Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

1.030 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Europa, Nationalismus, Patriotismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

10.10.2018 um 21:59
Zitat von Apfelkuchen22Apfelkuchen22 schrieb:Im Grunde genommen sind das negative Konsequenzen des Globalismus in kleinem Rahmen.
Nein, es ist einfach eine Reaktion auf die Auswüchse der Touristen.

Und Globalisierung ist auch nicht mehr aufzuhalten im Zeitalter der Fernreisen, des Internets und der Arbeitsmöglichkeiten bei internationalen Unternehmen. Antiinternationalisten wie der Gauland sind allerdings gefährlich.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/globalisierung-warum-die-anti-internationalisten-gefaehrlich-sind-a-1230569.html

Auf sein letztes Geschreibsel will ich gar nicht erst Bezug nehmen.


1x zitiert1x verlinktmelden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

10.10.2018 um 22:05
Zitat von VenomVenom schrieb:Von Musik bis Küche, alles dabei.
das ist aber nicht Kultur, sondern Folklore.
Zitat von VenomVenom schrieb:Was mich aber gewaltig stört in unserem Land ist auf jeden Fall das Problem mit Nationalismus und Sexismus wohl auch.
mach dir nichts draus. In 50 Jahren wird es noch 3-4 Millionen Serben geben und in 100 gar keine mehr.
Zitat von Apfelkuchen22Apfelkuchen22 schrieb:Und Globalisierung ist auch nicht mehr aufzuhalten in Zeitalter der Fernreisen, des Internets und der Arbeitsmöglichkeiten bei internationalen Unternehmen. Antiinternationalisten wie der Gauland sind allerdings gefährlich.
Man sollte es trotzdem versuchen.
Synergie zwischen Staaten ok, aber trotzdem seine Homogenität soweit bei behalten, dass es die Bevölkerungen nicht negativ beeinträchtigt.
z.B Zahl der Touristen und Ferienzimmern begrezen. Ausländern nicht erlauben, Baugrund oder Immobilien im Land zu erwerben o.ä.

In Kanada z.B haben die Chinesen die Immobilienpreise für Kanadier zerstört, weil reiche Chinesen ihr Geld aus China rausleiten und es u.a. in Immobilien stecken.

https://www.businessinsider.com/china-investors-inflating-housing-markets-in-us-canada-australia-2018-6?IR=T

klar kann man sagen, das müssen die Leute aushalten, das ist der Preis des Globalismus. Aber ist es das Wert? Der "kleine Mann" hat davon doch gar nichts, nur Nachteile.
Die einzigen, die davon Vorteile haben sind "globetrotter", die überall leben können. Es werden Privatschulen und Wohnungen usw. zur Verfügung gestellt, wenn man woanders arbeitet und man ist vielleicht in einer "bunten", internationalen Gesellschaft, aber sozial extrem abgeschottet. Wenn es nur den ELiten dient, wieso sollte ich dann dafür sein?


3x zitiertmelden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

10.10.2018 um 22:08
@peekaboo
Pardon, aber sowas wie PEGIDA hat NICHTS aber auch GAR NICHTS mit Stolz zu tun sondern ist blinder Hass. Aber ist schon pathologisch, dass die einfache Liebe zum Land mit diesen *****en von PEGIDA oder AfD gleichgesetzt wird


melden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

10.10.2018 um 22:10
Zitat von Apfelkuchen22Apfelkuchen22 schrieb:das ist aber nicht Kultur, sondern Folklore.
Behauptet wer? Du?
Zitat von Apfelkuchen22Apfelkuchen22 schrieb:mach dir nichts draus. In 50 Jahren wird es noch 3-4 Millionen Serben geben und in 100 gar keine mehr.
Ich hoffe das kannst du belegen. Oder ist das auch wieder mal so ein Bauchgefühl was als Fakt verkauft werden soll? Bitte um Beleg @Apfelkuchen22
Zitat von Apfelkuchen22Apfelkuchen22 schrieb:Apfelkuchen22 schrieb:
Und Globalisierung ist auch nicht mehr aufzuhalten in Zeitalter der Fernreisen, des Internets und der Arbeitsmöglichkeiten bei internationalen Unternehmen. Antiinternationalisten wie der Gauland sind allerdings gefährlich.
Das hast nicht du geschrieben sondern ich habe das getan. Verfälsche hier nicht die Zitate:
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Und Globalisierung ist auch nicht mehr aufzuhalten im Zeitalter der Fernreisen, des Internets und der Arbeitsmöglichkeiten bei internationalen Unternehmen. Antiinternationalisten wie der Gauland sind allerdings gefährlich.
Bitte schön: Beitrag von tudirnix (Seite 47)


1x zitiertmelden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

10.10.2018 um 22:12
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Behauptet wer? Du?
weil es nicht viel mit Integration zu tun hat. Es ist völlig egal, was jemand isst (solange es kein Menschenfleisch ist) oder was für Musik er hört, um sich in eine andere Kultur zu integrieren.
Wenn man "Multikulti" sagt, kann man damit ja nicht nur Essen meinen.


1x zitiertmelden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

10.10.2018 um 22:12
Zitat von Apfelkuchen22Apfelkuchen22 schrieb:das ist aber nicht Kultur, sondern Folklore.
Doch, das sind alles Bestandteile der Kultur.


melden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

10.10.2018 um 22:14
Und bei Integrationskursen wird auch nicht beigebracht, Kassler mit Grünkohl oder so zu essen, sondern eher beigeracht, wie es hier so läuft, wie Menschen miteinander umgehen (sollen) usw.


1x zitiertmelden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

10.10.2018 um 22:18
Zitat von Apfelkuchen22Apfelkuchen22 schrieb:Es ist völlig egal, was jemand isst
Zur Kultur gehört auch wie jemand isst, natürlich auch was er isst. Hineinstopfen ist Kulturlos. Und tatsächlich gibt es auch eine Esskultur. Kultur ist etwas sehr Umfangreiches, Nahrungsverarbeitung gehört dazu.


melden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

10.10.2018 um 22:22
Zitat von Apfelkuchen22Apfelkuchen22 schrieb:Und bei Integrationskursen wird auch nicht beigebracht, Kassler mit Grünkohl oder so zu essen
Muss ja auch nicht jeder Kassler und Grünkohl essen. Ich mag das auch nicht. Wer sich für die Verschiedenheit von Rezepten der internationalen und der heimischen Küche interessiert, der macht das freiwillig und probiert aus und genießt. Kochrezepte sind kein Staatsauftrag. Wäre ja noch schöner. Nahrungsaufnahme ist dennoch Teil der Kultut. Esskultur.


melden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

10.10.2018 um 22:27
@Apfelkuchen22

Zur Kultur wird im Wesentlichen gezählt:

Religion
Kunst (bildende, Musik, Literatur, Skulpturen, Theater, Film)
Tradition (Folklore)
Hobbys, Freizeiit
Küche
Vulgärphilosophie, Ethik, Menschenrechte
digitale Kommunikation
Subkulturen, Mode

Und wohl noch einiges, was mir jetzt nicht so spontan einfällt. Also sicherlich mehr als du denkst.

Ob Sport auch zu Kultur gezählt wird oder ein eigenes Ressort ist, darüber streiten sich die Eierköpfe weiterhin.


1x zitiertmelden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

10.10.2018 um 22:29
Zitat von RealoRealo schrieb:Ob Sport auch zu Kultur gezählt wird oder ein eigenes Ressort ist, darüber streiten sich die Eierköpfe weiterhin.
Sportfetischismuss aber doch schon. König Fußball zum Beispiel. :troll:


melden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

10.10.2018 um 22:30
Zitat von Apfelkuchen22Apfelkuchen22 schrieb:klar kann man sagen, das müssen die Leute aushalten, das ist der Preis des Globalismus. Aber ist es das Wert? Der "kleine Mann" hat davon doch gar nichts, nur Nachteile.
Die einzigen, die davon Vorteile haben sind "globetrotter", die überall leben können. Es werden Privatschulen und Wohnungen usw. zur Verfügung gestellt, wenn man woanders arbeitet und man ist vielleicht in einer "bunten", internationalen Gesellschaft, aber sozial extrem abgeschottet. Wenn es nur den ELiten dient, wieso sollte ich dann dafür sein?
Wie kommst Du auf den Schmarrn, daß von der Globalisierung nur die "Eliten" Vorteile hätten?

Globalisierung ist quasi der Prozess des "Zusammenwachsens der Welt". Die weltweiten Beziehungen verdichten sich immer mehr, seien es nun in der Politik, der Wirtschaft, der Kommunikation oder in anderen Bereichen.

Internationale Probleme, wie beispielsweise Terrorismus und Umweltverschmutzung können durch enge staatliche Zusammenschlüsse und politische Kooperationen gemeinsam thematisiert und Lösungsmöglichkeiten gefunden werden, man denke dabei an internationale Vereinigungen wie die EU oder UN, wodurch sich die verschiedenen Länder gegenseitig unterstützen können.

Nationalistische Kleinstaaterei und Protektionismus sind dagegen völlig Kontraproduktiv, siehe hierzu auch Trump mit seinen völlig unnötigen Handelskriegen.

Hinzu kommt, daß auch durch sogenannte global players (also "Weltfirmen" wie VW, BMW und GM als Autoherrsteller oder auch die Supermarktkette Walmart etc. pp.) bzw. große Unternehmen, sehr wichtig für die Globalisierung sind, da sie beispielsweise in wirtschaftlicher Hinsicht viel Einfluss haben und auch durch internationale Standorte dort neue Arbeitsplätze schaffen können, der Handel und die Kommunikation/ soziale Mobilität, besonders auf digitaler Ebene, wird zudem schneller und einfacher, die Produktionsmöglichkeiten werden günstiger, durch teilweise offene Grenzen verkürzt sich zudem die Reisezeit usw.

Die kapitalismuskritischen Aspekte die bei der Globalisierung ebenfalls mitgehen, wie ungleiche Verteilung des Wohlstandes, schlechte Bezahlung, Kinderarbeit usw. lasse ich an dieser Stelle mal nur am Rande erwähnt, denn natürlich gibt es auch nach wie vor Nachteile, an die aber gearbeitet werden können und die sicherlich nicht durch mehr Patriotismus bzw. Nationalismus gelöst werden.

Im Großen und Ganzen werden Globalisierungsprozesse aber die Zukunft unserer Welt ganz entscheidend mitbestimmen und auch weiterhin verändern, auch wenn sich einige reaktionäre Kräfte dagegen wehren wollen, den Lauf der Zeit können sie vielleicht durch politischen Machterhalt soagar etwas einbremsen aber aufhalten werden sie ihn ganz sicher nicht mehr.


melden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

10.10.2018 um 22:36
Das Internet ist z.B. einerseits Teil der Kultur (eine Landes), gleichzeitig aber auch globaler Teil der Kultur.
Wer also gegen Globalismus ist, muss als oberstes Prinzip das Internet verbieten und sich von der zweiten Realität abkoppeln. :D

Das Internet verbindet also diverse, oder um es mit einem bekannten User zu sagen, "inkompatible" Kulturen und trägt damit eminent zur Völkerverständigung bei, vielleicht ein erster Ansatz zu einer Supra-Kultur.


melden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

12.10.2018 um 09:24
Dann würde aber Asylrecht z.B wegfallen und niemand könnte mehr irgendwohin fliehen vor politischer Verfolgung, weil man ihn überall kriegt. In Deutschland haben irgendwelche Erdogan Leute ein DenunziationsApp entwickelt um regimekritische Auslandstürken zu melden.
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/erdogan-kritiker-in-deutschland-offenbar-per-app-in-tuerkei-angezeigt-15805950.html
Im Interview mit „Report Mainz“ schilderte ein in Deutschland lebender Türke, wie er wegen eines Facebook-Eintrags, in dem er den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan kritisiert hatte, mithilfe der EGM-App denunziert worden sei. „Ich habe Kommentare geschrieben zu Erdogan – er sei ein Diktator und so weiter. Eines Tages erhielt ich eine Nachricht per Facebook, in der stand: Ich habe dich angezeigt, und das nächste Mal, wenn du in die Türkei kommst, gibt es für dich keine Rettung.“ Der unbekannte Denunziant habe dem Mann zudem einen Screenshot der von ihm über die App erstatteten Anzeige zugeschickt.
Das hätte man dann global. Nichts mit nach Russland fliehen und nicht an die USA ausgeliefert werden als Whistle Blower, weil es kein Auslieferungsabkommen gibt usw.


melden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

12.10.2018 um 10:19
@Apfelkuchen22
Natürlich geht man davon aus, dass diese Welt dann ein Rechtsstaat ist.


1x zitiertmelden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

12.10.2018 um 10:35
Zitat von towel_42towel_42 schrieb:Natürlich geht man davon aus, dass diese Welt dann ein Rechtsstaat ist.
Definiere "Rechtsstaat". Ist Saudi Arabien kein Rechtsstaat, nur weil nach unserer Meinung Hinrichtung und Körperstrafe nicht so gut ist? Wenn ich jetzt ein Gesetz erlasse, dass besagt, dass Dieben die Hand abgehackt wird, dann ist das doch auch eine Form von "Recht".

DDR war auch ein organisierter Staat mit Judikative, Legislative, Exekutive. Mit Gesetzen usw. Trotzdem wollte da nicht jeder bleiben. Wo wären die hin geflohen, wenn die ganze Welt DDR wäre oder Drittes Reich oder Sharia Staat (als Beispiel)


melden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

12.10.2018 um 10:37
@Apfelkuchen22

Nein Saudi- Arabien ist kein Rechtsstaat, dazu müsste es die allgemeinen Menschenrechte Akzeptieren und umsetzen.


1x zitiertmelden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

12.10.2018 um 10:46
Zitat von towel_42towel_42 schrieb:Nein Saudi- Arabien ist kein Rechtsstaat, dazu müsste es die allgemeinen Menschenrechte Akzeptieren und umsetzen.
Und wieso denkst du, dass du ein Recht hast, zu bestimmen, was "allgemeine Menschenrechte" sind? Saudi Arabien ist eine uralte Monarchie, wo das heilige Gesetz der Sharia herrscht. Willst du dich über Gott und seine Gesetze stellen?
Es wurde 1990 die Kairoer Erklärung für Menschenrechte im Islam von Vertretern vieler islamischer Länder unterschrieben. Die haben ihren eigenen Katalog der Menschenrechte und vermutlich würden viele es als westliche, imperialistische Arroganz werten, dass du deine Menschenrechts Konzepte für besser und "allgemeiner" hälst als ihre.


1x zitiertmelden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

12.10.2018 um 10:54
Zitat von Apfelkuchen22Apfelkuchen22 schrieb:Und wieso denkst du, dass du ein Recht hast, zu bestimmen, was "allgemeine Menschenrechte" sind?
Das bestimme nicht ich sondern die vereinten Nationen, diese rechte leiten sich direkt aus dem Gleichheitsgrundsatz ab.

Die frage nach den göttlichen Gesetzen ist dann obsolet, da jeder Gott die gleiche Berechtigung für seine Gesetze hat und mit seinen die der anderen Götter nicht verletzen darf. das hat auch nichts mit Arroganz sondern mit Logik und Humanismus zu tun, desshalb müsste eine Weltstaat auch Säkulär sein.

Wikipedia: Allgemeine Erklärung der Menschenrechte


melden

Sind Nationalismus und Patriotismus noch zeitgemäß?

12.10.2018 um 11:05
Saudi Arabien und andere Sharia Staaten sind Mitglied bei den UN.


https://www.domradio.de/themen/menschenrechte/2018-01-09/blogger-badawi-bleibt-haft-menschenrechtler-saudi-arabien-zunehmend-unter-druck
Die Stockhiebe sind Teil einer drakonischen Strafe: 2012 verurteilte ihn ein Gericht in seiner Heimat Saudi-Arabien wegen "Beleidigung des Islam" unter anderem zu zehn Jahren Gefängnis, 1.000 Hieben und einer Geldstrafe von umgerechnet 250.000 Euro. Auf seinem 2008 gegründeten Internetportal "Die saudischen Liberalen" hatte er politische und religiöse Entscheidungen sowie Institutionen in dem streng islamischen Königreich kommentiert und kritisiert.
https://www.tagesspiegel.de/politik/prozess-in-saudi-arabien-saudi-arabien-will-aktivistin-hinrichten/22951052.html
In Saudi-Arabien soll erstmals eine Frau hingerichtet werden. Die Anklage wirft ihr keine Gewalttaten, sondern lediglich den Aufruf zu Protesten vor. In dem politischen Prozess fordert die Anklage nach Angaben von Amnesty International auch gegen vier weitere Menschenrechtsaktivisten die Todesstrafe, weil sie ebenfalls gegen die Regierung protestiert haben sollen. Die schiitische Aktivistin Israa al Ghomgham war gemeinsam mit ihrem ihr Mann Ende 2015 festgenommen worden.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/washington-post-tuerkei-hat-angeblich-beweise-fuer-ermordung-khashoggis-a-1232839.html
Im Fall Jamal Khashoggi liegen der türkischen Regierung offenbar brisante Ton- und Videoaufnahmen vor: Sie sollen laut "Washington Post" und "New York Times" belegen, dass der Journalist in der saudi-arabischen Botschaft in Istanbul ermordet wurde.
Insofern leichter Widerspruch aus meiner Sicht. Was bringt es denn, in der UN zu sein wo angeblich "allgemeine Menschenrechte" herrschen und dann Zuhause sowas zu machen?
Und niemand wirft sie aus aus der UN raus oder setzt ihnen ein Ultimatum oder sonst was. Insofern halte ich das Gerede von "Menschenwürde" udn "Menschenrechten" eher für schönen Schein.


melden