Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

5.875 Beiträge, Schlüsselwörter: Political Correctness, Politische Korrektheit

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 15:06
paranomal schrieb:Das Hauptproblem ist, dass PC ein politischer Kampfbegriff und kein deskriptives Instrument ist. Darunter wird willkürlich alles gefasst, was per Bauchgefül irgendwie dazu passt. Die Diskussion der letzten Seiten zeigt genau das.
Naja Pc als die bewegung zu einer möglichst inklusiven sprache finde ich schon verständlich.


melden
Anzeige

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 19:10
Bone02943 schrieb:Es ist doch egal wie es gewichtet wird. Dennoch kann man sich damit befassen und gewisse Dinge ändern.
Sicherlich, man kann und sollte sich damit befassen..... wenn man denn damit andere, auch global sehr wichtige Themen, nicht vernachlässigt und es auch nicht zuläßt, das Genderisierung als Thema die Sicht auf andere Probleme überlagert.

Sollten wir den z.B. Klimakollaps nicht verhindert bekommen, oder gar der Rechtsruck noch weiter vonstatten gehen.... ist es relativ unwichtig wie man welches Wort genderneutral formuliert.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 19:16
Gwyddion schrieb:Sicherlich, man kann und sollte sich damit befassen..... wenn man denn damit andere, auch global sehr wichtige Themen, nicht vernachlässigt und es auch nicht zuläßt, das Genderisierung als Thema die Sicht auf andere Probleme überlagert.
wer macht das denn bitte? Das ist doch wieder nur so ein Vorurteil, dass Du gar nicht nachweisen kannst.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 19:23
Tussinelda schrieb:Das ist doch wieder nur so ein Vorurteil, dass Du gar nicht nachweisen kannst.
Suche mir mal die Passage heraus, die Dich glauben lässt es wäre ein Vorurteil.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 19:27
Hallo ich weiß ja nicht ob ich hier richtig bin habe aber nix dazu gefunden...es gehts um die europawahl...wieso hab ich den Eindruck es geht um eine Bundestagswahl ? ausschließlich werden fast nur deutsche Vertreter gehandelt um die spitzenposten und wenn ich so die Nachrichten verfolge finde ich das schon, als würde es nur um Deutschland gehen im Europaparlament?
Wieso stellt nicht jedes Land oder Fraktion sein eigenen Kandidaten auf ???


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 19:32
@Tussinelda

Wenn Du die Passage des vermeintlichen Vorurteils suchst... kannst Du das hier näher erläutern? Die Aussage steht ansich im
krassen Gegensatz zu denen der WHO und anderen Erhebungen:
Tussinelda schrieb:damit es den Männern gesundheitlich besser geht, sie länger leben, zum Beispiel.
Frauen leben laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) überall auf der Erde länger als Männer. Die durchschnittliche Lebenserwartung der 2019 geborenen Mädchen sei um 4,4 Jahre höher als diejenige der Jungen, erklärte die WHO in Genf anlässlich des Weltgesundheitstages am kommenden Sonntag.

https://www.welt.de/wissenschaft/article191376655/Lebenserwartung-Deshalb-leben-Frauen-vier-Jahre-laenger-als-Maenner.ht...


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 19:37
Gwyddion schrieb:Suche mir mal die Passage heraus, die Dich glauben lässt es wäre ein Vorurteil.
Das Fehlen eines Beleges für deine Behauptung, ist Indiz genug dafür, dass es ein Vorurteil ist.

Aber du kannst das ja gerne be- und mich damit widerlegen.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 19:46
@Gwyddion
Hast Du mich absichtlich falsch verstanden? das war eine Aufzählung, leicht erkennbar daran
corky schrieb:wenn die Struktur nicht behindert, warum muss sie aufgebrochen werden? Jämmerliches Weibertheater?
denn darauf war es meine Antwort.
Tussinelda schrieb:weil Männer nicht das Maß aller Dinge sind, weil es um Gleichberechtigung und Gleichstellung geht, weil nicht hauptsächlich Männer Macht und Einfluss haben sollen, damit es den Männern gesundheitlich besser geht, sie länger leben, zum Beispiel.
Gwyddion schrieb:Wenn Du die Passage des vermeintlichen Vorurteils suchst... kannst Du das hier näher erläutern? Die Aussage steht ansich im
krassen Gegensatz zu denen der WHO und anderen Erhebungen:
von daher ist meine Aussage das, was Realität ist, sie leben kürzer, ihnen geht es gesundheitlich schlechter, weshalb es auch darum geht, wenn man bisherige Strukturen aufbricht, also darum, dass es den Männern dann auch besser geht, sie länger leben


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 19:54
groucho schrieb:Das Fehlen eines Beleges für deine Behauptung, ist Indiz genug dafür, dass es ein Vorurteil ist.
Welche Behauptung? Welches Vorurteil? Wofür genau einen.. hm.. Beleg?

Du darfst dies gerne aus folgendem Post herausarbeiten:
Gwyddion schrieb:Sicherlich, man kann und sollte sich damit befassen..... wenn man denn damit andere, auch global sehr wichtige Themen, nicht vernachlässigt und es auch nicht zuläßt, das Genderisierung als Thema die Sicht auf andere Probleme überlagert.

Sollten wir den z.B. Klimakollaps nicht verhindert bekommen, oder gar der Rechtsruck noch weiter vonstatten gehen.... ist es relativ unwichtig wie man welches Wort genderneutral formuliert.
Und dieser Post beruht auf einer Diskussion zwischen mir und @Bone02943 die sich seit gestern Abend ergeben hat:
Gwyddion schrieb:Political correctness, ein gescheitertes Experiment
gestern um 22:54
Meine Meinung: Die Welt hat größere Probleme wie genderneutrale Sprache.
Du bist dran.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 19:55
@Tussinelda

Okay.. den Text hatte ich in der Tat falsch interpretiert. My fault.

Edit: Welches Vorurteil habe ich denn geliefert? Ihr seid jetzt zwei Leute die da eines wittern...


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 20:10
Gwyddion schrieb:Du darfst dies gerne aus folgendem Post herausarbeiten:
Kein Problem
Gwyddion schrieb:Sicherlich, man kann und sollte sich damit befassen..... wenn man denn damit andere, auch global sehr wichtige Themen, nicht vernachlässigt und es auch nicht zuläßt, das Genderisierung als Thema die Sicht auf andere Probleme überlagert.
Mit dem "wenn" nach den Punkten implizierst du, dass es Leute gibt, die "Genderisierung" als das wichtigste Thema überhaupt ansehen und dadurch andere Themen vernachlässigen usw.

Das wäre das Vorurteil, welches es zu belegen gilt.

Die zitierte Passage würde nämlich so überhaupt keinen Sinn ergeben, wenn du nicht davon ausgehen oder es infamer Weise unterstellen würdest.
Gwyddion schrieb:Du bist dran.
Jetzt du wieder


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 20:24
groucho schrieb:Mit dem "wenn" nach den Punkten implizierst du, dass es Leute gibt, die "Genderisierung" als das wichtigste Thema überhaupt ansehen und dadurch andere Themen vernachlässigen usw.
Oh.. ich denke mal das es durchaus Leute gibt, die es als superwichtiges Thema ansehen. Ansonsten hätten wir Genderisierung als Thema
überhaupt nicht auf dem Zettel. Ob sie andere Themen dadurch für weniger wichtig halten kann man natürlich nicht sagen, vlt. ist ihnen
eine ordentliche Wohnung viel wichtiger, oder ein F1 Rennen im TV.

Aber mein Text ist eher im Konjunktiv gehalten. Eine Möglichkeitsform.

Das fällt Dir bestimmt auf wenn Du den Post noch einmal liest.
groucho schrieb:Das wäre das Vorurteil, welches es zu belegen gilt.
Nein. Es ist kein Vorurteil... es ist eine Möglichkeitsform.
groucho schrieb:Die zitierte Passage würde nämlich so überhaupt keinen Sinn ergeben, wenn du nicht davon ausgehen oder es infamer Weise unterstellen würdest.
Doch. Sie ergibt Sinn. Lese halt noch einmal oder lasse es sein. Für mich ist der Disput über ein mögliches "Vorurteil" damit
auch beendet da ich diesen "infamen" Vorwurf doch eher für einen Beißreflex halte.. aber: Dies ist nur meine Meinung. ^^


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 20:46
Gwyddion schrieb:Aber mein Text ist eher im Konjunktiv gehalten. Eine Möglichkeitsform.

Das fällt Dir bestimmt auf wenn Du den Post noch einmal liest.
Klar, du bist nicht der erste unredliche Diskutant, der mir begegnet, der infame Unterstellungen benutzt und sich dann auf den Konjunktiv beruft.
Gwyddion schrieb:Ob sie andere Themen dadurch für weniger wichtig halten kann man natürlich nicht sagen
Dann hör doch einfach auf, darüber zu spekulieren, denn das hat nichts mit dem Thema selbst zu tun, sondern ist nur eine durchsichtige Form von ad-hominem


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 20:53
groucho schrieb:Klar, du bist nicht der erste unredliche Diskutant, der mir begegnet, der infame Unterstellungen benutzt und sich dann auf den Konjunktiv beruft.
Hmja.... Deine relativ aggressive, unreflektierte Wortwahl solltest Du noch einmal überdenken.
Denn Deinerseits präsentierst Du gerade eine Unterstellung die es nun zu belegen gilt. Also los.
groucho schrieb:Dann hör doch einfach auf, darüber zu spekulieren, denn das hat nichts mit dem Thema selbst zu tun, sondern ist nur eine durchsichtige Form von ad-hominem
Nein. Ich spekuliere wann ich will und wo ich will. Das hast Du auch nicht zu entscheiden.
Und ja... eine eigene Meinung kann ich zu dem Thema "Genderisierung" durchaus hier posten, zumal sie als solche im Gesprächsverlauf
gekennzeichnet war. Wo dies nun eine "durchsichtige Form von ad-hominem" darstellen soll, belgest Du bitte nun.
Ich kann mich nämlich nicht erinnern, jemanden persönlich unterstellt zu haben, Genderisierung als wichtigstes Thema für sich zu beanspruchen und einhergehend damit andere Probleme zu verdrängen.

Belege bitte beides.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 21:17
Gwyddion schrieb:eine Unterstellung die es nun zu belegen gilt.
Gwyddion schrieb:Wo dies nun eine "durchsichtige Form von ad-hominem" darstellen soll, belgest Du bitte nun.
BItte gehe einen Schritt zurück, gehe nicht über los und ziehe nicht 2000Euro ein.

Voilá: Beitrag von groucho, Seite 260
Gwyddion schrieb:Ich kann mich nämlich nicht erinnern, jemanden persönlich unterstellt zu haben, Genderisierung als wichtigstes Thema für sich zu beanspruchen und einhergehend damit andere Probleme zu verdrängen.
Das habe ich so auch nicht behauptet.

Den genauen Wortlaut findest du hier
Beitrag von groucho, Seite 260
Gwyddion schrieb:eine eigene Meinung kann ich zu dem Thema "Genderisierung" durchaus hier posten,
Ich wüsste nicht, wo ich dir eine eigene Meinung zu dem Thema abgesprochen habe noch wo ich dir abgesprochen habe, diese zu äußern.

Kleiner Hinweis dazu: Darüber zu spekulieren, ob es Menschen gibt, die "Gendern" wichtiger finden als Klima oder sonstige Weltpolitik ist keine Meinung zum Thema, sondern eine Ablenkung vom Thema. ;-)


Können wir nun wieder zum Thema zurück kehren, oder möchtest du doch lieber weiter vom Thema ablenken?


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 21:29
groucho schrieb:BItte gehe einen Schritt zurück, gehe nicht über los und ziehe nicht 2000Euro ein.
Wo ist dort das ad-hominem?

Ach ja.. hier, oder?

Klar, du bist nicht der erste unredliche Diskutant, der mir begegnet, der infame Unterstellungen benutzt und sich dann auf den Konjunktiv beruft.
groucho schrieb:Kleiner Hinweis dazu: Darüber zu spekulieren, ob es Menschen gibt, die "Gendern" wichtiger finden als Klima oder sonstige Weltpolitik ist keine Meinung zum Thema, sondern eine Ablenkung vom Thema. ;-)
Nope. Das magst Du so sehen. Ich sehe das Vertreten einer eigenen Meinung zu einem Thema durchaus als rechtens.
groucho schrieb:Können wir nun wieder zum Thema zurück kehren, oder möchtest du doch lieber weiter vom Thema ablenken?
Die nächste Unterstellung.
Abgesehen davon... ich unterhielt mich mit @Bone02943 über das Thema Genderisierung , bevor erst @Tussinelda und dann Du mit "vermuteten Vorurteilen" vom Thema ablenkten.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

16.07.2019 um 23:35
Shionoro schrieb:Naja Pc als die bewegung zu einer möglichst inklusiven sprache finde ich schon verständlich.
Nur ist es ja nichtmal eine Bewegung. PC ist eine Fremdbezeichnung.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

17.07.2019 um 00:25
@Gwyddion


Ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber ich verstehe deine Kritik nicht.

"Gendern" steht doch Klimaschutz in keinster Weise im Weg. Ich kann mir keine Situation vorstellen, wo es ein Entweder-Oder gibt.

Es gibt z.B. auch Anstrengungen den öffentlichen Raum barrierefrei zu machen. Das betrifft auch nur wenige Menschen, oder zumindest einen Großteil nicht- und dennoch würde da ja niemand auf die Idee kommen zu sagen "Klima ist wichtiger!"


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

17.07.2019 um 04:34
@paranomal

Es ist AUCH eine Bewegung, denke ich. Jetzt keine die sich miteinander identifiziert, aber es ist eine denkrichtung, dass man die sprechweise der bevölkerung von oben herab erziehen sollte.


melden
Anzeige

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

17.07.2019 um 07:03
Cesare schrieb:Ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber ich verstehe deine Kritik nicht.
Ich habe nicht die Genderisierung kritisiert, ich habe lediglich für mich festgestellt das es wichtigere Themen zur Zeit gibt und dies
auch gekennzeichnet als eigene Meinung.


melden
190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt