Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

10.110 Beiträge, Schlüsselwörter: Political Correctness, Politische Korrektheit

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

05.09.2020 um 23:11
Zitat von CapspauldinCapspauldin schrieb:capspauldin
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ich dachte, du redest von der Firmenkultur, nicht von irgendwelchen Filmen, was pc angeht.

Leider lässt sich bei den Filmen so gut wie gar nicht sagen, ob oder wie sehr pc am Floppen der Filme schuld hat.
es gibt schließlich auch massig Filme, die mit pc nichts am Hut haben und ebenfalls gefloppt sind.
Filmstudios sind Firmen.

ein anderes Beispiel ist Gilette. Die haben so eine komischen Werbespot rausgebracht was dann Boykotte und Shitstorms gab
Youtube: Gillette tackles toxic masculinity in new ad
Gillette tackles toxic masculinity in new ad

und dann haben sie einen weniger woken spot rausgebracht.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

05.09.2020 um 23:40
@Texaslighting

Ich glaube, da sind, in solchen Fällen, die Firmen heutzutage zu sehr Spielball geworden. Da gibts im Internet die Gruppe die nach eben solchen transportierten Botschaften ruft, um den neuen Zeitgeist einzuläuten - und dann gibt es junge Leute in den kreativen Teams die das befürworten - und dann stellt sich raus, dass die Masse dem Zeitgeist eigentlich doch "hinterher" hinkt und nur, weil die bisher nichts gesagt haben, das nicht heißt, dass sie diese Veränderung befürworten würden.

Doch die wenigsten Firmen stehen dann zu dieser Entscheidung und versuchen, den Zeitgeist entsprechend weiter durchzusetzen, sondern verfallen ins Reaktionäre, um die nächste, kläffende Gruppe ihren Willen zu geben.

Je nachdem auf welcher Seite man steht, findet man das halt gut oder schlecht. Der Fehler liegt aber letztlich bei den Firmen, die nicht hinter ihren Entscheidungen stehen und die Konsequenzen tragen.

Denn es ist ja legitim, sich PC zu verhalten und das vorantreiben zu wollen. Über die Methoden und das Maß kann man sich halt trefflich streiten. Und warum diese Streits oftmals in STREITS ausarten, das kann ja jeder selbst für sich beurteilen.

Ich jedenfalls glaube, dass es beiden Seiten jeweils gut täte, eine gewisse Mäßigung eintreten zu lassen, und gesellschaftlichen Änderungen die Zeit einzuräumen, die sie historisch betrachtet immer brauchten.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

05.09.2020 um 23:52
@EinElch

Oder man macht es wie True Fruits und widersetzt sich der PC und zieht sie werbetechnisch ins Lächerliche und verbucht dabei noch einen unternehmerischen Erfolg.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

05.09.2020 um 23:52
@Fidelfreak

Meinetwegen auch das, ist auch legitim. Der Erfolg gibt ja Recht.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.09.2020 um 07:52
@Texaslighting
reden wir doch mal über "Black Panther"......wie passt der Film denn in Dein hier gemaltes Bild?
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Davon abgesehen habe ich den Eindruck, dass "Rassismus" etc proportional zunimmt mit der Zunahme von Organisationen die sich dem Kampf gegen Rassismus verschrieben haben. Weil das ihr Lebensinhalt und ihre Existenzgrundlage ist, also müssen die quasi täglich was Neues entdecken was man bekämpfen muss.
ein besonders bekloppter Fall war ja, Bahlsen dazu zu nötigen, einen Keks umzubenennen der "Afrika" hieß. Weil er aus brauner Schokolade bestand.
ja, toller Eindruck. Es ist wohl eher so, dass der sowieso existierende Rassismus mehr thematisiert wird, aufgezeigt wird, weshalb sogar Du damit konfrontiert bist.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.09.2020 um 08:48
Zitat von abberlineabberline schrieb:NIx Hinterwäldler, das ist so gewollt, um Dialekte zu fördern. Wobei ich den Hinterwald mit wenigen Menschen jeglichem urbanen Treiben stets vorziehen würde.
ach so, du meinst hinterwältler-idiome bleiben in der schule aussen vor bei der benutzung politisch korrekter ausdrücke, da dann viel spaß noch und dein wunsch nach möglichst wenigen einwohnern (ich hätte fast eingeborenen benutzt) wird wohl automatisch nachgekommen werden bei dieser sichtweise.

um das klar zu machen, ich hab nichts gegen dialekte, ganz im gegenteil, ich mag manche altertümlichen ausdrücke, sehr sogar, die förderung dieser dialekte ist sicher sinnvoll, aber dennoch würde ich nicht jeden begriff verwenden wollen, der damals schon völlig daneben war.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.09.2020 um 08:53
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Filmstudios sind Firmen.
Aber Filme sind immer noch keine Firmen.

Nochmal: Ich dachte, du redest von einer Firmenkultur, die sich der PC verschrieben hat.

Filme selbst sind da ein ganz anderes Thema. Mag sein, dass da ab und an pc irgendwelche Fans aufbringt.
Da müsste ich mich jetzt erst ins Thema einlesen (wozu ich keine Lust habe)
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Die haben so eine komischen Werbespot rausgebracht was dann Boykotte und Shitstorms gab
Auch hier geht es wieder nicht um die Firmenkultur.
Abgesehen davon: Ein shitstorm ist laut und verursacht Aufmerksamkeit, dass er die Meinung der Mehrheit der Konsumenten wieder spiegelt, ist dabei aber fraglich.


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.09.2020 um 11:26
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Abgesehen davon: Ein shitstorm ist laut und verursacht Aufmerksamkeit, dass er die Meinung der Mehrheit der Konsumenten wieder spiegelt, ist dabei aber fraglich.
Hier gebe ich dir tatsächlich mal recht. Die Shitstorms, insbesondere diejenigen, die sich dem PC-Narrativ bedienen, sind nichts weiter als ein Sturm im Wasserglas. Es sind halt diejenigen, die am lautesten schreien und in den Mainstream Medien am meisten Gehör finden. Aber sie sind mitnichten stellvertretend für einen Großteil der Gesellschaft.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.09.2020 um 11:50
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:reden wir doch mal über "Black Panther"......wie passt der Film denn in Dein hier gemaltes Bild?
Das war kein bestehendes Genre was durch PC verunkenntlicht worden ist, noch dazu ein Film der auch tatsächlich von Schwarzen geschaut wurde, im Gegensatz zu vielen anderen Sachen wo Schwarze künstlich reingedrückt worden sind wie z.B in der gefloppten Troja Serie.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ja, toller Eindruck. Es ist wohl eher so, dass der sowieso existierende Rassismus mehr thematisiert wird, aufgezeigt wird, weshalb sogar Du damit konfrontiert bist.
Man kann aber auch Rassismus finden wo gar keiner ist und damit die Leute eher nerven und verprellen, besonders wenn man sie schon vororglich unter Rechtfertigungsdruck setzen will.

Ich hab vor 15 Jahren den Film Sieben Zwerge gesehen. In einer Szene wird der Jäger gerufen, der Schneewittchen ermorden soll. Siehe hier.
Ich konnte damals nicht drüber lachen, aber finde es heuchlerisch, dass man jetzt auf so übertrieben korrekt tut. Nina Hagen als Linke hat sich bisher auch noch nicht geäußert wieso sie da teilgenommen hat. Der Film ist ab FSK 0 und keine Medienprüfstelle hat ein Problem dabei gesehen. Die Gesellschaft war 2004 abe rnicht Kolonialisisch, oder nationalsozialistisch sondern nicht viel anders als heute.
Youtube: Die 7 Zwerge - Die Jager whahahaha xD
Die 7 Zwerge - Die Jager whahahaha xD
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Aber Filme sind immer noch keine Firmen.
aber wenn ein Studio zu viele Flops produziert, wird es irgendwann eng und man findet weniger Investoren. Bei Star Wars ist das passiert und bei Disney ist es teilweise ähnlich.


6x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.09.2020 um 11:54
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Man kann aber auch Rassismus finden wo gar keiner ist und damit die Leute eher nerven und verprellen, besonders wenn man sie schon vororglich unter Rechtfertigungsdruck setzen will.
ja, man kann aber auch Rassismus ignorieren, wo es nur geht.
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Das war kein bestehendes Genre was durch PC verunkenntlicht worden ist, noch dazu ein Film der auch tatsächlich von Schwarzen geschaut wurde, im Gegensatz zu vielen anderen Sachen wo Schwarze künstlich reingedrückt worden sind wie z.B in der gefloppten Troja Serie.
wurde ja auch nur von Marvel produziert, ne? Und hat nix mit Superhelden, Avengers etc zu tun? Du drehst Dir alles, wie es Dir passt, fällt nur leider auf.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.09.2020 um 11:55
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Nina Hagen als Linke hat sich bisher auch noch nicht geäußert wieso sie da teilgenommen hat.
Hat der Darsteller sich dahingehend mal geäußert?


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.09.2020 um 11:57
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wurde ja auch nur von Marvel produziert, ne? Und hat nix mit Superhelden, Avengers etc zu tun? Du drehst Dir alles, wie es Dir passt, fällt nur leider auf.
Doch aber Black Panther ist nun mal ein Schwarzer und Wakanda ist nun mal in Afrika.
Zitat von soomasooma schrieb:Hat der Darsteller sich dahingehend mal geäußert?
nein niemand. Deshalb regt es mich auf, wenn die selben Leute die teilweise heute noch aktiv sind damit einfach "davon kommen" und jetzt auf den Normalo mit dem Finger zeigen und ihm sonstwas unterstellen. Vor ein paar Jahren noch "Hahaha, lustig ne? Da könnt ihr ruhig drüber lachen" und dann plötzlich 180° Wendung und es gibt Alarm wenn jemand Mohrenkopf sagt. Und ich fand das nicht mal witzig und würde nie auf die Idee kommen, so eine Szene zu machen. Ich find's halt einfach heuchlerisch. Vielleicht weil man dadurch das Gefühl bekommt, dass man nur ein Bauer ist und auch so behandelt wird (ok, ist ja auch so) und gefälligst jeder Laune der Oberen sofort zu folgen hat. Schon fast orwellmäßig.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.09.2020 um 11:57
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Star Wars
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Disney
Star Wars gehört Disney.
Und warum die Filme floppten, darüber kann man trefflich streiten. Bei mir war es jedenfalls nicht die Social Justice Einschläge, die angeblich darin auftauchen, sondern mein fehlendes Vertrauen, dass die Filme überhaupt jemals gut geworden wären.
Ich hab sie mir jedenfalls nicht angeschaut und die meisten Star Wars Fans der ersten 6 Teile, die ich kenne, auch nicht.

Es war fertig und hat keine weiteren Filme gebraucht. Das Franchise wurde mit Clone Wars für die Älteren schon zu Grunde geritten und für die Jüngeren ist Star Wars eben nicht mehr DAS Weltraumabenteuer.

Da gibt's heutzutage halt ein Überangebot.

Aber ich glaube ich drifte ab.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.09.2020 um 12:01
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Nina Hagen als Linke hat sich bisher auch noch nicht geäußert wieso sie da teilgenommen hat.
Ich vermute: es gab Geld...danach streben die Linken immer ob es ihres oder von anderen ist.
Aber Du hast schon Recht, der Film gehört aus dem Verkehr gezogen.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.09.2020 um 12:06
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Aber Du hast schon Recht, der Film gehört aus dem Verkehr gezogen.
Der läuft auf Netflix. Da hab ich ihn auch neulich gesehen, sodass ich über die Szene gestolpert bin. Man könnte ja auch die Szene streichen, der Rest ist ja eher harmlos.

Genauso dass Otto für seinen Otto Film jetzt Ärger bekommt aus den 1980ern wo er mit diesem einen afroamerikanisch-bayerischen Schauspieler (Name vergessen, vor einigen jahren verstorben) einen Trickbetrug begeht indem er ihn als vermeintlichen Sklaven an eine spießige Hausfrau verkauft.
Youtube: Otto - Der Film: "Du Neger?"
Otto - Der Film: "Du Neger?"


Aber was soll man denn machen? Dann kann man ja gar nichts mehr machen, wenn man Angst haben muss, dass das was heute ok ist, in 15 oder 40 Jahren nicht mehr ok ist und man dann für das was man in der Vergangenheit gemacht hat, angegegriffen oder nachträglich bestraft werden soll.


4x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.09.2020 um 12:10
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Doch aber Black Panther ist nun mal ein Schwarzer und Wakanda ist nun mal in Afrika.
äh ja und es brauchte wie viele Jahre, bis Black Panther zum Helden eines ganzen Filmes avancieren durfte? Zählste aber nicht zu Deinen pseudo PC Beispielen....interessant
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Nina Hagen als Linke hat sich bisher auch noch nicht geäußert wieso sie da teilgenommen hat.
muss sie das? Außerdem links? Ich würde sagen gottgläubig, spirituell, esoterisch und an UFOs glaubend. ist das links?
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Aber was soll man denn machen? Dann kann man ja gar nichts mehr machen, wenn man Angst haben muss, dass das was heute ok ist, in 15 oder 40 Jahren nicht mehr ok ist und man dann für das was man in der Vergangenheit gemacht hat, angegegriffen oder nachträglich bestraft werden soll.
na zum Glück entwickelt man sich weiter, nicht wahr? Und da die Bezeichnung "Neger" schon immer rassistisch war muss man sich dem eben auch irgendwann stellen. Auch "Humor" ist eben im Wandel.
Er heißt Günther Kaufmann, so viel Zeit und Respekt sollte sein.


3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.09.2020 um 12:12
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Außerdem links? Ich würde sagen gottgläubig, spirituell, esoterisch und an UFOs glaubend. ist das links?
In der Talkshow Menschen bei Maischberger vom 6. September 2005 trat Hagen als Wahlkämpferin für Bündnis 90/Die Grünen auf und wurde von Jutta Ditfurth als „esoterisch ein bisschen durchgeknallt“ bezeichnet.
Quelle: Wikipedia...


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.09.2020 um 12:13
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:ann kann man ja gar nichts mehr machen, wenn man Angst haben muss, dass das was heute ok ist, in 15 oder 40 Jahren nicht mehr ok ist und man dann für das was man in der Vergangenheit gemacht hat, angegegriffen oder nachträglich bestraft werden soll.
Da kann man mal sehen, was für absurde Züge das alles schon angenommen hat.
Wie sieht es dann mit den Leuten aus, die vor Jahren *Niegerküsse* gekauft u. verzehrt haben, Produkte von *Sarrotti Mohr* oder auch mal Zigeunerwurst/schnitzel verspeist haben? ( :D )


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.09.2020 um 12:14
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:äh ja und es brauchte wie viele Jahre, bis Black Panther zum Helden eines ganzen Filmes avancieren durfte? Zählste aber nicht zu Deinen pseudo PC Beispielen....interessant
vermutlich, weil zu unbekannt.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.09.2020 um 12:15
Warum musste Aquaman eigentlich eine PoC werden etzala? Ich hab den Film nicht gesehen, gab's da ne Erklärung zu?
Aus den Comics kam er mir nie wie ein Polynesier vor. Dachte erst es sei die Realverfilmung von Moana.


melden