Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

221 Beiträge, Schlüsselwörter: Partei, Migrationshintergrund

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:19
@fumo
Von 57% der ersten Generation auf 36% der 2. bzw. 3. gefallen. Sorgen wir dafür, dass der Anteil weiter sinkt. Besorgniserregend sind aber aich die mehr als 50%, die denken, dass sie Bürger zweiter Klasse sind oder nicht anerkannt werden. Das das auch dazu führt, an der "alten" kulturellen Eigenschaft festzuhalten leuchtet ein. Wird ja auch angesprochen.


melden
Anzeige

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:20
@fumo
fumo schrieb:Ja, und dass der Muslimanteil in Deutschland generell ansteigen wird, ist ebenfalls nur Panikmache von mir;...
Wo ist denn dein Problem?
Steigt er halt.
Werfen sich muslimische Horden vor deine Füsse, wenn du deinem Gott huldigen willst?
Verdrängt der Döner gewalttätig das Eisbein?
Übertönen die Rufe des Muezzin die geliebten Glocken?
Wird das deutsche Recht durch die Scharia ersetzt?
Kann man wohl alles mit einem "Nö" beantworten.
Ich seh da jetzt noch keinen Grund mich einzunässen.


melden

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:23
Realo schrieb:Na freu dich doch, wenn die Prozente schrumpfen.
Natürlich freue ich mich, wenn knapp 40 % der hiesigen, türkischen Muslime alles, was unsere Gesellschaft ausmacht, aus voller Überzeugung ablehnen. ... :D

Und dass in dieser Statistik noch nicht einmal Afghanen, Araber (Iraker, Syrer) der 1. Generation und eingebürgerte Türken berücksichtigt sind, beruhigt mich ganz besonders!

Also! Was können wir festhalten? 72 % der jungen türkischen Muslime in diesem Land sind sehr religiös.

Wenn sie sehr religiös sind, kollidiert das zwangsläufig mit dem deutschen Wertekanon, weil für sie die Lehren des Korans die bestimmenden Faktoren ihres Wertemaßstabs sind.


melden

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:25
tröti schrieb:Wo ist denn dein Problem?
Das ist mein Problem:

Die Muslime sind auch alle extrem säkular:

72 Prozent der Jüngeren bezeichnen sich als "sehr religiös",
https://www.br.de/nachrichten/emnid-studie-tuerken-koran-grundgesetz-100.html

Was ist denn hiermit? Die Zahl hat bisher mal jeder vorsorglich ignoriert. 36 % der Türken (Generation 3) lehnen unsere Gesellschaft bereits jetzt entschieden ab und möchten die Scharia statt des GGs.

Von den Einwanderern der ersten Generation, den "Gastarbeitern", stellen 57 Prozent die Gebote über das Grundgesetz. Ab der zweiten Generation sind es nur noch 36 Prozent.
https://www.br.de/nachrichten/emnid-studie-tuerken-koran-grundgesetz-100.html


melden

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:29
Vincent schrieb: Sorgen wir dafür, dass der Anteil weiter sinkt. Besorgniserregend sind aber aich die mehr als 50%, die denken, dass sie Bürger zweiter Klasse sind oder nicht anerkannt werden. Das das auch dazu führt, an der "alten" kulturellen Eigenschaft festzuhalten leuchtet ein. Wird ja auch angesprochen.
Wie soll es gehen? Sag mir, wie es gehen soll?

Natürlich sind die Türken KEINE Bürger der 2. oder 3. Klasse und außer den strengen Rechten wird das auch niemand behaupten wollen.

Aber ich gebe dir Recht, dass die 50 % der Türken, die diesen Eindruck haben, diesen Eindruck auch nicht ohne Grund gewonnen haben; sie werden vermutlich in der Vergangenheit Ablehnung erfahren haben - ganz klar, das ist nicht in Ordnung.


melden

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:29
@fumo
Du zitierst es ja selbst, die Akzeptanz des GG steigt.
Welche Gewaltorgien und Staatsumstürze haben wir denn den Angehörigen der ersten Generation zu verdanken?
Du versuchst hier ein Bedrohungszenario zu entwerfen, dass völlig an der Realität vorbeigeht.


melden

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:31
@fumo
Wieso liest du nicht deine eigene Quelle?
Generell leben die Kinder und Enkel der "Gastarbeiter" ihren Glauben weniger streng. Sie beten seltener, gehen seltener in die Moschee. Das heißt aber nicht, dass sie sich auch für weniger religiös halten. 72 Prozent der Jüngeren bezeichnen sich als "sehr religiös", bei der ersten Generation, den "Gastarbeitern", sind es nur 62 Prozent.
Sie halten sich für religiös. Aus der Quelle dann zu folgern, dass von den 72% der Wertekanon gegen das deutscge stehen würde ist falsch!


melden

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:33
@fumo
Sie sind mit uber 70% Feinde der Demokratie und des deutschen Wertekanons deiner Darstellung nach. Da spielt es dann keine Rolle mehr, ob sie erster, zweiter oder dritter Klasse sind.^^


melden

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:33
tröti schrieb:Du zitierst es ja selbst, die Akzeptanz des GG steigt.
Welche Gewaltorgien und Staatsumstürze haben wir denn den Angehörigen der ersten Generation zu verdanken?
Du versuchst hier ein Bedrohungszenario zu entwerfen, dass völlig an der Realität vorbeigeht.
Wir sprechen hier von der 3. Generation, das sind die ENKEL der Gastarbeiter, die zu knapp 40 % diese Gesellschaft vollkommen ablehnen.

Welche Werte werden wir bei einem steigenden muslimischen Gesellschaftsanteil erzielen? Welche Werte hätten wir jetzt schon, wenn wir Araber, Afghanen und eingebürgerte Türken berücksichtigt hätten?

Das sind doch alarmierende Zahlen, die man nicht einfach negieren kann!


melden

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:36
@fumo
Du machts dir deine persönliche Hölle selber.
Sei doch nicht böse wenn Andere nicht da mit dir planschen möchten.
Für die Studie wurden gerade mal 1200 Menschen befragt. Wieveil Prozent der Muslime im Land sind das?


melden

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:37
Generell leben die Kinder und Enkel der "Gastarbeiter" ihren Glauben weniger streng. Sie beten seltener, gehen seltener in die Moschee. Das heißt aber nicht, dass sie sich auch für weniger religiös halten.
Vincent schrieb:dass von den 72% der Wertekanon gegen das deutscge stehen würde ist falsch!
OK, sie gehen weniger häufig zur Moschee und beten seltener, bezeichnen sich jedoch als sehr religiös, was zwingend auf den Koran fußen muss.

Wie sollte beispielsweise ein konsequent praktizierter, sunnitischer Wertekanon mit dem GG vereinbar sein, wenn doch bereits alle Nicht-Muslime als Ungläubige dekradiert werden?


melden

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:38
@tröti
tröti schrieb:Für die Studie wurden gerade mal 1200 Menschen befragt. Wieveil Prozent der Muslime im Land sind das?
Das zeigt eine repräsentative Studie, die das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid im Auftrag der Universität Münster gemacht hat
https://www.br.de/nachrichten/emnid-studie-tuerken-koran-grundgesetz-100.html


melden

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:40
Vincent schrieb:Sie sind mit uber 70% Feinde der Demokratie und des deutschen Wertekanons deiner Darstellung nach.
Wie kann ich sehr religiös muslimisch sein und gleichzeitig den deutschen Wertekanon teilen?


melden

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:40
@fumo
Nein, auch die 40% lehnen die Gesellschaft nicht ab. Das zu folgern ist nicht sehr fair. Die allermeisten Muslime leben nicht in einem Widerspruch, in dem sie sich zwischen GG und Gott/Koran entscheiden müssten. Es geht also konform. Die hypothetische Frage müsste was vorzuziehen wäre, muss doch jeder Gläubige mit Gott beantworten. Ansonsten wäre das GG wohl Gottgleich, eine weitere Götze.

Aufgabe der Politik und der Gesellschaft ist es, das nicht FDGO feindliche muslimische Leben bestmöglich zu tolerieren. Nur wenn ein Konflikt wie vei Schwimmbadbesuchen etc. entsteht, ist einzugreifen. Jetzt schau doch mal wieviele sowas überhaupt betrifft?


melden

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:40
@fumo
Es bleibt dabei, 1200 wurden befragt. Die Prozentzahl kannst du dir ja selbst ausrechnen, es leben etwa 4,5 Millionen Muslime in Deutschland.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:42
@fumo
Ich hör hier keinen Muezzin der zum Freitsgsgebet ruft,aber den Glockenterror der Kirchen aus drei verschiedenen Richtungen,den hör ich.
Und diesen Terror hab ich nicht einmal die Woche,ich hab ihn mehrmals täglich.
Also quatsch hier nicht von Werten rum,wenn es darum geht mir den Gottesglaube mittels viel Krach einzuhämmern plädiere ich dafür Kirchen zu schleifen..dann ist auch wieder Platz für ein paar Opferstätten an denen ich Baal huldigen kann,er will eigentlich Jungfrauen,nimmt aber auch Hunde...wer weiß,vielleicht kann ihn mit ein paar überflüssigen Dieselfahrzeugen genauso milde stimmen


melden

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:44
fumo schrieb:OK, sie gehen weniger häufig zur Moschee und beten seltener, bezeichnen sich jedoch als sehr religiös, was zwingend auf den Koran fußen muss.
Kaum einer liest den Koran. Selbst wenn, eine gewisse intelektuelle Flexibilität darf man wie auch Christen bzgl. der Bibel einräumen. Dass die potentielle Gefahr aus dem Koran heutzutage höher als aus der Bibel ist, bestreite ich hier nicht. Es besteht aber nicgt zwingend eine Gefahr.
Wieso denkst du, wertet der Verfassungsschutz "nur" einige Tausend als grfahrlich?


melden

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:48
Vincent schrieb:Nein, auch die 40% lehnen die Gesellschaft nicht ab. Das zu folgern ist nicht sehr fair.
Es ist nicht fair? Für diese 40 % der Menschen steht die Religion über dem Gesetz! Und es ist die muslimische Religion, die für sie über dem Gesetz steht, also der Koran, und nicht ALLE Religionen.

Das bedeutet, dass die Rechtssprechung für diese Menschen auf der Grundlage eines religiösen Lehrwerks erfolgen soll und nicht anhand von Gesetzen.

Ich glaube, mich zu erinnern, dass der Koran beispielsweise das Scheidungsrecht anders beurteilt als unsere geltenden Gesetze.

Oder suchen wir besser Beispiele, wo der Koran eine ähnliche Werteauffassung hat wie die hiesige Gesellschaft, dann wären wir schneller durch ... :D

Versuchen wir doch mal als christlicher Deutscher eine Muslima zu daten, wie schnell wir da an die Grenzen der Schnittmengen dieses Wertekanons stoßen werden! ... :D

Wie kannst du da von einer Akzeptanz unserer Gesellschaft sprechen, wenn die eigenen Auffassungen dieser 40 % in einem eklatanten Kontrast zur hiesigen Wertegemeinschaft stehen?


melden

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:48
fumo schrieb:Wenn sie sehr religiös sind, kollidiert das zwangsläufig mit dem deutschen Wertekano
Daraus folgt (für ein bestimmtes Klientel):

Islam verbieten (aber keineswegs das heilige Christentum), oder Muslime raus.
Aber das wissen sie ja auch, das die Zeiten, wo man so einen Wunsch so unverblümt bringen konnte ohne alles incl. Karriere zu riskieren vorbei sind. Also wird bramabasiert und geschwurbelt und es "kulturspezifisch" neu formuliert in Form von Gefahr von "Umvolkung" bzw. "Umreligionisierung" ("bis 2050 40% Muslime in Deutschland"): Wir werden also immer undeutscher und islamischer: "Deutschland schafft sich ab" und verschwindet, ohne dass man's richtig merkt. Am Ende wird Deutsch zur aussterbenden und daher umso schützenswerteren Sprache erklärt (wobei die Frage ist, ob die Erklärung auf Deutsch,. Türkisch oder arabisch formuliert wird). :D

Nur kommt es immer anders als gebrabbelt. "Die Juden sind unser Unglück", hieß es einst, aber Deutschland ging nicht unter, sondern der "Feind" wurde untergegangen.


melden
Anzeige

Braucht auch Deutschland eine Migrantenpartei?

02.05.2018 um 15:52
Vincent schrieb:Kaum einer liest den Koran. Selbst wenn, eine gewisse intelektuelle Flexibilität darf man wie auch Christen bzgl. der Bibel einräumen.
Hier stimme ich dir vollkommen zu! Ich glaube sogar, dass nur ein geringer Teil der Leute wirklich den Koran gewissenhaft liest - gelesen hat. Was das Besorgniserregende ist, ist eine Art "Volksfrömmigkeit", die ich gerade bei Leuten feststelle, von denen ich weiß, dass sie kaum Arabisch lesen und schreiben können, weil sie nur bis Klasse 6 beschult wurden; dennoch glaubt man, genau zu wissen, was muslimisch oder nicht-muslimisch ist.


melden
382 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sommerzeit16 Beiträge