Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Räumung des Hambacher Forstes

1.369 Beiträge, Schlüsselwörter: RWE, Braunkohle, Tagebau, Hambi, Hambacher Forst

Räumung des Hambacher Forstes

10.10.2018 um 20:18
Apfelkuchen22 schrieb:Die Menschen wollen sicher vieles um der Erde was gutes zu tun. nur, ohne Zwang den eigenen Lebensstil massiv zu beschneiden, gehört eher nicht dazu.
@Apfelkuchen22
Also doch mit Zwang...?

Der Punkt ist doch längst da, an dem wir uns ein weiteres Abwarten gar nicht mehr leisten können.
Ob es nun fünf Minuten vor, oder schon nach zwölf ist, ist vielleicht noch Ansichtssache.
Aber es ist verdammt spät.


melden
Anzeige

Räumung des Hambacher Forstes

10.10.2018 um 20:20
@frauzimt

Es kann nur mit Zwang funktionieren, da kaum jemand freiwillig auf etwas verzichten wird. Dazu würden aber auch exorbitant hohe steuern gelten, denn würde ein Flug nicht mehr nur 53€ sondern 853€ kosten um mal eben von München nach London und Zurück zu fliegen, dann würden sich viele das ganze eben zwangsläufig nicht mehr leisten können. Es wäre aber definitiv ein enormer Rückschrit im Wohlstand fast aller Menschen, hier zumindest.


melden
Sniffle01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Räumung des Hambacher Forstes

10.10.2018 um 20:21
frauzimt schrieb:Der Punkt ist doch längst da, an dem wir uns ein weiteres Abwarten gar nicht mehr leisten können.Ob es nun fünf Minuten vor, oder schon nach zwölf ist, ist vielleicht noch Ansichtssache.Aber es ist verdammt spät.
Also mir gehen diese ganzen Untergangspropheten auf die Eier. Die einen beschwören ständig den Untergang des Abendlandes, die anderen faseln den ganzen Tag davon dass die Auferstehung des dritten Reiches droht und die absoluten Knaller toppen alles und quatschen davon dass es fünf nach zwölf ist und die erde bald untergeht. Alles ein Schlag der gleichen Typen, nur mit anderen kruden Ansichten.

Die Gesellschaft wollte den zelebrierten Individualismus und den lebe ich und daher sind mir all diese Untergangsprophezeiungen egal und ich mache was ich will.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

10.10.2018 um 20:23
Bone02943 schrieb:Es wäre aber definitiv ein enormer Rückschrit im Wohlstand fast aller Menschen, hier zumindest.
So sieht es aus. Die Menschen, die Eine-Welt-Produkte kaufen, den neuen E-Karren besitzen und mit Mehrwegkaffeebechern rumlaufen, erkaufen sich mit diesem Ablass gerademal das gute Gewissen. Zu den wirklich radikalen Einschnitten, die jeder Einzelne bringen müsste, ist mit sicherheit nichtmal ein Promill der Deutschen bereit. Und auch die anderen Völker nicht.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

10.10.2018 um 20:50
Bone02943 schrieb:Wie nahezu fast jeder. Oder wer gibt heute sein Auto zum Schrott, schmeißt unnötige elektrische Geräte weg, fliegt nirgends mehr hin, macht Urlaub nur noch daheim in der Umgebung, hört auf Wurst und Fleisch zu essen, bis vielleicht 1x im monat einen Braten, verzichtet auf alles was von fern mit Schiff angeschippert werden muss,....? Du?
Auf Spargeln im Februar, eingeflogen aus Mexiko kann ich gut verzichten. 1 Bund mexikanischer Spargel per Flugzeug importiert (11’800 km), verbraucht ca. 5 Liter Treibstoff. Aber das ist nur ein Beispiel, wie heutzutage Energie verschwendet wird. Energieeffizienz, optimierte Prozesse, Energieeinsparmöglichkeiten sind für mich seit Jahren ein großes Thema, da kannst Du mir nichts vormachen. Allerdings ging es bei Egoist versus Altruist um den Generationen-Egoismus, «nach mir die Sintflut» ist eben Ausdruck davon.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

10.10.2018 um 20:57
Auf eingeflogene Spargel zu verzichten(die es ganzjährig auch im Glas gibt), ist aber auch sowas von stark.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

10.10.2018 um 21:15
Bone02943 schrieb:Wie nahezu fast jeder. Oder wer gibt heute sein Auto zum Schrott, schmeißt unnötige elektrische Geräte weg, fliegt nirgends mehr hin, macht Urlaub nur noch daheim in der Umgebung, hört auf Wurst und Fleisch zu essen, bis vielleicht 1x im monat einen Braten, verzichtet auf alles was von fern mit Schiff angeschippert werden muss,....? Du?
Des Jammerknochens Hohelied des Heulen und Zähneklapperns ;-) Wir brauchen aktuell 230 % der Ressourcen, d.h. würden wir unseren Konsum um ca. 60 % reduzieren, wären wir im grünen Bereich. D.h. 2-3 mal pro Woche Fleisch statt jeden Tag. Alle 2-3 Jahre in Urlaub fliegen statt 2 mal pro Jahr, ..., das ist wiklich ein gewaltiger Rückschritt und da sind technologische Fortschritte NICHT eingerechnet!
Bone02943 schrieb:Es kann nur mit Zwang funktionieren, da kaum jemand freiwillig auf etwas verzichten wird. Dazu würden aber auch exorbitant hohe steuern gelten, denn würde ein Flug nicht mehr nur 53€ sondern 853€ kosten um mal eben von München nach London und Zurück zu fliegen, dann würden sich viele das ganze eben zwangsläufig nicht mehr leisten können.
Das ist ein guter Aspekt: Im Moment sieht es so aus, dass Kerosin nicht besteuert wird, während man bei Fahrten mit dem Auto oder Zug kräftig zur Kasse gebten wird. Es wird somit schon jetzt ein Zwang ausgeübt, der geht aber in die völlig irrsinnige Richtung! Und wenn die Politik beschließt, dass Kohle weiterhin verbrannt werden soll, ist das auch eine Art Zwang, wer nicht explizit Ökostrom bezieht, finanziert gezwungenermaßen diese Sauerei mit.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

10.10.2018 um 21:18
oldzambo schrieb:Wir brauchen aktuell 230 % der Ressourcen, d.h. würden wir unseren Konsum um ca. 60 % reduzieren, wären wir im grünen Bereich.
Beim CO2 sollst du aber um 100% reduzieren, auf Null. Die Ressourcenfrage kommt noch obendrauf.
oldzambo schrieb: Im Moment sieht es so aus, dass Kerosin nicht besteuert wird, während man bei Fahrten mit dem Auto oder Zug kräftig zur Kasse gebten wird.
Falsch.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

10.10.2018 um 21:37
@bgeoweh
bgeoweh schrieb:Beim CO2 sollst du aber um 100% reduzieren, auf Null.
... behauptet WER?
bgeoweh schrieb:oldzambo schrieb:
Im Moment sieht es so aus, dass Kerosin nicht besteuert wird, während man bei Fahrten mit dem Auto oder Zug kräftig zur Kasse gebten wird.

Falsch.
"Derzeit ist der kommerzielle Kerosinverbrauch nach der Gesetzgebung aller Mitgliedstaaten der Europäischen Union jedoch steuerfrei – außer in den Niederlanden."
Wikipedia: Kerosinsteuer

Was genau soll da also falsch sein (außer natürlich dem Inhalt deiner lustigen "Beiträge")?


melden

Räumung des Hambacher Forstes

10.10.2018 um 21:44
geeky schrieb:... behauptet WER?
Das IPCC, laut denen muss der Netto-CO2-Ausstoß bis 2050 auf Null sinken, um das 2-Grad-Ziel für die Erderwärmung noch einhalten zu können.
geeky schrieb:Was genau soll da also falsch sein (außer natürlich dem Inhalt deiner lustigen "Beiträge")?
In Deutschland gibt es statt einer Kerosinsteuer eine Abgabe auf jede Flugreise, die nach Länge der Reisestrecke gestaffelt ist. Selbstverständlich ist also die Flugreise besteuert.

Wikipedia: Luftverkehrabgabe


melden

Räumung des Hambacher Forstes

10.10.2018 um 23:06
Sniffle01 schrieb:Also mir gehen diese ganzen Untergangspropheten auf die Eier. Die einen beschwören ständig den Untergang des Abendlandes, die anderen faseln den ganzen Tag davon dass die Auferstehung des dritten Reiches droht und die absoluten Knaller toppen alles und quatschen davon dass es fünf nach zwölf ist und die erde bald untergeht. Alles ein Schlag der gleichen Typen, nur mit anderen kruden Ansichten.
@Sniffle01
Das muss man natürlich abklopfen.

Ich stelle z.B. seit Jahren fest, dass es viel weniger Insekten gibt. Meine Eltern erzählen mir noch von massenhaft Glühwürmchen in ihrer Kindheit und wie irre das im Sommer war.

Der Grund könnte ja mal an einem zu kalter Winter liegen. Aber so ist es nicht.
Ich hab in Deutschland in meinem Leben kein einziges gesehen und stelle seit Jahren fest, das es weniger Insekten gibt (Fliegen mal ausgenommen)

Ich möchte das sehen, mich darüber austauschen und meine Schlüsse ziehen.

Und wenn man sich darauf verständigt: Ja, weniger Bienen, Schmetterlinge etc.
sind schnell die Täter ausgemacht: Die Landwirte, die Umweltgifte
Aber das ist zu kurz gedacht. Wir sind es letztlich alle.
Sniffle01 schrieb:Die Gesellschaft wollte den zelebrierten Individualismus und den lebe ich und daher sind mir all diese Untergangsprophezeiungen egal und ich mache was ich will.
Ob das nun Individualismus ist,- oder ob du sehr gut in verschiedene Förmchen passt, ist die Frage.
Die Förmchen fühlen sich individuell an (weil sie so verkauft werden), sind aber letztlich von der Stange.
Was für ein Werbeclou, das Wort "individual"....-tourismus, -sport, -reisen

....wenn ich diesen Sport mache (der gerade total in ist), brauche ich diese Austrüstung, muss da hin fliegen, weil es da den besten Wind, die tollsten Wellen gibt...

Vielleicht haben wir verlernt, was Individualismus wirklich ist?


melden

Räumung des Hambacher Forstes

11.10.2018 um 00:20
@bgeoweh
bgeoweh schrieb:Das IPCC, laut denen muss der Netto-CO2-Ausstoß bis 2050 auf Null sinken
Du erkennst nun hoffentlich den Unterschied zu deinem "Beim CO2 sollst du aber um 100% reduzieren, auf Null"?
Die Netto-Null entspricht laut IPCC auch 2050 noch immer einem Ausstoß von 5 Gigatonnen CO2.
bgeoweh schrieb:Selbstverständlich ist also die Flugreise besteuert.
... was die von dir als "falsch" bezeichnete Aussage noch lange nicht falsch macht. Außerdem ist diese Abgabe auf jährlich 1 Mrd € gedeckelt, während die die Steuerbegünstigung des Luftverkehrs mehr als das zehnfache beträgt.


@all

ARES bietet die Möglichkeit, große Mengen Energie mit einem Wirkungsgrad von 80% umweltfreundlich zu speichern:
13117 Zugwaggons-als-Stromspeicher

Advanced Rail Energy Storage, kurz ARES, heißt das System des gleichnamigen Unternehmens aus Kalifornien, das die Speicherprobleme von Wind- und Solarkraft beseitigen soll. Alles was man dafür braucht ist eine Schiene mit Lok und einen Berg. Die Technik funktioniert wie ein Pumpspeicherwerk – nur eben ohne Wasser. Wenn überschüssiger Strom aus erneuerbaren Energien im Netz ist, treibt dieser die elektrische Lok einen Berg hinauf. Später, wenn kein Wind weht oder die Sonne nicht scheint, rollt der Waggon den Berg wieder herunter. Beim Bremsen erzeugt ein eingebauter Generator Strom, der dann den Bedarf im Netz deckt.
https://www.aresnorthamerica.com

Ab Minute 4 in Aktion:
Youtube: Can sustainable tech save the world? - BBC Click


melden

Räumung des Hambacher Forstes

11.10.2018 um 00:31
geeky schrieb:Die Netto-Null entspricht laut IPCC auch 2050 noch immer einem Ausstoß von 5 Gigatonnen CO2.
5 Gigatonnen Co2 entsprechen (mal 10 Mrd. Menschen im Jahr 2050 angenommen, also ca. die aktuelle Prognose von 9,8 Mrd.) einer halben Tonne Co2 pro Kopf. Der deutsche Durchschnittsverbrauch liegt aktuell bei 9,4 Tonnen, in den USA bei 16, in Japan bei 10, UK knapp 7, Schweiz 5. Man muss also davon ausgehen, dass der Deutsche seinen Anteil um gut 90% reduzieren muss, um deutlich mehr, wenn die Menschen in der bis jetzt wenig entwickelten Welt eine Wohlstandssteigerung erfahren sollen. Es sollte einleuchten, dass das mit "Ich fliege dann nur alle drei Jahre in Urlaub" nicht zu machen sein wird.
geeky schrieb:Advanced Rail Energy Storage
Interessant, das kannte ich jetzt noch nicht. Ist aber im Prinzip so ähnlich wie andere Entwürfe, die u.A. schwere Betonpfeiler mit Druckluft anheben wollen. Bei der Schienenlösung fallen mir spontan zwei zusammenhängende Probleme ein: Wie lange kann das System Energie abgeben (also zeitlich jetzt) - für längere Zeiträume werden längere Strecken nötig, wenn es irgendwo ausrollt, wird dabei der Wirkungsgrad vermutlich schlechter. Aber nettes System, vor allem während der Benutzung (vermutlich) auch über die Regulierung der Bremse (d. Generators) einigermaßen skalierbar nach Bedarf.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

11.10.2018 um 08:24
@geeky
@bgeoweh

Um Energie zu speichern gibt es viele Möglichkeiten. Soll niemand behaupten das sei nicht mögkich. Die klassische Variante sind Pumpspeicherkraftwerke mit einem Wirkungsgrad von ca. 75 % bis 80 %. Das Fraunhofer-Institut hat eine große Wasserstoff-Einspeiseanlage in Betrieb genommen. Des weitern gibt es Druckluftspeicherkraftwerke, die mit der überschüssigen Energie Luft unter Druck in einen Speicher pumpen. Varianten davon sind Druckluft-Gas-Kombikraftwerke oder Adiabatische Druckluftspeicherkraftwerke. Großes Potential für konstante Stromproduktion im Bereich EE haben darüber hinaus Gezeitenkraftwerke.
Fraunhofer ISE nimmt Wasserstoff-Einspeiseanlage in Betrieb
https://www.ise.fraunhofer.de/de/presse-und-medien/presseinformationen/2018/fraunhofer-ise-nimmt-wasserstoff-einspeisean...


melden

Räumung des Hambacher Forstes

11.10.2018 um 09:54
Sniffle01 schrieb:Also mir gehen diese ganzen Untergangspropheten auf die Eier.
Also ehrlich, das ist doch jetzt aber auch kein Grund anderen die Ohren vollzujammern. Wenn von der Abholzung des Hambacher Forstes die Welt nicht gleich untergehen soll, wird sie es erst recht nicht, wenn ein paar Untergangspropheten ihr Klagelied anstimmen.

Oder will man vielleicht mit noch mehr Jammerei erreichen, dass sich die Untergangspropheten irgendwann genauso verhalten wie man selbst, weil man doch sooo sehr in sich selbst verliebt ist?

Man könnte natürlich, sofern einem solche Leute wirklich auf die Nüsse gehen, sich anderen Themen zuwenden, wo die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, auf einen dieser nervigen Typen zu treffen. Es sei denn, man will weiter über andere jammer und klagen.
Sniffle01 schrieb:Die einen beschwören ständig den Untergang
Und wiederum andere jammern anderen ständig die Ohren voll, warum manche Menschen nicht so toll sind wie sie selbst.
Sniffle01 schrieb:Alles ein Schlag der gleichen Typen, nur mit anderen kruden Ansichten.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

11.10.2018 um 09:58
frauzimt schrieb:Und wenn man sich darauf verständigt: Ja, weniger Bienen, Schmetterlinge etc.
sind schnell die Täter ausgemacht: Die Landwirte, die Umweltgifte
Aber das ist zu kurz gedacht. Wir sind es letztlich alle.
Ja so einfach ist das.

Und da sind wir ja auch wieder bei den Unsinn mit Biogasanlagen etc. Die haben massiv die Monokultur gefördert. Oder die ganze Biospritgeschichte, die zu Abholzung führten.

Es ist alles ne ganze Ecke Komplexer.

Btw was Umweltgifte und Spritzmittel angeht so ist das Zeug im prinzip wesentlich harmloser, als das was vor 30 oder gar 50 Jahren erfolgte.

Zum Thema Schwarsehen was schönes aus den 70ern. So sah man damals die Zukunft .

Youtube: Studio Telerop 2009 - 02 Nichts als Sand


melden

Räumung des Hambacher Forstes

11.10.2018 um 10:00
geeky schrieb: Alles was man dafür braucht ist eine Schiene mit Lok und einen Berg.
Horido, Schiene und Lok kann man beschaffen, Berge wird schon wieriger.

Nein ein Teil, aber keine gute Lösung für das Speicherproblem


melden

Räumung des Hambacher Forstes

11.10.2018 um 10:07
bgeoweh schrieb:Es sollte einleuchten, dass das mit "Ich fliege dann nur alle drei Jahre in Urlaub" nicht zu machen sein wird.
Aber auch das wäre ein Schritt in die richtige Richtung. Ganz global gesehen, müssen wir alle unser Konsumverhalten einschränken. Die Top 10 der CO2-Emmissionen umfasst 70 % des globalen Ausstoßes. Das sind ca. 3,7 Mrd Menschen. Wenn wir alle öfter mal das Fahrrad nehmen würden, ein sparsames Auto statt dem SUV nehmen und nicht alle zwei Jahre das Smartphone wechseln würden, wäre schon etwas geholfen.

Ich plädiere schon länger dafür, wer aus der Braunkohle raus will, obwohl keine sinnvollen und praktikablen Alternativen zur Verfügung stehen, sollte seinen ganz persönlichen CO2-Ausstoss bzw. Energiebedarf um 20 % senken. Wenn man sich ausrechnet, wieviel CO2-Ausstoss hinter seinen Lebensmitteln und seinen Freizeitbeschäftigungen steckt, sieht man, dass man da ziemlich zurückstecken muss. Selbst die Allmy-Nutzung wird kaum CO2-neutral sein.

Solange das nicht passiert und auch die Akzeptanz nicht steigt, EEs vor seiner Tür stehen zu haben, wird da wenig zu machen sein. So bleibt der Klimaschutz dann ein ideologischer Kampf gegen Windmühlen mit Eventcharakter, wie im Hambacher Forst. Bei Quarks & Co hieß es auch, das einzig richtige wäre jetzt, wenn alle den Wald in Ruhe lassen, damit sich Flora und Fauna (inkl. Rotwild) erholen können. Für die angesprochene Fledermaus ist es tatsächlich der worst case, dass die Aktivisten da wieder in den Wald reinmarschiert sind.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

11.10.2018 um 10:15
cathari schrieb:Um Energie zu speichern gibt es viele Möglichkeiten. Soll niemand behaupten das sei nicht mögkich. Die klassische Variante sind Pumpspeicherkraftwerke mit einem Wirkungsgrad von ca. 75 % bis 80 %.
Zum x Ten Mal, die sind Uralt bekannt, aber müssen Geographisch gegeben sein. Künstlich wir das Schwer, das Trassenproblem bleibt auch und es wäre ein großer Schritt wenn das mal ans Laufen käme, aber Widerstand überall

ja der Capital Artikel beschreibt es schon ganz gut und es zeigte sich auch hier im Thread.

Symbolpolitik, und die paradoxien bzgl Energiewende und klare Ansagen was notwendig wäre.


melden
Anzeige

Räumung des Hambacher Forstes

11.10.2018 um 10:52
Fedaykin schrieb:Zum x Ten Mal, die sind Uralt bekannt, aber müssen Geographisch gegeben sein.
Deshalb habe ich auch andere Varianten beschrieben, aber das wird konsequent ignoriert. In Ohio entsteht gerade ein Druckluftspeicherkraftwerk mit einer Speicherkapazität von 2.500 Megawatt. Und Wasserstoff ist vielseitig verwendbar als Energiespeicher für Strom, Mobilität oder Wärme.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Atomwaffenbau im Iran15 Beiträge