Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

513 Beiträge, Schlüsselwörter: Proteste, Macron, Gelbwesten

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

14.12.2018 um 12:14
frauzimt schrieb:Die Regierung Macron hat Fehler gemacht, nun muss Macron beweisen, dass er ein guter Krisenmanager ist.
Ich glaube das wesentlich hast du überlesen..
paranomal schrieb:Gilles et John« unter dem Titel »Banzai!« eine »vampirhafte Herrschaft, deren Steuern ein Tentakel sind« – der berüchtigte Oktopusvampir, ein Klon aus Nazi-Schnapsideen über die Herrschaft des Kapitals, spiegelt den mentalen Zustand des sich gleichzeitig erdrückt und ausgesaugt wähnenden Steuerzahlers, vom Dieselkonsumenten bis zum Klein­unternehmer.


melden
Anzeige

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

14.12.2018 um 13:23
Jetzt hat auch Wikipedia die "Gelbwestensache" aufgegriffen.

Da sie wie fast immer ergiebiger ist als die deutsche, verlinke ich mal die englische Wiki zum Thema

Wikipedia: Yellow_vests_movement


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

14.12.2018 um 17:51
Laut Fachleuten, primär Ökonomen, haben die sozioökonomischen Fehler der westlichen Regierungen in der Wirtschafts- und Sozialpolitik zu den Gelbwesten-Aufständen in Frankreich und zu schweren Unzufriedenheiten in den anderen Ländern geführt und - so meine eigene Vermutung - auch zum Erstarken der rechtspopulistischen Bewegungen und Parteien geführt. Der Kampf gegen den falschen Gegner (Migranten) ist da wohl eher als "Stellvertreterkrieg" zu werten, denn ohne die Migranten ginge es wie vor 2015 den kleinen Leuten auch nicht besser - Mindestlohn und H4 wären keinen Cent höher.
Pariser Ökonom zu "Gelbwesten"-Protesten
"Die untere Mittelschicht hat immer weniger Geld zum Leben"
Die "Gelbwesten"-Bewegung bringt Emmanuel Macron in Bedrängnis - und zwingt ihn zu einer Wende beim Reformkurs. Der Ökonom Elie Cohen erklärt, welche Fehler Frankreichs Präsident gemacht hat - und wo auch Deutschland eine Mitschuld trägt.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/frankreich-gelbwesten-gegen-macron-oekonom-elie-cohen-erklaert-die-proteste-a-...


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

15.12.2018 um 16:28
Ja, jetzt ist das eingetreten, was ich unter der Woche schon befürchtet hatte: Der Protest schläft ein. Also ein definitiver Sieg für Macron.
Das Entgegenkommen war das Beste, was er tun konnte.

Protestbewegung in Frankreich
Dutzende Festnahmen bei "Gelbwesten"-Protesten
Die "Gelbwesten"-Bewegung mobilisiert offenbar weniger Menschen als zuletzt - trotzdem sind in Frankreich wieder Tausende auf die Straße gegangen. Die Polizei meldet Festnahmen, aber bislang keine Ausschreitungen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/frankreich-gelbwesten-proteste-in-paris-dutzende-festnahmen-a-1243928.html


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

15.12.2018 um 17:31
Realo schrieb:Ja, jetzt ist das eingetreten, was ich unter der Woche schon befürchtet hatte: Der Protest schläft ein. Also ein definitiver Sieg für Macron.
Das Entgegenkommen war das Beste, was er tun konnte.
Die Schulden von heute machen den Schuldendienst von morgen.
Kann man doch von Glück sagen, wenn es den Leuten so reicht...
Realo schrieb:so meine eigene Vermutung - auch zum Erstarken der rechtspopulistischen Bewegungen und Parteien geführt.
Seh ich genauso, habe ich schon in meinem Kaffeesatz um 2003 gelesen, genau wegen dieser Vermutung. :D

Die Sache ist und war doch die:
Wenn bei den unteren Schichten nichts von der tollen Globalisierung und Wirtschaftwachstum ankommt, dann werden die sich schon mal fragen wo das ganze Geld ist. Denn irgendjemand muss ja schuldig daran sein. Wobei das für mich selbst gar nicht so eindeutig ist, ob da überhaupt irgendjemand schuldig ist, aber naja, so ticken die Menschen halt.

Die Sache ist unterm Strich jedenfalls:
Das System muss für das Wohlbefinden der Bürger sorgen und das sind hauptsächlich die mit um die 1600 netto oder weniger, da ist die Masse, bei uns genauso wie in Frankreich.

Geht es den Bürgern gut, gibt es auch keinen Grund Sündenböcke zu suchen.
Ist das einfachste von der Welt...


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

15.12.2018 um 17:53
Fedaykin schrieb:Ich glaube das wesentlich hast du überlesen..
paranomal schrieb:
Gilles et John« unter dem Titel »Banzai!« eine »vampirhafte Herrschaft, deren Steuern ein Tentakel sind« – der berüchtigte Oktopusvampir, ein Klon aus Nazi-Schnapsideen über die Herrschaft des Kapitals, spiegelt den mentalen Zustand des sich gleichzeitig erdrückt und ausgesaugt wähnenden Steuerzahlers, vom Dieselkonsumenten bis zum Klein­unternehmer.
Sogar deutlich von außen zu erkennen:
paranomal schrieb:Am Samstag hat die Bewegung der »Gelben Westen« mit tatkräftiger Unterstützung von anarchistischen und insur­rektionalistischen street fighters und Banlieue-Kids, die teils die Gelegenheit zum Plündern nutzten, in Paris noch mehr Sach­schäden verursacht als am Wochenende zuvor.
Wie bedeutend die Beteiligung von Nazischlägern an den Unruhen war, lässt sich nur schwer ermessen; neue Graffiti wie »libre, social, national« mit Keltenkreuz machen aber klar, dass auch sie in Paris erneut auf der Straße waren.
Das ist ebenso wesentlich!
@frauzimt


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

16.12.2018 um 17:15
Noch ein lesenswerter Kommentar zu den Frankreich-Protesten und die französische Sozialpolitik - diesmal aus makroökonomischer Sicht.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/frankreich-proteste-gelbe-westen-leere-kassen-a-1243939.html


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

23.12.2018 um 18:03
Sarah Wagenknecht in gelber Weste. Manchen ist gar nix peinlich.
Gehört zwar nicht direkt hierher, aber weil es so lächerlich ist und aussieht, stell ich es hier ein

In Anspielung auf die Demonstrationen in Frankreich hat sich Linke-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht mit einer gelben Warnweste vor das Kanzleramt gestellt und ähnliche Proteste auch in Deutschland gefordert.
In Frankreich hätten jene, die seit vielen Jahren von der Politik nicht mehr gehört würden, ihre Stimme erhoben, sagte Wagenknecht in einem 75-sekündigen Videoclip, der am Wochenende auf der Internetseite der von ihr gegründeten Bewegung "Aufstehen" veröffentlicht wurde. "Sie gehen auf die Straße gegen einen Präsidenten der Reichen und haben ihm immerhin erste Zugeständnisse abgetrotzt. Ich finde, solchen Druck brauchen wir auch in Deutschland."

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sahra-wagenknecht-fordert-in-gelber-weste-proteste-vorm-kanzleramt-a-1245291.h...


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

23.12.2018 um 18:13
frauzimt schrieb:sagte Wagenknecht in einem 75-sekündigen Videoclip
Ist die Linke jetzt auch schon so auf den Hund gekommen, dass sie glaubt, irgendein Zeitungsbericht, Kommentar oder Flimchen müsste sich in 2 Minuten erschöpfen - mehr sei dem interessierten, verwöhnten Konsumenten nicht zumutbar, weil danach die Aufmerksamkeitsgeduld erschöpft ist? :D

Andererseits: Wo sie recht hat, hat sie recht.


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

23.12.2018 um 18:47
Realo schrieb:Ist die Linke jetzt auch schon so auf den Hund gekommen, dass sie glaubt, irgendein Zeitungsbericht, Kommentar oder Flimchen müsste sich in 2 Minuten erschöpfen - mehr sei dem interessierten, verwöhnten Konsumenten nicht zumutbar, weil danach die Aufmerksamkeitsgeduld erschöpft ist? :D
Ich glaube, sie hat nicht mehr zu sagen.
Realo schrieb:Andererseits: Wo sie recht hat, hat sie recht.
Sie versucht doch nur einem Zug hinterherzulaufen.
Wagenknecht liebt die Selbstinszenierung.


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

09.01.2019 um 19:05
Fedaykin schrieb am 02.12.2018:Sieht man an ihren Forderungen, und weil sie klar gegen den Präsidenten hetzen.
Die Menschen in den unterschiedlichsten Teilen des großen Landes Frankreich sind es endgültig leid, abgehängt und von Paris aus lediglich als Wähler- und Verfügungsmasse betrachtet zu werden.
Dieselbe innere Abkehr von einer immer stärker gewordenen und nach noch mehr Macht gierenden Entscheidungszentrale in Brüssel vollzieht sich in fast allen Ländern der EU.Man darf den Bogen eben nicht überspannen. Sonst reißt er, und alles fliegt einem um die Ohren. Kleinere staatliche Einheiten sind für das Funktionieren wirklicher Demokratie und damit für die Zufriedenheit der Bürger i m m e r besser als große. Diese Binsenweisheit ist aus dem Bewußtsein sehr vieler Politiker (ob Theoretiker oder Praktiker) leider verschwunden.
Aktuell werden sie von der Realität wieder drauf gestoßen. Gut so!


melden

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

09.01.2019 um 20:53
PzJgKp190 schrieb:Die Menschen in den unterschiedlichsten Teilen des großen Landes Frankreich sind es endgültig leid, abgehängt und von Paris aus lediglich als Wähler- und Verfügungsmasse betrachtet zu werden.
Kein Grund für Randale. Sie haben die Wahl. Und wie man sah, das übliche mimimi gejammer wie man es auf Frankreich kennt.
PzJgKp190 schrieb:Dieselbe innere Abkehr von einer immer stärker gewordenen und nach noch mehr Macht gierenden Entscheidungszentrale in Brüssel vollzieht sich in fast allen Ländern der EU.
Gähn als würden die nach Macht gieren. AUch Frankreich sollte mal im 21 Jahrhundert ankommen. Dort ist nicht mehr viel mit Grande Nation
PzJgKp190 schrieb: Kleinere staatliche Einheiten sind für das Funktionieren wirklicher Demokratie und damit für die Zufriedenheit der Bürger i m m e r besser als große.
Na dann müssen die Franzosen eben den Föderalismus einführen. Kleinstaaterei war noch nie erfolgreich
PzJgKp190 schrieb:se Binsenweisheit ist aus dem Bewußtsein sehr vieler Politiker (ob Theoretiker oder Praktiker) leider verschwunden.
Aktuell werden sie von der Realität wieder drauf gestoßen. Gut so!
Ich sehe da weder Historisch noch GEgenwärtig eine funktionierende Weisheit.


melden
Anzeige

Ist die französische Protestbewegung rechts oder links?

10.01.2019 um 10:28
Die vereinfachte Einteilung politischer Haltungen in rechts oder links wird der Wirklichkeit nicht gerecht.
Vor allem dann nicht, wenn sie noch mit der Kombination gut/böse gekoppelt wird.
Also rechts = böse, links = gut.

Die Gelbwesten sind für mich ein ziemliches Mischmasch als Bewegung.
Realo schrieb am 23.12.2018:Ist die Linke jetzt auch schon so auf den Hund gekommen, dass sie glaubt, irgendein Zeitungsbericht, Kommentar oder Flimchen müsste sich in 2 Minuten erschöpfen - mehr sei dem interessierten, verwöhnten Konsumenten nicht zumutbar, weil danach die Aufmerksamkeitsgeduld erschöpft ist?
Ist tatsächlich so aufgrund der Informationsflut.
Sich mehr, als ein paar Minuten, auf etwas konzentrieren fällt vielen schwerer.
Zu viele Ablenkungen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

162 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden