Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

6.707 Beiträge, Schlüsselwörter: Political Correctness, Politische Korrektheit

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:02
Atrox schrieb:Aber so sabotieren wir uns doch nur selbst, wenn wir darauf rumreiten als Kundin statt als Kunde angesprochen zu werden.
Das ist schon ein wenig zynisch
Wenn es keinen Widerstand dagegen gäbe, müsste niemand darauf rumreiten.
Atrox schrieb:Und die Wahrnehmung der Leistung steht und fällt mit der Ansprache in irgendwelchen Emails, wo die Leute als Studenten statt als Studierende angesprochen werden?
Siehe oben.
Wenn es so eine Kleinigkeit ist und du eigentlich auch grundsätzlich nichts dagegen hast, dann halte doch nicht immer dagegen.

Entweder man findet es grundsätzlich richtig, dann ist man dafür, oder man findet es grundsätzlich falsch, dann ist man dagegen.

Du bist ganz offensichtlich dagegen....
Atrox schrieb:Betriebswirtschaftliche Anreize? Senkung der Steuerlast für Unternehmen?
Kannst du das genauer ausführen?
Wie sollen diese Anreize aussehen, damit Unternehmen behinderte oder Frauen anstellen?
Atrox schrieb:Wie fühlt sich denn eine Frau, die einen Job nur deswegen bekommt, weil die Quote erfüllt werden muss? Möchte eine Frau nicht auch eher durch Leistung auffallen?
:D Ja aus jeder deiner Zeilen spricht der Respekt für Frauen und Gleichberechtigung.

Bei der Quotenregelung werden natürlich immer Nieten genommen. Hauptsache, sie sind Frau oder behindert....


melden
Anzeige

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:08
Doors schrieb:Soll doch diese verdammte Unterschicht die Fresse halten - oder was soll ich jetzt aus diesem Beitrag schliessen?
Sehr finstere Gedanken.
Was du aus meinem Beitrag schließen möchtest bleibt dir überlassen. Du sollst überhaupt nichts.
Doors schrieb:Ja, diese blöden Krüppel, die Behindertenquoten in Betrieben durchgesetzt haben. Alles neidische Schreihälse.

Mir scheint die Infantilisierung weiter fortgeschritten, als @RedBird befürchtet. Vielleicht nicht ganz in seinem Sinne.
Finstere Gedanken. Ich dachte immer, ich sei der Misantroph.
groucho schrieb:Ah, verstehe.
Frauen sind also schlechter als Männer und können deshalb verschwiegen (generisches maskulinum) werden.

Jaa, Mensch, vielen Dank auch für diesen Beitrag aus der Steinzeit.
Und wie läuft es so mit dem Feuer machen bei dir? :D

Frauen sind in einigen Dingen schlechter als Männer und in anderen besser.
Die Eigenschaften für einen CEO haben Männer häufiger. Ebenso ist das abstrakte Denken bei Männern besser ausgeprägt. Das ist für technische Berufe von Vorteil. Natürlich gibt es auch große individuelle Unterschiede, wir sprechen hier von statistischen Mittel.
Ich bin übrigens eine Frau aber selbstverständlich nehme ich trotzdem gerne Sexismusvorwürfe entgegen.

Ihr könnt euch aufregen, die Sprache ändern oder bunte Schilder malen und demonstrieren.
Es gibt kein gleich. Gleichheit ist die größte Unfreiheit, die man sich vorstellen kann, denn sie lässt keinen Raum für Individualität, Stärken und Schwächen. Sehr unmenschlich, wie ich finde.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:17
RedBird schrieb:Gleichheit ist die größte Unfreiheit, die man sich vorstellen kann, denn sie lässt keinen Raum für Individualität, Stärken und Schwächen. Sehr unmenschlich, wie ich finde.
Das liegt aber nur an deinem gravierenden Verständnisproblem.

Niemand will alle Menschen gleich machen, es sollen nur alle die gleichen Rechte und Chancen bekommen und daran ist nichts unfrei oder unmenschlich.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:18
@RedBird
was meinst Du bitte mit Gleichheit?


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:21
RedBird schrieb:Niemand hat ein Recht darauf, nicht gekränkt zu werden
Was soll das denn heißen :ask:
RedBird schrieb:Zufrieden sind meistens die Menschen, die einen Bereich gefunden haben in dem sie besser sind.
Vielleicht irgendwelche Dummies die sich vor anderen als irgendwas Cooles darstellen wollen. Der Rest fühlt sich dort zufrieden wo sie sich wohl fühlen.
RedBird schrieb:Diese haben es auch nicht nötig, anderen ihre Stärken zu neiden oder nach Quoten zu schreien.
Jemand der sich unbedingt über andere Menschen stellen will will ja offensichtlich Akzeptanz und Bestätigung von anderen Menschen haben :D


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:23
groucho schrieb:Das liegt aber nur an deinem gravierenden Verständnisproblem.

Niemand will alle Menschen gleich machen, es sollen nur alle die gleichen Rechte und Chancen bekommen und daran ist nichts unfrei oder unmenschlich.
Wenn Menschen ungleich sind, können Sie nicht die gleichen Chancen haben. Wie soll das denn gehen?
Eine der größten Lügen unserer Zeit ist es, den Leuten sowas einzureden. Claudia Roth wird kein Victorias Secret Model. Sie hat nicht die geringste Chance.
So braucht man auch für unterschliedlich Berufe unterschiedliche Eigenschaften die nicht jeder hat.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:25
Venom schrieb:Vielleicht irgendwelche Dummies die sich vor anderen als irgendwas Cooles darstellen wollen. Der Rest fühlt sich dort zufrieden wo sie sich wohl fühlen.
Wärst du zufrieden damit, dass du in deinem Beruf schlechter bist als die anderen?


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:29
Tussinelda schrieb:was meinst Du bitte mit Gleichheit?
Im liberalen Verständis wäre es Chancengleichheit. Die gibt es nicht.
Das sozialistische Verständnis wäre, dass jeder das gleiche hat und ist. Das gibt es auch nicht.

Aber das ist ein hässliches Thema, das in der Regel auf verschlossene Ohren trifft.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:30
RedBird schrieb:Wärst du zufrieden damit, dass du in deinem Beruf schlechter bist als die anderen?
Das kann man nicht so einfach und pauschal beantworten. Es kommt drauf an. Ich muss mich trotzdem nicht aus wirklich dämlichen Gründen über andere erheben.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:32
Tripane schrieb:Aha, und was wäre die Essenz? Dass wir seit Edison/Göbel männliche Glühbirnen diskriminieren, ohne es zu bemerken?
Ne, aber dass es keinen besonders trifftigen Grund für den Erhalt bestimmter sprachlicher Traditionen gibt. Denn präziser wird die deutsche Sprache dadurch nicht, eher das Gegenteil.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:33
groucho schrieb:Entweder man findet es grundsätzlich richtig, dann ist man dafür, oder man findet es grundsätzlich falsch, dann ist man dagegen.
Ich finde es grundsätzlich falsch nur in Extremen zu denken ;)
groucho schrieb:Wenn es so eine Kleinigkeit ist und du eigentlich auch grundsätzlich nichts dagegen hast, dann halte doch nicht immer dagegen.
Würde ich grundsätzlich dagegen sein, würde ich im Alltag keine genderneutralen Anreden nutzen. Tue ich aber. Trotzdem würde ich es besser finden in einer Welt ohne pay gap zu leben. Dieses Recht lasse ich mir von dir auch nicht nehmen.
groucho schrieb:Wie sollen diese Anreize aussehen, damit Unternehmen behinderte oder Frauen anstellen
Senkung der Lohnnebenkosten. Umlage von Arbeitgeberanteilen auf die Staatskasse. Das wäre mal ein Statement und nicht solche halbgaren Quoten.
groucho schrieb:Ja aus jeder deiner Zeilen spricht der Respekt für Frauen und Gleichberechtigung.

Bei der Quotenregelung werden natürlich immer Nieten genommen. Hauptsache, sie sind Frau oder behindert....
Es geht nicht um die tatsächliche Leistung, sondern um das Empfinden. Der Makel, dass man bevorzugt wurde, weil man eine Frau ist. Zu hundert Prozent ausschließen kann man es nicht und da kann die Frau noch so gut sein. Eine Quote schwächt das Standing in meinen Augen sehr stark.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:33
Venom schrieb:Das kann man nicht so einfach und pauschal beantworten. Es kommt drauf an. Ich muss mich trotzdem nicht aus wirklich dämlichen Gründen über andere erheben.
Du bist zufrieden, wenn du das was du tust gut kannst.
"Gut" gibt es nur in Relation zum Wettbewerb. "Gut" bedeutet automatisch besser als andere. Es ist ähnlich wie die Eigenschaft "groß". Du bist "groß" wenn die meisten Menschen kleiner sind. Wärst du der einzige Mensch auf der Welt, so kannst du nicht groß sein. Es gibt ja keinen Vergleichswert.
Verstehst du, was ich damit sage will?


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:36
Gleichheit als Menschenrecht bedeutet:
Gleichheit vor dem Gesetz: Verbote und Gebote gelten für alle gleichermaßen.
Gleichheit der politischen Gewichtung
Gleichberechtigung der Geschlechter, Nicht-Diskriminierung und Chancengleichheit.
RedBird schrieb:Du bist zufrieden, wenn du das was du tust gut kannst.
"Gut" gibt es nur in Relation zum Wettbewerb. "Gut" bedeutet automatisch besser als andere. Es ist ähnlich wie die Eigenschaft "groß". Du bist "groß" wenn die meisten Menschen kleiner sind. Wärst du der einzige Mensch auf der Welt, so kannst du nicht groß sein. Es gibt ja keinen Vergleichwert.
Verstehst du, was ich damit sage will?
ja, nur ist das nicht das, was gemeint ist. Wenn jeder die gleichen Chancen, Voraussetzungen etc. hat, sich aber trotzdem Unterschiede herausbilden, dann gut, aber erst einmal, muss jeder den quasi gleichen Startplatz haben.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:37
RedBird schrieb:Im liberalen Verständis wäre es Chancengleichheit. Die gibt es nicht.
Ich persönlich halte es für wichtig, dass der Staat, da wo er Verantwortung zu tragen hat, keine Ungleichheiten erzeugt. Damit wäre ich schon weitgehend zufrieden, denn das ist schwer genug. (Stark vereinfacht formuliert!)


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:37
@RedBird
Schon, aber man muss damit nicht übertreiben. Nehmen wir jetzt dich und mich mal als Beispiel. Ich bin sagen wir mal irgendwas als Beispiel: besser in Basketball als du. Macht mich das allgemein besser als dich? Als Mensch? Oder gar als Geschlecht? Zudem du bist vll in anderen Bereichen besser als ich. Darin sieht aber so gut wie keiner ein Problem.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:43
Tussinelda schrieb:ja, nur ist das nicht das, was gemeint ist. Wenn jeder die gleichen Chancen, Voraussetzungen etc. hat, sich aber trotzdem Unterschiede herausbilden, dann gut, aber erst einmal, muss jeder den quasi gleichen Startplatz haben.
Das geht aber nicht. Unterschiedliche Leute können nicht den gleichen Startplatz haben. Wenn jemand etwas erwirtschaftet, profitieren die Nachkommen und haben einen besseren Starplatz. Willst du ihn enteignen? Manche Menschen sind mit einer sehr hohen Intellgenz gesegnet und können quasi überall erfolgreich sein. Andere nicht. Wieder andere sind psychisch krank und können kaum einen Beruf finden. Du kannst nur die Schwachen unterstützen, wenn du die Starken förderst. Sie selbst versorgen können einige nicht.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:47
Venom schrieb:Schon, aber man muss damit nicht übertreiben. Nehmen wir jetzt dich und mich mal als Beispiel. Ich bin sagen wir mal irgendwas als Beispiel: besser in Basketball als du. Macht mich das allgemein besser als dich? Als Mensch? Oder gar als Geschlecht? Zudem du bist vll in anderen Bereichen besser als ich. Darin sieht aber so gut wie keiner ein Problem.
Die Menschen sind feige und sprechen Wahrheiten nicht mehr aus weil sie diese selbst nicht ertragen.
Keiner spricht von allgemeiner Wertigkeit, das ist Unsinn. Es geht natürlich um "besser" in einem bestimmten Gebiet. Niemand ist überall besser. Alle brechen in Hysterie aus, wenn sie das Wort "besser" nur hören. Es könnte ja die Gefühle von jemandem verletzen.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:50
paranomal schrieb:Ne, aber dass es keinen besonders trifftigen Grund für den Erhalt bestimmter sprachlicher Traditionen gibt. Denn präziser wird die deutsche Sprache dadurch nicht, eher das Gegenteil.
Ok, allerdings sehe ich noch weniger einen Grund, die Sprache wegen jeder Befindlichkeitsstörung die eine Minderheit (noch dazu meist die gleiche :D ) pflegt, zu modifizieren. Sprache ist in erster Linie ein Verständigungsmittel. Da wo die beteiligten Nutzer sich ausreichend Mühe geben, kann sie diesen Zweck recht gut erfüllen, wie ich finde.


melden
DerMüller71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 20:56
@RedBird
Das geht aber nicht. Unterschiedliche Leute können nicht den gleichen Startplatz haben. Wenn jemand etwas erwirtschaftet, profitieren die Nachkommen und haben einen besseren Starplatz.
Auch spannend finde ich die Frage, wie man überhaupt objektiv misst, ob unterschiedliche Leute "den quasi gleichen Startplatz haben". Am Ergebnis allein lässt sich das nämlich kaum festmachen.


melden
Anzeige

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

14.03.2018 um 21:09
RedBird schrieb:Die Menschen sind feige und sprechen Wahrheiten nicht mehr aus weil sie diese selbst nicht ertragen.
Keiner spricht von allgemeiner Wertigkeit, das ist Unsinn. Es geht natürlich um "besser" in einem bestimmten Gebiet. Niemand ist überall besser. Alle brechen in Hysterie aus, wenn sie das Wort "besser" nur hören. Es könnte ja die Gefühle von jemandem verletzen.
was schreibst Du denn da für einen Müll? Das stimmt doch gar nicht....es ist alles ein ewiger Konkurrenzkampf, Leistungsdruck, weil man eben "besser" sein will/muss. Es verletzt auch keine Gefühle, besser zu sein in irgendwas, als jemand anderes......


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ein "guter" Diktator79 Beiträge