Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Multikulti

2.146 Beiträge, Schlüsselwörter: Multikulti

Multikulti

24.02.2020 um 12:03
Jeder will sein eigenes Volk beschützen, aber wie ist das mit multikulti? Ich behaupte mal, keiner will multikulti beschützen, wir sind aber multikulti. Was bringt uns das für die Zukunft? Oder werden wir in Zukunft in einer neu erschaffenen Kultur aufgehen, wenn wir genug dafür tun? Dann müssten wir jetzt schon neue Konzepte entwerfen, die irgendwann in der Zukunft aufgehen werden. Oder werden wir nebeneinander her leben und uns aus den Weg gehen und wenn das so sein sollte, ist das positiv? Wenn das so sein sollte, wie wird sich die Zukunft daraus entwickeln, das wir uns aus dem Weg gehen?

Wie steht ihr zu multikulti?

Fragend,

ockham



melden

Multikulti

24.02.2020 um 12:33
Was machen denn die ganzen "Deutschland ist bunt" Bewegungen? Eben Multikulti propagieren.
Von daher verstehe ich die Aussage nicht, dass jeder nur sein eigenes Volk beschützen will und keiner multikulti.

Multikulti ist etwas, was natürlich wachsen muss. Das wird per auferlegten "Programm" von Politik und Initiativen (so gut das auch gemeint ist) oder per Zwang nicht funktionieren. Und natürliche Zusammenwachsen wird auch nicht von heute auf morgen geschehen, sondern kann mitunter Generationen dauern.



melden

Multikulti

24.02.2020 um 12:48
Vielleicht sollten manche auch einfach akzeptieren, dass diese Gesellschaft längst multikulti ist.



melden

Multikulti

24.02.2020 um 13:15
Tussinelda
schrieb:
Vielleicht sollten manche auch einfach akzeptieren, dass diese Gesellschaft längst multikulti ist.
Manche Teile der Bevölkerung können dies aber anscheinend nicht akzeptieren. Was mich zu der Frage bringt, wie sie es bitte schaffen wollen, aus einer multikulturellen eine fast monokulturelle Gesellschaft, ähnlich wie in Japan, herbeizuführen?
Funktioniert eine monokulturelle Gesellschaft überhaupt für Deutschland?



melden

Multikulti

24.02.2020 um 13:29
@Rasenmayer
Rasenmayer
schrieb:
Was machen denn die ganzen "Deutschland ist bunt" Bewegungen? Eben Multikulti propagieren.
Von daher verstehe ich die Aussage nicht, dass jeder nur sein eigenes Volk beschützen will und keiner multikulti.
ich kenne den menschen so, das er seine eigene Kultur bewahren will, man sollte also bessere Konzepte bereit halten, wenn man in Zukunft in einer neu erschaffenen Kultur aufgehen möchte. Ein Konzept das mir auf anhieb einfallen würde, ist Kennenlerntage einzurichten, wo man andere Kulturen ganz offiziell kennenlernen kann. mehr fällt mir auf anhieb auch nicht ein.



melden

Multikulti

24.02.2020 um 13:30
@Tussinelda
Tussinelda
schrieb:
Vielleicht sollten manche auch einfach akzeptieren, dass diese Gesellschaft längst multikulti ist.
für manche ist das nicht so einfach



melden

Multikulti

24.02.2020 um 13:41
Multikulti gibt es nicht

Kann man nachlesen.

Es ist ein linkes Phantasieprodukt. Oder Hirngespinst.



melden
Mot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Multikulti

24.02.2020 um 13:45
Ich bin seit 1987 hier in Deutschland als Migrant multikulti aufgewachsen. Ich kenne es gar nicht anders und will es auch nicht missen. Ich liebe die Vielfalt. Auch wenn es deswegen auch mal zu heftigeren Konflikten kommt. Das ist nun mal der Preis der Vielfalt. Deutschland ist ein als Land, das dieser Vielfalt offen gegenüber steht, weswegen ich mich gerne und mit stolz als Deutscher identifiziere und präsentiere.



melden

Multikulti

24.02.2020 um 13:45
ockham
schrieb:
Ein Konzept das mir auf anhieb einfallen würde, ist Kennenlerntage einzurichten, wo man andere Kulturen ganz offiziell kennenlernen kann. mehr fällt mir auf anhieb auch nicht ein.
Eine wunderbare Idee!

Es könnten außerdem mehr Spielfilme gezeigt werden, die nicht nur in anderen Kulturen spielen, sondern auch dort gedreht wurden (also nicht hollywoodlike oder so). Dann kann der Zuschauer ganz automatisch in diese Kultur eintauchen.



melden

Multikulti

24.02.2020 um 13:48
jerry142
schrieb:
Multikulti gibt es nicht

Kann man nachlesen.

Es ist ein linkes Phantasieprodukt. Oder Hirngespinst.
echt? Belege das doch mal bitte und dann sollte vielleicht noch erklärt werden, was wer hier unter multikulti versteht.



melden

Multikulti

24.02.2020 um 13:49
jerry142
schrieb:
Es ist ein linkes Phantasieprodukt.
Yep, die linken Kanadier und Schweizer haben mit diesem Unsinn angefangen.



melden

Multikulti

24.02.2020 um 13:50
@Tussinelda

Also, wenn es in Deutschland keine Parallelgesellschaften gibt, gibt es auch kein Multikulti. Ganz einfach

Muss man sich Mal für eines entscheiden.

Integration? Parallelgesellschaft? Multikulti?



melden

Multikulti

24.02.2020 um 13:51
Multikulti funktioniert nur im kleinen. Auf ein ganzes Land bezogen birgt er ein grosses Konfliktpotential, vor allem, wenn es keine gemeinsame Identität oder gemeinsame Werte gibt.



melden

Multikulti

24.02.2020 um 13:53
Die Defintion ist recht freizügig..

Probleme ergeben sich immer... das sieht man durch ganz Europa...

Denn das Problem ist wofür steht Multi Kulti? Welches Kultur/Werte/ Rechtsystem ist das massgebliche..
Der Begriff bezeichnet eine Vision einer Gesellschaft innerhalb eines Staates, in der Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, Sprachen, Religionen und Ethnien friedlich zusammenleben. Menschen verschiedener Kulturen können verschiedene Traditionen, Lebensstile und/oder Vorstellungen von Werten und Ethik haben. Dabei impliziert der Begriff der multikulturellen Gesellschaft ein Neben- bzw. Miteinander nach wie vor klar unterscheidbarer Kulturen in einer Gesellschaft und unterscheidet sich insoweit vom Begriff der transkulturellen Gesellschaft, der das Verschwimmen oder gar die Auflösung kultureller Grenzen diagnostiziert.
Wikipedia: Multikulturelle_Gesellschaft


Sehe ich als schwer an... die Erfahrung machen machen alle Länder.. ganz ohne Richtung geht es nicht.



melden

Multikulti

24.02.2020 um 13:54
@jerry142
also kein Beleg, sondern irgendwelche Schlüsse die Du aus irgendwas ziehst, ohne es weiter auszuführen, alles klar.



melden

Multikulti

24.02.2020 um 13:55
@Fedaykin
Wenn man die Definition liest, muss ich unbehaglicherweise an Jugoslawien denken. In der Fantasie alles prima, aber im Realitätstest durchgefallen



melden

Multikulti

24.02.2020 um 13:56
@Tussinelda

Ist doch Beleg genug. Ansonsten bei Wikipedia Mal nachlesen.

Ich kann als Angehöriger der Exikutive keinen Ethno-Bonus vergeben. Ganz klare Sache, keine Anwendung von Koran oder Edda o.ä.



melden

Multikulti

24.02.2020 um 13:57
ockham
schrieb:
mehr fällt mir auf anhieb auch nicht ein.
Selbst aktiv werden und sich aktiv um den Zugang zu anderen Kulturen bemühen?
Klingt strange, ich weiss.
Soll aber Menschen geben, die das praktizieren.



melden

Multikulti

24.02.2020 um 13:57
peekaboo
schrieb:
Manche Teile der Bevölkerung können dies aber anscheinend nicht akzeptieren. Was mich zu der Frage bringt, wie sie es bitte schaffen wollen, aus einer multikulturellen eine fast monokulturelle Gesellschaft, ähnlich wie in Japan, herbeizuführen?
Funktioniert eine monokulturelle Gesellschaft überhaupt für Deutschland?
Multikulti hat doch Tradition. Deutschland war nie monokulturell. Hier haben immer Ausländer gelebt, gearbeitet und sich in der Gesellschaft
eingebracht. Man schaue sich doch nur mal die (Nach-)Namen vieler Deutschen an. Da ist der ausländische Einfluss am besten erkennbar; selbst ein Sarrazin mit französischen Vorfahren oder die vielen Nachfahren der Ruhrpolen ...

Eine monokulturelle Gesellschaft will auch nur ein winziger Teil der Bevölkerung ...



melden

Multikulti

24.02.2020 um 13:58
Kybela
schrieb:
Yep, die linken Kanadier und Schweizer haben mit diesem Unsinn angefangen.
Die Schweizer erfüllen die Definition nur bedingt.


https://www.nzz.ch/feuilleton/medien/einwanderung-multikulti-fuehrt-zu-abkapselung-ld.1302919

Scheinbar haben da ihre eigenen Vorstellungen wie man so eine Gesellschaft organisiert.

https://schweizermonat.ch/multikulti/



melden