Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Räumung des Hambacher Forstes

1.369 Beiträge, Schlüsselwörter: RWE, Braunkohle, Tagebau, Hambi, Hambacher Forst

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 07:34
Bone02943 schrieb:Ich halte es nicht für Sinnvoll sich Ziele zu setzen die vernünftig nicht realisierbar sind.
Du kannst dir Ziele setzen wie du willst, wenn du nie den ersten Schritt machst sind sie nie realisierbar.
Und ein Austieg aus der Kohle ist auch jetzt noch innerhalb ner nächsten 12 Jahre möglich. Man muss halt nur auch mal anfangen und nicht immer irgendwelche Entschuldigungen suchen.
https://www.greenpeace.de/presse/publikationen/energieszenario-2030


melden
Anzeige

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 07:37
Bone02943 schrieb:Wir alle sind auch abhängig von Industrie und damit auch auf den Strom aus Kernkraft und Kohle.
Umso wichtiger dies so schnell wie möglich zu ändern.
Wobei Kernkraft klimathematisch ja nun nicht so das Problem darstellt. Hätte man damals schon alles auf Atomstrom umgestellt hätten wir viele Probleme des Klimawandels gar nicht so.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 07:42
@McMurdo

Wenn man über die nächsten 12 Jahre spricht so wäre es ja schon mal ein Anfang. Ich glaube zwar nicht das man es vernünftig in 12 Jahren schaffen kann, aber man hätte wenigstens einen Druck um auch die Ziele, die da mit dran hängen(wirtschaftliche/soziale), erreichen zu können. Wenn es am Ende dann nicht 12 sondern 20 Jahre werden, bis der letzte Block vom Netz geht, wäre es auch nicht so schlimm.

Mir geht es nur auf den Sack wenn Leute meinen man müsse schon jetzt alles stillegen und abschalten, oder in den nächstens 2-3 Jahren.
Ist ja schön und gut das man an die Natur denkt, doch sollte man die wirtschaftlichen und sozialen Interessen dabei nicht vergessen. Denn vom Kohleausstieg allein kann sich auch keiner was kaufen.
McMurdo schrieb:Umso wichtiger dies so schnell wie möglich zu ändern.
Das geht aber nur wenn sichergestellt ist, dass die Industrie keinen Strommangel hat. Gerade in manchen Bereichen gibt es einen enormen Strombedarf der immer gedekt sein muss.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 07:48
@Bone02943
Bone02943 schrieb: Ich halte es nicht für Sinnvoll sich Ziele zu setzen die vernünftig nicht realisierbar sind.
Definiere "vernünftig" in diesem Kontext. Den neoliberalen Propagandaschleudern gemäß bedeutet es ja "ohne daß unsere Profite darunter leiden". Aber die haben ja auch den Begriff "sozial" solange vergewaltigt, bis er zu "was Arbeit schafft" wurde.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 07:49
Und das wir schon mitten im Kohlesausstieg sind, kann man gut am Kraftwerk Jänschwalde sehen.
Kraftwerk Jänschwalde geht teilweise vom Netz

Im südbrandenburgischen Kraftwerk Jänschwalde ist am Sonntag ein erster Block vom Netz gegangen. Damit treten Teile des Energiewirtschaftsgesetzes in Kraft. Es geht um Klimaschutz durch weniger Kohlendioxid-Ausstoß. Braunkohlekumpel fürchten unterdessen um ihre Jobs. Der Strukturwandel und das Ende der Braunkohle werden greifbar.

Das Braunkohle-Kraftwerk Jänschwalde im Süden Brandenburgs hat am frühen Abend einen seiner sechs Blöcke dauerhaft vom Netz genommen. Block F wird zunächst nur noch in Reserve gehalten und soll in vier Jahren endgültig stillgelegt werden. Es ist das erste Mal, dass das Lausitzer Revier von der Regelung im Energiewirtschaftsgesetz betroffen ist.
Menschen rund um Tagebau und Kraftwerk fürchten um Jobs

Das Gesetz versucht den Spagat zwischen Energiesicherheit im Notfall und zugleich Klimaschutz durch weniger Kohlendioxidausstoß. In einem Jahr soll Block E in Jänschwalde folgen. Damit werden die Energiewende und der anstehende Strukturwandel in Lausitz greifbar.

Die Bergleute sehen die Abschaltung skeptisch und haben Angst um ihre Jobs und um die Zukunft ihrer Familien in der strukturschwachen Lausitz. Vor der Netztrennung des ersten Blocks haben sie am Sonntagnachmittag gemeinsam mit Kraftwerksmitarbeitern in Cottbus vor der Stadthalle protestieren. Nach Gewerkschaftsangaben fallen Hunderte Jobs weg. Auch Politiker waren nach Cottbus gekommen, darunter Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) und der brandenburgische Ministerpräsident Dietmar Woidke. Vorab sprach SPD-Politiker Woidke von einem "Tag, der sehr schmerzt". Der Bund gibt den Kraftwerksbetreibern Ausgleichszahlungen für die Abschaltungen von Kraftwerksblöcken.

Die Bezirksleiterin Cottbus der Industriegewerkschaft IGBCE, Ute Liebsch, betonte: "Dieser direkte Eingriff der Bundespolitik in ein funktionierendes Energieversorgungssystem wird allein bei der Leag 600 Arbeitsplätze im Kraftwerks- und Tagebaubereich kosten." Die Region verliere darüber hinaus etwa 900 weitere Jobs bei mittelständischen Betrieben, die als Zulieferer, Instandhalter und Service-Partner für das Energieunternehmen arbeiten. Betroffen sind auch Mitarbeiter aus Sachsen.
https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/braunkohle-jaenschwalde-teilabschaltung-kraftwerk-100.html

Und wir bezahlen durch Steuern auch noch die Abschaltung der Blöcke. Ganz toll.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 07:50
Bone02943 schrieb:Mir geht es nur auf den Sack wenn Leute meinen man müsse schon jetzt alles stillegen und abschalten, oder in den nächstens 2-3 Jahren.
Das ist doch ein ziemliches Strohmann Argument. Wo ist das denn hier in der Diskussion gefordert worden? Was zu fordern ist das JETZT auch tatsächlich mal beschlossen wird auch dementsprechend aus dieser Energiegewinnung auszusteigen und einen Plan zu haben wie man das umsetzen will.
Bone02943 schrieb:Das geht aber nur wenn sichergestellt ist, dass die Industrie keinen Strommangel hat. Gerade in manchen Bereichen gibt es einen enormen Strombedarf der immer gedekt sein muss.
Auch das ist bei gleichzeitigem Ausbau erneuerbarer Energien nicht das Problem.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 07:50
@geeky

So wie ich es definieren würde wäre es für dich Konzern-Propaganda. ;)


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 07:55
McMurdo schrieb:Auch das ist bei gleichzeitigem Ausbau erneuerbarer Energien nicht das Problem.
Natürlich ist das ein Problem. Mit eE allein sind Spitzenleistungen nicht zu schaffen. man braucht so oder so fossile Brennstoffe, und wenn nicht eigene Kraftwerke dann die der Nachbarländer.

Und das mit dem Kohleausstieg Sofort bezieht sich auf die Leute die das fordern und davon gibt es bekanntlich genug.

Außerdem braucht es meiner Meinung nach nicht sofort einen Plan mit dem Tag X an dem alles beendet sein muss.
Besser wäre es man gibt sich gewisse Richtlinien. Denn es braucht kein konkretes Datum wann der letzte Block abgeschalten sein muss. Wichtig ist das man sich verpflichtet aus der Kohleverstromung auszusteigen und ich bin der Meinung das Deutschland dies schon getan hat. Wenn vielleicht auch nicht schriftlich fixiert auf das Jahr X.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 07:56
Bone02943 schrieb:Und wir bezahlen durch Steuern auch noch die Abschaltung der Blöcke. Ganz toll.
Ja, darauf können sich Unternehmen hier verlassen. Wenns mal dumm läuft dann wird mir schon geholfen. Liest sich irgendwie so als wären die da alle total überrascht worden von der Abschaltung. Da frage ich mich doch was machen die da den ganzen Tag?


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 07:58
Bone02943 schrieb:Denn es braucht kein konkretes Datum wann der letzte Block abgeschalten sein muss.
Wenn es nicht terminiert ist ist es auch kein Ziel,sondern nur bla bla.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 07:58
@Bone02943
Bone02943 schrieb:So wie ich es definieren würde wäre es für dich Konzern-Propaganda.
Danke für die prompte Bestätigung!

Für die nachträgliche Revidierung deines angeblichen Nicht-Nachplapperns natürlich auch.

In Sachen Klima"schutz" bist du voll auf der Seite von Trump & Co., stimmts?


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 07:59
@McMurdo

So ist das halt wenn man versucht unvernünftig Dinge zu beschließen und damit Verträge bricht. Was der vorzeitige und übereilte Atomausstieg kostet weißt du ja auch.
Vielleicht hätte man erstmal verträge anpassen müssen, damit die Abschaltung nicht von den Steuerzahlern finanziert werden muss.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 08:04
Bone02943 schrieb:So ist das halt wenn man versucht unvernünftig Dinge zu beschließen und damit Verträge bricht. Was der vorzeitige und übereilte Atomausstieg kostet weißt du ja auch.
Vielleicht hätte man erstmal verträge anpassen müssen, damit die Abschaltung nicht von den Steuerzahlern finanziert werden muss.
Geld spielt da für mich nicht so die große Rolle. Wenn es Verträge gibt aus denen man vorzeitig dann doch aussteigt dann ist das eben so. Allemal besser als wetiterhin das falsche zu tun.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 08:05
@geeky

Nein ich bin auch für den Klimaschutz und bin auch für das Ende der Kohleverstromung in Deutschland. Nur eben mit Bedacht und gut geplant.
Ich bin auch dafür das man auf jedes Dach, sofern es möglich ist, Windkraftanlagen oder Solaranlagen instaliert. So lange die dinger umweltschonend hergestellt werden und nicht schon nach 5 oder 12 Jahren so aussehen, als müssten sie erneuert werden. Neuere Anlagen sollen ja schon besser halten. Nicht aber bezahlt von den Eigentümern und Mietern.
Ich wäre auch dafür Wasserkraft noch stärker zu nutzen, davon haben wir aber leider nicht sehr viel in Deutschland.
Deshalb müsste man aber auch die Freileitungstrassen oder Erdkabel weiter ausbauen. Leider ist dies aber ein langwieriger Prozess, da viele Menschen keine Stromführenden oder Stromproduzierenden Dinge in ihrer Nähe haben möchten. Gleichzeitig aber erhöht sich der Strombedarf ständig.
Da hilft kein plumpes "Ja dann schalten wir halt ab".
Es ist ein langer Prozess und ich denke man hat in Deutschland schon jetzt viel erreicht. Auch ist man auf dem richtigen Weg und den sollte man so weiter gehen ohne das ganze zu überstürzen.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 08:07
McMurdo schrieb:Geld spielt da für mich nicht so die große Rolle.
Kommt halt drauf an was der Strom in den nächsten 15 Jahren kosten wird. Denn auch damit hängt die Bereitschaft der Menschen ab, die Umwelt schützen zu wollen. Auch dafür braucht es einen guten Plan, denn am Ende muss es auch bezahlbar sein.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 08:18
Bone02943 schrieb:Kommt halt drauf an was der Strom in den nächsten 15 Jahren kosten wird.
Wenn er sich so entwickelt wie in den letzten 15 Jahren wird er dann min. doppelt so teuer sein wie heute. Bezahlbar bleibt es meiner Meinung so oder so, da regenerative Energien auch deutlich günstiger werden.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 08:20
Bone02943 schrieb:Und das mit dem Kohleausstieg Sofort bezieht sich auf die Leute die das fordern und davon gibt es bekanntlich genug.
Ja, welche denn? Ich las noch nirgends die Forderung sofort alle Kohlekraftwerke still zu legen.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 08:23
@McMurdo

Dann les dir doch mal unterschiedliche Kampagnen durch, z.B von Ende Gelände oder anderen Umweltaktivisten. Auch hier schrieb erst letztens jemand am besten wäre ein sofortiger Kohleausstieg.
Ist also nicht so als würde es diese Stimmen nicht geben.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 08:26
taren schrieb:Dazu kommen noch Bodendenkmäler die weggebaggert werden, meist haben die Archäologen nicht die Zeit bekommen um hier alles zu sichern, hier wurden Kulturgüter zerstört.
Oher, welche Kulturgüter erwartest du denn unter einer Braunkohleschicht.
plemplem schrieb:Logisch wenn man sich auf einem zerbombten Truppenübungsplatz wohler fühlt als in einem uralten Wald.
Mmh, nee, es geht um Stomnutzung. Und es geht ja ums Globale Denken.



RTEmagicC NewCoal bild.jpg
plemplem schrieb:Aber den Besserwisser ;)
Ist ja nicht meine Schuld, das Leute einen komischen Tunnelblick entwickeln und sich der Komplexität entziehen.
McMurdo schrieb:Wirtschaftliche Fragen sind schon lange keine rein deutschen Fragen mehr bei der heutigen globalen Vernetzung. Gerade damit könnte man sogar einen schönen Ansatz finden das die anderen eben auch mitmachen. Indem man bei auch bei Importen auf Klimafreundliche Produkte setzt..
Nein, findet man nicht du musst den anderen eine leichter Lösung aufzeigen. Wie erwähnt wenn wir alle KK zumachen, werden in China und Indien hunderte gebaut.
Du brauchst das Banketnsystem nicht zu erklären. Fakt ist das die Banken hier tum Großteil mit Steuergeldern gerettet wurden u d heute praktisch so weitermachen wie vor der Krise. Und Fakt ist auch das Autokonzerne alle massiv belogen und betrogen haben aber dafür hier in Deutschland quasi nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Der Dumme ist der Konsument der nun in den Städten nicht mehr fahren darf und sich doch bitteschön ein neues Auto kaufen soll.
Wie ich sage, ich möchte jetzt hier nicht noch alles erklären, und wo der Unteschied ist, und warum es auch die ganze Dieselgeschichte recht unbedeutend ist für das Hauptthema


Was wirklich tragisch ist , ist natürlich der Umstand das die Menschen weiterhin bei VW und Konsorten kaufen, das kann ich tatsächlich nicht nachvollziehen
weil Qualität wichtiger ist, als die heitern Vorgaben die wenig bewirken aber eben Moralisch ein gutes Gefühl vermitteln.
McMurdo schrieb:ch konsumiere Strom aus 100% erneuerbaren Energien. Oder um es mit @Bone02943 Worten zu sagen. Ob ich nun Strom spare oder nicht ändert eh nix
Nun, aber du würdest der "Aufregung" und deiner "Moralischn Zeigefinger" glaubwürdigkeit verleihen.


melden
Anzeige

Räumung des Hambacher Forstes

01.10.2018 um 08:30
Das ist es ja, wenn man sieht was Indien und China planen, dann ist es fast schon sinnlos das man hier wegen den paar Kohlekraftwerken in Deutschland so ein Terz macht.
Aber wie gesagt es ist ja richtig aus der Kohle auszusteigen, nur muss man anhand der Entwicklung in Indien und China nichts überstürzen.


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Afrika:Hunger?25 Beiträge