Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

3.093 Beiträge

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

25.05.2019 um 13:20
@thomas74

Wo kein Kläger, da kein Richter.

In Betrieben ohne Betriebsrat - und das sind sehr viele - müssten sich die Arbeitnehmer selbst mit den umfangreichen gesetzlichen Bestimmungen auseinandersetzen. Dazu haben die wenigsten Zeit und Kraft. War ja bei mir auch so, ich hab erst mitgekriegt, welche Spielchen mein Arbeitgeber mit mir (und den anderen) veranstaltet hat, als ich schon jahrelang weg war und mal Zeit und Muße zur Recherche hatte.

Die Arbeitgeber wissen das natürlich. Und manche - nicht alle, aber einige - nutzen dass dann natürlich auch leidlich aus.


melden
Anzeige

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

25.05.2019 um 13:28
Pallas schrieb:Und so weit ich auch die 12-Stunden-Regelung bei Gleitzeit verstanden habe, muss die 11. und 12. Stunde vom Vorgesetzten angeordnet werden und dann natürlich ausbezahlt.
Das wird natürlich tunlichst vermieden werden. Und - Hand aufs Herz - so viele Situationen, in denen eine 60-Stunden-Woche nötig ist, gibt es ja nicht. Bei meinem letzten Arbeitgeber hatten wir auch öfter mal dringende Arbeiten und ich hab da auch mal reinbeißen müssen, an einen echten 12-Stunden-Tag kann ich mich aber nicht erinnern.

Was auch daran lag, dass richtig dringende Aufträge - sofern wir diese nicht mit Lagerware abdecken konnten - sowieso an den Lieferanten gescheitert sind... :D

Allerdings habe ich mich auch des öfteren mal vorzeitig ausgezeitelt, wenns knapp wurde. Ich mochte den Chef irgendwie...

Das war übrigens nicht der, der Spielchen getrieben hat...


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

25.05.2019 um 19:03
thomas74 schrieb:dann ist es ja nicht so extrem wie viele hier vermuten. Las sich ja als sei die moderne Sklaverei ausgerufen.
Es ist die Einführung der 48 Stunden Woche durch ÖVP /FPÖ, also sozialpolitisch wieder zurück in die Dreißiger.

Teilweise ist es sogar die Einführung der 60 Stunden Woche.
Ausserdem wird auf den Überstundenzuschlag weitgehend verzichtet.
In der Praxis fallen allerdings im Rahmen einer Gleitzeit wohl nur in extremen Ausnahmefällen echte Überstunden an. In Betrieben wird zwischen angeordneten Überstunden und wirklich freiwillig gearbeiteten nur selten unterschieden, sagt ein Arbeitsrichter. Die elfte und zwölfte Stunde wird in der Praxis nur selten mit Zuschlägen ausbezahlt werden. -
https://derstandard.at/2000082840414/Einmaleins-der-neuen-Arbeitszeit


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 10:07
Blues666 schrieb:Wer hätte das Zeug, die SPÖ erfolgreich zu führen?
Irgend ein Quereinsteiger. Mit der Pamela Rendi Wagner wird das nix.
Doskozil ist zu umstritten.

Ich bin gespannt wie die Europawahl heute ausgeht bei uns. Ich fürchte - eine schwache Wahlbeteiligung und ich fürchte ebenso, dass die Blauen nicht so sehr verlieren, wie ich mir das ursprünglich dachte.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 13:15
DeepThought schrieb:Ich fürchte - eine schwache Wahlbeteiligung und ich fürchte ebenso, dass die Blauen nicht so sehr verlieren, wie ich mir das ursprünglich dachte.
Schwer zu sagen, wie sich die Affäre innerhalb der EU auswirken wird. In Österreich wird die FPÖ wohl schon verlieren. Ich schätze, sie werden wohl in etwa auf den Stand von 2009 fallen. Falls sie wesentlich tiefer fallen wäre ich erstaunt und erfreut. Falls sie weniger verlieren, brauch ich eine neue Tischplatte...

Europawahl 2014

Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Wahlbeteiligung höher ausfallen wird als bei der letzten Wahl (2014 in Österreich 45,4 %, in Deutschland 48,1 %). Vielleicht so um die 50 %?

Okay, ich pack die Glaskugel wieder ein... :D

Warten wir ab.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 13:29
Ich hoffe das die Protestwähler erkannt haben ihre Botschaft wurde verstanden. Sie sich wieder normal verhalten. Dazu eine hohe Wahlbeteiligung und der rechte Nazisumpf schrumpft auf ihr natürliche Größe in den westlichen Demokratien.
Wer natürlich auf den irrationalen Dünnpfiff der Verschwörungstheoritker, Russia today, AfD und Co. reingefallen ist und dem glaubt...


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 13:30
@Smiler

Aus wissenschaftlicher Sicht würde mich interessieren, wie viele Vorzugsstimmen Strache bekommt. Ich hoffe, das wird zeitnah veröffentlicht.


melden
Venom
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Venom

Lesezeichen setzen

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 13:33
@bgeoweh
Die Neuen Rechten angeführt von Martin Sellner und der Identitären Bewegung werden dem Strache ihre Stimmen geben um uns Bürger des linken Spektrums zu triggern und aus Trotz.
Sie wollen ihn trotz der Affäre in Ibiza nach Brüssel schicken.

Ich sage nur was Sellner angekündigt hat.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 13:34
@Venom

Ja, ich weiß. Deswegen fände ich es ja interessant, wie viele Stimmen das dann werden. So als Barometer für deren Einfluss.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 13:49
Erstmal warten wir ab, ob Kurz durchkommt.

Eine Stärke der Rechten sehe ich mehr in Frankreich.


melden
thomas74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 17:06
Die SPÖ hat Verluste bei der Europawahl. Ob da wohl die Zustimmung zum Misstrauen ein Anteil daran hat? FPÖ natürlich auch


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 17:08
thomas74 schrieb:Die SPÖ hat Verluste bei der Europawahl. Ob da wohl die Zustimmung zum Misstrauen ein Anteil daran hat?
Hast Du schon eine Quelle dafür?


melden
thomas74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 17:08
@Fichtenmoped
Tagesschau 24 hat es eben gemeldet.

https://www.tagesschau.de/eilmeldung/eilmeldung-4405.html


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 17:11
Und die FPÖ verliert gerade mal etwas mehr als 2 %.

Schön zu wissen, dass man sogar mit sowas fast ungeschoren davon kommt... :palm:

@Fichtenmoped

Lt. ersten Hochrechnungen verliert die SPÖ ca. 0,6 %. Gewinner der Wahl dürfte wohl die ÖVP (derzeit + 7,5 %) sein.

Findet man derzeit im Teletext auf Seite 113.

https://teletext.orf.at/channel/orf1/page/113/1

Edit: Achtung, die Teletextseiten werden laufend überarbeitet und auch mit anderen Informationen bestückt. Infos zu den ersten Hochrechnungen dürften sich hier nur für ein paar Stunden finden lassen...


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 17:17
Für mich zeigt sich hier, dass die Wahl in Österreich nicht so sehr als Europawahl wahrgenommen wurde. Das Ergebnis schaut - jedenfalls für mich - eher so aus, als ob die Europawahl als "kleine Nationalratswahl" herhalten muss.


Hier ein besserer Link:

https://orf.at/live/5073-Trendprognose-Klarer-OeVP-Sieg-SPOe-vor-FPOe/


melden
thomas74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 17:24
Die FPÖ von 23 auf 17, 5 doch heftiger als 2 %, wäre ja auch der Hammer (quelle immer TV Tagesschau 24)


melden
Realo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Realo

Lesezeichen setzen

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 17:30
thomas74 schrieb:Die FPÖ von 23 auf 17, 5 doch heftiger als 2 %, wäre ja auch der Hammer (quelle immer TV Tagesschau 24)
Was das stimmen sollte und nicht allein auf den Skandal zurückzuführen ist, dürfte das auch auf die AfD Auswirkungen haben und dann natürlich auf die 3 Landtagswahlen im Osten. Wird spannend.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 17:42
@thomas74

Die FPÖ hatte bei der letzten Europawahl 19,72 %, verliert daher rd. 2,22 %.

Wikipedia: Europawahl_in_Österreich_2019#Europawahl_2014


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 17:50
Nimmt man allerdings die Nationalratswahl 2017 als Ausgangspunkt, sieht die Sache anders aus...

Dann wäre die FPÖ von 25,97 % auf rd. 17,7 % abgerutscht.

Die SPÖ von 26,86 % auf rd. 23,5 %, die ÖVP legt zu von 31,47 % auf rd. 34,5 %
Die Grünen steigern sich von 3,8 % auf rd. 13,5 %, also ganz anständig.

Auch die NEOs hätten sich dann leicht gesteigert.

Aber Nationalratswahl und Europawahl sind halt zwei paar verschiedene Schuhe... :D


melden
Anzeige

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

26.05.2019 um 17:51
Blues666 schrieb:Falls sie weniger verlieren, brauch ich eine neue Tischplatte...
Blues666 schrieb:Schön zu wissen, dass man sogar mit sowas fast ungeschoren davon kommt... :palm:
Ich hoffe, deine Tischplatte ist in Ordnung :troll:

Laut Teletext (wobei ich irgendwie zu blöd bin einen Screenshot einzufügen) sind

ÖVP 34,5 %
SPÖ 23,5 %
FPÖ 17,5 %
Grüne 13,5 %
NEOS 8 %

Ich glaube EUROPA und KPÖ muss ich gar nicht erwähnen ;)

https://teletext.orf.at/channel/orf1/page/101/1

Änderungen natürlich vorbehalten.


melden
367 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Jesus Todesspeer84 Beiträge