Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

3.347 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leitkultur, Kulturchauvinismus, Kulturhegemonie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 13:16
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:nanan das heißt Miteinander, nicht nebeneinander
Bei Dir bin ich schon mal froh das es sich auf ein Nebeneinander beschränkt.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 13:17
Mistdreck, jetzt nehmen uns die Kameltreiber noch unseren Antisemitismus weg! Dabei sind wir darin doch Profis.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 13:18
@Doors
War das nicht in Deutschland wo mam Synagogen auch mal unpassent fand?


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 13:19
@wichtelprinz

In Deutschland leben so viele politische, soziale, religiöse, kulturelle Subkulturen nebeneinander her... Ich muss ja auch kein Miteinander mit Veganern, Trachtenträgern, Evangelikalen, Kiffern FDPlern oder BMW-Fahrern haben. Nebeneinander reicht vollkommen. Ich muss ja nicht jeden Scheiss mitmachen.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 13:20
@wichtelprinz

Die wurden hier in Deutschland sogar extra beheizt, vor allem an kalten Novembertagen.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 13:20
@Doors
Da bin ich doch froh werden wir nicht vom Staat dazu verdonnert
;)


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 13:21
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Bei Dir bin ich schon mal froh das es sich auf ein Nebeneinander beschränkt.
Och, genau das ist das Problem in diesem Land und einer verfehlten naiven Einwanderungspolitik,
Zitat von DoorsDoors schrieb:Mistdreck, jetzt nehmen uns die Kameltreiber noch unseren Antisemitismus weg! Dabei sind wir darin doch Profis.
Nö, das nur am Rande, wie die so drauf sind. Begzogen das ja alle so happy nebeneinander und Miteinander leben.

Da es aber he keine Unterschiedlichen Kulturen gibt spielt das ja auch keine Rolle
Zitat von DoorsDoors schrieb: Nebeneinander reicht vollkommen. Ich muss ja nicht jeden Scheiss mitmachen.
Eben muss man nicht.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 13:24
@Fedaykin


Nun, dass sich "Rechte" und Muslime näher sind als manchem lieb sein könnte, zeigt sich nicht nur im verbindenden historischen wie aktuellen Antisemitismus, von der Deutsch-Arabischen Lehrabteilung über die "Muselgermanen" von der Division Handschar oder den Grossmufti von Jerusalem, sondern auch an der medienwirksamen Anwerbung von Freiwilligen für den Bosnien-Krieg, den Golf-Krieg oder den Irak durch deutsche Rechtsradikale. Schon die "Wehrsportgruppe Hoffmann" operierte gemeinsam mit der PLO im Libanon.

Auf einer vor einigen Jahren veranstalteten Konferenz der WHO in Kairo bastelten sich katholische und muslimische Vertreter ein gemeinsames Papier gegen den Gebrauch von Verhütungsmitteln. Scheiss auf AIDS!

Deutsche Konservative werden nicht müde, den Familiensinn von Migranten zu loben - und die NS*-Sozialministerin Aygül Özkan plapperte ihr Bekenntnis zur CDU in jedes Mikro: Die einzige Partei, die von ihren Grundsätzen her Muslimen in Deutschland eine politische Heimat sein kann.


*NS steht hier für Niedersachsen - was dachtet Ihr denn?

Eigentlich lustig, wenn es nicht so traurig wäre, will doch der Nazi den "Kameltreiber" gern mal mit der Ceska vom Dönerspiess pusten.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 13:32
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Och, genau das ist das Problem in diesem Land und einer verfehlten naiven Einwanderungspolitik,
Du bist doch der "jeder unter seines Gleichen" propagiert. Und somit bist Du wohl auch der Letzte den ich mir vorstellen kann für ein Miteinander mit Migranten.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nö, das nur am Rande, wie die so drauf sind. Begzogen das ja alle so happy nebeneinander und Miteinander leben.
Falsch weder happy noch miteinander hab ich geschrieben. Aber Deine Dichtkunst ist schon ernorm. Auf jedenfall funktionierts, ziemlich gut würd ich mal meinen und besser als noch vor 1945.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Da es aber he keine Unterschiedlichen Kulturen gibt spielt das ja auch keine Rolle
Nein nein die gibt es gar nicht, in Deinem Wohnzimmer. Vielleicht mal nach Draussen gehen.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 14:17
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Du bist doch der "jeder unter seines Gleichen" propagiert. Und somit bist Du wohl auch der Letzte den ich mir vorstellen kann für ein Miteinander mit Migranten.
Fedaykin schrieb:
lies mal genauer. KLar kann es ein Miteinander geben je mehr die Migranten sich eben assimiliert haben. Gilt für alle MIgrationswellen auf der ganzen Welt.

Nur haben wir kein Miteinander der Kulturen sondern eher ein Nebeneinander. Mangels Kompatibilät diverser Kulturen zueinander (Wobei hier ja gesagt wird es gibt ja gar keine Unterschiedlichen Kulturen)
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Auf jedenfall funktionierts, ziemlich gut würd ich mal meinen und besser als noch vor 1945.
Schwer zu sagen. Die Problematik war vor 1945 eher Marginal in Europa
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Nein nein die gibt es gar nicht, in Deinem Wohnzimmer. Vielleicht mal nach Draussen gehen.
Ach jetzt gibt es sie doch? Ich hielt mich hier mal an ein Statement was hier vor diversen Seiten abgegeben wurde. Weil es gibt ja keine Deutsche Kultur, wie kann es dann andere Geben? Weil die Argumente gegen die Deutsche Kultur treffen auch auf alle anderen Kulturen zu.


2x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 14:30
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nur haben wir kein Miteinander der Kulturen sondern eher ein Nebeneinander. Mangels Kompatibilät diverser Kulturen zueinander (Wobei hier ja gesagt wird es gibt ja gar keine Unterschiedlichen Kulturen)
Komisch bei mir waren schon Tamilen, Kurden, Türken, Kosovaren, Iraner zu besuch und ich hatte kein Problem mit dem Miteinander. Auch wenn wir nebeneinander leben.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Schwer zu sagen. Die Problematik war vor 1945 eher Marginal in Europa
Jo die Problematik war schon das der Nationalismus seine territorialen Ansprüche unter sich ausmachten. Da wars den der scheiss Deutsche oder Franzose mit dem ein Mitanander unvorstellbar war.

Erst als man  schnallte seine Konzentration auf die Gemeinsamkeiten und nicht auf die Unterschiede zu legen wurde dies merklich besser. Und ich geb Dir ein Tip, das funktioniert auch bei Kulturen und nicht nur bei Nationen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ach jetzt gibt es sie doch?
Jo die gibts tatsächlich aber sie wiederspiegelt sich nicht in Pfötchengeben . Sie wiederspiegelt sich in all dem was aus Deutschland hervorging in der Zeit. Von Goethe bis Schiller, von Wagner bis Bach, von Leibniz bis Kant. Das sind Kulturschaffende und nicht Leute die ein10 Punkte  Pamphlet über Leitkultur niederschmieren.


2x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 14:48
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Komisch bei mir waren schon Tamilen, Kurden, Türken, Kosovaren, Iraner zu besuch und ich hatte kein Problem mit dem Miteinander. Auch wenn wir nebeneinander leben.
Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
Es ist durchaus ziemlich problematisch, wenn in unserer Gesellschaft z.b. zwangsheiraten stattfinden.
Das kann man sich nicht dadurch schönreden, dass die familien die sowas machen vielleicht auch mal zum tee rüberkommen.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 15:00
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Komisch bei mir waren schon Tamilen, Kurden, Türken, Kosovaren, Iraner zu besuch und ich hatte kein Problem mit dem Miteinander. Auch wenn wir nebeneinander leben.
Und hat das Statistische Relevanz? Nö
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Jo die Problematik war schon das der Nationalismus seine territorialen Ansprüche unter sich ausmachten. Da wars den der scheiss Deutsche oder Franzose mit dem ein Mitanander unvorstellbar war.
Nee, es lag einfach darin das es noch keine großartige Migrationsbewegungen von Süd nach Nord gab.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Erst als man  schnallte seine Konzentration auf die Gemeinsamkeiten und nicht auf die Unterschiede zu legen wurde dies merklich besser. Und ich geb Dir ein Tip, das funktioniert auch bei Kulturen und nicht nur bei Nationen.
Nein, es wurde erstmal erzwungen durch die Nachkriegsituation, das veränderte das Denken ähnlich wie der 30 Jährige Krieg den Konfessionsstreit in HrRDN beendete.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb: das funktioniert auch bei Kulturen und nicht nur bei Nationen.
Genau deswegen ist ja eine Migration mit möglchst höherer Kompatibilität zu bevorzugen, weil da die Gemeinsamkeiten überwiegen.

Ich meine du siehst ja eh erstmal weiter drüber weg solange es dich nicht selbst betrifft, zb Körperverletzung ohne Medizinische Notwendigkeit an Säuglingen und Kindern usw.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Jo die gibts tatsächlich aber sie wiederspiegelt sich nicht in Pfötchengeben .
Leider doch, auch darin spiegelt sich Kultur.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb: Sie wiederspiegelt sich in all dem was aus Deutschland hervorging in der Zeit. Von Goethe bis Schiller, von Wagner bis Bach, von Leibniz bis Kant. Das sind Kulturschaffende und nicht Leute die ein10 Punkte  Pamphlet über Leitkultur niederschmieren.
Sie spiegelt sich leider in anderen Dingen als nur den Ergebnissen Kulturellen Schaffens. Wie ich hier öfters schrieb, Kulur bedeute für einige ja nur Sprache und Essen.

kulturzwiebel1Original anzeigen (0,2 MB)


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 15:38
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und hat das Statistische Relevanz? Nö
nein, so wie Dein mimimi "es funktioniert nicht" keine Relevanz besitzt.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nee, es lag einfach darin das es noch keine großartige Migrationsbewegungen von Süd nach Nord gab.
Stimmt die Afrikaner holte man da noch selbst... für den Zoo zB -.-
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nein, es wurde erstmal erzwungen durch die Nachkriegsituation, das veränderte das Denken ähnlich wie der 30 Jährige Krieg den Konfessionsstreit in HrRDN beendete.
jo oder das Denken über Kultur so wie bei der Aufklärung aber da scheinen ja ein paar noch nicht soweit zu sein.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Genau deswegen ist ja eine Migration mit möglchst höherer Kompatibilität zu bevorzugen, weil da die Gemeinsamkeiten überwiegen.
warum weils dann bequemer ist? oder gar nix mehr mit Kulturellem Austausch zu tun haben kann?`Du bist mit mir auch nicht kompatibel... und jetzt? sind wir jetzt von verschiedenen Kulturen wegen dem?

Aber Du scheinst ja mit allem Kompatibel zu sein, hauptsache aus der eigenen Kultur. So bist Du wahrscheinlich mit den Punks am Berliner Bahnhof genau gleich kompatibel wie mit Pegida Demonstranten. Ich gratuliere Dir für Deine Kulturkompatibilität.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Sie spiegelt sich leider in anderen Dingen als nur den Ergebnissen Kulturellen Schaffens. Wie ich hier öfters schrieb, Kulur bedeute für einige ja nur Sprache und Essen.
schönes Bildchen. Es sind aber die Kultrschaffenden die Kultur schaffen. Das andere sich nach kulturellen Führern sehnen ist mir bekannt aber im selben mass unwichtig. Weil die nie einem bestand hatten, weil Kultur etwas ist was sich wandelt. Und Dogmatiker, auch Kulturelle,  gehen darin unter


2x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 15:50
Zitat von shionoroshionoro schrieb:s ist durchaus ziemlich problematisch, wenn in unserer Gesellschaft z.b. zwangsheiraten stattfinden.
ist es verboten, jawohl es ist verboten so wie manches was in unserer Kultur mal gut war bevors verboten wurde und trotzdem immer noch vorkommt. ZB Vergewaltigung in der Ehe, Diskriminierung von Homosexuellen. ect pp.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 15:54
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:nein, so wie Dein mimimi "es funktioniert nicht" keine Relevanz besitzt.
Keine Stastistische,  das hat es erst wenn viele die Ansicht teilen.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Stimmt die Afrikaner holte man da noch selbst... für den Zoo zB -.-
Gut es gab sie nicht.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:jo oder das Denken über Kultur so wie bei der Aufklärung aber da scheinen ja ein paar noch nicht soweit zu sein.
Und genau die will man sich ja nach Europa holen. Btw bis zur Aufklärung waren es noch über 100 Jahre..
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:warum weils dann bequemer ist? oder gar nix mehr mit Kulturellem Austausch zu tun haben kann?`Du bist mit mir auch nicht kompatibel... und jetzt? sind wir jetzt von verschiedenen Kulturen wegen dem?
Ja, weil es für die Gesellschaft einfacher ist, akzeptierter, erfolgreiche, weniger Kostenintensiv.  Und Kutureller Austausch findet über andere kanäle statt, dafür muss man  keine  Wohnorte wechseln. Zumal es Kulturen gibt  wo der Austausch recht einseitig ist.

Und ja wir sind von verschiedenen Kulturen, und wir sind auch nicht  100% Kompatbel, und doch wahrscheinlich wesentlich  kompatibel asl viele andere.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Aber Du scheinst ja mit allem Kompatibel zu sein, hauptsache aus der eigenen Kultur. So bist Du wahrscheinlich mit den Punks am Berliner Bahnhof genau gleich kompatibel wie mit Pegida Demonstranten. Ich gratuliere Dir für Deine Kulturkompatibilität.
Ich denke wir beenden mal wieder den Unsinn mit dir,  weil ich merke du bist dem Thema jenseits deiner Polemik nicht gewachsen.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:chönes Bildchen. Es sind aber die Kultrschaffenden die Kultur schaffen. Das andere sich nach kulturellen Führern sehnen ist mir bekannt aber im selben mass unwichtig. Weil die nie einem bestand hatten, weil Kultur etwas ist was sich wandelt. Und Dogmatiker, auch Kulturelle,  gehen darin unter
So wird es wohl sein, nur  Künstler schaffen kultur, nicht die Gesellschaft perse.  

Auch hier wieder das übliche Problem   Und Kultur wandelt sich immer, die frage ist in welche Richtung und das kann man sehr wohl beeinflussen indem man progressive oder regressive Einflüsse zulässt.

Aus dem Nahen Osten kommt meiner Meinung nach keine progressiven Einflüsse auf Europa, bestenfalls regressive , teilweise sogar destruktive.[/quote]


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 15:57
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:st es verboten, jawohl es ist verboten so wie manches was in unserer Kultur mal gut war bevors verboten wurde und trotzdem immer noch vorkommt. ZB Vergewaltigung in der Ehe, Diskriminierung von Homosexuellen. ect pp.
Dass es verboten ist heißt nicht, dass es nicht passiert.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 15:59
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und genau die will man sich ja nach Europa holen
[/quote]

wer will das, wer holt das?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Zumal es Kulturen gibt wo der Austausch recht einseitig ist.
ja zB Deine Vorstellung von Kultur.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich denke wir beenden mal wieder den Unsinn mit dir, weil ich merke du bist dem Thema jenseits deiner Polemik nicht gewachsen.
mimimi, sind diese Leute also für Dich auch nicht Teil von unserer Kultur?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:So wird es wohl sein, nur Künstler schaffen kultur, nicht die Gesellschaft perse.
Nett Kant und Leibniz als Künstler zu bezeichnen -.-
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Auch hier wieder das übliche Problem Und Kultur wandelt sich immer, die frage ist in welche Richtung und das kann man sehr wohl beeinflussen indem man progressive oder regressive Einflüsse zulässt.
jo mit Minderwertigkeitskomplexen würd ich das auch beeinflussen wollen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Aus dem Nahen Osten kommt meiner Meinung nach keine progressiven Einflüsse auf Europa, bestenfalls regressive , teilweise sogar destruktive.
sagt jemand der meint jeder unter seines gleichen -.-
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Dass es verboten ist heißt nicht, dass es nicht passiert.
hab ich ja geschrieben, so wie Unsitten von uns früher auch immer noch passieren. Was will man da mit dem Fingerchen auf andere zeigen?


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

08.09.2017 um 16:05
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:hab ich ja geschrieben, so wie Unsitten von uns früher auch immer noch passieren. Was will man da mit dem Fingerchen auf andere zeigen?
Weil das, was du als Unsitten aufgezählt hast, alles Dinge sind heutzutage in anderen Kulturen häufiger zu finden sind, während sachen wie zwangsheiraten unter Deutschen schlichtweg nicht vorkommen.

Du willst also einfach die hintergründe des problems zwangsheirat ignorieren, weil...es verboten ist?
Also sollten wir nicht darüber sprechen?
einfach das Maul halten, ignorieren?


1x zitiertmelden