Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

513 Beiträge, Schlüsselwörter: Proteste, Macron, Gelbwesten

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

11.12.2018 um 19:22
Traurig ist das
Rechtsextreme bekommen mehr Aufmerksamkeit als Linke Proteste .. only sad


melden
Anzeige

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

11.12.2018 um 21:23
In Straßburg schießt scheinbar gerade einer den Weihnachtsmarkt zusammen.


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

11.12.2018 um 21:32
Das hat aber wohl weniger was mit den Geldwesten Gelbwesten zu tun. ^^


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

11.12.2018 um 21:33
@Realo

Zum Einen weiß man das noch nicht, zum Anderen könnte das zur Eskalation am kommenden Wochenende beitragen, je nach dem, aus welcher Ecke der/die Täter kamen.


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

11.12.2018 um 21:55
Realo schrieb:Ich glaube das nächste Wochenende wird darüber entscheiden, ob sich das Ganze zu einer Krise entwickelt oder einschläft.
Claus Clever stottert grad bisschen durch die Sendung ZDF Heute journal....vielleicht wegen der Schießerei auf oder nahe dem Weihnachtsarkt in Strasbourg (einem der ältesten Christkindlesmärkte Europas)

inzwischen ist die La République en Marche !- Bewegung Macrons ein echter "Selbstläufer"
nur anders als er sich es vorgestellt hat.

nebenbei taumelt auch Italien (wirtschaftl., politisch) und GB hat keine Ahnung, wohin es mit dem Land geht.
diese 3 starke (noch) EU Länder könnten wie eine brennende Zündschnur wirken
Hoffentlich entpuppt sich Europa nicht als explosionsgefährdetes Pulverfass.


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

11.12.2018 um 21:59
lawine schrieb:Claus Clever stottert grad durch die Sendung....
Inzwischen ist es wohl nicht mehr möglich, Zitate und "Antworten" in einen wie auch immer noch so lockeren Sinnzusammenhang zu bringen.


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

11.12.2018 um 22:03
sorry@Realo

es fehlt ein Satz:
es sollte heißen:
möglicherweise behälts du mit dieser Analyse :
Ich glaube das nächste Wochenende wird darüber entscheiden, ob sich das Ganze zu einer Krise entwickelt oder einschläft.
recht.
wenn auch ganz anders, als du vermutlich meintest.


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

12.12.2018 um 10:17
Naja ich denke das mit den Gelbwesten wird wohl weitergehen, die Franzosen wollen schon das "ganze Paket" und das heißt nun mal Umsturz bzw. Abtritt von Macron... Revolution halt.
Das mit dem Entgegenkommen ist zwar ganz nett, aber kommt grade in diesen tagen doch eher wie ein beruhigendes Weihnachtsgeschenk rüber.

Aber ein wenig beachtenswert ist es schon... ich frage mich dabei, wieviel früher wohl der Mindestlohn hierzulande hätte kommen können, wenn es bei uns ähnlich wäre. Halt auch in einer Form eines solchen Zugeständnisses so dass die Proteste / Streiks endlich aufhören.... aber ja ich weiß, das ist in Deutschland mehr als unrealistisch :D

sieht man ja nun schon wieder an dem Bahnstreik wie sich alle aufregen... oh ja man kommt ja nicht zur Arbeit. Der pflichtbewusste und obrigkeitshörige deutsche halt. Oder noch besser, wenn die Piloten streiken, wie können die das machen jetzt kann nicht nach Malle fliegen…. :palm:

Auch so manch andere Sachen wie ein Umlenken in der Flüchtlingspolitik, Eurokrise usw....ist jetzt aber eher OT.


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

12.12.2018 um 10:22
knopper schrieb:Naja ich denke das mit den Gelbwesten wird wohl weitergehen, die Franzosen wollen schon das "ganze Paket" und das heißt nun mal Umsturz bzw. Abtritt von Macron... Revolution halt.
Das mit dem Entgegenkommen ist zw
Wollen das die Franzosen?

Ich denke eher nicht. Sollten man sich von 100 000 Randalieren und ihren Sympathisanten abhängig machen? Eher weniger

Was wollen sie denn die Franzosen? Neuwahlen?
knopper schrieb:sieht man ja nun schon wieder an dem Bahnstreik wie sich alle aufregen... oh ja man kommt ja nicht zur Arbeit. Der pflichtbewusste und obrigkeitshörige deutsche halt. Oder noch besser, wenn die Piloten streiken, wie können die das machen jetzt kann nicht nach Malle fliegen…. :palm:
Völlig zurecht. Der Streik ist recht assozial. Ich und viele Menschen mögen es nicht wenn die persönliche Motzerei von anderen zu meinen problem wird. Also hier ganz schlechte Methode Sympathien zu gewinnen.
knopper schrieb:Auch so manch andere Sachen wie ein Umlenken in der Flüchtlingspolitik, Eurokrise usw....ist jetzt aber eher OT.
Ja, ich ahne das alle hierzulande die mit Gelbwesten sympathisieren wieder auf die üblichen Themen zurückommen.

Es zeigt sich da auch das mangelnde Verständniss, und die freude an populistischen einfachen Lösungen für komplexe Zusammenhänge.


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

12.12.2018 um 10:38
Fedaykin schrieb:Was wollen sie denn die Franzosen? Neuwahlen?
weiß ich nicht genau, aber das es jetzt trotzdem weiter geht zeigt ja wie groß die Unzufriedenheit wohl ist.
Fedaykin schrieb:Völlig zurecht. Der Streik ist recht assozial. Ich und viele Menschen mögen es nicht wenn die persönliche Motzerei von anderen zu meinen problem wird. Also hier ganz schlechte Methode Sympathien zu gewinnen.
hm naja es heißt aber immer auf der einen Seite "wer nicht aktiv wird, verändert auch nichts" also in Bezug auf die mangelnde Protestbereitschaft der deutschen, und auf der anderen Seite wird sich dann wieder aufgeregt, wenn man es doch tut in Form von Streiks / Was auch immer.
Was soll das erst bei einem Generalstreik werden? ...den es hierzulande sowieso nie geben wird, nicht etwa weil er "verboten" ist, sondern weil es niemand macht. :D

Ich finde man kann nicht alles nur durch politische Parteien / Volksvertreter regeln, sondern wenn es einen Missstand gibt dann kann es das Volk auch ruhig mal selbst in die Hand nehmen, wie jetzt in Frankreich halt.
Es sind eben nur Volksvertreter / Delegierte etc... die wahre Macht aber liegt beim Volk selber.


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

12.12.2018 um 10:52
Von wegen "deutsche "Obrigkeitshörigkeit" :D Wer das behauptet kennt nicht die Macht der franz. Bürgermeisterämter und die Kuscherei davor. Selbst Marcon hat das weit unterschätzt, weil er sich mit denen genauer befassen möchte. Frankreich ist das Urbild eines überbordenden Bürokratenstaates.

Zu den Gelbwesten selbst, fast alle leben ihren Krawalltourismus zum WE aus, unter der Woche geht man seiner üblichen Tätigkeit nach, also das ist kein Generalstreik wie es von manchem gerne gesehen wird.


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

12.12.2018 um 11:02
knopper schrieb:weiß ich nicht genau, aber das es jetzt trotzdem weiter geht zeigt ja wie groß die Unzufriedenheit wohl ist.
Zeigt sich Samstag ob es wirklich weiter geht..

irgendwer ist immer Unzufrieden.
knopper schrieb:hm naja es heißt aber immer auf der einen Seite "wer nicht aktiv wird, verändert auch nichts" also in Bezug auf die mangelnde Protestbereitschaft der deutschen, und auf der anderen Seite wird sich dann wieder aufgeregt, wenn man es doch tut in Form von Streiks / Was auch immer.
Es gibt viele Wege aktiv werden. Anderen Mimenschen Eigentum zu zerdeppern oder das Leben schwer zu machen ist nicht immer der beste
knopper schrieb:Was soll das erst bei einem Generalstreik werden? ...den es hierzulande sowieso nie geben wird, nicht etwa weil er "verboten" ist, sondern weil es niemand macht. :D
Und das liebe ich an Deutschland, hier wird nicht aufgrund einer bockigen Kind Mentalität enormer Schaden angerichtet.
knopper schrieb:Ich finde man kann nicht alles nur durch politische Parteien / Volksvertreter regeln, sondern wenn es einen Missstand gibt dann kann es das Volk auch ruhig mal selbst in die Hand nehmen, wie jetzt in Frankreich halt.
Dann hast du politische Systeme nicht verstanden. Was du als Misstand verstehst ist nicht zwingend Konsens, deswegen gehört das selber Regeln erstmal auf die Lokalen Ebenen, bevor hier wieder Leute Meinen wie die 80 Mio Bundestrainer welch einfache Lösungen sie haben.


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

12.12.2018 um 12:54
Ein gut gemachter Artikel der den Lagebestand sehr treffend wiedergibt, wie so jeder seine Sozialromantik in den Gelbwesten verwurstelt. Er zeigt aber auch die ganzen Pradoxen zur inneren Verfassung der Franzosen auf, deren Horizont an ihrer Gemeindegrenze endet.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/gelbwesten-das-perfekte-medienphaenomen-a-1243117.html#js-article-comments-box...

Mein Fazit; ich hab wieder eine quietschorange Warnweste im Auto.


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

12.12.2018 um 14:03
@Waldkirch

Einen (Ab-)Satz daraus hatte ich mir gestern beim Lesen "jaune" markiert:

Will man die "gilets jaunes" ernst nehmen, ist das ganze Land umzubauen und Europa auch. Es ist eine Absage an eine Gesellschaft, in der entweder Finanzkapital oder Bildungskapital über den Wert des Menschen entscheiden. Sicher, es geht um den Kontostand am Monatsende, aber auch um die damit einher gehende Würde als Bürger. Um eine Aufgabe im Zusammenhang mit der Belebung der Öffentlichkeit, der Demokratisierung der Provinzen und Europas. Nach den Dekaden des Primats der Ökonomie wird deutlich, dass auch die politische Rolle der und des Einzelnen lebenswichtig ist für eine Republik, für eine offene Gesellschaft.


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

12.12.2018 um 14:14
@Realo, ja das sind wahre Worte, das gilt nicht nur für Frankreich.


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

12.12.2018 um 15:13
Ein Spiegel-Reporter behauptet, der Anschlag in Straßburg würde die gesamte Aufmerksamkeit der französischen Öffentlichkeit wieder auf den islamistischen Terrorismus lenken und die Beachtung der "Gelbwesten" und ihren Anliegen den Wind aus den Segeln nehmen und zusätzlich Macrons Autorität wiederherstellen, wenn nicht stärken. Gewagte These, aber sie könnte aufgehen.

Macron und der Anschlag von Straßburg: Die Stunde des Präsidenten
Wieder trifft der Terror Frankreich - und wirft einen dunklen Schatten auf die jüngsten Proteste der "Gelbwesten". Mit einer besonnenen Reaktion könnte Präsident Macron seine angekratzte Autorität stärken.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/anschlag-von-strassburg-und-emmanuel-macron-die-stunde-des-praesidenten-a-1243317....


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

12.12.2018 um 15:24
Ja irgendwo müssen ja die neusten VTs auch mit reingewurstelt werden, das selbst bei seriösen Medien. Ich hab selbst ein wenig geschaut, das Panoptikum des Wahns dreht grad grell. Das ist leider nichts zum verlinken ;)


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

12.12.2018 um 16:20
Realo schrieb:Mit einer besonnenen Reaktion könnte Präsident Macron seine angekratzte Autorität stärken.
nicht nur das. frankreich wurde in den letzten jahren mehrfach schwer von islamistischen terroristen getroffen.
es könnte sein, dass viele demonstraten jetzt eher zu hause bleiben, aus angst.



Zu frisch sind noch die Wunden der vergangenen Jahre. Vor allem die Anschläge vom 13. November 2015 in Paris, die in einer Nacht 130 Menschenleben kosteten, bleiben ein unbewältigter Albtraum für viele Franzosen. Von einem neuen Attentäter aus Straßburg ist an diesem Morgen überall die Rede.

Und schon wandern die Gedanken zurück zu den Tätern im Pariser Musiksaal Bataclan, die von der Bühne mit ihren Maschinengewehren allein 90 Menschen erschossen. Einer der Terroristen gehörte nämlich zu einer Salafisten-Gruppe aus Straßburg, hatte seine Freunde in den gleichen Vierteln, die jetzt wieder im Fernsehen zu sehen sind.
Trotz aller Gewalt bei den Demonstrationen der letzten Wochen, niemand hätte Angst gehabt, am nächsten Morgen auf die Straße zu gehen. Jetzt aber ist diese Angst wieder da. Die Leute hatten sie in Paris in den Tagen nach dem 13. November 2015 und heute wieder in Straßburg, wo alle aufgerufen sind, besser zu Hause zu bleiben.

Und diese Angst bleibt nicht auf die Orte der Attentate beschränkt, sie überträgt sich aufs ganze Land, beschwert es, verändert es. Ein Schatten fällt auf das revolutionär-fröhlich geplante Weihnachten der "Gelbwesten".
http://www.spiegel.de/politik/ausland/anschlag-von-strassburg-und-emmanuel-macron-die-stunde-des-praesidenten-a-1243317....


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

12.12.2018 um 17:03
Waldkirch schrieb:Ja irgendwo müssen ja die neusten VTs auch mit reingewurstelt werden, das selbst bei seriösen Medien.
Schon krass wie sehr sich der Spiegel abhebt in der Berichterstattung wo ja immer von " Qualitätsmedien " die Rede ist .
Das gilt ganz allgemein beim Spiegel - anti USA , anti Elite , antihochfinanz , anti anti anti , putinversteher .


melden
Anzeige

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

12.12.2018 um 17:05
jedimindtricks schrieb:Schon krass wie sehr sich der Spiegel abhebt in der Berichterstattung wo ja immer von " Qualitätsmedien " die Rede ist .Das gilt ganz allgemein beim Spiegel - anti USA , anti Elite , antihochfinanz , anti anti anti , putinversteher .
Sehe ich nun nicht unbedingt so. Ich informiere mich eben nicht bei RT, Sputnik, Breitbart und Co. :) Ich frage mich grade was das mit dem Thema zu tun hat?


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden