Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

1.132 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Minneapolis Proteste ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 09:58
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ja, denn deshalb kommt es zu den Ausschreitungen, die hier ja auch Thema sind, weil Schwarze Menschen davon ausgehen, dass es eine rassistische Handlung war. Und Statistiken und allseits bekannte Tatsachen SIND nun einmal Argumente, auch wenn Du das anders sehen magst)
Nur aufgrund der Hautfarbe geht man also davon aus, dass es eine rassistische Handlung war und diese Haltung befürwortest du mit Statistiken. Echt klasse. Wie nennst du dann Menschen, die das härtere Durchgreifen der Polizei gegen die Schwarzen ebenfalls mit Statistigen begründen? Denn laut Statistiken sind die Schwarzen in den USA wesentlich krimineller als die Weißen.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nein, überhaupt nicht, ich befasse mich seit Jahren damit, das ist nicht einfach.
So wie du argumentierst, befasst du dich entweder sehr einseitig oder sehr oberflächlich mit der Thematik. Auch wenn du es seit Jahren tun solltest.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nein, die Umstände der Tat sind auf dem Video ja klar zu sehen.....was allerdings NICHT zu sehen und nicht nachgewiesen ist, ist, dass Floyd ÜBERHAUPT irgendwas gemacht hat. Es ist aber nachgewiesen, dass er unbewaffnet, gefesselt am Boden lag UND Schwarz ist.
Also willst du die genauen Umstände der Tat gar nicht erfahren, weil du bereits alles zu wissen meinst?

@Jedimindtricks
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Beschäftige dich einfach mal mit black history in den USA dann kommst du deiner von dir fälschlicherweise vorgegeben Sachlichkeit näher . Vorallem hast du dann paar Hintergrundinfos.
Man kann keine Hintergrundinfos zu dem konkreten Fall aus der Geschichte der Schwarzen in den USA schöpfen. Um Hintergrundinfos zu dem Fall zu bekommen muss man sich mit dem konkreten Fall beschäftigen.


2x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 10:10
Zitat von doreedoree schrieb:Denn laut Statistiken sind die Schwarzen in den USA wesentlich krimineller als die Weißen
Wie erwähnt, einfach mal paar Hintergrundinfos über schwarze in Amerika einholen würde nicht schaden, vor allem dann im Kontext des konkreten Fall.
Denn alles was man sieht ist wie jemand wegen eines Verdachts vor laufender Kamera zu Tode gelyncht wurd und danach der übliche Versuch des Cover up durch die Justiz losging.

Es hat schon sein Gründe warum die prachtyacht umrahmt von Stacheldraht ist , denn Armut macht lange Finger.

Im übrigen haben die Leute in minneapolis nicht vergessen
Wikipedia: Shooting of Philando Castile


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 10:19
https://hopclear.com/man-laughs-at-asian-business-owner-whose-restaurant-got-looted
A man filmed himself annoying and laughing at an Asian business owner whose restaurant got looted during the riots in Minneapolis, Minnesota. According to Asian-Dawn, Keivaris Anthony clowned the owner of “Yuan Yuan Restaurant” located on 1010 W. Broadway Street.

In the video, Anthony asks the business owner what happened before grabbing a lemonade without paying for it.

“My mans let me get one of these lemonades off you,” Anthony says. “You don’t need all these brother. Motherf***ers stole all the egg foo young out your s**t my mans.”

Anthony repeatedly asks the business owner what happened and if he was “blue.” The annoyed owner replies back that he knows before walking away.

“Look at my man, he’s blue,” Anthony says laughing. “… They f**ked my mans s**t up.”

Anthony finishes his drink while talking to the camera.
Wie groß muss die Betroffenheit sein, einen unbeteiligten Ladeninhaber vor laufender Kamera zu bestehen und demütigen.
Aber dies sind dann wohl Teile des Protests. Dies mit Betroffenheit und Verzweiflung zu begründen ist einfach fadenscheinig.
Protest muss an die richtigen adressiert werden.


2x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 10:29
Zitat von doreedoree schrieb:Nur aufgrund der Hautfarbe geht man also davon aus, dass es eine rassistische Handlung war und diese Haltung befürwortest du mit Statistiken. Echt klasse.
nein, aufgrund von Lebensrealität Schwarzer Menschen in den USA.
Zitat von doreedoree schrieb:Wie nennst du dann Menschen, die das härtere Durchgreifen der Polizei gegen die Schwarzen ebenfalls mit Statistigen begründen? Denn laut Statistiken sind die Schwarzen in den USA wesentlich krimineller als die Weißen.
sie sind nicht krimineller, denn den Zusammenhang zwischen Hautfarbe/Ethnie etc und Kriminalität gibt es nicht. Es gibt aber Gründe - und das sind Auswirkungen von Rassismus und Rassismus - die Schwarzen Menschen nicht die gleichen Privilegien haben lassen, wie sie Weiße Menschen in den USA haben. Vielleicht solltest Du Dich doch einmal näher mit all den Zusammenhängen beschäftigen, anstatt mir zu unterstellen, ich würde mich einseitig damit beschäftigen. Ich habe mich in diesem Forum schon oft genug dazu geäussert, mit Quellen, Studien, Belegen. Bei Dir kann ich das - wenn ich so Deine Beiträge betrachte - eher weniger feststellen.
Zitat von CapspauldinCapspauldin schrieb:Dies mit Betroffenheit und Verzweiflung zu begründen
hat das jemand? Oder unterstellst Du da was? Vielleicht nochmal nachlesen ;) Und was hat dem sein Video bitte mit Protest zu tun? Das hätte ich gerne erklärt, Danke.

Unruhen in den Vereinigten Staaten
@doree


3x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 10:36
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nein, aufgrund von Lebensrealität Schwarzer Menschen in den USA.
Es ist mit großer Wahrscheinlichkeit ein rassistisch begründetes Verbrechen, aber sicher ist es trotzdem nicht, deine Aussagen legen aber nahe, dass es faktisch so ist und das kann man (noch) nicht.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:denn den Zusammenhang zwischen Hautfarbe/Ethnie etc und Kriminalität gibt es nicht. Es gibt aber Gründe - und das sind Auswirkungen von Rassismus und Rassismus - die Schwarzen Menschen nicht die gleichen Privilegien haben lassen, wie sie Weiße Menschen in den USA haben.
Was du meinst ist Kausalität, aber einen indirekten Zusammenhang gibt es. Du begründest ihn ja sogar selbst. Der Rassismus bringt Menschen mit bestimmten Ethnien und Hautfarben in wirtschaftlich Schwache Situationen und verhindert oder erschwert das Ausbrechen daraus. Und das wiederum begünstigt Kriminalität, das wäre bei allen Menschen so.

Dennoch führt das in dem Fall der USA dazu, dass bestimmte Ethnien insgesamt gesehen eher kriminell werden als andere.


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 10:40
@Tussinelda

Du musst schon den Kontext verstehen sonst macht das keinen Sinn.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und das weißt Du woher? Kann es nicht auch unbändige Wut und Frustration, Verzweiflung sein?
Zitat von abberlineabberline schrieb:Den Gewalttätern geht es nicht um Rassismus und auch nicht um den armen Mann, der durch Polizeigewalt ums Leben kam. Den Gewalttätern geht es um Zerstörung, Plünderung und Hass.



1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 10:41
Der Gouverneur von Minnesota, in dem Minneapolis liegt, Tim Walz, erklärte dagegen unter Hinweis auf Ermittlungen, die Gewalt werde von rivalisierenden Drogengangs, weißen Rassisten und Anarchisten angeheizt.
Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/george-floyd-109.html


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 10:56
Zitat von CapspauldinCapspauldin schrieb:Du musst schon den Kontext verstehen sonst macht das keinen Sinn.
es macht auch mit Deinem - nachgereichten - Kontext keinen Sinn. Also wo hat jemand das, was Du verlinkt hast mit Verzweiflung etc. begründet?

@doree
USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

da kannste Dich auch einlesen, da gibt es die Statistiken, die Quellen, die links, die Studien ;)


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 11:01
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Der Rassismus bringt Menschen mit bestimmten Ethnien und Hautfarben in wirtschaftlich Schwache Situationen und verhindert oder erschwert das Ausbrechen daraus. Und das wiederum begünstigt Kriminalität, das wäre bei allen Menschen so.

Dennoch führt das in dem Fall der USA dazu, dass bestimmte Ethnien insgesamt gesehen eher kriminell werden als andere.
nein das ist nicht weitgreifend genug betrachtet, das (Rassismus) führt dazu, das sie viel mehr von der Polizei kontrolliert werden, dass ein viel größerer Fokus auf ihnen liegt, dass sie viel verdächtiger sind, dass sie generell benachteiligt sind, in jeder Hinsicht.


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 11:04
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und das weißt Du woher? Kann es nicht auch unbändige Wut und Frustration, Verzweiflung sein?
Das obiger zitierter Text keinen Sinn macht, steht ausser Frage.
Sicherlich kannst du deine Annahme Begründen, wonach die Gewalttaten wie Plünderungen immer noch im Kontext des Rassismus stehen.


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 11:08
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das sie viel mehr von der Polizei kontrolliert werden,
Also was denn jetzt....

1. Die schlechte wirtschaftliche Situation bedingt erhöhte Kriminalität, das ist wohl nicht fraglich oder?

2. Rassismus bei der Polizei erhöht den Kontrollfokus, auch klar.

Dennoch widerspricht das eine dem anderen nicht.

Übrigens, sobald 1. für bestimmte Ethnien zutrifft, wäre Racial Profiling, unabhängig von der Gesinnung des Polizisten, ein erfolgreiches Selektionsinstrument.

Traurig aber wahr.


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 11:08
Nichts sagt Gerechtigkeit für #GeorgeFloyd mehr als ein gestohlener Flatscreen oder eine brennende MC Donalds Filiale.


Die machen das ganze nur noch schlimmer.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 11:13
Zitat von CapspauldinCapspauldin schrieb:Das obiger zitierter Text keinen Sinn macht, steht ausser Frage.
obiger Text ist eine Frage, die macht durchaus Sinn. Deine Schlussfolgerungen die Frage betreffend allerdings nicht.
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Also was denn jetzt....
alles zusammen, begründet auf Rassismus oder dessen Auswirkungen
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Übrigens, sobald 1. für bestimmte Ethnien zutrifft, wäre Racial Profiling, unabhängig von der Gesinnung des Polizisten, ein erfolgreiches Selektionsinstrument.
das ist lächerlich, denn sobald 1 zutrifft, insbesondere, wenn Rassismus der Grund ist, dann sollte man DORT ansetzen und nicht per se jeden Schwarzen Menschen als legal verdächtig ansehen. Das ist ja wohl das Allerletzte


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 11:22
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Denn alles was man sieht ist wie jemand wegen eines Verdachts vor laufender Kamera zu Tode gelyncht wurd und danach der übliche Versuch des Cover up durch die Justiz losging.
Kannst du diese Behauptung auch belegen?

.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nein, aufgrund von Lebensrealität Schwarzer Menschen in den USA.
Warum sagst du denn nein, wenn du dich wieder allein auf die Hautfarbe beziehst. Weißer Polizist + Schwarzer Verdächtiger = Rassismus
Das ist doch genau das was du hier ständig wiederholst.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:sie sind nicht krimineller, denn den Zusammenhang zwischen Hautfarbe/Ethnie etc und Kriminalität gibt es nicht.
Laut der Statistik die du (nicht ich) als Argument in konkreten Fällen vorbringst, sind die Schwarzen in den USA krimineller als die Weißen und wenn man deiner Argumentation folgen würde, dann wären die Statistiken laut denen es mehr Übergriffe auf Schwarze seitens der Polizei gibt insofern erklärber, dass die Schwarzen prozentual gesehen mehr Verbrechen begehen. Die Hautfarbe/Ethnie ist selbstverständlich nicht die Ursache für die Kriminalität, wenn man es jedoch deiner undifferenzierten Argumentation gleichtut, könnte man das sogar behaupten. Nichts anderes tust du nämlich wenn du ohne dich mit einem Fall zu befassen allein aufgrund der Hautfarbe über die Hintergründe einer Tat entscheidest .
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es gibt aber Gründe - und das sind Auswirkungen von Rassismus und Rassismus - die Schwarzen Menschen nicht die gleichen Privilegien haben lassen, wie sie Weiße Menschen in den USA haben. Vielleicht solltest Du Dich doch einmal näher mit all den Zusammenhängen beschäftigen, anstatt mir zu unterstellen, ich würde mich einseitig damit beschäftigen. Ich habe mich in diesem Forum schon oft genug dazu geäussert, mit Quellen, Studien, Belegen. Bei Dir kann ich das - wenn ich so Deine Beiträge betrachte - eher weniger feststellen.
Du brauchst mir nicht zu erklären wie der Rassismus in den USA funktioniert. Mag sein, dass ich nicht so ausführlich darüber informiert bin wie du, ich habe allerdings durchaus eine Vorstellung davon. Was mich jedoch stört ist die Tatsache, dass es Menschen gibt, die alles, aber auch wirklich alles mit Rassismus zu erklären versuchen und das ist es was ich kritisiere. Rassismus ist nur ein Teil der Probleme die es in den USA und auch sonst wo auf der Welt gibt. Es ist auch nur ein Teil des Puzzles, wenn es um diesen Fall geht. Versuche mal aus deinem Tunnelblick herauszukommen, dann wirst du das auch erkennen.


5x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 11:43
Zitat von doreedoree schrieb:Kannst du diese Behauptung auch belegen?
Ich dachte du bist halbwegs im Thema, sachlich und so?
Wirst doch wohl kein Beleg dafür brauchen das george floyd tot ist, oder etwa doch?
Du wirst auch keinen Beleg dafür brauchen das Zeugen vor ort sagen das der Polizist die Situation genießt während unter ihm jemand nach Luft röchelt und um sein leben winselt?
Du möchtest beiege dafür?really?


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 11:45
Zitat von doreedoree schrieb:Was mich jedoch stört ist die Tatsache, dass es Menschen gibt, die alles, aber auch wirklich alles mit Rassismus zu erklären versuchen und das ist es was ich kritisiere.
Ach du liebes bisschen! :D
Wie muss man bitteschön drauf sein, das man glaubt, das es hoffentlich schon irgendeinen Dussel gibt, der einem die Geschichte, von der eben beschriebenen Sorte Mensch, abkaufen wird?

Na klar, also ob es wirklich solche Menschen gibt! :trollking:

Aber gut, wer sowas glaubt und das für bare Münze nimmt, glaubt auch noch an den Weihnachtsmann.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 11:48
Zitat von doreedoree schrieb:Was mich jedoch stört ist die Tatsache, dass es Menschen gibt, die alles, aber auch wirklich alles mit Rassismus zu erklären versuchen und das ist es was ich kritisiere.
Menschen wie du die eher Teil des Problems sind sind auch störend, so what.
Das tatgeschehen spricht Bände und ist selbsterklärend . Da Brauch es keine Leute die sich auf den Schlips getreten fühlen . Oder was soll George floyd sagen ? Hatte der die Möglichkeit Menschen zu kritisieren ?


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 11:48
@doree
ja Rassismus ist sicher nur ein Teil des Problems, wenn überhaupt, so aus Weißer Perspektive, da gebe ich Dir recht.
Zitat von doreedoree schrieb:Laut der Statistik die du (nicht ich) als Argument in konkreten Fällen vorbringst, sind die Schwarzen in den USA krimineller als die Weißen und wenn man deiner Argumentation folgen würde
nein, wenn man meiner Argumentation folgen würde, dann würde man die Gründe dafür, warum Schwarze Menschen öfter straffällig werden oder einer Tat verdächtigt werden, beachten. Allerdings geht es hier darum, warum sie öfter von der Polizei GETÖTET werden und dies dann zu Krawallen führt.
Results:
Victims were majority white (52%) but disproportionately black (32%) with a fatality rate 2.8 times higher among blacks than whites. Most victims were reported to be armed (83%); however, black victims were more likely to be unarmed (14.8%) than white (9.4%) or Hispanic (5.8%) victims. ..............

Recent analyses17 suggest that legal intervention deaths increased 45% (from 0.11 to 0.16/100,000) between 1999 and 2013, with higher rates among blacks (0.24); American Indian/Alaska Natives (0.20); and Hispanic whites (0.17) compared with non-Hispanic whites (0.09) and Asian/Pacific Islanders (0.05).17 An examination of data from 1960 to 2010 also indicated consistently higher rates among black men compared with white men, with rate ratios ranging from 2.6 to 10.1.3
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6080222/
und
Excessive force complaints against Minneapolis officers have become commonplace, especially by African-American residents. One of the officers involved in Mr. Floyd’s death, a 19-year veteran of the department identified as Derek Chauvin, 44, had several complaints filed against him, three of which led to reprimands for his language and tone.
https://www.nytimes.com/2020/05/27/us/minneapolis-police.html


2x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.05.2020 um 11:56
Zitat von doreedoree schrieb:Warum sagst du denn nein, wenn du dich wieder allein auf die Hautfarbe beziehst. Weißer Polizist + Schwarzer Verdächtiger = Rassismus
Es ist nicht auszuschließen dass der Polizist einfach nur ein menschenverachtendes Arschloch ist und generell meint, das Recht zu besitzen, mit Menschen derart umgehen zu können. Allerdings liegt es nah, dass dieser Polizist Vorurteile ggü. Schwarze hat und deshalb so gehandelt hat. So sehen es zumindest viele Amerikaner die jetzt auf den Straßen demonstrieren. Die Verhältnismäßigkeit stimmt nämlich absolut nicht mit dem überein was Floyd angeblich getan haben soll.


melden