Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

1.821 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Wirtschaft, Stadtentwicklung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

01.05.2024 um 14:44
Zitat von telemanteleman schrieb:USA aktuel
In den USA laufen gerade die Bidenomics - massive Investitionen in die Infrastruktur, Subventionen für die Energiewende
Steuern oder Abgaben hat Biden nicht gesenkt - im Gegenteil, die großen Firmen dürfen jetzt mehr zahlen.
Zitat von telemanteleman schrieb:Holland in den 1980ern
Gibt es dazu Belege?
Zitat von telemanteleman schrieb:Deutschland 2003
Nein!
Der gegenwärtige Aufschwung wird dabei ganz klar von den Unternehmen getragen - und nicht vom Konsumenten, die weiter ihren Geldbeutel fest geschlossen halten.

Neben der hohen Arbeitslosigkeit ist nach Ansicht der Ökonomen auch die abgespeckte Steuerreform dafür verantwortlich. "Keiner weiss, was ihm die Steuerreform gebracht hat und wieviel Geld er mehr in der Tasche hat", sagt Volkswirt Andreas Scheuerle von der DekaBank.
Jetzt sehen die Ökonomen Licht am Ende des Tunnels. Sie prognostizieren für 2004 ein Plus von 1,5 bis 2 Prozent - das ist mehr als in den vergangenen drei Jahren zusammen.
Quelle: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/konjunkturloch-deutsche-wirtschaft-2003-geschrumpft-1.902228

Die Reform zum 19.12. ist erst in 2004 wirksam geworden und hat nichts gebracht.
Zitat von telemanteleman schrieb:Ganz ohne Steuern boomt gerade Dubai.
Die Influencer-Hochburg. Toll! Woher kriegen wir nur die vielen pakistanischen und indischen Lohnsklaven, welche dann die Arbeit machen müssen, damit wir bei Instagram posten können?


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

01.05.2024 um 20:55
Zitat von telemanteleman schrieb:USA aktuell
Biden mag ja gut sein (auf alle Fälle besser als Trump), aber amerikanische Verhältnisse wünsche ich mir für D nicht.
Zitat von telemanteleman schrieb:Ganz ohne Steuern boomt gerade Dubai.
woher bekommt dann der Staat Geld, wenn es keine Steuern gibt?
Oder hat der Staat gar keine Aufgaben weil er wirklich ALLES dem Markt überlässt?
Aber zumindest wird er doch wohl Polizei und Armee bezahlen müssen? Aber wovon, wenn er keine Steuern einnimmt?


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.05.2024 um 12:14
Karl Marx Volkswirtschaft Grundlagen.

Eine Volkswirtschaft lebt und wächste durch Wertschöpfung. Dem Erschaffen von Werten.
Kaffeepulver + Wasser = Kaffee
Erz + Kohle = Stahl usw.
Steine + Mörtel = Haus
Dazu natürlich immer die Produktionsfaktoren Arbeit und Boden.

Wenn wir uns gegenseitig nur die Haare schneiden sind wir zwar alle gut frisiert aber verhungern bald.

Alle Sozialleistungen, ausnahmslos alle. Fördern oder erhalten unseren Wohlstand nicht!
Nur die Unternehmen und Handwerker die produktiv sind können das.

Mit jedem produktiven Arbeitsplatz der aus Deutschland abwandert verlieren wir ein Stückchen Wohlstand.
Deutschland hat keine nenneswerten Bodenschätze, ist keine Steueroase und wir haben zu wenig Tourismus um davon zu leben.
Wir sind auf unsere Produktion angewiesen.

Ich bin verwundert wie alle untätig zusehen wie Unternehmen mit der Produktion abwandern und
glauben mit noch mehr Sozialhilfe würden die Probleme gelöst.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.05.2024 um 12:20
Zitat von telemanteleman schrieb:Ich bin verwundert wie alle untätig zusehen wie Unternehmen mit der Produktion abwandern und
glauben mit noch mehr Sozialhilfe würden die Probleme gelöst.
Jo, geht in meiner Lieblingsrichtung: wieviel Steuern zahlen Arbeitslose um Arbeitslosen ausreichend zum Leben zu zahlen und dass sie diese Steuern zahlen können?
Und deine Ausführungen sind auch einfach: nur Mehrwert lässt sich umverteilen und investieren, wenn es sich für den Mehrwertschaffende nicht mehr lohnt, dann schafft er keinen Mehrwert.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.05.2024 um 15:36
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:wieviel Steuern zahlen Arbeitslose um Arbeitslosen ausreichend zum Leben zu zahlen und dass sie diese Steuern zahlen können?
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:nur Mehrwert lässt sich umverteilen und investieren
das ist natürlich alles richtig.
Aber weshalb hacken manche Leute ständig NUR auf Transferleistungen an Arbeitslose rum - im Hinblick darauf, dass diese keinen Mehrwehrt erarbeiten?

Die Mitarbeiter und Bediensteten z.B. in Schulen, Behörden, Politik, Polizei, Armee usw. schaffen doch auch keinen Mehrwehrt. Also auch da muss der Staat Steuergelder aufwenden ohne dass ein finanzieller Mehrwehrt geschaffen würde.


3x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.05.2024 um 16:06
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Die Mitarbeiter und Bediensteten z.B. in Schulen, Behörden, Politik, Polizei, Armee usw. schaffen doch auch keinen Mehrwehrt. Also auch da muss der Staat Steuergelder aufwenden ohne dass ein finanzieller Mehrwehrt geschaffen würde.
Aber halt ein gesellschaftlicher.
Polizei, Feuerwehr und Armee schützen.
Lehrer bilden.
Weiter muss ich es normal nicht ausführen.
Der 0815 Arbeitslose macht im Gegensatz keinerlei Mehrwert.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.05.2024 um 16:41
Zitat von BerrylBerryl schrieb:Aber halt ein gesellschaftlicher.
ja ist richtig.
Mir gings jedoch nur um den finanziellen Aspekt beim Vergleich Arbeitslose und den anderen Genannten.
Deshalb hatte ich hier extra das "finanzieller" unterstrichen ;) :
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ohne dass ein finanzieller Mehrwehrt geschaffen würde.



1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.05.2024 um 16:45
Bildung und Sicherheit sind natürlich Voraussetzungen für Produktivität.
Ich möchte es noch erweitern auf Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung usw.
Auch muß die Wertschöpfung gerecht verteilt werden.

Verarmt eine Volkswirtschaft erkennt man das sehr schwer am Vermögen jedes einzelnen.
Da die Autos hier die letzten Jahre immer größer wurden und "Lohnersatzleistungen" also Geld
als Ersatz für Lohn noch nie so hoch waren wie die letzten Jahre sehen wir nicht das wir eigentlich seit Jahren verarmen.

Ein einfacher Handwerker kann sich schon lange nicht mehr von seinem Gehalt ein Eigenheim leisten.
Das war vor 20 Jahren noch anders. Mehr als 70% der Deutschen leben nur zur Miete.
Die Autos sind auch nur noch gemietet oder mit einer Restwertfinanzierung. Kaputt bevor der Wagen bezahlt ist.


2x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.05.2024 um 16:47
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber weshalb hacken manche Leute ständig NUR auf Transferleistungen an Arbeitslose rum - im Hinblick darauf, dass diese keinen Mehrwehrt erarbeiten?
In einem Punkt sind sich Arbeitnehmer und Arbeitslose bestimmt einig, Arbeit kann lästig sein.
Es geht nicht um „ob“, sondern um die Höhe, sowohl bei den Abgaben als auch beim Kassieren und nichts tun.
Ich hatte es dargestellt-> aktuell von der Arbeitsleistung bleibt dem Durchschnittsverdiener 53,5%.
Was hat er persönlich davon?


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.05.2024 um 16:54
@Optimist
Weiterer Punkt: wenn zwei absolut den gleiche Job und Stundenlohn haben, aber einer Teilzeit arbeitet und einer voll, warum sie nicht den gleichen Nettostundenlohn?
Wer mehr arbeitet, kriegt weniger pro Stunde? Ist das diese „Gerechtigkeit“?


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.05.2024 um 17:05
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Mir gings jedoch nur um den finanziellen Aspekt beim Vergleich Arbeitslose und den anderen Genannten.
Der führt zu diesem finanziellen Vorteil.
Sicherheit, Bildung sind Grundpfeiler die durch diese Gruppen geschaffen werden.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

11.05.2024 um 08:25
Zitat von telemanteleman schrieb am 06.05.2024:Ein einfacher Handwerker kann sich schon lange nicht mehr von seinem Gehalt ein Eigenheim leisten.
Das ging noch nie. Oder redest du hier vom Firmenchef? Der kann sich auch heute noch wunderbar Eigenheime leisten.
Zitat von telemanteleman schrieb am 06.05.2024:Mehr als 70% der Deutschen leben nur zur Miete.
Das ist aber ein grundsätzliches Problem in Deutschland und vor allem der Politik.
Zitat von telemanteleman schrieb am 06.05.2024:Die Autos sind auch nur noch gemietet oder mit einer Restwertfinanzierung. Kaputt bevor der Wagen bezahlt ist.
Neuwagen sind schon immer Luxus gewesen und die allerwenigsten konnten und können sich ein Neuwagen leisten. Die Werbung staut den Menschen Sand in die Augen.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

12.05.2024 um 18:59
Zitat von telemanteleman schrieb am 06.05.2024:Mehr als 70% der Deutschen leben nur zur Miete.
Falsche Zahl. sorry! 57% Mieter 42% Eigenheim.
Im EU Vergleich sind wir aber wie allen Statistiken wieder die "Spitze" bzw. die Letzten.

Die Firmenchefs.... Ich bin so einer.
Vorgestern (Freitag) haben die Angestellten um 11:00 Uhr Feierabend gemacht.
Wenn sie den da waren wegen dem Feiertag am Donnerstag.

In den Nachrichten wird immer mal wieder über die Vier-Tage-Woche berichtet.
Urlaub, Krankheit und andere Fehlzeiten zusammengerechnet haben wir die schon.

Ich habe am Freitag bis 18:00 Uhr gearbeitet und am Samstag ein paar Stunden aufgeräumt.
Mache jetzt (Sonntag) noch etwas Buchführung und bin morgen früh wie immer der Erste im Geschäft.

Ich leiste mehr. Gebe von meinem Einkommen um die 60% ab.
Vom Rest zahle ich bei Krankenversicherung, Kindergarten, Baukredite, Unterhalt usw. immer den Höchstsatz.

Vom Staat oder Gemeinde hat man als kleiner Unternehmer nichts zu erwarten.
Hier im Gewerbegebiet wird nicht mal die Straße gekehrt oder die Laternen von 1970 mal repariert.

Sorry. Ich kann gerade nicht empfehlen in Deutschand mit Mut, Fleiß und Hartnäckigkeit etwas zu unternehmen.
Deutschland ist als Wirtschaftsstandort negativ geworden.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

12.05.2024 um 21:36
@teleman


Also mal zum Verständnis - es wird nicht deutlich was Du da schreibst? Bist Du nun Unternehmer oder bist Du angestellter Firmenchef? Mich würden die 60% Abgaben auf Deinen Gewinn - was ja Dein Einkommen ist, tatsächlich mal interessieren, wie diese Zustande kommen.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

13.05.2024 um 12:06
@cejar
Geschäftsführender Geselschafter (CEO)
Zitat von cejarcejar schrieb:60% Abgaben auf Deinen Gewinn
So mal ganz grob und auch bestimmt falsch vereinfacht weil es zu kompliziert für dieses Forum
ist Steuern einer Firma auszurechnen.
Nach 25 Jahren Selbstständikeit muß ich auch zugeben das ich das auch nicht ausrechnen kann.
Wir sind ja in Deutschland.

Direkt 42% Einkommenssteuer
Indirekt 45,2% durch Finanzierungsaufwand der Vorrauszahlungen.

Gewerbesteuer. (kein Freibetrag)
3,5% x Hebesatz 480% = 16,8%
Gebucht wird Gewerbesteuer als Privatentnahme, Keine Einkommensmindernde Zahlung im laufenden Jahr.

Zusammen sind das 62%.
redutziert sich aber durch Gewerbesteuerzajlungen aus dem Vorjahr.
Hinzu kommen noch geldwerte Vorteile usw.

Alles klar?

Es gibt Beispiele für höhere Steuern in Europa. Nur wird das immer durch andere Vorteile ausgeglichen.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

13.05.2024 um 12:48
Bei einem Wachstum von 10% jedes Jahr ist das auszuhalten.
Nur haben wir seit 2019 kein Wachstum mehr. Nur bei Kosten, Mindestlohn und Steuern.

Kleine Firmen ohne Briefkästen in Irland, Dalaware oder Panama
und ohne Produktion in Polen oder Ungarn etc. sind echt gerade ge****!

Etwas größere Firmen lagern ihre Gewinne aus.
Ganz große Unternehmen zahlen praktisch keine Steuern.

Apple 0,3% in Irland
Facebook 5.150,- EUR in UK
Ikea nur Grundsteuer usw.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

13.05.2024 um 13:07
Zitat von telemanteleman schrieb:Gewerbesteuer. (kein Freibetrag)
3,5% x Hebesatz 480% = 16,8%
Gebucht wird Gewerbesteuer als Privatentnahme, Keine Einkommensmindernde Zahlung im laufenden Jahr.
Du bist wirklich selbstständig? Kann ich fast nicht glauben. Entweder hat dein Steuerberater keine Ahnung oder du. Entweder hast du als Einzelunternehmer oder Personengesellschaft einen Freibetrag auf die Gewerbesteuer oder deine Firma zahlt als andere Gesellschaftsform keine 42% Einkommenssteuer. Und diese bezieht sich außerdem nicht auf deinen gesamten Gewinn, sondern nur für den Gewinn zwischen 66.761 € und 277.825 €. Alles darunter hat einen EKS-Schnitt von 26,12% und alles darüber von 45%. Wie man es dreht oder wendet, man kommt niemals auf 62% Abgaben durch diese beiden Steuern. Selbst mit Gewinnen im siebenstelligen Bereich nicht...


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

13.05.2024 um 14:04
Ich bin jetzt auch kein Experte im Steuerrecht, aber wir hatten selbst mal eine kleine GmbH. Als geschäftsführender Gesellschaftler zahlst Du Dir ein Gehalt, darauf die normalen Abgaben. Auf den später ermittelten Gewinn, bei dem das Gehalt längst rausgerechnet sind, zahlen die Gesellschafter die Gewerbesteuer. Dh das Zusammenrechnen der beiden Abgaben um auf die Abgabenlast zu kommen ist zumindest abenteuerlich.

Das wäre ja als würde ich meine Einkommenssteuern und meine Kapitalertragssteuern zusammenrechnen und behaupten würde ich hätte Steuerbelastungen von weit über 60%


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

13.05.2024 um 14:25
Zitat von cejarcejar schrieb:Ich bin jetzt auch kein Experte im Steuerrecht, aber wir hatten selbst mal eine kleine GmbH.
Ja, da ist das nochmal anders, juristische Personen zahlen Körperschaftsteuern, auch da sind es keine 42% sondern eher 15%.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

13.05.2024 um 15:19
Na ich sach ja... bestimmt fehlerhaft.

Aber frag drei Steuerberater und du bekommst fünf Antworten.

GmbH & Co. KG


1x zitiertmelden