Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neue Form der Rassentrennung?

1.949 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 13:02
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:zeugt nur davon, dass Du entweder selektiv liest, nicht verstehst oder nicht verstehen willst.
alles falsch.
korrekt müsste es lauten:
ich teile deine Ansichten nicht. sie sind mE. nach bevormundend  und mindestens in Teilen rassistisch, weil immerzu auf Hautfarbe bezogen.
Rassismus bekämpft man nicht mit Rassismus.
Dummheit bekämpft man nicht mit Dummheit.

beides bekämpft man mit Bildung


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 13:08
@lawine
ja genau.....da stimme ich Dir zu, Bildung bedeutet aber auch, sich damit mehr als nur auf persönlicher Ebene auseinanderzusetzen

@liaewen
welche Gruppierung kritisiere ich? ich kritisiere, wenn andere - also nicht Betroffene - eine Gruppe kategorisieren und dann auch noch negativ.


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 13:16
@Tussinelda
Genau du kritisierst es wenn Weiße die Schwarzen kategorisieren. Verständlich. Das können wir abhaken, ist ja völlig ok von dir.

Wieso denkst dann DU an Schwarze wenn es um Afrika geht, oder wenn du einen Schwarzen siehst, denkst du er wäre aus Afrika? Oder wieso meinst DU, dass es "normal" ist das Deutsche weiß sind, weil der Großteil aus hellen Hauttypen besteht. Du kategorisierst nämlich genauso. Daher verstehe ich deine Kritik nicht, wenn du es selber tust. Das ist es was ein wenig strange klingt.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 13:21
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ich kritisiere, wenn andere - also nicht Betroffene - eine Gruppe kategorisieren und dann auch noch negativ.
falsch.

du kritisierst Menschen als Rassisten, die beim Anblick eines Schwarzen ( Bayer) in Deutschland (Berlin) nicht sofort denken: ein Schwarzer Deutscher (Berliner) , sondern erstmal an einen Afrikaner (Bayern)  denken.
(gilt auch für die weibliche form)

dabei ist das kein Rassismus.
es ist eine wertfreie Assoziation.


das "Negative" fügst du permanent hinzu. egal ob es stattfindet oder nicht. in deinem Kopf findet es leider permanent statt
dein Axiom lautet:
Weiße sind priviligiert. Schwarze sind unterpriviligiert (dass deine Welt nur aus Schwarz/Weiß besteht, ist ohnehin eine problematische Sicht).


2x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 13:24
Zitat von lawinelawine schrieb:dass deine Welt nur aus Schwarz/Weiß besteht, ist ohnehin eine problematische Sicht
Vor allem da dies nach belieben geändert wird nur um den eigenen glauben erhalten zu können. Kann mich noch daran erinnern wie die Iren zu nicht weißen erklärt wurden..


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 13:32
@liaewen
wie bitte? ich nenne denn mehrheitlichen Konsens, das mache ich. Und der mehrheitliche Konsens ist, dass Deutsche vorrangig nicht Schwarz sind, man deshalb bei Schwarzen Menschen nicht davon ausgeht, dass es sich um Deutsche handelt. Man sogar noch weiter geht und annimmt, sie kommen aus Afrika. Alle.

@lawine
ja, Weiße Menschen sind auch privilegierter als PoC. Das ist so in unserer westlichen, christlichen Welt. Das kannst Du jeder Statistik entnehmen, was Bildung, Einkommen, sozialer Status, Kriminalität etc betrifft,und wenn Du Dich dann noch für die dahinter liegenden Gründe interessierst auch was Sprache betrifft, Benennung von Menschen, Entscheidung darüber, was rassistisch ist und was nicht etc., wer welcher Gruppe zugeordnet wird und warum und vor allem, durch wen

@interrobang
nein, wird es nicht, ich hatte es Dir doch schon erklärt, aber auch bei Dir verzichte ich auf Wiederholungen, das artet dann nur in Gespamme aus.


4x zitiert1x verlinktmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 13:38
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Und der mehrheitliche Konsens ist, dass Deutsche vorrangig nicht Schwarz sind, man deshalb bei Schwarzen Menschen nicht davon ausgeht, dass es sich um Deutsche handelt. Man sogar noch weiter geht und annimmt, sie kommen aus Afrika. Alle.
Btw gipfelt dieses extrem in denjenigen welche einer bestimmten hautfarbe eine bestimmte kultur vorschreiben wollen. ;)
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nein, wird es nicht, ich hatte es Dir doch schon erklärt, aber auch bei Dir verzichte ich auf Wiederholungen,
Kann mich nicht daran erinnern. Aber scheinbar wurde es ja wiederlegt denn sonst wüsste man wieso du die welt nur in schwarz/weiß siehst und da auch nach belieben die Farbe wechselst.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ja, Weiße Menschen sind auch privilegierter als PoC.
Nein das ist kompletter Nonsens. Soweit ich weiss sind in der pösen usa zum Beispiel die asiaten diejenigen welche die Statistik anführen. Steht das nicht in deinen studien?

Oder erklärst du jetzt die auch einfach zu weiße?


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 13:38
Zitat von lawinelawine schrieb: die beim Anblick eines Schwarzen ( Bayer) in Deutschland (Berlin) nicht sofort denken: ein Schwarzer Deutscher (Berliner) , sondern erstmal an einen Afrikaner (Bayern) denken.
Wobei ja in Bayern ein "Schwarzer" eher als Mitglied der CSU gesehen wird. Wer denkt denn da an Hautfarbe, bitte?

Herrn Charlees. Huber, Wikipedia: Charles M. Huber

wäre demnach ein Schwarzer-Schwarzer? Ich kenn mich nicht mehr aus. -.-

Warum muss man Menschen in Gruppen separieren? Kann man es nicht so machen, wie mit z.B. Türkischstämmigen? Die sind doch schon lange Emre, Mustafa, Yasemin etc. Wer redet denn da noch von Türken? Ausser ein paar Idioten doch niemand.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 13:41
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Kann mich noch daran erinnern wie die Iren zu nicht weißen erklärt wurden..
wo soll das denn gewesen sein? warst du dabei?
NORDIRLAND / UNRUHEN

Weiße Neger
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45589711.html

Wikipedia: White nigger

oder mach dich schlau.


melden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 13:45
@Dogmatix
Stimmt.. Du warst das..
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb am 15.09.2017:aber nimm zb mal die iren, deren kultur wurde auch nicht immer als gleichwertig und "weiß" betrachtet,
Btw sagt dein link auch "white". Von daher..


melden

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 13:47
@interrobang

na, dann lies mal nach, was ich geschrieben hatte. kann ja nicht so schwer sein, stichwort: sinnverstehendes lesen.


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 13:47
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Weiße Menschen .....PoC
vielleicht gelingt es dir irgendwann dein  zwei-"Klassen"  Weltbild abzulegen.

es ist rassistisch.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Und der mehrheitliche Konsens ist, dass Deutsche vorrangig nicht Schwarz sind, man deshalb bei Schwarzen Menschen nicht davon ausgeht, dass es sich um Deutsche handelt. Man sogar noch weiter geht und annimmt, sie kommen aus Afrika. Alle.
ne man geht davon aus, dass viele Schwarze tatsächlich aus Afrika kommen.
nicht alle.
spar dir deine Übertreibungen auf.

wenn du die mittlerweilen zahlreichen drogendealenden junge Männer zB in Bahnhofsnähe großer Städte mit dunkler Hautfarbe als Deutsche ansiehst, sei dir das unbenommen.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 13:48
Leute sorry, ich gebe es auf. Ich weiß nicht mehr wie ich @Tussinelda noch beibringen soll, dass sie gleich denkt wie die, die sie kritisiert. Sie wird es nicht verstehen.

Und ganz ehrlich. Ich glaube sie WILL es gar nicht verstehen. Ich glaube alles hier ist vergebene Liebesmüh. Schönes Wochenende.


2x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 13:51
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb:stichwort: sinnverstehendes lesen.
Was dir scheinbar völlig fehlt denn in deinem spiegellink habe ich den text überflogen und es ging um katholiken gegen protestanten. Außerdem wurde ich heute erst von nem mod gerügt eine englische quelle gebracht zu haben ohne Übersetzung.

Also bitte ich dich auch mal um eine solche damit ich weiss was mir dein link sagen soll. (den der is ein wenig länger)

@liaewen
Jo. In der usa Verzweiflen auch viele schwarze an dieser Denkweise...


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 13:57
Zitat von liaewenliaewen schrieb:Leute sorry, ich gebe es auf. Ich weiß nicht mehr wie ich @Tussinelda noch beibringen soll, dass sie gleich denkt wie die, die sie kritisiert. Sie wird es nicht verstehen.

Und ganz ehrlich. Ich glaube sie WILL es gar nicht verstehen. Ich glaube alles hier ist vergebene Liebesmüh. Schönes Wochenende.
Dito

@interrobang
ja genau und "viele" kannst du sicher belegen?


melden

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 13:58
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Außerdem wurde ich heute erst von nem mod gerügt eine englische quelle gebracht zu haben ohne Übersetzung.
also, der spiegel-link war auf deutsch.
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:(den der is ein wenig länger)
ein spiegel-artikel ist zu lang für dich?

hier, noch n link für dich:
Die Iren bieten sich für die Untersuchung von Hautfarbe als soziales Konstrukt besonders an. Überraschenderweise wurden sie bedingt durch ihre Geschichte nicht immer automatisch als „weiß" wahrgenommen. Im 19. Jahrhundert, als viele Iren in die USA auswanderten, nannten sie die weißen Amerikaner „white niggers". Iren galten als primitiv und rückständig, als Bürger zweiter Klasse, als „nicht-weiß".

Heute im 21. Jahrhundert verorteten sich die Iren wieder am „weißen" Ende des Spektrums. Irland hat sich in den vergangenen Jahrzehnten vom armen Auswandererland zum wirtschaftlich starken „Celtic Tiger" gewandelt. Somit wurde es für Einwanderer immer attraktiver. „Die Iren hatten immer dafür gekämpft, dass ihre Kultur als gleichwertig und ‚weiß‘ anerkannt wird. Nun werden sie mit Menschen konfrontiert, die sie selbst nicht als ‚weiß‘ bzw. irisch betrachten", sagt die Kulturwissenschaftlerin von der Uni Mannheim. Dies habe in Irland zu politischen Debatten über Einwanderungs- und Einbürgerungsgesetze geführt, teilweise sogar zu Rassismus. Denn im Mittelpunkt dieser Debatten stehe die Frage: Wer ist Ire und was bedeutet es überhaupt, irisch zu sein?
http://www2.uni-mannheim.de/1/presse_uni_medien/pressemitteilungen/2011/dezember/weiss_mehr_als_nur_eine_hautfarbe/ (Archiv-Version vom 15.03.2015)

zu schwer?


1x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 14:02
@Tussinelda
Immer wieder witzig wie du die Antworten an dich welche für dich problematisch sind komplett ignorierst. :D

Ich nehme mal an das du mir also zustimmst dasbib der usa asiaten scheinbar mehr "privilegen" haben und somit das rassistische konzept des white privilege ad acta gelegt werden kann..


@Dogmatix
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb:ein spiegel-artikel ist zu lang für dich?
Der wikilink. Wo steht da das die irische Kultur als "nicht weiß" angesehen wurde?
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb:hier, noch n link für dich:
Is ja eine interessante these.. Doch die belege fehlen.


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 14:15
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Der wikilink. Wo steht da das die irische Kultur als "nicht weiß" angesehen wurde?
im wiki-link gings darum, kurz durch google-übs:
"Weißer Nigger" war ein religiöse und ethnische Verunglmpfung, die im Zusammenhang mit The Troubles in Nordirland für irische Katholiken verwendet wurde . [6] Ein Beispiel dafür findet sich im Elvis-Costello- Song " Oliver's Army ", der die Lyrik enthält: "Nur ein juckender Auslöser. Eine weitere Witwe, eine weniger weiße Nigger." [7]
und
Der Begriff wurde auf irische Einwanderer in die Vereinigten Staaten und deren Nachkommen angewendet . Die Iren wurden auch Spitznamen " Neger von innen nach außen", während Afroamerikaner als "geräucherte Iren" beschrieben wurden. [9]

Der Status der Iren wurde in der Sklavengemeinde der Vereinigten Staaten zu einem Thema des dunklen Humors . Ein anonymer Kommentar, der einem Afroamerikaner zugeschrieben wurde, sagte: "Mein Herr ist ein großer Tyrann, er behandelt mich wie einen gemeinen Iren." [9] Die White Anglo-Saxon Protestant Gemeinschaft (WASP) innerhalb der Vereinigten Staaten hatte angenommen, dass miscegenation mit den irischen und Afro-Amerikanern beginnen würde, und in der United States Census 1850 , der Begriff „ Mulatte “ erschien zum ersten Mal beziehen Mischehen Ehen zwischen Afroamerikanern und Iren. Trotz der Befürchtungen von WASP vor einem "Bündnis der Unterdrückten" nahmen die meisten irischen Amerikaner niemals an der Abolitionistenbewegung teil .[9] Obwohl die meisten irischen Amerikaner im Bürgerkrieg mit der Union kämpften.
Wikipedia: White nigger

mach das doch auch mal, wenn du englische links postest. übersetzen oder ganze abschnitte zitieren und nicht nur einzelne sätze. versuchs mal.

und aus dem anderen link noch
„Denn diese Abstufungen von ‚weiß‘ zu ‚nicht-weiß‘ erfolgen auf gleiche Weise in allen anderen Einwandererländern auch, und zwar ohne dass sich die Gesellschaft dessen bewusst ist." Religion spiele dabei als Parameter eine entscheidende Rolle. Bevölkerungsgruppen, die einem anderen Glauben angehören und zudem aus einem stark religiös geprägten Kulturkreis kommen, würden von der Mehrheit im christlich-westlichen Europa tendenziell als fremd, das heißt weniger ‚weiß‘ wahrgenommen - und das unabhängig von der Hautfarbe.
http://www2.uni-mannheim.de/1/presse_uni_medien/pressemitteilungen/2011/dezember/weiss_mehr_als_nur_eine_hautfarbe/ (Archiv-Version vom 15.03.2015)

so, darum gings.

noch was?


1x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 14:23
@Dogmatix
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb:noch was?
Ja. Wurden katholiken oder protestanten nicht als Weiße Kultur angesehen?


melden

Neue Form der Rassentrennung?

17.11.2017 um 14:36
Zitat von liaewenliaewen schrieb:Leute sorry, ich gebe es auf. Ich weiß nicht mehr wie ich @Tussinelda noch beibringen soll, dass sie gleich denkt wie die, die sie kritisiert. Sie wird es nicht verstehen.
Das ist nuneinmal das problem  dieser verfechter sie ähneln sich halt fast 1:1 denen die sie bekämpfen wollen NUR mit dem klassischen unterschied das man einfach die rollen der jeweiligen "Schuldigen" und "Opfer" vertauscht, den in dieser ideologischen ansicht ist dies wohl die Norm.

Ein Rassist merkt nicht das er oder sie ein Rassist ist, da diese Leute nuneinmal simpel einfach denken das IHRE Sichtweise DIE Richtige ist und alle anderen falsch liegen. Das siehst du alleine schon an ziemlich verblendeten Sichtweisen wie diesen hier.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ich kann mich nur wundern @Zyklotrop @interrobang , denn wenn man etwas auf Allmy mitliest, dann erlebt man tagtäglich, wie kategorisiert wird, da sind Moslems alle gefährlich, Schwarze sind Drogendealer oder Intensivtäter, Menschen mit Migrationshintergrund irgendwie ein Problem, Moslems alle homophob.
Den hier wird ja das "alle" von ihr ja sogar noch herein erfunden bzw. in jeden beitrag sogar in einem paranoiden verhalten schon fast vermutet.

Leute wie Tussinelda sprechen schon einmal NICHT für mich, den sie sprechen simpel und einfach nur für ihre eigene Rassistischen Ideologie wo sie Menschen  in ihren Hautfarben kategorisieren können, diese verallgemeiner und degradieren können. Im Grunde gesehen KEINEn deut besser als die, die sie Kritisieren:white supremasisten, KKK Mitglieder, nazis etc. die ebenfalls auf der selben abartigen Darstellungen IHRER Ansichten diese als die richtige anzusehen ,WIE man Menschen unterteilen sollten.

So etwas fördert nur simpel und einfach eines, MEHR spaltung in der Gesellschaft, MEHR konflikte untereinander und  vor allem eines, keinen verfluchten schritt entgegen den Rassismus, den beide Seiten sehe nes als LEGITIM an, die jeweils verkante Menschen gruppe mit der jeweiligne Hautfarbe ALLE Schuld entgegenzuwerfen, simpel und einfach wegen ihrer bloßen existenz.


1x zitiertmelden