch jemand ernst nimmt. In dem Fall war es offentichtlich rechts - aber ein Risiko wäre ja immer da, auch wenn man nur mal irgendwo bei etwas liket wo man vermutet, dass derjenige nur "Spass" macht.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt