Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Berichterstattung der Medien (Meinung)

150 Beiträge, Schlüsselwörter: Medien, Nachrichten, Angela Merkel, Flüchtling, Flüchtlingskrise

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 00:19
Ich leite einfach einmal ein mit einer aktuellen Meldung. Jeden Tag gibt es zig davon. Man kann nicht nachzählen... Jede schlechter und manipulativer als die andere (meiner Meinung nach):

"Der Link ist dieser: http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-in-italien-kommen-deutlich-weniger-fluechtlinge-an_id_7521308.html"

Hier kann man schonmal gut erkennen, in welche Richtung es geht: Nämlich nach dem Motto: "Es ist alles nicht so schlimm... Es kommen immer weniger Flüchtlinge an, das Problem behebt sich also von selbst, macht euch keinen großen Kopf. Und kommt bloß nicht auf blöde Gedanken..."

Nun zur Überschrift: "+++ Flüchtlingskrise im News-Ticker +++Rumänische Grenzpolizisten schießen auf Migranten"

Was liest sich hier heraus?? Für mich hört es sich so an und ich dachte auch erst "Was ist denn mit den Rumänischen Grenzpolizisten los? Das geht ja mal garnicht. Die armen Flüchtlinge. Jetzt wird auch noch auf die geschossen. Ich hoffe sie wurden nicht verletzt oder getötet... Da fliehen die vor Krieg und dann werden sie bei der Einreise mit Schüssen Empfangen"

Die Einleitung des News-Tickers fängt nun so an:
"Die Balkanroute wurde 2016 geschlossen. Viele verzweifelte Flüchtlinge wagen deshalb die Reise übers Mittelmeer, Hunderte Menschen ertrinken pro Woche an Europas Außengrenze. Gleichzeitig harren viele Menschen in improvisierten Camps an den geschlossenen Binnengrenzen unter unwürdigen Bedingungen aus. Lesen Sie die aktuellen Entwicklungen der Flüchtlingskrise im News-Ticker von FOCUS Online."
Hier lässt sich schon wieder gut raushören, wie schlimm die Situation ist. Da muss man doch helfen ! Nur Unmenschen würden da nicht helfen Dem kann ich sogar zustimmen. Ich finde es schrecklich dass dort so viele Menschen sterben.
Trotzdem wird bis jetzt konsequent nur diese Seite beleuchtet--> Der Arme Flüchtling !!

Und nun die zur Überschrift passende Meldung: Zur Erinnerung, die Überschrift, sowie der Text wenn man auf Focus surft und diese Meldung sieht war "Rumänische Grenzpolizisten schießen auf Migranten"


Die Meldung direkt über dem Text lautet plötzlich ganz anders, nämlich "Rumänische Grenzpolizisten halten Migranten mit Schüssen auf"

Hmm... hört sich schonmal anders an....
13.28 Uhr: Rumänische Grenzpolizisten haben in der Nacht zum Montag unter Einsatz von Schusswaffen eine Gruppe von Migranten gefasst, die illegal aus dem Nachbarland Serbien über die Grenze gekommen war. Die 12 Menschen "afro-asiatischer Herkunft" waren mit ihrem serbischen Schlepper in zwei Autos zehn Kilometer von der serbischen Grenze entfernt unterwegs, teilte die Grenzpolizei in Bukarest mit.
Die Schlepperautos durchbrachen demnach eine Polizeisperre auf einer Landstraße, die den serbischen Ort Vrsac mit dem rumänischen Moravita verbindet. Dabei wurden ein Polizist verletzt und mehrere Polizeifahrzeuge beschädigt. Daraufhin schossen die Polizisten zunächst in die Luft und danach in die Reifen der mit Flüchtlingen besetzten Autos. Dabei wurden zwei Migranten verletzt.
Der Zustrom von Flüchtlingen nach Rumänien hat sich nach Angaben der Grenzpolizei fast verfünffacht, bleibt aber im europäischen Vergleich gering. In der ersten Hälfte dieses Jahres griff die Polizisten 2474 Menschen beim Versuch eines illegalen Grenzübertritts auf - etwa jeweils die Hälfte bei der Einreise aus den Balkan-Nachbarstaaten und an der Westgrenze unterwegs Richtung Ungarn. Die meisten kamen aus dem Irak, Syrien, Pakistan, Afghanistan, dem Iran, der Türkei, Indien, dem Kosovo und Bangladesch. Im gleichen Zeitraum 2016 hatten die Grenzschützer nur 505 illegal Reisende aufgegriffen.
Ich denke jedem sollte klar sein, was ich versuche zu sagen... Die Überschrift passt einfach mal so garnicht zum Text. Die Gruppe von Afrikanern ist wohl doch nicht eine schöne Truppe, die nur mal nett über die Grenze wollte. Es wurde auch nicht einfach so auf diese Gruppe geschossen. Es gibt gute Gründe dafür. Es wurde sogar gezielt auf Reifen geschossen um die Flüchtlinge zu schützen.


ich halte es solangsam einfach nicht mehr aus... Ich kann die Meldungen garnicht mehr alle aufzählen.. Ursprünglich wollte ich eine Liste von Meldungen machen, die die Manipulation aufzeigt, die hier in D. passiert. Es sind aber einfach zu viele. Da komme ich nicht mehr hinterher.
Ich finde es schrecklich wie in Deutschland gezielt in eine Richtung berichtet wird. Vor allem jetzt vor der Bundestagswahl macht es sich sehr bemerkbar. Es kommt mir so vor als würde sich die Regierung und unter anderem Merkel ihre Fehler einfach nicht eingestehen wollen und es wird immernoch so getan als würde alles gut laufen. Meldungen die die Gegenseite untermauern würden, werden verschleiert wo es geht.

Nun die Frage an euch: Wie seht ihr das Ganze ?


melden
Anzeige

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 00:31
Herrlich, so eine Kritik habe ich auch noch nicht gelesen. Da wird die Berichterstattung der Medien exemplarisch durch die plakative Überschrift eines Artikels angeprangert und der Vorwurf der Manipulation aber gleichzeitig durch die Differenzierung und weitere Erläuterung im gleichen Artikel erhoben. :'D


melden

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 00:31
Dom22 schrieb:Ich finde es schrecklich wie in Deutschland gezielt in eine Richtung berichtet wird.
Und was ist dann mit Focus Online und Konsorten? Oder die generelle (nachweisbare) Fokusierung auf von migranten begangene Straftaten nach Silvester 2016? Es gibt keine Agenda. Medien funktionieren in dieser Gesellschaft wie jeder andere Industriezweig. Wenn irgendwas nachgefragt wird, dann wird halt mehr davon angeboten.


melden

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 01:08
@vincent Entschuldigung, ich bin im Moment sehr sehr müde und habe einen langen Tag hinter mir. Können Sie mir erklären was sie sagen wollen

@paranormal wenn es die nicht gibt, warum wird dann oftmals die Nationalität nicht genannt sobald es sich um nordafrikaner o.Ä. handelt, wenn es allerdings nicht so ist kommen alle Angaben ziemlich schnell ? (Um nur ein beispiel zu nennen)


melden

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 01:44
Dom22 schrieb: Es kommt mir so vor als würde sich die Regierung und unter anderem Merkel ihre Fehler einfach nicht eingestehen wollen und es wird immernoch so getan als würde alles gut laufen
Da bist Du dann also so richtig schön der Manipulation auf den Leim gegangen.
Diese sogenannte Manipulation ist dazu da, der Merkel den Weg in eine weitere Legislaturperiode zu verbauen. Klappt doch prima, Medien manipulieren (besonders Dich) und Du und viele viele andere merken nur, das sie manipuliert werden aber nicht wie.

Du kannst also unsere Politik nicht ausstehen? Bist du da von selbst drauf gekommen oder wurdest du dahin manipuliert?

Wenn jemand anderes Kanzler wird, wirst du in ca. 4 Jahren soweit manipuliert, das du dich unbemerkt in der selben Richtung wiederfindest, wo du jetzt stehst. Egal wer, in 4 Jahren ist die Politik so beschissen wie sie heute ist und Schuldig sind sie sowieso an allem, was dir nicht passt.


melden

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 04:22
Wo genau ist jetzt die Manipulation?
Muss man Menschen, die nur den Titel lesen und nicht den Artikel, wirklich ernst nehmen? Sollte man doch seit den Facebook-Manipulationen wissen, dass man Titeln nicht trauen darf ;)

Und hier sind auch die beiden angegebenen Titel beim FOCUS inhaltlich richtig ...
Es kommen weniger Menschen über die Mittelmeerroute (durch Maßnahmen vor der nordafrikanischen Küste) und es wurde auf Migranten an der rumänischen Grenze geschossen ...


melden

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 06:09
Kein Anlass zur Sorge - mit den deutschen Medien ist alles in Ordnung, sie drucken was man ihnen sagt. 


melden
Chu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 07:07
Hach, Focus.
Wie gerne habe ich dich noch vor 5 Jahren gelesen. Dann ging es bergab mit dir und es wurde nicht mehr auf Qualität sondern Schnelligkeit geachtet.
"Wie die Bildzeitung berichtet" in jedem zweiten Artikel brachten dich in meiner kleinen Welt zum Fall.
Mit der Zeit kamen dann noch die Clickbaiter in der Überschrift dazu. Da war es dann vorbei mit unserer Beziehung.

Ganz ehrlich: der Focus ist mittlerweile Bilzeitungsniveau. Geb ich mir nur noch, wenn ich Trash-TV will, aber keinen TV zur Hand habe. Allein an den Kommentaren unter den Artikeln kann man erkennen, welche Gruppierungen den Focus am liebsten lesen. Nein Danke!


melden

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 13:09
vincent schrieb:Herrlich, so eine Kritik habe ich auch noch nicht gelesen. Da wird die Berichterstattung der Medien exemplarisch durch die plakative Überschrift eines Artikels angeprangert und der Vorwurf der Manipulation aber gleichzeitig durch die Differenzierung und weitere Erläuterung im gleichen Artikel erhoben. :'D
Von gezielter Manipulation will ich hier nicht reden, aber den Titel  im Gegensatz zum eigentlichen Geschehen so zu verdrehen ist schon ne Hausnummer. Genauso wie bei diesem hier:
http://www.chip.de/news/Aldi-Fluechtlinge-bei-Mobilfunkangebot-ausgesperrt_113587676.html
Aldi Talk sperrt Flüchtlinge aus
Und was war:
Seit Anfang Juli gilt beim Kauf von Prepaid-Mobilfunkkarten eine Ausweispflicht. Das hat der Bundestag im Juni diesen Jahres beschlossen, im Rahmen eines "Anti-Terror-Pakets".
Man hätte ja auch als Überschrift "Neue Regelung zum Kauf von Prepaid-Mobilfunkkarten sperrt Flüchtlinge aus" schreiben können. Aber nein, man will ja clickbait haben. Dass erstaunte Menschen die denken "was, Aldi sperrt Flüchtlinge aus" auch draufgehen und sich den Quatsch durchlesen. Also seriöse Medien sehen für mich anders aus.


melden

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 13:17
Foss schrieb:Man hätte ja auch als Überschrift "Neue Regelung zum Kauf von Prepaid-Mobilfunkkarten sperrt Flüchtlinge aus" schreiben können. Aber nein, man will ja clickbait haben. Dass erstaunte Menschen die denken "was, Aldi sperrt Flüchtlinge aus" auch draufgehen und sich den Quatsch durchlesen. Also seriöse Medien sehen für mich anders aus.
Das Überschriften oft mehr irritieren, als informieren, ist jedoch kein themenspezifisches Phänomen. Das Problem ist eher, dass viele keine Artikel mehr lesen, sondern eben nur die Überschriften.


melden
Chu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 14:48
@paranomal
Gebe ich dir recht. Deswegen nennt man Bildzeitungsleser so. Die meisten lesen nur die Überschriften und Rennen dann mit gefährlichem Halbwissen durch die Gegend.


melden

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 14:49
paranomal schrieb:Das Überschriften oft mehr irritieren, als informieren, ist jedoch kein themenspezifisches Phänomen. Das Problem ist eher, dass viele keine Artikel mehr lesen, sondern eben nur die Überschriften.
Mag sein. Trotzdem kann man von einer Zeitung erwarten, dass der Titel dem Inhalt des Berichts entspricht und nicht etwas anderes oder gar das Gegenteil denken lässt. Zumal die Presse weiß, dass viele Leute tatsächlich nur die Überschrift lesen und dadurch häufig (und häufig unnötig) emotionalisiert werden.

Falls Titel und Inhalt unterschiedlich sind, stellt sich die Frage: Ist der Journalist nur unfähig, eine zum Inhalt passende Überschrift zu finden, oder wählt er bewusst eine falsche (oder, freundlicher gesagt: ungenaue) Überschrift, um etwas anderes als den tatsächlichen Sachverhalt zu suggerieren?
Möglichkeit 1 wäre nur peinlich (auch für die gesamte Zeitung). Möglichkeit 2 wäre bewusste Manipulation.


melden
Chu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 14:53
AlteTante schrieb:Trotzdem kann man von einer Zeitung erwarten, dass der Titel dem Inhalt des Berichts entspricht und nicht etwas anderes oder gar das Gegenteil denken lässt.
Genau das unterscheidet seriöse Zeitungen von unseriösen. Und genau deswegen stehen Bild, Focus, Express, Stern, etc nicht auf meiner Liste an Medien, die ich konsumiere.


melden

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 15:06
Dom22 schrieb:Nun die Frage an euch: Wie seht ihr das Ganze ?
Zeitungen wollen vor allem Geld verdienen. Das beste Mittel dazu, ist die Auflage zu erhöhen. Dem fällt dann auch mal die Wahrheitstreue zum Opfer. Bei dem Fokus sicherlich häufiger als bei seriöseren Medien.

Aber die Lösung ist recht einfach: Nicht bloß die Überschriften lesen und Inhalte durch die Lektüre anderer Medien hinterfragen.


melden

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 21:11
Foss schrieb:Von gezielter Manipulation will ich hier nicht reden, aber den Titel  im Gegensatz zum eigentlichen Geschehen so zu verdrehen ist schon ne Hausnummer. Genauso wie bei diesem hier:
http://www.chip.de/news/Aldi-Fluechtlinge-bei-Mobilfunkangebot-ausgesperrt_113587676.html
Aldi Talk sperrt Flüchtlinge aus
Und was war:
Seit Anfang Juli gilt beim Kauf von Prepaid-Mobilfunkkarten eine Ausweispflicht. Das hat der Bundestag im Juni diesen Jahres beschlossen, im Rahmen eines "Anti-Terror-Pakets".
Man hätte ja auch als Überschrift "Neue Regelung zum Kauf von Prepaid-Mobilfunkkarten sperrt Flüchtlinge aus" schreiben können. Aber nein, man will ja clickbait haben. Dass erstaunte Menschen die denken "was, Aldi sperrt Flüchtlinge aus" auch draufgehen und sich den Quatsch durchlesen. Also seriöse Medien sehen für mich anders aus.
Was ist denn da verdreht? Der Titel beschreibt den Sachverhalt ziemlich genau in diesem Fall. Was die Motivation dafür ist, muss dem Leser schon ein oder zwei Minuten seiner Zeit Wert sein.

Jede relevante Information ist sofort verfügbar. Schon der Titel:
Aldi: Flüchtlinge bei Mobilfunkangebot ausgesperrt
lässt ahnen, wohin der Hase läuft. Und gleich der erste Satz klärt dann doch auch, wie du auch schon bemerkt hast, weiter auf:
"Seit Anfang Juli gilt beim Kauf von Prepaid-Mobilfunkkarten eine Ausweispflicht. Das hat der Bundestag im Juni diesen Jahres beschlossen, im Rahmen eines "Anti-Terror-Pakets". "

Wieso nur Aldi-Talk erwähnt wird, kann und sollte man hinterfragen. Es wird zwar nicht suggeriert, dass ausschließlich Aldi das Gesetz implementiert, aber vielleicht waren sie die schnellsten. Oder - eine wahrscheinlichere Alternative - es liegt daran, dass Aldi-Talk bei den Flüchtlingen aufgrund der Preise oder sonstigen Modalitäten besonders beliebt war.

Last but not least.. seit wann zählt man Chip denn zu den seriösen Medien rund um Politik?^^


melden
Chu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 21:36
@vincent
Naja, aber da muss man auch differenzieren. Ich gebe dir km Kern deiner Aussage recht, aber es kommt wirklich auch auf die Wortwahl an. Aldi hin oder her, mich stört das "ausgesperrt" . Das ist ein negativ konnotiertes Wort das sollte einem Schreiberling schon ziemlich klar sein. Keine glücklich gelungene Überschrift. Aber klar: da muss man drauf klicken. Ob aus Freude oder Bestürzung sei mal dahin gestellt.


melden

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 21:43
@Chu
Mit welchem positiv konnotiertem Wort würdest du denn die Problematik beschreiben, dass die meisten Flüchtlinge nicht auf ein Angebot von TK-Anbietern eingehen können, weil die Registrierung gesetzlich verändert wurde.
"Füchtlinge dürfen aufatmen: Keine Abzocke mehr bei Aldi!"
"Bundesregierung erspart Flüchtlingen schlechten Netzempfang?"


melden
Chu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 21:51
@vincent
Haha. Nein, das hast du falsch verstanden.
Es wäre doch sinnvoll, direkt dieses beschlossene Anti-Terror-Paket einzubringen.
Bundesregierung beschließt Anti Terror Paket. Verkauf von Prepaidkarten nur noch mit Ausweispflicht, usw.
Aber ausgesperrt? Ich bitte dich. Es geht definitiv neutraler.
Damit ist nicht gemeint, dass man das höchst positiv beschreiben muss.


melden

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 21:55
@Chu
Das sehe ich ja auch so. Besser geht das definitiv. Aber nur weil es besser geht, heißt das doch auch nicht, dass es verdreht wäre. Der Kontext war halt Manipulation bzw. etwas abgeschwächter "verdrehen". Das sehe ich in diesem Artikel halt nicht; zumindest wenn man die ersten paar Sätze liest.
Was die Zunft der bezahlten oder unbezahlten Schreiberlinge angeht, naja.. das spare ich mir lieber! :D


melden
Anzeige
Chu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berichterstattung der Medien (Meinung)

29.08.2017 um 22:02
@vincent
Ah, ich verstehe. Sorry, da lag das Missverständnis wohl auch auf meiner Seite.
Gut, war ja schon Thema, dass es den ein oder anderen gibt, der eben nur die Überschrift liest. Und so kommt es dann zu berühmt berüchtigten Fake News :D Oder Enten, wie man vor den Anglizismen so schön dazu sagte :D

Ich mein, selbst bei den hetzerischen Überschriften der Bildzeitung wird das ja meist im Artikel noch richtig gestellt. Nicht umsonst haben die eine Horde an Anwälten, die vorher prüft, ob sich das noch gerade so auf der richtigen Seite der Grenze bewegt.
Da muss man sagen: Ist mega unnötig mit dem Verfälschen, egal in welcher Größenordnung, aber da ist der Leser denn auch selbst schuld.

Deswegen lese ich nur Promiflash. Da geht es um so unwichtige Personen, dass es eh voll egal ist, ob da Fakes durch Überschriften oder fette Gerüchte verbreitet werden :troll:


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt