Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

971 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Wahl, 2020 +

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

09.09.2020 um 21:14
Und ganz aktuell dazu grade über die Ticker, wollten Trumpleute im DHS auch noch verhindern das die russische Wahlkampfhilfe an die Öffentlichkeit kommt:
Top Trump appointees at the Department of Homeland Security repeatedly sought to censor or stop reports on Russian influence activities in the United States, according to a lengthy whistleblower report released by the House Intelligence Committee.

The report, filed by former senior DHS official Brian Murphy, describes a series of abuses and law violations by current and former leaders, including former secretary Kirstjen Nielsen, current acting Secretary Chad Wolf and an acting deputy, Ken Cuccinelli.

Murphy, who served as the Office of Intelligence and Analysis’ undersecretary, filed the 24-page complaint on September 8, alleging that he was instructed to halt the assessments because they were making “the president look bad.”

Among the concerns raised in the complaint: Cuccinelli ordered Murphy to downplay intelligence about white supremacy to make the threat appear “less severe” and play up evidence of “left-wing” violence.
Quelle: https://www.politico.com/news/2020/09/09/whistleblower-says-top-homeland-security-appointees-tried-to-censor-reports-on-...



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

09.09.2020 um 22:12
Zitat von Larry08
Larry08
schrieb:
wollten Trumpleute im DHS auch noch verhindern das die russische Wahlkampfhilfe an die Öffentlichkeit kommt
Dreckige Lügen der linksversifften Fake News und wenn es doch stimmt, kennt Trump die Leute die das angewiesen haben gar nicht. Hat er vielleicht nur ein zwei mal kurz mit gesprochen, kann sich aber nicht wirklich an sie erinnern und wenn doch, sind es wirklich sehr abscheuliche, böse böse Menschen und looser!

Ich glaub so langsam fliegt ihm der Laden da um die Ohren. Wer sein Militär so beschissen findet wird es als Potus auch nicht gerade einfacher haben. Da müssen einige Leute echt verdammt viel Zeit haben, sich so viele Lügen über ihn auszudenken und zu verbreiten.



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

10.09.2020 um 10:12
Wegen einer Umfrage durch Trafalgar in einzelnen Battleground States in der Trump vorne lag, wurde ja schon die große Trendwende herbeiphantasiert.

Nach den Umfragen von gestern war es das wohl schon wieder.

Screenshot 20200910-100123 ChromeOriginal anzeigen (0,6 MB)

Screenshot 20200910-095203 FacebookOriginal anzeigen (0,8 MB)

https://www.realclearpolitics.com/elections/trump-vs-biden-top-battleground-states/

Interessant wird die Wirkung von Trumps Aussagen aus den Interviews auf die Umfragen.



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

10.09.2020 um 16:58
Zitat von scarcrow
scarcrow
schrieb am 07.09.2020:
MoltoBene schrieb:Generell sind sowohl die gewalttätigen Proteste als auch die höchsten Fallzahlen in Bezug auf Corona fast ausschließlich in demokratisch geführten Bundesstaaten und Städten zu finden. Ich bin mir nicht sicher, ob das Regierungsprogramm der Demokraten, was überwiegend auf Identitätspolitik abzielt da ausreicht, um das eigene Versagen zu verschleiern.das ist auch so eine "komische" Wortwahl.Die höchsten Fallzahlen... schauen wir uns doch mal die Statistik an:
ich hatte hier eigentlich mit einem Konter gerechnet?
Ist es dann in Ordnung das man deinen Kommentar als Gegenstandslos bezeichnen darf?



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

12.09.2020 um 09:08
Zitat von scarcrow
scarcrow
schrieb:
ich hatte hier eigentlich mit einem Konter gerechnet?
Ist es dann in Ordnung das man deinen Kommentar als Gegenstandslos bezeichnen darf?
Ne, passt doch. Ich hab nur keine Lust da jetzt mehrere Stunden in eine Antwort zu stecken. Ich habe mich sowohl auf Bundesstaaten und Städte bezogen und auch nicht behauptet, dass die Republikaner sich hier mit Ruhm bekleckert haben, ganz im Gegenteil. Hatte mir vor gewisser Zeit Statistiken angeschaut hinsichtlich gewalttätiger Proteste, Fallzahlen und Todesfälle durch Corona und demokratisch geführte Bundesstaaten und Städte waren überrepräsentiert. Und das passt halt ganz und gar nicht zu den Beiträgen im Thread, die die Demokraten ohne die geringste kritische Distanz in den Himmel loben. Dann tausch halt fast ausschließlich durch überwiegend und dann passt es.
Es ging in meinem Beitrag auch nicht darum den Republikanern zu huldigen, sondern lediglich darum das Bild mal ein wenig gerade zu rücken. Und das hast du dann doch auch netterweise bestätigt. Also gut recherchiert, danke! Weder die einen noch die anderen haben in Bezug auf Corona oder die Proteste bisher sonderlich geglänzt. Du magst das sicherlich anders interpretieren, genauso wie du der Meinung bist, dass Joe Biden ein geeigneter Kandidat ist, der in den TV Debatten Donald Trump gewachsen sei. Ich habe jedoch das Gefühl, dass selbst die Demokraten mittlerweile bereuen Joe Biden ausgewählt zu haben und versuchen ihn möglichst wenig öffentlich in Erscheinung treten zu lassen.



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

12.09.2020 um 10:30
Zitat von MoltoBene
MoltoBene
schrieb:
Und das hast du dann doch auch netterweise bestätigt.
Eigentlich nicht... Aber es kommt halt einfach in Mode Umstände Zahlen und fakten entweder so zu drehen das sie passen oder wie bei dir einfach zu ignorieren.

Dann Dreh ich den Spieß einfach um und sage es ist schon merkwürdig das man Republikaner wählt wenn man sieht das das an die 50% der wirtschaftsleistung durch 4 Staaten erwirtschaftet wird und drei davon Demokraten sind.
Wirtschaftlich Erfolg ist geprägt durch Demokraten. Also sollte man demokratisch wählen.

Hey vielleicht hat Donald ja auch gedacht... In den demokratischen Staaten gibt es so viel Erfolg und Menschen das wir da bewusst durch Corona ausdunnen können. Weil es relativ logisch ist das dort wo viele sind das ding wütet... Und bis es zur republikanischen Bevölkerung kommt ist der beautiful Wirkstoff bzw. Das gute Wetter ja wieder da...
Würde keinen überraschen der sich mit seiner Aussage zu Corona im Februar auseinander setzt.
Zitat von MoltoBene
MoltoBene
schrieb:
genauso wie du der Meinung bist, dass Joe Biden ein geeigneter Kandidat ist, der in den TV Debatten Donald Trump gewachsen sei.
Kannst du das bitte belegen? Zeigt mir eher das du nicht aufnehmen kannst was Leute schreiben.

Davon abgesehen, welcher Kandidat hat Chancen gegen einen lugenbold zu bestehen wenn die Abnehmergruppe sich nicht dafür interessiert?
Siehe Wallace Interview als er darauf hinwies das biden niemals gesagt hat oder nirgendwo in dr Agenda auftaucht die Polizei aufzulösen wie trump es mehrfach und immer noch behauptet...
Wie argumentiert man dagegen, wenn der potus einfach ein Blatt Papier nimmt kurz in die lüft hält und damit winkt... Und seine Wähler denken.. Aha der hat ja recht und wenn er lügt macht er es aus dem Grund niemand in Panik zu versetzen.

Sorry da muss ich mich auf den Boden werfen.

Schandlich, das man jemanden zur Seite springt der 200. 000 Tode, Millionen arbeitslose auf einmal kreiert und Menschenleben null interessiert.

Aber klar in den Debatten wird er wieder wüten, weil er genau weiss das einfach behaupten, lauter schreien, lügen, und beleidigen das Mittel sind wo einer wie du um die Ecke kommt und sagt er sei der bessere Kandidat für das Amt.

Passt schon.



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

12.09.2020 um 11:48
Zitat von MoltoBene
MoltoBene
schrieb:
Hatte mir vor gewisser Zeit Statistiken angeschaut hinsichtlich gewalttätiger Proteste, Fallzahlen und Todesfälle durch Corona und demokratisch geführte Bundesstaaten und Städte waren überrepräsentiert. Und das passt halt ganz und gar nicht zu den Beiträgen im Thread, die die Demokraten ohne die geringste kritische Distanz in den Himmel loben.
@MoltoBene

Das Virus fragt nicht, ob Einer Republikaner oder Demokrat ist,- ob einer Corona-Leugner ist- oder nicht.

Auch die von den Demokraten geführten Bundesstaaten haben Trump als POTUS.
Und du musst auch berücksichtigen, dass demokratisch geführte Bundesstaaten einen regen Tourismus haben.

Dazu kommt, dass es in Großstädten schwieriger ist, Abstand zu halten.
Guck dir die Fallzahlen in Berlin an und vergleiche sie mit Brandenburg.

Die nackten statistischen Zahlen sind doch nur eine Arbeitsgrundlage.
Wenn du Thesen aufstellen willst, musst du viele Faktoren berücksichtigen.



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

12.09.2020 um 11:52
Zitat von frauzimt
frauzimt
schrieb:
Auch die von den Demokraten geführten Bundesstaaten haben Trump als POTUS.
Und du musst auch berücksichtigen, dass demokratisch geführte Bundesstaaten einen regen Tourismus haben.
Jaja, die Demokraten dürfen sich herausreden.



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

12.09.2020 um 14:20
Zitat von Cantaloupe
Cantaloupe
schrieb:
die Demokraten dürfen sich herausreden.
Nein dürfen sie nicht. Aber es ist deutlich erklarbarer als z. B. Texas und florida. Die lange mit dem Finger gezeigt haben auf die Demokraten... Und ups landen sie in den top 5.
Aucj hier ist es erklärbar. Bevölkerungsdichte Tourismus und Wirtschaft. Aber deshalb zu behaupten Hotspots seien überwiegen oder gar ausschließlich demokratisch ist eine eierlose Behauptung die hinten und vorne nicht stimmt.

Wenn man den Demokraten versagen vorwirft... Was wirft man dann den reps vor deren Staaten Wochen später Probleme haben. Dummheit oder Arroganz?

Das sind nun mal Fakten. Oder es ist auch die Frage ob die demokratischen versagen auch solche Informationen hatten wie trump am 7. Februar. Tödlich und lüft übertragbar... Wenn sie nach dieser Prämie gestartet sind haben sie versagt. Haben sie die gleichen Informationen vom Cheerleader der Nation erhalten und danach gehandelt... Tja wo findet man dann den Ursprung...?

So oder so, es hatten nicht 200.000 Tote bis jetzt sein müssen. Egal ob eine oder andere Partei.
Und aktuell sieht es nicht so aus als hätten alle den Informationsstand gehabt als der potus... Nicht mal die reps... Und das ist mal volle Kanne merkwürdig...
Oder irre ich?

Man muss sich das vor Augen halten, waren den Demokraten politisierung vorgeworfen wird und der texanischen govaneur Leute animiert essen zu gehen, mehr den je, und alte sterben zu lassen, sitzt einer im weißen Haus der meint lieber sterben zu lassen als Panik zu verbreiten. Weil es ja kein zwischendrin mehr gibt in den USA.
Und dieser jemand lässt sich feiern.
Und bei uns kommt jemand um die Ecke und knabbert was von überwiegend demokratische versagen.
Kranke Welt.

OH Feuer, aber wir machen keine Panik.
Gibt kein Feuer.. Erfindung der dems
Äh leichtes Feuer... Obwohl ich weiß das es ein super duper Feuer ist...
Äh Opfer, aber demokratische schuld, DIE haben ja nicht gelöscht.

Is klar. Wie kann es da zwei Meinungen geben.
Entweder gibt es diese oder eben das Menschenleben scheiß egal sind weil donald das vorlebt



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

12.09.2020 um 15:00
Skandale können Trump kaum stoppen.
Es ist kein Wahlkampf bei dem es um Charaktere geht... es ist vielmehr ein Wahlkampf der Ideologien.
So hört man auch immer wieder " Ja er macht Fehler, aber er steht für unsere Werte ein".. oder anders ausgedrückt "Er ist ein Idiot, aber er ist unser Idiot".
Der ideologisch-gesellschaftliche Graben, verläuft halt so ziemlich in der Mitte.
So bleibt es für mich bis zuletzt offen wer die Wahl für sich entscheidet.



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

12.09.2020 um 16:07
Aber Trump hat doch bestimmt einen Eid auf die USA Verfassung geleistet. Und wenn er nachweislich lügt ist das ja wie Hochverrat oder Meineid und muss mit Gefängnis bestraft werden. Hat denn Trump keine Angst, enttart zu werden ? Was er mit Corona sagte, war ja eine solche Lüge und ein Verstoss gegen seinen Amtseid ?



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

12.09.2020 um 16:23
Zitat von Zeitmaschine78
Zeitmaschine78
schrieb:
Und wenn er nachweislich lügt ist das ja wie Hochverrat oder Meineid und muss mit Gefängnis bestraft werden. Hat denn Trump keine Angst, enttart zu werden ? Was er mit Corona sagte, war ja eine solche Lüge und ein Verstoss gegen seinen Amtseid ?
@Zeitmaschine78
Ich glaube nicht, dass das genügt.
Er wird sich verteidigen mit:
...wollte unbedingt Panik verhindern
...Die Wissenschaft hat sich widersprüchlich geäussert
Eine Wirtschaft, die am Boden liegt, erzeugt auch Tote
Ausserdem war der Impfstoff auf dem Weg

etc.



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

12.09.2020 um 17:49
Zitat von Glünggi
Glünggi
schrieb:
Es ist kein Wahlkampf bei dem es um Charaktere geht... es ist vielmehr ein Wahlkampf der Ideologien.
Für welche Ideologie soll Trump denn stehen? Der "Trumpismus" ist derart unvollständig und rudimentär, dass man ihn kaum den Status einer eigenständigen Ideologie zugestehen kann. Ein bisschen Fremdenfeindlichkeit, ein bisschen Führerprinzip, danach kommt große Leere.

Bei den Republikanern mag noch etwas von der Ideologie der Partei aus der Zeit übrig gebleiben sein, bevor Trump sie sich gekapert hat. Noch versuchen sie im Schatten von Trump etwas von ihrer Agenda durchzusetzen. Aber die Partei zerfällt, die Absatzbewegungen sind ja unübersehbar.



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

12.09.2020 um 18:18
Zitat von Glünggi
Glünggi
schrieb:
Ja er macht Fehler, aber er steht für unsere Werte ein".. oder anders ausgedrückt "Er ist ein Idiot, aber er ist unser Idiot".
Der ideologisch-gesellschaftliche Graben, verläuft halt so ziemlich in der Mitte.
So bleibt es für mich bis zuletzt offen wer die Wahl für sich entscheidet.
Jetzt erklär mir mal, warum Angela Merkel hierzulande bei deinem Klientel so verhasst ist? WEGEN WAS???

Ich versteh es nicht!



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

12.09.2020 um 19:58
@Quiron
Wie wärs mit konservativem Protektionismus?
Von welcher gesellschaftlichen Spaltung in den USA reden wir denn die ganze Zeit?
Zitat von SomertonMan
SomertonMan
schrieb:
Jetzt erklär mir mal, warum Angela Merkel hierzulande bei deinem Klientel so verhasst ist? WEGEN WAS???
Bei meinem Klientel?



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

12.09.2020 um 20:34
Zitat von Glünggi
Glünggi
schrieb:
Wie wärs mit konservativem Protektionismus?
Ich sehe Trump nicht als einen Konservativen. Zu einer Ideologie gehört meiner Meinung nach eine Idee, und die einzige Idee, die ich hinter Trump sehe, lautet "Trump first". Es mag sein, dass Leute im Hintergund, wie einst Stephen Bannon und immer noch Steven Miller eine politische Ideologie verfolgten, die in manchen Punkten den Neigungen von Donald Trump entsprachen, deswegen war er eine brauchbare Galionsfigur, mehr aber auch nicht. Dann sind das aber deren Ideen, und nicht die von Trump.
Zitat von Glünggi
Glünggi
schrieb:
Von welcher gesellschaftlichen Spaltung in den USA reden wir denn die ganze Zeit?
Sag du es mir. Meiner Meinung nach geht der Spalt aber mitten durchs konservative Lager. Der Gegensatz lautet also nicht konservativ gegen progressiv.

Schwarz gegen Weiß ist es ja auch nicht. Bleibt eigentlich nur Pro-Trump gegen Contra-Trump. Das macht aus dem "Trumpismus" trotzdem keine politische Ideologie.



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

12.09.2020 um 22:57
@Quiron
Hab nie behauptet dass Trump eine Ideologie erfunden habe.
Die USA war auch schon vor Trumps Amtszeit gespalten und sie wird es auch nach ihm noch sein.... und nicht nur die USA ist gespalten.
Eigentlich war Trumps Wahl das Ergebnis dieser Spaltung.
Trump ist ein Vertreter einer Seite und kein verbindendendes Element, darum hat er die Spaltung vorangetrieben.
Biden steht auch wieder für eine Seite des Grabens und wird darum auch kaum als verbindendes Element der Trumpwählerschaft akzeptiert und der Graben durch ihn nicht schmaler werden.
Es geht doch auch um Weltoffenheit/Globalisierung, die der Angst seine Identität durch das Fremde/Globale zu verlieren gegenübersteht.
Und das ist eben auch die Spaltung die man ausserhalb der USA antrifft.. und überall wo diese Angst herrscht, steigen Populisten auf, die von diesen ängsten provitieren.
Trump spricht diese Ängste an... "Amerika first" ist Ausdruck genau dieser Angst, von der ca 50% der Gesellschaft befallen ist/edit:scheint.



melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

12.09.2020 um 23:10
Zitat von Glünggi
Glünggi
schrieb:
Trump spricht diese Ängste an
@Glünggi

Das ist mit Sicherheit ein Teil der Wahrheit

Ich würde nur sagen: Er heizt diese Ängste an.



melden