Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bezahlbarer Wohnraum

893 Beiträge, Schlüsselwörter: Haus, Wohnung, Stadt, Garten, Mieten, Mietpreisbremse

Bezahlbarer Wohnraum

21.05.2018 um 08:38
@Bruderchorge

Es kommt darauf an, wie man wohnt. Eine eigene Wohnung sehe ich auch nicht so leicht zu finanzieren, wenn man den Mindestlohnt bekommt, aber ein Zimmer in einer WG wäre absolut bezahlbar. Ein Kumpel von mir hat bis 30 in einer WG gewohnt und sich dabei dumm und dämlich gespart.


melden
Anzeige

Bezahlbarer Wohnraum

27.05.2018 um 11:03
Merkel verspricht 1,5 Mio Wohnungen, direkte Unterstützung 6 Mrd in 4 Jahren.
https://www.bundeskanzlerin.de/Webs/BKin/DE/Mediathek/Einstieg/mediathek_einstieg_podcasts_node.html
Ja, dann...achso, und ein bißchen Enteignung noch dazu, bei Modernisierungen soll nicht mehr alles (bzw. weniger) umgesetzt werden können.
Und ein weiteres Recht für Mieter: Auskunftsrecht über Vormiete...
Und standardisierte Mietspiegel...
Meine Meinung: das wird nix, eine weitere Merkelblase.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

27.05.2018 um 11:10
Corky schrieb:Meine Meinung: das wird nix, eine weitere Merkelblase.
Der Immobilienmarkt wird ihr den Mittelfinger zeigen.. bin ich mir sicher. :)

Aktionismus in meinen Augen. Ob durchdacht? Das wird die Zukunft zeigen.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

07.06.2018 um 17:23
Ich schau immer mal wieder auf Immobilenscout24 vorbei. Hier in Süddeutschland ist Wohnraum recht knapp... zusammengenommen gibt es lediglich 180 Wohnungen in 2 Bundesländer für Singles. Legt man die gleichen Suchparameter auf ganz Deutschland an, schaut die Lage deutlich entspannter aus. Hier gibt es insgesamt 7.500 Wohnungen.

Die meisten Immobilen gibt es in:
1. Sachsen
2. Nordrhein-Westfalen
3. Sachsen-Anhalt

Hier mal eine Karte:

Wohnungen

Vielleicht finde ich mich in naher Zukunft tatsächlich in eines der genannten Bundesländer wieder :)

Aber ich finde es schon komisch, seltsam, erschreckend - das die Verteilung, von Wohnraum so ungleichmäßig sein soll?!

Oder ist die Seite Immobilienscout24 schlicht nicht so verbreitet, das sich diese Unterschiede in der Nutzung der Seite ergeben?!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlbarer Wohnraum

07.06.2018 um 17:52
@Negev
Viel Spass in den Plattenbaueinöden ostzonaler Schrumpfstädte die ohne Perspektive und Ideen Verfall und Rückbau preisgegeben sind.

http://www.shrinkingcities.com/

https://www.kulturstiftung-des-bundes.de/cms/de/programme/kunst_und_stadt/archiv/schrumpfende_staedte.html


melden

Bezahlbarer Wohnraum

07.06.2018 um 18:21
@Warhead
Mangels alternativen - welche Wahl hab ich da?
Bei alleine über 3000 Wohnungen - alleine in den genannten Bundesländern sollte ich doch schon eine kleine Auswahl haben? Sodass ich nicht in das mießeste Ghetto ziehen muss?!

Zudem, so sagt man in den Nachrichten, werden auch im Osten Arbeiter gesucht.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlbarer Wohnraum

07.06.2018 um 18:30
@Negev
Ich meine nicht das diese Schrumpfgegenden reizlos sind,ganz im Gegenteil,dort wird geboten was es anderswo nicht mehr gibt...Raum,unheimlich viele leere Räume zum austoben und experimentieren,und ich meine mit austoben nicht Wehrsportspiele und Häuserkampfübungen hiesiger Freier Kräfte und Kameradschaften.
Sondern als Experimentierfeld für Leute die gerne neue Wohnformen ausprobieren möchten,die Wölfe,Waschbären,Kraniche und Biber in freier,zurückeroberter Natur erleben wollen,oder Raum.brauchen für ihre Kunst,Freilandinstallationen oder die alten Dienstleistungswürfel die danach schreien das man sie als Ateliers zu neuem Leben erweckt


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlbarer Wohnraum

07.06.2018 um 18:39
@Negev
Schau mal hier,ab 150 Euronen kannst du dich in nem Studio einmieten...wohnen darf man dort offiziell nicht,but...who cares?!

http://www.funkhaus-berlin.net/


melden

Bezahlbarer Wohnraum

07.06.2018 um 22:43
Negev schrieb am 17.04.2018:Warum wird nicht einfach neuer Wohnraum geschaffen?
Ich weiß nicht, ob das Polemik ist, aber ich habe mehrmals gelesen / gehört, dass die Auflagen zu hoch sind für Isolierung etc. Das macht bauen so teuer, dass Investoren z.B. nur für das gehobene Preissekment bauen können, wenn sie Gewinn machen wollen. Deswegen fordern einige Parteien, die sonst nicht oder selten meine politische Meinung vertreten, diese Auflagen zu lockern.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlbarer Wohnraum

07.06.2018 um 23:53
@cesare
Quatsch,die Bezirke sind hier mittlerweile dazu übergegangen die Bauherren zu verpflichten bei ihren Projekten auch Wohnungen im niedrigpreisigen Segment zu bauen,sonst können die sich ihre Baugenehmigung dahin stecken wo es duster ist


melden

Bezahlbarer Wohnraum

08.06.2018 um 06:09
Warhead schrieb:die Bezirke sind hier mittlerweile dazu übergegangen die Bauherren zu verpflichten bei ihren Projekten auch Wohnungen im niedrigpreisigen Segment zu bauen
Ja sicher, wenn der ach so kluge Staat versagt müssen es die Investoren richten.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlbarer Wohnraum

08.06.2018 um 08:59
@Corky
Die Bahn verkloppt ihre ganzen Filetgrundstücke und stillgelegten Güterbahnhöfe bzw die Vivico tut das,die Immobilienabteilung der Bahn.
Dafür wurden der Bahn die Grundstücke nicht übertragen das sie Stadtpolitik und Gentrifizierung betreibt,vor allem sehen die Einkaufszentren die da gebaut werden alle gleich hässlich aus,naja gut,sind ja auch nur zwei oder drei Betreiber in Deutschland.
So ähnlich läuft es mit Grundstücken der Post


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlbarer Wohnraum

19.06.2018 um 06:13
Das Thema scheint ja keinen zu interessieren,Umvolkung ist wichtiger als wohnen...anyways,jetzt gehts für einige Profiteure ans Eingemachte

http://www.taz.de/Baustadtrat-ueber-Enteignung/!5511474/


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.06.2018 um 06:54
@Warhead
Ich bin jetzt mal naiv und klammer absichtlich die Immobilie als Kapitalanlage aus:
Wer seine Wohnung leer bzw. ungenutzt stehen lässt, braucht diese doch offensichtlich nicht. Im Gegenteil: diese Immobile ist dem Eigentümer offensichtlich eine Last - da er nicht fähig ist, sich darum zu kümmern, dass trotz Wohnungsnot, Mieter einziehen können und er scheut den Verwaltungsaufwand den so eine Vermietung mit sich bringt.

Wenn eine Stadt den Eigentümer von dieser Last befreit, ist das doch auch eine Art der Fürsorger. Man kümmert sich eben um Menschen die Probleme haben. Nun müssen Wohnungen oft saniert werden. Diese kosten werden vom tatsächlichen Wert des Grundstücks bzw. der Immobilie abgezogen und der Restbetrag bekommt der ehemalige Eigentümer.

So und nicht anders würde ich mit diesem Investorenpack verfahren.

Ein schöner Beitrag:
Youtube: Hohe Mieten, leere Häuser - Haben Hausbesetzer*innen Recht? | STRG_F


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.06.2018 um 09:10
Negev schrieb:ch bin jetzt mal naiv und klammer absichtlich die Immobilie als Kapitalanlage aus:
Wer seine Wohnung leer bzw. ungenutzt stehen lässt, braucht diese doch offensichtlich nicht. Im Gegenteil: diese Immobile ist dem Eigentümer offensichtlich eine Last - da er nicht fähig ist, sich darum zu kümmern, dass trotz Wohnungsnot, Mieter einziehen können und er scheut den Verwaltungsaufwand den so eine Vermietung mit sich bringt.
Wow...das tut so weh. Wenn ich mir ein Auto kaufe und es selten nutze, soll dann auch der Staat kommen und es jemandem geben, der es braucht, sich aber nicht leisten kann?
Negev schrieb:Wenn eine Stadt den Eigentümer von dieser Last befreit, ist das doch auch eine Art der Fürsorger.
Wer eigenverantwortlich handelt, braucht den Staat nicht als Fürsorger. Wenn ich Eigentümer einer Immobilie und eines Grundstücks bin und ich Bock habe, das einfach verlottern zu lassen, dann ist das mein gutes Recht. Wirtschaftlich macht das zwar keinen Sinn, aber mit meinen Sachen kann ich machen, was ich will.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.06.2018 um 09:16
Negev schrieb:klammer absichtlich die Immobilie als Kapitalanlage aus
Negev schrieb:So und nicht anders würde ich mit diesem Investorenpack verfahren.
Wer glaubst Du denn hat in den letzten Jahren am meisten Wohnungsraum geschaffen?
Genau, das Pack!

Es steht Dir aber zu auf den Investorenpack zu schimpfen.

Du kannst auch gerne zu der Gemeinde gehen und die anhalten von deiner Einkommens- und Lohnsteuer endlich mal Wohnungen zu bauen.
Atrox schrieb:aber mit meinen Sachen kann ich machen, was ich will.
Nein! In DE findet sich immer jemand unbeteiligtes der es besser weiß.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.06.2018 um 09:27
@Warhead


Schön und gut.

Ich hoffe das ist kein Säbelrasseln, ich fürchte es fast... irgendwie passiert immer nichts bei so lauten, plötzlichen, entschiednen Interventionen in Berlin. Da bleib es dann bei einem "konsequenten" Interview im Tagesspiegel oder hier der TAZ.

ich erinnere mich, dass ganz sicher schon 2015 die Rede von Enteignung der Hofgärten war und damals war wirklich die Rede davon Geflüchtete dort unter zu bringen, so dringend wurde Raum benötigt. Und nichts ist passiert, wie wir wissen.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.06.2018 um 11:39
Atrox schrieb:Wer eigenverantwortlich handelt, braucht den Staat nicht als Fürsorger. Wenn ich Eigentümer einer Immobilie und eines Grundstücks bin und ich Bock habe, das einfach verlottern zu lassen, dann ist das mein gutes Recht. Wirtschaftlich macht das zwar keinen Sinn, aber mit meinen Sachen kann ich machen, was ich will.
Nicht ganz, was passiert denn wenn der Besitzer pleite geht oder stirbt und dies dann an den Staat geht. Dann gibt es Bauruine für die zukünftig der Staat sorgen muss. Dazu kommen Gefahren durch Einsturz, mögliche Verschmutzung des Grundwassers durch defekte Rohre, Schädlinge wie Ratten etc... Der Staat kann also durchaus etwas verlangen und wenn es ein jederzeit bewohnbarer Zustand des Objektes ist.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.06.2018 um 11:53
@taren

Es sollte sich von selbst verstehen, dass die Grenze dort ist, wo es einem anderen schadet.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlbarer Wohnraum

19.06.2018 um 13:06
@Atrox
@Corky
Schon klar,das übliche Gesabbel der besitzenden Klasse
.."Ich kann mit meinem Eigentum machen was..."
Eben nicht!


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt