Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neue Form der Rassentrennung?

1.949 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

18.09.2017 um 12:27
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nein, aber die Ausschnitte, die als gifs verwendet werden, können Stereotype, die sowieso über Schwarze Menschen existieren, festigen
Welche den?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Denn weder wird dazu geschrieben, warum man ausgerechnet dieses verwendet, es wird einfach angenommen, dass das gif schon "verstanden" wird, noch wird erklärt, dass es aus einem Film/Show etc. stammt oder in welchem Zusammenhang es zu dieser Äusserung/Mimik etc. kam.
Welche Relevanz sollte dies haben?


melden

Neue Form der Rassentrennung?

18.09.2017 um 12:33
@interrobang
das steht in den links, die ich schon gepostet habe......zum Beispiel dem
https://www.theawl.com/2014/08/memes-and-misogynoir/


melden

Neue Form der Rassentrennung?

18.09.2017 um 13:34
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Beraterin Weiß betont, dass Diskriminierung von der Mehrheit der Gesellschaft nicht befürwortet werde. Nur würden die meisten das Ausmaß gar nicht wahrnehmen. Sie plädiert dafür, die Erfahrungen der Betroffenen ernster zu nehmen.
Das liegt aber weniger daran, dass diese Mehrheit im Unterbewusstsein selbst zur Diskriminierung neigt. Sondern daran, dass sich die meisten Leute ihr eigenes Umfeld schön und zur Idylle reden wollen. Was meistens kein Problem ist, wenn man nicht selber betroffen ist, und so lange klappt, bis sich die trotzdem wahrgenommen Diskriminierung bzw. Ausgrenzung nicht mehr leugnen und sich auch nicht mehr auf die Opfer schieben lässt. Die Opfer sind es daher, die diese Idyllisierung stören.
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb:dafür ist der vogelfänger vlt. sogar interessanter. damit kann man sich interessant beschäftigen. wenn man will. er besteht ja die prüfungen nicht alle,
Er wird ja auch nicht gefragt, ob er die Prüfungen überhaupt machen wollte, sondern wird hineingedrängt, muss sich dann aber auch noch beschimpfen lassen.

Außerdem ist es doch auffallend, dass der einfach Mann (also Papageno) nicht nur als (wenn auch sympathische) Witzfigur dient, sondern eben die Prüfungen nicht besteht, während der vornehme Prinz Tamino nicht nur (im Gegensatz zu Papageno) nicht nur von allen ernst genommen wird, sondern die Prüfungen auch schafft.

Die Oper zeigt damit vor allem die Vorurteile der damaligen Ständegesellschaft. Die Männer sind von Anfang an nicht alle gleich (vermutlich auch nicht vor den Augen der damaligen Zuschauer, also der ursprünglichen Zielgruppe). Während die Frauen (Pamina und Papagena) immerhin die Gemeinsamkeit haben, dass ihr Schicksal nicht von ihnen selbst, sondern von oben her bestimmt wird. Der schwarze Diener Monostatos hat in etwa eine ähnliche Position wie Papageno.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

18.09.2017 um 17:28
@Tussinelda

Es wäre wirklich hilfreich, wenn du den Inhalt des Links zumindest zusammenfassen könntest, denn da sind etliche offenbar soziologische Fachbegriffe drin, deren Übersetzung und Interpretation eigentlich nur in die Hose gehen kann, wenn hier "Race" schon nicht einheitlich verwendet wird. 


melden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

18.09.2017 um 17:52
@Tussinelda
Was steht den da? Auf den ersten blick hat das nichts mit den Fragen an dich zu tun. Auserdem ist der text ellenlang.

Antworte doch einfach mit eigenen worten.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

18.09.2017 um 18:35
@interrobang
Hm doch, in Bezug auf die Stereotypen steht da schon was drin, wobei mir persönlich das auch etwas dünn ist. Beschrieben wird ein Onlineprofil einer angeblichen Afroamerikanerin namens LaQueeta Jones, hinter dem sich aber tatsächlich eine Weiße verbirgt. Diese Dame agiert online als Schwarze, betreibt also digital blackfacing. 
Nun ist da auch von den Stereotypen die Rede, die dieses Fakeprofil bedient, konkret genannt werden aber nur die Sprache und der Name. Da finde ich es schwierig, Ursache von Wirkung zu unterscheiden. Der Name klingt nach einer schwarzen Person, insbesondere wegen der Voranstellung des "La". Fakt ist aber, dass bestimmte Namen typisch für bestimmte Bevölkerungsschichten sind, mit der Namenswahl grenzt man sich von anderen ab. Die vorangestellte Silbe wie bei LaQueeta oder auch DeShawn sind faktisch typisch für die afroamerikanische Bevölkerung. Die Studie dazu suche ich raus, sobald ich wieder zu Hause bin.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

18.09.2017 um 21:05
@Ilvareth
@interrobang
mache ich gerne, aber erst morgen, wenn es recht ist.....jetzt koche ich gerade nebenher und danach gehe ich schlafen.


melden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

19.09.2017 um 10:12
@Ilvareth
Sich als schwarze person auszugeben ist allerdings etwas völlig anderes als ein foto einer schwarzen person zu posten. Das ist nicht vergleichbar.

Nur weil ich ein gif poste wo ein schwarzer abgebildet ist gebe ich mich ja nicht als diese person aus.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

19.09.2017 um 10:37
Die Autorin zeigt auf, wie aus simplen schwarz-amerikanischen umgangssprachlichen Ausdrücken ruckzuck memes werden, die den Kontext erstens völlig vernachlässigen, die sich über das schwarz-amerikanische Englisch lustig machen und das sich dann diese Redewendungen verselbstständigen, von Weißen selbstverständlich übernommen werden, weil sie einen "lustigen" meme gesehen haben und es somit einfach nachplappern, zur Belustigung oder um eine bestimmte Gefühlsregung auszudrücken, obwohl der Zusammenhang zu der ursprünglichen Situation, die diese Gefühlsregung auslöste, gar nicht mehr vorhanden ist. Die Bilder der Personen werden benutzt, es wird somit eine bestimmte - vermeintlich witzige - Situation, die aber nur witzig ist, weil völlig aus dem Kontext genommen, benutzt, um a) die schwarz amerikanische Sprache zur Belustigung zu verwenden und auch die Person, die es sagte. Sie fragt sich, wie es sein kann, dass Zeugen einer besorgniserregenden Situation (ein Brand oder sexuelle Gewalt) http://kfor.com/2012/04/08/okc-apartment-complex-catches-fire-5-units-damaged/ Youtube: Antoine Dodson ‘Hide Yo Kids, Hide Yo Wife’ Interview (Original)
Antoine Dodson ‘Hide Yo Kids, Hide Yo Wife’ Interview (Original)
, zu einem Slogan, einer Redewendung, Phrase werden können, die Umgangssprache betreffend, die täglich so gründlich verbreitet wird, dass die eigentliche Aussage nicht wieder zu erkennen ist.
Auch wird zum Beispiel die Sprache oder die Namen, die "typisch" sind, verwendet, Aussagen von Martin Luther King benutzt um sich als Schwarze Person auszugeben und so gegenüber Schwarzen Menschen als authentisch zu wirken und seine (Weiße) Meinung als Schwarze Meinung auszugeben. https://media.tumblr.com/a7a690d2496203373497498922400ec3/tumblr_inline_myj58znabQ1r3qznl.jpg https://media.tumblr.com/f29d6bd974a32071a1f468a98b357091/tumblr_inline_myj54wDpQC1r3qznl.jpg Oder aber es werden accounts erstellt, die einen Schwarzen Menschen zeigen, aber ganz sicher nicht von einer Schwarzen Person sind, um stereotype Darstellungen wie aus der "minstrel stage" zu zeigen.
Dieses Phänomen führen die Autorin und Aisha Harris http://www.slate.com/blogs/browbeat/2013/05/07/charles_ramsey_amanda_berry_rescuer_becomes_internet_meme_video.html auf den fortdauernden, wenn auch unbewußten, Wunsch zurück, Schwarze Menschen performen zu sehen.
Durch die meme-ifizierung (ich habe jetzt den englischen Ausdruck einfach mal übertragen), werden Menschen als Karikatur rekonstruiert, als Posse, ihnen wird die Individualität genommen, sie werden dadurch nicht mehr als Person und als menschlich gesehen.
....................
Ich habe jetzt nur den oberen Teil des links genommen, da dies der momentan relevantere ist
Das ist digital blackface und kulturelle Aneignung


3x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

19.09.2017 um 10:50
@Tussinelda
Okay. Also doch eine "rasseneinteilung". Merkst du gar nicht wie rassistisch sich das ganze anhört? Tausch mal schwarz mit weiss aus.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:auf den fortdauernden, wenn auch unbewußten, Wunsch zurück, Schwarze Menschen performen zu sehen.
??? Wie kommt man auf sowas? Sind jetzt schwarze Schauspieler zb nur für schwarze und man soll sie aus filmen herausschneiden?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Durch die meme-ifizierung (ich habe jetzt den englischen Ausdruck einfach mal übertragen), werden Menschen als Karikatur rekonstruiert, als Posse, ihnen wird die Individualität genommen, sie werden dadurch nicht mehr als Person und als menschlich gesehen.
Gleiche frage. Wie kommt man auf sowas? Wen dann währen memes generell ein Problem und man kann das nicht zu einer Einteilung derr hautfarbe nach machen.


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

19.09.2017 um 10:51
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Das ist digital blackface und kulturelle Aneignung
Da gebe ich dir Recht. Aber das hat nichts mit der Verwendung von Emojis zu tun, die einer anderen Hautfarbe als der eigenen entsprechen.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

19.09.2017 um 10:57
@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Okay. Also doch eine "rasseneinteilung". Merkst du gar nicht wie rassistisch sich das ganze anhört? Tausch mal schwarz mit weiss aus.
nur haben Weiße nie unter blackface gelitten, sind Weiße keine Minderheit, werden Weiße durch diese Stereotype nicht weiterhin als Belustigung gesehen, da sie nie der Belustigung als solche dienten
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:??? Wie kommt man auf sowas? Sind jetzt schwarze Schauspieler zb nur für schwarze und man soll sie aus filmen herausschneiden?
es geht hier NICHT um Schauspieler oder Entertainer....das wurde doch sehr deutlich gemacht. Aber auch wenn es darum geht, dann im Zusammenhang mit dem, wer was warum postet oder als meme verbreitet und welche Auswirkungen dies haben kann

@AlteTante
darauf führt die Dame dies aber zurück....sie spinnt also quasi den Faden weiter.......im Grunde geht es ihr wohl darum - so meine Meinung - das man eben darüber nachdenken soll, was man warum postet. Das sagte ich ja von Anfang an, aber hier ist ja auch das für manche schon zu viel verlangt.


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

19.09.2017 um 11:05
@interrobang
man kommt auf so etwas, wenn man Rassismus ausgesetzt ist, wenn es nach wie vor rassistische Strukturen gibt, rassistische Einstellungen, Rassisten. Wenn man jeden Tag damit lebt, NICHT dem Stereotyp den andere von einem im Kopf haben, zu entsprechen. Anders betrachtet, begutachtet, eingeschätzt, bewertet und beurteilt zu werden, weil man Schwarz ist. Man quasi unter "genauerer" Beobachtung steht.
Weil man nicht benutzt werden will, zur Belustigung, man will nicht auf etwas reduziert werden. Mal so grob zusammengefasst.


1x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

19.09.2017 um 11:10
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nur haben Weiße nie unter blackface gelitten, sind Weiße keine Minderheit, werden Weiße durch diese Stereotype nicht weiterhin als Belustigung gesehen, da sie nie der Belustigung als solche dienten
Und auch die heutigen schwarzen zum Großteil nicht.
Das mit den minderheit ist kein Argument dafür das ich die nichtbals normale menschen ansehen darf. Welche stereotypen meinst du den durch simples "sich schwarz anmalen"? Schwarz aeine ist kein stereotyp. Und weisse stereotypen dienten nje zur Belustigung? Der deutsche klischeenazi oder terrorrusse fällt mir da auf anhieb ein. Ganz zu schweigen von den etlichen stereotypen welche europäische länder gegeneinander haben.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:es geht hier NICHT um Schauspieler oder Entertainer....das wurde doch sehr deutlich gemacht. Aber auch wenn es darum geht, dann im Zusammenhang mit dem, wer was warum postet oder als meme verbreitet und welche Auswirkungen dies haben kann
Doch um diese geht es auch da ja gesagt wurde das es generell rassistisch/blackfacing/kulturelle aneignung sei und nicht nur dann wen explizit rassistische gifs verwendet werden. Das is ja der punkt. Und der Zusammenhang wurde von anfang an unterstellt und festgelegt.


melden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

19.09.2017 um 11:13
@interrobang
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:man kommt auf so etwas, wenn man Rassismus ausgesetzt ist, wenn es nach wie vor rassistische Strukturen gibt, rassistische Einstellungen, Rassisten. Wenn man jeden Tag damit lebt, NICHT dem Stereotyp den andere von einem im Kopf haben, zu entsprechen. Anders betrachtet, begutachtet, eingeschätzt, bewertet und beurteilt zu werden, weil man Schwarz ist. Man quasi unter "genauerer" Beobachtung steht.
Weil man nicht benutzt werden will, zur Belustigung, man will nicht auf etwas reduziert werden. Mal so grob zusammengefasst.
Dann hilft es erst recht nicht den rassismus zu befeuern wen man sich nicht als normaler mensch sieht sondern als etwas höherwertiges. Das ist btw rassismus.

Es wird rassismus ewig geben da menschen nie alle gleichgeschaltet sein werden, aber man sollte sich auf echte probleme, echten rassismus konzentrieren und nicht welchen erfinden bzw unterstellen.


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

19.09.2017 um 11:16
@interrobang
also im Grunde hätte ich mir sparen können, etwas zu übersetzen/zusammenzufassen, denn es ist Dir sowieso scheiss egal, da Du Deine eigene Definition von Rassismus, von Geschichte, den Auswirkungen von Beidem hast und somit einfach weiterhin darauf beharrst, dass Schwarze rassistisch sind, wenn sie auf Rassismus aufmerksam machen, wenn sie aufgrund von Rassismus andere Erfahrungen machen, wenn sie gezwungenermaßen eine andere Sicht auf die Welt haben, als Du. Danke fürs Gespräch.


melden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

19.09.2017 um 11:27
@Tussinelda
Das Problem ist einfach das du auf das von mir gesagte nicht eingehst und abblockst.

Klar sind rassistische memes rassistisch. Es geht aber um das generelle und nicht um solche wo schwarze Baumwoll pflücken oder sonst was.

Und weder sind schwarze als einzige von rassismus betroffen noch bekommt man eine deutungshoheit über ein thema wen man betroffen ist.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

19.09.2017 um 13:00
@interrobang
vielleicht liegt es an dem, was Du sagst? Und wie Du auf das "eingehst", was ich sage?


melden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

19.09.2017 um 13:38
@Tussinelda
Im Gegensatz zu dir gehe ich auf das ein was du sagst. Nur nicht auf das ot oder die strohmänner.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

19.09.2017 um 14:29
@interrobang
na dann gehe doch mal darauf ein, dass ich das, was du machst reverse racism nenne und es den nicht gibt. Der dient nämlich nur dazu, die eigenen Privilegien zu erhalten und anderen die Schuld daran zu geben, dass sie weniger privilegiert sind.
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Dann hilft es erst recht nicht den rassismus zu befeuern wen man sich nicht als normaler mensch sieht sondern als etwas höherwertiges.
oder erkläre mir mal genau, wo das gemacht wird, in den Beispielen, die ich angeführt habe


1x zitiertmelden