Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

600 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Weltmacht, Chinas Zukunft ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

10.09.2021 um 21:09
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:ideologische Gegensätze sind viele geringer. China verfolgt keine Agenda ihre Ideologie zu verbreiten oder Ländern uberzustülpen.
Meinst Du das echt ernst? Sind die nicht zufällig gerade in Afghanistan unterwegs? Und stauen sie nicht Flüsse auf, die durch andere Länder laufen, um sie in der Hand zu halten? Was ist mit Tibet? Der Road and Belt Initiative. Den mittlerweile vorkommenden Schreinen für Xi Jinping (zwecks Anbetung). Oder dem Aufruf, "unmännliche" Vorbilder im Fernsehen zu verbieten? Der Vorwurf, Covid wäre eine Krankheit, die amerikanische Truppen als Kampfstoff in China ausgebracht hätten etc. etc. Die Chinesische Regierung will offenbar noch einmal ein Revival des kalten Kriegs.


1x zitiertmelden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

10.09.2021 um 21:47
Zitat von DerKlassikerDerKlassiker schrieb:Man muss es wohl oder übel irgendwie hinbekommen, die Demokratie eher näher an den Bürger heranzubringen
Ist in der Schweiz bereits Realität. Mir ist schon bewusst, dass dies nicht selbstverständlich ist. Sogar die Bettler werden in der Schweiz beneidet um diese demokratische Selbstwirksamkeit in der Schweiz. Umso irritierender ist es, dass Diktatoren und Autokraten aus aller Welt in der Schweiz ein- und ausgehen, sogar ihre Kinder hier in die Schule schicken, aber trotzdem Null verstanden haben, warum gerade diese Demokratie das Allerwichtigste ist. Lieber wäre ich tot, als meine demokratischen Rechte zu verlieren.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

12.09.2021 um 10:46
Zitat von moredreadmoredread schrieb:Meinst Du das echt ernst? Sind die nicht zufällig gerade in Afghanistan unterwegs
Und? Was machen sie da dolles? Eventuell ein paar Minen eröffnen, aber nicht Afghanistan in ihre Ideologie verbreiten.
Zitat von moredreadmoredread schrieb:Und stauen sie nicht Flüsse auf, die durch andere Länder laufen, um sie in der
Hat was mit expansion ihrer Ideologie zu tun?

Tibet, tibet..die 50er Jahre..
Zitat von moredreadmoredread schrieb:Der Vorwurf, Covid wäre eine Krankheit, die amerikanische Truppen als Kampfstoff in China ausgebracht hätten etc. etc. Die Chinesische Regierung will offenbar noch einmal ein Revival des kalten Kriegs
Alles interne Politik, Trump nannte convid ja, auch ne chinesische Krankheit usw


2x zitiertmelden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

12.09.2021 um 22:57
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und? Was machen sie da dolles? Eventuell ein paar Minen eröffnen, aber nicht Afghanistan in ihre Ideologie verbreiten.
???

Der vorgebliche Grund, Uiguren zu töten und in Konzentrationslager zu schicken sind ihre angeblichen Verstrickungen mit den Taliban. Die jetzt in Afghanistan als Partner zu bezeichnen, ist ein Hohn.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Hat was mit expansion ihrer Ideologie zu tun?
Das ist eines ihrer mächtigsten Mittel, um Nachbarstaaten in die Knie zu zwingen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Alles interne Politik, Trump nannte convid ja, auch ne chinesische Krankheit usw
Und wie wurde das durch die Presse reflektiert? In China gibt es keine kritische Presse, da kritisiert niemand so etwas. Es ist das offizielle Narrativ. Zudem, worin liegt denn das Problem, es chinesische Krankheit zu nennen wenn die Krankheit aus China stammt?


2x zitiertmelden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

12.09.2021 um 23:54
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und? Was machen sie da dolles? Eventuell ein paar Minen eröffnen, aber nicht Afghanistan in ihre Ideologie verbreiten.
Mit den "paar Minen" könnten die sich einen Großteil der afghanischen Bodenschätze sichern, die einen Schätzwert von mehreren hundert Milliarden Dollar haben und worunter auch Kupfer, Lithium und seltene Erden sind, die bei den anstehenden Umstellungen im Produktionsprozess in Zukunft eine noch größere Rolle spielen werden. Mit guten Beziehungen zur Taliban kann man sich gegenüber dem Westen nicht nur einen geopolitischen Vorteil verschaffen, sondern auch einen wirtschaftlichen und seine Ambitionen auf den Status als führende Weltmacht untermauern.

Aber ganz ehrlich: wenn der Westen nur noch Typen hervorbringt, die sich in ihrer Klugscheisserattitüde gefallen, aber scheinbar keinen blassen Schimmer der Auswirkungen von ein "paar Minen" Chinas in Afghanistan haben, dann ist sein Untergang halt unvermeidlich.


2x zitiertmelden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

13.09.2021 um 08:30
Zitat von SwansonSwanson schrieb:Mit den "paar Minen" könnten die sich einen Großteil der afghanischen Bodenschätze sichern, die einen Schätzwert von mehreren hundert Milliarden Dollar haben und worunter auch Kupfer, Lithium und seltene Erden sind, die bei den anstehenden Umstellungen im Produktionsprozess in Zukunft eine noch größere Rolle spielen werden. Mit guten Beziehungen zur Taliban kann man sich gegenüber dem Westen nicht nur einen geopolitischen Vorteil verschaffen, sondern auch einen wirtschaftlichen und seine Ambitionen auf den Status als führende Weltmacht untermauern.
Bestreitet ja niemand, aber es ging um scheinbar gegensätzliche Ideologien eines alten (Europa/Nordamerika) u. neuen Block (China plus Anhängsel) u. @Fedaykin hat schon richtig darauf hingewiesen, dass bestehende ideologische Gegensätze wie damals West - Ost so nicht wirklich, oder nur in abgeschwächter Form, vorhanden sind.
Und ja, China ist bereit mit den Taliban zu verhandeln, zwingt ihnen aber dabei nicht ihre eigene politische Ideologie auf, oder versucht sie subtiler in diese Richtung zu drängen, wie es Beispielsweise die USA oder die Sowjetunion machen oder gemacht haben.


1x zitiertmelden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

13.09.2021 um 10:17
Zitat von moredreadmoredread schrieb:Der vorgebliche Grund, Uiguren zu töten und in Konzentrationslager zu schicken sind ihre angeblichen Verstrickungen mit den Taliban. Die jetzt in Afghanistan als Partner zu bezeichnen, ist ein Hohn.
Ach uriguren töten ist keine Agenda.

Da geht es um interne Sachen, China mag es nicht wenn Volksgruppen sich da Abspalten

Aber hier betrachtet man den Konflikt sehr einseitig.
Zitat von moredreadmoredread schrieb:Das ist eines ihrer mächtigsten Mittel, um Nachbarstaaten in die Knie zu zwingen.
Ihre Ideologie? Welchen Nachbarstaaten in die Knie?
Mächtigste Mittel ist Ihre ökonomische stärke.
Zitat von moredreadmoredread schrieb:China gibt es keine kritische Presse, da kritisiert niemand so etwas. Es ist das offizielle Narrativ. Zudem, worin liegt denn das Problem, es chinesische Krankheit zu nennen wenn die Krankheit aus China stammt?
Es bleibt ein Vorurteil oder beschuldigung.
Zitat von SwansonSwanson schrieb:Mit den "paar Minen" könnten die sich einen Großteil der afghanischen Bodenschätze sichern, die einen Schätzwert von mehreren hundert Milliarden Dollar haben und worunter auch Kupfer, Lithium und seltene Erden sind, die bei den anstehenden Umstellungen im Produktionsprozess in Zukunft eine noch größere Rolle spielen werden. Mit guten Beziehungen zur Taliban kann man
Tja sollen sie machen, der Westen hätte kein Interesse daran wie es schien.
Zitat von SwansonSwanson schrieb:Mit guten Beziehungen zur Taliban kann man sich gegenüber dem Westen nicht nur einen geopolitischen Vorteil verschaffen, sondern auch einen wirtschaftlichen und seine Ambitionen auf den Status als führende Weltmacht untermauern.
Du bewertet afgahnistan global einfach über.
Zitat von SwansonSwanson schrieb:Aber ganz ehrlich: wenn der Westen nur noch Typen hervorbringt, die sich in ihrer Klugscheisserattitüde gefallen, aber scheinbar keinen blassen Schimmer der Auswirkungen von ein "paar Minen" Chinas in Afghanistan haben, dann ist sein Untergang halt unvermeidlich.
Wie gesagt, global hat das keine großen Auswirkungen. Afgahnistan hat keine geostrategische, noch rohstofftechn Schlüsselposition
Zitat von cyberbeepcyberbeep schrieb:Und ja, China ist bereit mit den Taliban zu verhandeln, zwingt ihnen aber dabei nicht ihre eigene politische Ideologie auf, oder versucht sie subtiler in diese Richtung zu drängen, wie es Beispielsweise die USA oder die Sowjetunion machen oder gemacht haben
Genau, reines nutzniesertum..


1x zitiertmelden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

13.09.2021 um 12:01
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wie gesagt, global hat das keine großen Auswirkungen. Afghanistan hat keine geostrategische, noch rohstofftechn Schlüsselposition
Wenn Afghanistan so unwichtig ist, fragt man sich, warum früher die Briten und Russen so viel Interesse dran hatten. Die haben garantiert nicht um dieses Land gerungen, weil dort die Bergluft so gut ist. Später die Sowjetunion dito. Und auch den Chinesen geht es nicht allein um die Rohstoffe, sondern um einen Puffer Richtung Indien.
Man vergißt gern, die weltweit größte Nation mit demokratisch-westlicher Demokratie ist nicht die USA, sondern Indien. Und diese beiden Nationen waren sich in der Vergangenheit selten grün. Wikipedia: Chinesisch-indische Beziehungen


1x zitiertmelden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

13.09.2021 um 12:12
Zitat von moredreadmoredread schrieb:Hat was mit expansion ihrer Ideologie zu tun?
Das ist eines ihrer mächtigsten Mittel, um Nachbarstaaten in die Knie zu zwingen.
Den Chinesen geht es nicht um Ideologie, sondern nur um Rohstoffe und technisches Know-How. Der Kommunismus an sich ist zwar eine sehr verbreitungswütige Ideologie, das kollidiert aber mit der chinesischen Überzeugung, daß der Rest der Welt sowieso nur von Barbaren bevölkert ist, denen chinesische Lebensart beizubringen reine Zeitverschwendung ist. Daher kann der Rest der Welt gern glauben was er will, solange das nicht mit den sehr materiellen chinesischen Ansprüchen zusammenprallt.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

13.09.2021 um 12:20
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Wenn Afghanistan so unwichtig ist, fragt man sich, warum früher die Briten und Russen so viel Interesse dran hatten
Oh du bist im 19 Jahrhundert.
Briten in erster Linie aus verteidigungspolitischer Sicht bzgl Indien.

Das waren damals schon Stellvertreter Kriege.
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Die haben garantiert nicht um dieses Land gerungen, weil dort die Bergluft so gut ist
Erläuter die Gründe, ist ja bekannt..
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:. Später die Sowjetunion di
Ideologie, wie der Vietnamkrieg.

Vietnam War auch kein virales strategisches Land.
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Und auch den Chinesen geht es nicht allein um die Rohstoffe, sondern um einen Puffer Richtung Indien.
Kommt hinzu, wobei das heute nicht so relevant ist wie im 19 Jahrhundert... Denn da ist eh noch Pakistan im Weg. Afgahnistan hat weder mit China noch Indien eine Grenze.

Das, solltest du erläutern wie es puffern soll.
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:demokratisch-westlicher Demokratie ist nicht die USA, sondern Indien. Und diese beiden Nationen waren sich in der Vergangenheit selten grün
Sicher nicht.. Deswegen ist China ja auch auch an Pakistan dran.

Wobei Indien ebeb eh unterlegen ist bzgl China bzw Rückstand hat.


2x zitiertmelden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

13.09.2021 um 13:00
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das waren damals schon Stellvertreter Kriege.
Da ging es nicht um Stellvertreterkriege, sondern ganz schnöde um Weltherrschaft, nämlich zugunsten Großbritannien. Ein kleines Land mit riesigen Ambitionen und viel zu wenig Truppen, um ein ordentliches Stück des Globus militärisch halten zu können. Wikipedia: The Great Game
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wobei Indien ebeb eh unterlegen ist bzgl China bzw Rückstand hat.
Indien ist halt keine Diktatur. Vorteil für westliche Nationen, die lieber dort Geschäfte machen als mit den Chinesen, wo jede Rechtsgültigkeit von Verträgen oder ganzen Firmen von der Zustimmung und Laune der Partei abhängt und das Ausspionieren ausländischer Besucher samt Datendiebstahl zum alltäglichen Umgang gehört. https://aigner-business-solutions.com/geschaeftsreisen-china-usa/


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

13.09.2021 um 14:16
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Afgahnistan hat weder mit China
Tatsächlich haben die eine Grenze, auf der afghanischen Seite gibts aber keine Infrastruktur und auf chinesischer Seite nur ne Schotterpiste.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

13.09.2021 um 15:03
Realistisch ist die gemeinsame Grenze sogar erheblich länger, denn das angrenzende Tadschikistan haben die Chinesen praktisch in der Tasche. https://laender-analysen.de/zentralasien-analysen/121/grosse-hoffnungen-tadschikistan-und-die-chinesische-belt-and-road-initiative/ https://novastan.org/de/tadschikistan/geheime-chinesische-militaerbasis-in-tadschikistan-entdeckt/


1x zitiertmelden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

13.09.2021 um 15:20
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Realistisch ist die gemeinsame Grenze sogar erheblich länger, denn das angrenzende Tadschikistan haben die Chinesen praktisch in der Tasche
Auch wenn China da hegemony ist, ist es nicht China.

Es gibt einflussspharen, geographisch Grenzen sind was anderes und da zählt auch Afghanistan dazu, als Puffer eher ungeeignet.

Noch das China dort kontrolle ausüben kann


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

13.09.2021 um 15:29
Das letztere stimmt, China wird Afghanistan so wenig unter seine Kontrolle bringen wie vorher die Amerikaner oder die Russen. Die Afghanen sind keine Afrikaner, wo es reicht, den jeweiligen Staatschef oder Stammeshäuptling ein wenig zu schmieren, und während der sein Geld zählt, transportieren die Chinesen ungehindert die Rohstoffe des Landes ab, und die Eingeborenen schauen in die Röhre, weil sie nix abbekommen. Geschäfte mit Afghanistan sind wie ein Griff in ein Hornissennest, die erste falsche Bewegung und die Stecherei geht los. Verträge die ein Talibanführer aushandelt, sind beim nächsten bereits null und nichtig, und mit häufigem Wechsel darf jetzt schon gerechnet werden, denn genau wie beim IS möchte auch dort jeder Kalif anstelle des Kalifen sein.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

13.09.2021 um 21:19
@Fedaykin
@T.Rick
Es wird zwansgweise eine Ideologiefrage.
Ob nun China mit dem Kommunismus missionieren geht oder nicht.
Es wird eine chinesische Einflussphäre geben und der gegenüber steht das Bündnis der freien demokratischen Welt.
Klar ist für China primär wichtiger, dass man ihre Interessen vertritt, als dass man den Kommunismus adaptiert.
Ich frag mich halt nur wie frei dann solche Wahlen in diesen demokratischen Staaten, mit chinesischem Einfluss, sein werden.
Wenn ich nach Hongkong blicke...

Es wird schwer , dass diese Sache nicht auf der ideologischen Schiene geführt wird.
Und dies wohl auch vorallem von "unserer" Seite her.
Pro chinesisch zu sein, dürfte als antidemokratisch ausgelegt werden... auch wenn es primär nur um den ollen Mammon geht.
Schlagworte werden fallen und der "Wettbewerb" dürfte auch auf der moralischen / ideologischen Ebene stattfinden.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

14.09.2021 um 11:12
Die Chinesen schieben den Kommunismus doch nur als Rechtfertigung für die diktatorische Alleinherrschaft ihrer Einheitspartei vor sich her. In Wahrheit scheren sie sich auch um diese Ideologie einen Dreck, nur die Kohle zählt. Das ist ein reiner Wirtschaftskrieg, der global ausgefochten wird. Die neue Ausbeutung der Welt, nur diesmal nicht mehr durch den "bösen Westen". Für die Chinesen zählt nur China und alles was China nützt, der Rest der Welt darf gern verrecken.
Der Westen hat seine Ausbeuterei wenigstens in den letzten Jahrzehnten durch ein bißchen Entwicklungshilfe zu kaschieren versucht, aber dieses Konzept ist den Chinesen fremd. Wenn sich China in afrikanischen und südamerikanischen Ländern einkauft, werden die einfachen Leute dieser Länder nichts vom Kuchen abbekommen, da fließt alles Geld auf die privaten Konten einiger korrupter Politiker.


1x zitiertmelden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

14.09.2021 um 11:33
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Die Chinesen schieben den Kommunismus doch nur als Rechtfertigung für die diktatorische Alleinherrschaft ihrer Einheitspartei vor sich her
Wieso? Wo reden die überhaupt von Kommunismus als Ziel?
. Die kpc muss sich nicht rechtfertigen.
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:In Wahrheit scheren sie sich auch um diese Ideologie einen Dreck, nur die Kohle zählt.
Eben, sie sind realistisch.
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Für die Chinesen zählt nur China und alles was China nützt, der Rest der Welt darf gern verrecken.
Der Westen hat seine Ausbeuterei wenigstens in
Da find ich die Chinesen sehr konsequent, während wir hie gendersternchen verteilen.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

14.09.2021 um 11:50
Konsequent und skrupellos, das sollte jeder Staat einkalkulieren, der beabsichtigt sein kostbarstes Tafelsilber (sprich Firmen, Patente, Infrastruktur z. B. die Wasserversorgung der Bevölkerung) an chinesisch kontrollierte Unternehmen zu verklopfen. Humanismus ist keine chinesische Erfindung. Menschenrechte auch nicht.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

16.09.2021 um 17:54
China produziert anscheinend wieder fleißig Ozonkiller: https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/forscher-raetseln-ozonloch-ueber-antarktis-ungewoehnlich-gross-a-0f761739-b8ea-4842-85af-63684e35a766


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Bürgerkrieg in Syrien
Politik, 53.075 Beiträge, am 14.09.2021 von SKlikerklaker
kinglon am 25.03.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 2636 2637 2638 2639
53.075
am 14.09.2021 »
Politik: China und Deutschland: Eine Partnerschaft
Politik, 29 Beiträge, am 19.09.2021 von Zeitmaschine78
GrandOldParty am 26.09.2012, Seite: 1 2
29
am 19.09.2021 »
Politik: Die Uiguren - Unterdrückt und Ermordet
Politik, 296 Beiträge, am 04.05.2021 von Glünggi
sipahi89x am 01.06.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
296
am 04.05.2021 »
Politik: Ein-China-Politik - Verrat an westlichen Werten
Politik, 32 Beiträge, am 24.11.2020 von DerKlassiker
DerKlassiker am 17.03.2017, Seite: 1 2
32
am 24.11.2020 »
Politik: Proteste in Hong Kong
Politik, 92 Beiträge, am 24.11.2020 von V8Turbo
bo am 09.10.2019, Seite: 1 2 3 4 5
92
am 24.11.2020 »