Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

19.657 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Political Correctness, Politische Korrektheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.02.2021 um 17:15
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nur ist "zu Gast sein" eben nicht das Gleiche, wie ein Gast zu sein
vom Sinn her aber schon. Man ist bei jemanden eingeladen - als Gast.
Oder hältst du es tatsächlich für so einen großen Zufall, dass in beiden Wortgruppen das gleiche Wort auftritt?

Es ist offensichtlich abgeleitet bzw. steht in einem Zusammenhang, davon bin ich überzeugt.

Aber auch egal, wie du das nun siehst, wir könnten uns da evtl. noch ewig "streiten".
Das ist nun eben auch ein Fakt:
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Aber ich stimme insofern zu, das Gast geschlechtsneutral ist
und aus dem Link von peekaboo:
Gast ist eigentlich geschlechtsneutral
wenn es neutral ist, weshalb wird es dann gegendert? Ist doch dann gar nicht notwendig.
Ich bleibe dabei, das ist nonsens, wer dies tut.
Und wenn es 10 Mal im Duden steht, ists trotzdem Unsinn, weil Gast eben nicht als NUR männliche Person zu verstehen ist, also kein typisches gen.Mask. ist.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.02.2021 um 17:24
@Optimist
Gast ist maskulin.
Und wem begegnen wir im Deutschen Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm? Richtig, der Gästin, zu der es – auch in der Schreibweise Gestin und in der Bedeutung »Fremde« – reichlich Belege gibt. So hieß es etwa in einer alten Verfügung: »das kein burger oder burgerin, gast oder gestin in diser stat Nuremberg .. peteln sol« (= dass kein Bürger oder Bürgerin, Gast oder Gästin in dieser Stadt Nürnberg betteln soll).
Quelle: https://www.korrekturen.de/kurz_erklaert/der_gast_die_gaestin.shtml


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.02.2021 um 17:28
@Tussinelda
aus deinem Link:
kein burger oder burgerin, gast oder gestin in diser stat Nuremberg .. peteln sol« (= dass kein Bürger oder Bürgerin, Gast oder Gästin in dieser Stadt Nürnberg betteln soll).
da haben die also damals schon gegendert.
Ist dann schon seltsam, dass sich das dann wieder verloren hat. ;)

"Bürger" kann man ja einsehen, dass das männlich ist, denn männliche Personenbezeichnungen enden sehr häufig mit "er".

Aber "Gast" - naja, von mir aus, dann genderts halt, für mich klingts weiterhin doof, auch wenn es das früher schon mal gab :)


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.02.2021 um 17:30
Also ich bin auch der Meinung das es inzwischen "eininterpretiert" ist als Neutral. Allumfassend : ein Gast / mehrere Gäste (m/w/d)
Ist vermutlich der Vollständigkeit halber aufgenommen...wie das GROẞE scharfe ß
ẞ ß (groß und klein)
welches Wort fängt bitte mit einem großen ẞ an???


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.02.2021 um 17:36
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Aber hier kannst du dir mal ihren Sprachreport anschauen, vielleicht hilft das ja.
Da müsstest du mir erstmal sagen, bei was das helfen sollte.
Da ich gerade keinen Bedarf für "Hilfe" sehe, weiß ich nicht recht, was ich damit anfangen soll, warum ich mir das ansehen sollte.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Eine Expertin die sich speziell mit Grammatik der Deutschen Sprache auskennt vielleicht? Komische Frage.
"Experte" ist keine Berufsbezeichnung, mehr wollte ich dir mit der Frage nicht sagen.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.02.2021 um 19:21
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Da müsstest du mir erstmal sagen, bei was das helfen sollte.
Da ich gerade keinen Bedarf für "Hilfe" sehe, weiß ich nicht recht, was ich damit anfangen soll, warum ich mir das ansehen sollte.
Vielleicht interessiert dich ja die Expertise dieser Grammatik-Expertin. Ansonsten wüsste ich nicht warum diese Information jetzt wichtig wäre?
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:"Experte" ist keine Berufsbezeichnung, mehr wollte ich dir mit der Frage nicht sagen.
Im verlinkten Spiegel-Artikel steht Grammatikexpertin, wahrscheinlich weil Frau Prof. Dr. Gisela Zifonun eine ehemalige Leiterin der Abteilung Grammatik des IDS. Profil. Leibniz-Institut für Deutsche Sprache war.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.02.2021 um 19:47
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Ansonsten wüsste ich nicht warum diese Information jetzt wichtig wäre?
Wenn du es nicht weißt, warum verlinkst du mir irgendwas, dass "helfen (mir) soll"?
Aber wenn es nicht wichtig war, dann Schwamm drüber.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Im verlinkten Spiegel-Artikel steht Grammatikexpertin, wahrscheinlich weil Frau Prof. Dr. Gisela Zifonun eine ehemalige Leiterin der Abteilung Grammatik des IDS. Profil. Leibniz-Institut für Deutsche Sprache war.
Ist mir bewusst. Sorry, ich ziehe meine Sprachkritik zurück, war wohl zu viel für diesen Thread.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

28.02.2021 um 08:54
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Denn das generische Maskulinum IST geschlechtsneutral.
:D Klar, ganz logisch, deshalb heißt es auch generisches Maskulinum und nicht generisches Neutrum.

:D O man....


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

28.02.2021 um 09:23
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:deshalb heißt es auch generisches Maskulinum und nicht generisches Neutrum.
es wurde SO definiert.
Aus manchen Kontexten heraus mag ja diese Definierung sogar richtig sein. Vor allem bei personenbezogenen Worten, die mit "er" enden, weil diese oftmals wirklich vorwiegend männliche Personen bezeichnen. Ist aber nicht in jedem Falle richtig definiert.

Am Beispiel von "Gast" und "Besuch" z.B. sieht man, dass es manchmal mMn auch zu unrecht so definiert sein könnte.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

28.02.2021 um 09:30
@Optimist
hatten wir es nicht gerade mit "Gast"? Und das Gast sehr wohl auch in der weiblichen Form existiert und verwendet wurde?


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

28.02.2021 um 09:44
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Und das Gast sehr wohl auch in der weiblichen Form existiert und verwendet wurde?
ja und?
Das hatte ich auch im Sinn, als ich das schrieb:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Am Beispiel von "Gast" z.B. sieht man, dass es manchmal mMn auch zu unrecht so definiert sein könnte.
hatte ich in diesem Satz etwa die Vergangenheit ausgeschlossen?

Also um es noch mal deutlich zu sagen:
Ich finde, es ist bei "Gast" z.B. eine falsche Definition, dieses Worte als gen.Mask. zu bezeichnen - und dies ganz egal obs in der Vergangenheit oder heutzutage so gemacht wird.

Und deshalb bin ich auch immer noch der Meinung, dass ein Gendern dieses Wortes nonsens ist, weil dieses ebensogut geschlechtsneutral bewertet/definiert werden könnte....
... außer, man will nun mit aller Gewalt in ALLEN noch ungegenderten, personenbezogenen Worten ein gen. Mask. sehen (gestern, heute und in Zukunft).


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

28.02.2021 um 09:52
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Wenn du es nicht weißt, warum verlinkst du mir irgendwas, dass "helfen (mir) soll"?
Aber wenn es nicht wichtig war, dann Schwamm drüber.
Ich meinte die Information mit der Berufsbezeichnung, wen interessiert das? Es ist eine Professorin die sich mit Grammatik auskennt, mehr braucht man nicht wissen. Deine Frage diesbezüglich war also völlig unnötig.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

28.02.2021 um 10:18
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Klar, ganz logisch, deshalb heißt es auch generisches Maskulinum und nicht generisches Neutrum.
Das sagt Wiki:
Das generische Maskulinum ist somit die „Fähigkeit maskuliner Personenbezeichnungen, geschlechtsabstrahierend verwendet zu werden, insbesondere wenn es nicht um konkrete Personen geht“.[3] Auch für einige Tierarten wird das generische Maskulinum geschlechtsneutral verwendet (siehe Abgeleitete Tierbezeichnungen). Im Gegensatz zum „spezifischen“ Maskulinum, das immer männliche Individuen bezeichnet, abstrahiert das generische Maskulinum vom Geschlecht, beispielsweise:
jeder, der helfen will, ist willkommen (jede und jeder)
alle Lehrer wollen guten Unterricht machen – sowohl männliche (Lehrer) als auch weibliche (Lehrerinnen)
viele Bären leben in den Bergen – sowohl männliche (Bären) als auch weibliche (Bärinnen)
Wikipedia: Generisches Maskulinum

Somit ist das
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Denn das generische Maskulinum IST geschlechtsneutral.
gar nicht so verkehrt.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

28.02.2021 um 10:20
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Deine Frage diesbezüglich war also völlig unnötig.
Ja, dMn.
Ich wollte darauf hinweisen, dass man gerne diejenigen, die das sagen, was man hören will, als "Experten" bezeichnet" während alle anderen, die eine andere Meinung (und im Zweifel denselben Beruf) haben, nur irgendwelche Huckeduster sind.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Somit ist das
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Denn das generische Maskulinum IST geschlechtsneutral.
immer noch falsch.

Du hast die entscheidende Passage doch zitiert:
wird [...]geschlechtsneutral verwendet
Ja, es wird so verwendet, aber es IST nicht geschlechtsneutral, sonst hieße es ja nicht Maskulinum.
Und wenn man sagt "Ist geschlechtsneutral" (statt "wird so verwendet"), hat man entweder die Kritik daran nicht verstanden, oder will sie ignorieren


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

28.02.2021 um 10:22
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ich wollte darauf hinweisen, dass man gerne diejenigen, die das sagen, was man hören will, als "Experten" bezeichnet" während alle anderen, die eine andere Meinung (und im Zweifel denselben Beruf) haben, nur irgendwelche Huckeduster sind.
Der Spiegel hat diese Dame so bezeichnet, nicht ich, somit ist diese Information immer noch völliger Nonsens.


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

28.02.2021 um 10:27
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Der Spiegel hat diese Dame so bezeichnet, nicht ich, somit ist diese Information immer noch völliger Nonsens.
Du hast diese Bezeichnung übernommen, wie man hier nachlesen kann:

Beitrag von CosmicQueen (Seite 860)

(Nur zur Info: Für mich ist dieses Thema längst durch,, du bist es, die damit immer wieder anfängt, ich antworte nur noch darauf)


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

28.02.2021 um 10:31
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ja, es wird so verwendet, aber es IST nicht geschlechtsneutral, sonst hieße es ja nicht Maskulinum.
Und wenn man sagt "Ist geschlechtsneutral" (statt "wird so verwendet"), hat man entweder die Kritik daran nicht verstanden, oder will sie ignorieren
Geschlechtsabstrahierend, nicht geschlechtsneutral.

Wenn ich von den Bären sprechen, sind immer männliche und weibliche Bären gemeint. Genau so wie den Gast, da sind männliche und weibliche gemeint.

"Alle Lehrer sitzen in einer Konferenz" damit sind männliche und weibliche gemeint und genau das stelle ich mir auch im Kopf vor, denn die Lebensrealität sieht heute so aus. Es gibt nicht nur männliche Lehrer, sondern auch weibliche Lehrer.

Von daher kann ich diese Kritik absolut nicht nachvollziehen.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Du hast diese Bezeichnung übernommen, wie man hier nachlesen kann
Ja und? Und das hast du jetzt warum moniert?
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:(Nur zur Info: Für mich ist dieses Thema längst durch,, du bist es, die damit immer wieder anfängt, ich antworte nur noch darauf)
Tja, leider hast du mit dem Nonsens angefangen..


3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

28.02.2021 um 10:34
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:"Alle Lehrer sitzen in einer Konferenz" damit sind männliche und weibliche gemeint und genau das stelle ich mir auch im Kopf vor, denn die Lebensrealität sieht heute so aus. Es gibt nicht nur männliche Lehrer, sondern auch weibliche Lehrer.
wie kommt es dann, dass Studien dies anders aufzeigen? Nämlich dass nicht automatisch Beide gedacht werden? Und dass es einen signifikanten Unterschied macht, wie man formuliert?


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

28.02.2021 um 10:36
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wie kommt es dann, dass Studien dies anders aufzeigen? Nämlich dass nicht automatisch Beide gedacht werden? Und dass es einen signifikanten Unterschied macht, wie man formuliert?
Weiß ich nicht. Jeden den ich frage, der sieht es genau so wie ich. Vielleicht wurde in der Studie die Fragen falsch formuliert? Zu allen Studien gibt es irgendwann mal eine andere Studie die das Gegenteil aussagt, warten wir mal ab.


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

28.02.2021 um 10:38
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Von daher kann ich diese Kritik absolut nicht nachvollziehen.
Das könnte erklären, warum du meinst mir Dinge erklären zu müssen, die ich weiß.

Ich weiß, wie das GM funktioniert, niemand bestreitet, dass Frauen mit gemeint sind.
Die Kritik ist, dass sie auf der formalen sprachlichen Ebenen nicht sichtbar sind.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Und das hast du jetzt warum moniert?
Ich habe das erwähnt, weil du die Verantwortung gerade dem Spiegel unter geschoben hast:
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Der Spiegel hat diese Dame so bezeichnet,
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Tja, leider hast du mit dem Nonsens angefangen..
Und das bedeutet dann, dass du damit nicht aufhören kannst?
Komische Logik....


2x zitiertmelden