Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

638 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Wirtschaft, Stadtentwicklung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

23.04.2021 um 16:22
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Minimal, aber ja.
Minimal würd ich nicht sagen. Wir sprechen immerhin von einer ergrünten Landfläche in den letzten Jahrzehnten von der doppelten Größe der USA!
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Steigende Co2-Konzentration wird aber nicht ausreichen um steigende Temperaturen, zunehmenden Trockenheit und Verwüstung dauerhaft wet zu machen.
Wurde es die letzten Jahrzehnte nun grüner oder brauner auf der Erde?
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Ca. +15°C ist die globale Durchschnittstemperatur mit natürlichem Treibhauseffekt.
Also in etwa genau die globale Durchschnittstemperatur, die wir aktuell haben. Wo ist also die Erwärmung?
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:So kamen auf diese ca. +15°C seit 1850 nochmal +1.27°C dazu, durch Mensch gemachten Treibhauseffekt.
Dann müssten wir ja aktuell etwa 16,27 Grad haben, haben wir aber nicht. Die aktuelle globale Mitteltemperatur liegt wie gesagt bei etwa 15 Grad. Wo ist also die Erwärmung?
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Wir erleben klimatische Veränderungen innerhalb von 200 Jahren die so enorm sind, dass sie natürlicherweise über viele hunderttausende bzw. Millionen Jahre stattfinden würde.
Nicht unbedingt. Beispielsweise ereignete sich die sog. Kleine Eiszeit Anfang des 15. Jahrhunderts innerhalb von Jahrzehnten / Jahrhunderten.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Verstehst du dieses Problem nicht?
Nein. Bis jetzt konntest Du mir ja noch nicht mal eine Erderwärmung nachweisen.


3x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

23.04.2021 um 16:33
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Unwahrscheinlich, ausser der Mensch fängt an systematisch im großen Stile zu bewalden.
In China wird massiv aufgeforstet, mehr als in jedem anderen Land, allerdings dürfte die Bilanz dank Brasilien dennoch insgesamt noch negativ sein.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

23.04.2021 um 16:45
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Wer davon träumt dass DE durch Klimatechnologien den Wohlstand sichern kann, kann getne weiter träumen.
Wir hatten eine funktionierende Solar- und Windindustrie und waren Weltmarktführer. Dann kam die CDU und alles ist futsch. Unfähigkeit hoch drei.
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Also in etwa genau die globale Durchschnittstemperatur, die wir aktuell haben. Wo ist also die Erwärmung?
Da:
https://www.oekosystem-erde.de/html/klimawandel.html


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

23.04.2021 um 17:07
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Wurde es die letzten Jahrzehnte nun grüner oder brauner auf der Erde?
Es wurde vor Allem wärmer. Das ist das Problem.
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Also in etwa genau die globale Durchschnittstemperatur, die wir aktuell haben. Wo ist also die Erwärmung?
Die Erwärmung beträgt 1.27°C in den letzten 120 Jahren.

Mal sehen ob es beim 3. mal ankommt.
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Dann müssten wir ja aktuell etwa 16,27 Grad haben, haben wir aber nicht.
Nein, weil der Durchschnittswert von 1850 bis 1900 nicht genau 15°C war.
Aber aus irgendeinem Grund scheinst du das anzunehmen...
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Nicht unbedingt. Beispielsweise ereignete sich die sog. Kleine Eiszeit Anfang des 15. Jahrhunderts innerhalb von Jahrzehnten / Jahrhunderten.
Bei der kleinen Eiszeit handelte es sich um Abweichungen des Durchschnittswertes um ca. 0.3-0.6°C.
Das haben wir bereits jetzt schon um mehr als das doppelte Überschritten.
Ausserdem war die kleine Eiszeit regional auf nur wenige Jahrzehnte beschränkt.

Der Klimawandel den wir jetzt haben steht erst am Anfang, ist also ganz und gar nicht mit der kleinen Eiszeit zu vergleichen.
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Nein. Bis jetzt konntest Du mir ja noch nicht mal eine Erderwärmung nachweisen.
Wenn du es nicht verstehen willst kann ich auch nix machen.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

23.04.2021 um 17:52
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Es wurde vor Allem wärmer. Das ist das Problem.
Schön der Frage ausgewichen. Ich glaube, die Erde wurde grüner. Du auch?
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Die Erwärmung beträgt 1.27°C in den letzten 120 Jahren.
Welche Temperatur hatten wir denn vor 120 Jahren?
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Nein, weil der Durchschnittswert von 1850 bis 1900 nicht genau 15°C war.
Wie hoch war er denn?
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Aber aus irgendeinem Grund scheinst du das anzunehmen...
Ja, weil Du von "etwa 15°C" gesprochen hast.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Ausserdem war die kleine Eiszeit regional auf nur wenige Jahrzehnte beschränkt.
Da siehst Du mal, wie schnell sich Klima wandeln kann. Übrigens ereignete sich die Kleine Eiszeit (1500 - 1850) global, wenn auch regional und zeitlich unterschiedlich stark ausgeprägt.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

23.04.2021 um 18:40
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Welche Temperatur hatten wir denn vor 120 Jahren?
Liest du auch mal die Links, welche dir zur Verfügung gestellt werden? Da ist es doch beschrieben.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

23.04.2021 um 18:45
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Liest du auch mal die Links, welche dir zur Verfügung gestellt werden? Da ist es doch beschrieben.
Deinen Link hab ich gelesen, doch hat auch der leider nicht beantwortet, welche Temperatur wir vor 120 Jahren hatten. Sollte ich was überlesen haben, kannst mir die Temperatur gerne nennen.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

23.04.2021 um 21:05
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Wir hatten eine funktionierende Solar- und Windindustrie und waren Weltmarktführer. Dann kam die CDU und alles ist futsch. Unfähigkeit hoch drei.
Oh, jetzt kommt da laut Experten hier „unqualifizierte Polemik“.
Bin mal gespannt wie die Schlauberger hier ihre Klimamaßnahmen ohne Geld umsetzen weil Industrie tot.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

24.04.2021 um 09:31
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Bin mal gespannt wie die Schlauberger hier ihre Klimamaßnahmen ohne Geld umsetzen weil Industrie tot.
Oh doch, die CDU mit Hr. Altmaier hat alles sauber abgewickelt zum Wohle der Energiekonzerne. Auf der Strecke blieben die Kommunen und eben die Solar- und Windenergie.
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Deinen Link hab ich gelesen, doch hat auch der leider nicht beantwortet, welche Temperatur wir vor 120 Jahren hatten. Sollte ich was überlesen haben, kannst mir die Temperatur gerne nennen.
Hier noch eine Quelle zu den Temperaturen:
https://www.blikk.it/angebote/modellmathe/ma0555a.htm

In den letzten 70 Jahren ist die Temperatur um mehr als 1 Grad angestiegen. Zu 1900 dürfte der Wert um +13 Grad Celsius betragen haben. Jetzt sind wir bei +15. Das ist alarmierend, da noch lange nicht Schluss.

Mal etwas ausführlicher zu Deutschland:
https://www.dwd.de/DE/leistungen/nationalerklimareport/download_report_auflage-4.pdf?__blob=publicationFile&v=11


2x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

24.04.2021 um 10:55
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Mal etwas ausführlicher zu Deutschland:
https://www.dwd.de/DE/leistungen/nationalerklimareport/download_report_auflage-4.pdf?__blob=publicationFile&v=11
Wo es trocken ist, wird es immer trockener.
Wo es feucht ist, wird es immer feuchter.
Vor allem die Niederschläge betreffend:
In Deutschland ist es seit 2015 immer trockener geworden.
http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/095/1909521.pdf
Speziell in der Region, wo ich lebe, hat es seit 2014 nicht mehr richtig geregnet. 2002, 2010 und 2013 fanden dagegen Jahrhunderthochwässer statt.
Nach 2018, in 2019,2020 und wie es bis jetzt aussieht auch 2021 setzt sich die Dürre fort.
http://www.wzforum.de/forum2/read.php?2,3947992,3948011#msg-3948011

Nur die Landwirtschaft braucht Wasser? (Niederschläge)

Na, wenns so sein sollte, kann ja das scheue Reh "Kapital" nach dem Mars auswandern.
Dort ist die Dürre perfekt.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

24.04.2021 um 14:18
@SvenLE

Danke für den Link. Hast vermutlich länger danach suchen müssen, da Klimaforscher konkrete Temperaturangaben mittlerweile scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Nur fraglich, ob die Angaben in Deinem Link auch korrekt sind. Z.B. wird in Deinem Link für 2005 eine Temperatur von 14,51 Grad angegeben. Der bekannte Klimaforscher Mojib Latif gibt in seinem Buch "Hitzerekorde und Jahrhundertflut" aus dem Jahre 2003 eine damals aktuelle Temperatur von 15,6 Grad an. Das ist eine Differenz von mehr als einem Grad!
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Zu 1900 dürfte der Wert um +13 Grad Celsius betragen haben.
"Dürfte" heißt so viel wie "könnte sein oder auch nicht".
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Jetzt sind wir bei +15. Das ist alarmierend
Laut Latif hatten wir schon die letzten Jahrhunderte etwa +15 Grad. Er nannte +15 Grad in seinem Buch die "optimale Betriebstemperatur" für die Erde.

Hitzerekorde und Jahrhundertflut


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

24.04.2021 um 15:38
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Dürfte" heißt so viel wie "könnte sein oder auch nicht".
Das kannst du dir mit den zwei Graphiken selbst herleiten, da der Gradient seit 1900 nur ansteigt.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Speziell in der Region, wo ich lebe, hat es seit 2014 nicht mehr richtig geregnet. 2002, 2010 und 2013 fanden dagegen Jahrhunderthochwässer statt.
Ich bin auch Sachse, also ich kenne das :-)
Gemäß deinem Link ist Leipzig zumindest im Oberboden nicht mehr so trocken. Die 30cm Schnee haben viel ausgeglichen, da dieses Wasser im Boden versickert und nicht wie bei Fluten oder Gewittern einfach weggespült wird.

In deiner Aufzählung hast du noch die Küsten vergessen. Der Meeresspiegel steigt unaufhörlich.

Es scheint aber noch genügend Klimawandelleugner zu geben, die wie die drei Affen agieren.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

24.04.2021 um 16:00
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Diese Aussage ist richtig! CO2 hat zweifellos gewisse physikalische Infrarot-Eigenschaften. Nur wie stark dieser Effekt in der Atmosphäre ausfällt, ist die entscheidende Frage.
Nein, das ist nicht die Frage, das ist hinreichend beschrieben. So mit Zahlen. Der Effekt lässt sich berechnen, ganz ohne Abschätzung.
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Das in der natürlichen Umgebungsluft enthaltene CO2 liegt mit einem Anteil von derzeit ca. 400 Teile pro Million (Parts per Million = ppm) unterhalb des für C3-Pflanzen wie Weizen, Roggen oder Reis zum Wachstum optimalen Anteils von ca. 800 bis 1000 ppm
Und was nützt das? Die Nutzpflanzen haben keinen Effekt auf CO2, weil sie angebaut werden und beim Verbrauch das CO2 wieder ausscheiden. Abgesehen davon widerspricht Dir der Wikipedia Artikel. Wieso hast Du wohl den Satz hier nicht zitiert:
Ein CO2-Düngeeffekt kann indes nur eintreten, wenn die Verfügbarkeit von Wasser und Nährstoffen parallel zum Anstieg der CO2-Konzentration zunimmt. Von daher hat der globale CO2-Düngeeffekt in der Natur seit den 1980er-Jahren stark abgenommen.
Quelle: Wikipedia: Kohlenstoffdioxid-Düngung#Grundlagen

Dein CO2-Düngeeffekt ist eine Erfindung. Eine Begrünung des Planeten lässt sich nur bei selektiver Betrachtung feststellen, wenn ich den Blick auf bestimmte Regionen lenke wie bspw. die Wüste Gobi. Die wird aber nicht grün wegen des CO2-Düngeeffekts, sondern weil die chinesische Regierung das Green Wall Projekt umsetzt.

Ich wiederhole es: Du hast keine Argumente. Du betreibst Cherry-Picking. Daher akzeptierst Du auch, das eine CO2-Steigerung die Begrünung der Erde verbessert. Du kannst es zwar mit nichts belegen, aber es passt in Deine Schema.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

24.04.2021 um 21:30
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Wurde es die letzten Jahrzehnte nun grüner oder brauner auf der Erde?
Warum klammerst du dich eigentlich krampfhaft an die Fragestellung, ob die Erde nun grüner oder brauner wurde?

Dass dauerhaft steigende CO2-Werte nicht zwingend günstig für die zukünftige Entwicklung der Flora ist, wurde dir oben schon mitgeteilt.

Für den Mensch ist es sogar eher irrelevant, zumindest in Bezug auf die habitable Zone. Wenn die Jahresmitteltemperaturen in Mitteleuropa um weitere 3-4°C steigen, bekommen wir mediterrane Verhältnisse, was für unser Wohlbefinden sicherlich nicht ganz unangenehm wäre. Nur solltest du vielleicht auch mal einen Gedanken daran verschwenden, was +3°C oder +4°C bei der Jahresmitteltemperatur für die über 3 Milliarden Menschen in den tropischen und teils auch subtropischen Breitengraden bedeuten würde.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

25.04.2021 um 06:02
Zitat von balumpabalumpa schrieb:Warum klammerst du dich eigentlich krampfhaft an die Fragestellung, ob die Erde nun grüner oder brauner wurde?
Ich habe nur wiederholt darauf hingewiesen, dass die Erde die letzten Jahrzehnte deutlich grüner geworden ist. Da diese eigentlich erfreuliche Tatsache von dem ein oder anderen hier ignoriert bzw. bestritten wird.
Zitat von balumpabalumpa schrieb:Dass dauerhaft steigende CO2-Werte nicht zwingend günstig für die zukünftige Entwicklung der Flora ist, wurde dir oben schon mitgeteilt.
Habe ich auch nicht bestritten. Zu viel des Guten ist selten gut. Bezüglich CO2 müssten wir aber noch so einiges davon in die Luft blasen, um diesen Punkt zu erreichen.
Zitat von balumpabalumpa schrieb:Für den Mensch ist es sogar eher irrelevant, zumindest in Bezug auf die habitable Zone.
Glaube nicht, dass Pflanzenwachstum angesichts Milliarden von Menschen, die essen wollen, irrelevant ist.
Zitat von balumpabalumpa schrieb:Wenn die Jahresmitteltemperaturen in Mitteleuropa um weitere 3-4°C steigen, bekommen wir mediterrane Verhältnisse, was für unser Wohlbefinden sicherlich nicht ganz unangenehm wäre. Nur solltest du vielleicht auch mal einen Gedanken daran verschwenden, was +3°C oder +4°C bei der Jahresmitteltemperatur für die über 3 Milliarden Menschen in den tropischen und teils auch subtropischen Breitengraden bedeuten würde.
Weitere 3-4°C Erwärmung halte ich für unrealistisch, das wäre schon eine ziemliche Hausnummer. Solche und noch wesentlich höhere Temperaturen hat es in der Erdzeitgeschichte zwar gegeben, mit CO2 kriegt man das aber nicht hin.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

25.04.2021 um 07:52
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Glaube nicht, dass Pflanzenwachstum angesichts Milliarden von Menschen, die essen wollen, irrelevant ist.
Zum Wachstum braucht die Pflanze vor allem Wasser und mäßige(!) Temperaturen. Hitze und Dürre sind aber auf dem Vormarsch - auch in unseren Breitengraden. Warum ignorierst du das?
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Weitere 3-4°C Erwärmung halte ich für unrealistisch, das wäre schon eine ziemliche Hausnummer.
Blödsinn! Das wird Realität. Die Kurven zeigen genau in eine Richtung - nach oben. Das kann man noch verhindern, indem man endlich aufhört, CO2 in die Luft zum pumpen.
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Solche und noch wesentlich höhere Temperaturen hat es in der Erdzeitgeschichte zwar gegeben, mit CO2 kriegt man das aber nicht hin.
Na wie denn sonst? Die Mutter Natur hat dafür aber tausende von Jahren gebraucht, das CO2 wieder aus der Luft zu entfernen (Entstehung Öl). Wir verändern das Klima innerhalb von 100 Jahren bereits so massiv, dass wir uns kritischen Werten nähern.

Wenn wir das CO2 wieder freisetzen, haben wir wieder eine Warmzeit mit einem Meeresspiegel, der 60m höher liegt als heute.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

25.04.2021 um 08:23
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Zum Wachstum braucht die Pflanze vor allem Wasser und mäßige(!) Temperaturen. Hitze und Dürre sind aber auf dem Vormarsch - auch in unseren Breitengraden. Warum ignorierst du das?
Da gibt's nix zu ignorieren, weil Hitzen und Dürren global nun mal nicht auf dem Vormarsch sind. Wäre es so, müsste die Erde brauner werden statt grüner. Ist es wirklich so schwer, die Tatsache von der ergrünenden Erde zur Kenntnis zu nehmen?
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Blödsinn! Das wird Realität. Die Kurven zeigen genau in eine Richtung - nach oben. Das kann man noch verhindern, indem man endlich aufhört, CO2 in die Luft zum pumpen.
Welche Kurven, etwa die in Grafiken? Da kann ich Dich beruhigen, das Klima kümmert sich nicht um Grafiken.
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Wir verändern das Klima innerhalb von 100 Jahren bereits so massiv, dass wir uns kritischen Werten nähern.

Wie gesagt, mir sind keinerlei Hinweise bekannt, dass sich das Klima die letzten 100 Jahre massiv / kritisch verändert hätte. Dass es etwas wärmer wurde, glaube ich auch, was auch nicht erstaunlich ist, da vor gut 150 Jahren die Kleine Eiszeit endete.


2x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

25.04.2021 um 08:34
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Da gibt's nix zu ignorieren, weil Hitzen und Dürren global nun mal nicht auf dem Vormarsch sind. Wäre es so, müsste die Erde brauner werden statt grüner. Ist es wirklich so schwer, die Tatsache von der ergrünenden Erde zur Kenntnis zu nehmen?
Tja, die Frage muss eigentlich in deine Richtung gestellt werden, warum du Tatsachen nicht annerkennst aber gut. Jeder setzt sich halt gern die Scheuklappen aus die er haben will.
Es wird ja defacto immer wärmer auf der Erde und ein kurzzeitiger positiver Effekt fürs Pflanzenwachstum ist nun wirklich kein Argument dagegen.
Den entsprechenden Artikel hast du ja selbst verlinkt aber offensichtlich nicht in Gänze erfasst.
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Wie gesagt, mir sind keinerlei Hinweise bekannt, dass sich das Klima die letzten 100 Jahre massiv / kritisch verändert hätte.
Wenn man Augen und Ohren verschliesst ist das ja auch kein Wunder. :) Mal als...ich höre nichts also gibt's das auch nicht. Das ist dann halt schon etwas...naja...bedenklich. Aber im Prinzip ist deine Meinung dazu auch egal weil sich das Klima trotz deiner Leugnungen entsprechend verändern wird.
Und dann bist du eines Tages ganz überrascht, weil dir nie einer sowas gesagt hat. :)


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

25.04.2021 um 09:16
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Tja, die Frage muss eigentlich in deine Richtung gestellt werden, warum du Tatsachen nicht annerkennst aber gut.
Wie kommst Du darauf? Sind die Aussagen in meinen hier eingestellten Links von der ergrünenden Erde etwa falsch?
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Es wird ja defacto immer wärmer auf der Erde.
1,2 Grad Erwärmung in 120 Jahren, wie hier behauptet wurde, finde ich jetzt nicht besorgniserregend, sondern eher moderat.
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:und ein kurzzeitiger positiver Effekt fürs Pflanzenwachstum ist nun wirklich kein Argument dagegen.
Dieser positive Effekt dauert mittlerweile schon seit mehreren Jahrzehnten an. Sogar die größte Wüste der Welt, die Sahara, wird grüner.

Klimawandel lässt größte Wüste der Welt ergrünen
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Wenn man Augen und Ohren verschliesst ist das ja auch kein Wunder.
Ich kann nur jedem raten, Augen und Ohren vor der mittlerweile tagtäglichen medialen Angstmache vor dem Klimawandel zu verschließen, und sich stattdessen mal ein wenig intensiver mit dieser Thematik zu beschäftigen.
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Aber im Prinzip ist deine Meinung dazu auch egal weil sich das Klima trotz deiner Leugnungen entsprechend verändern wird.
Völlig richtig. Und wenn die Klimakatastrophe ausbleibt, so wie ich glaube, wird man uns "Klimaleugnern" vermutlich nicht auf die Schulter klopfen, sondern einfach behaupten, das sei der Verdienst der wertvollen Klimamaßnahmen. Nicht gerade schön das Leben als "Klimaleugner" :-)


2x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

25.04.2021 um 09:23
Zitat von ZanclusZanclus schrieb:Wie kommst Du darauf? Sind die Aussagen in meinen hier eingestellten Links von der ergrünenden Erde etwa falsch?
Ja, da du sie als Leugunug des Klimawandels hinstellt, was in dem verlinkten Artikel aber eben auch schon klargestellt wurde das dies kein Zeichen für keinen Klimawandel ist.


1x zitiertmelden