Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Aufstände von Stuttgart und FFM

1.872 Beiträge, Schlüsselwörter: Frankfurt, Stuttgart, Krawalle, Ausschreitungen, Innenstadt, Schlossplatz, Opernplatz +

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 12:14
@rhapsody3004

Die Idee des Soziologen geht ja auch an der Realität von Stadtteilen vorbei. Zumindest hier im Ruhrgebiet, besonders in Essen, polarisiert sich das. Da gibt es nicht mehr 'etwas besser', es gibt eigentlich nur gut oder beschissen. Und in 'gut' ist Wohnraum teuer und knapp und liegt in aller Regel gar nicht im staatlichen Zugriff.

Hat der Soziologe denn auch mal ne gute Idee, wie man den Menschen, die eigentlich schon jetzt eine Wohnung in besseren Stadtteilen händeringend suchen und sich obendrein leisten könnten, erklären soll, dass das nix gibt, weil jetzt erst mal Krawallos schön untergebracht werden müssen?

Ich würde mal ne Stufe drunter anfangen, nämlich bei der Finanzierung von Kitas und Schulen in schwierigen Gegenden. Als ich vor einigen Jahren in einer Kita als Elternvertreter aktiv war, kam da im Jahr eigentlich immer ein 5stelliger Betrag in den Topf des Fördervereins des Kindergartens, und zwar ein höherer 5stelliger Betrag. In Kitas in schwierigen Lagen war es in aller Regel ein niedriger 3stelliger Betrag. Da könnte der Staat aufstocken. Das wären bewältigbare Kosten ohne massiv in den Wohnmarkt einzugreifen.



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 12:55
Zitat von sacredheart
sacredheart
schrieb:
Die Idee des Soziologen geht ja auch an der Realität von Stadtteilen vorbei. Zumindest hier im Ruhrgebiet, besonders in Essen, polarisiert sich das. Da gibt es nicht mehr 'etwas besser', es gibt eigentlich nur gut oder beschissen. Und in 'gut' ist Wohnraum teuer und knapp und liegt in aller Regel gar nicht im staatlichen Zugriff.
Die Idee des Soziologen ist asozial. Der will ja nichts gegen "Elendsviertel" unternehmen, sondern einzelnen Personen und Familien quasi per Lottoschein ein "Ticket da raus" verpassen.

Ziel der Gesellschafts sollte aber nicht sein, dass jeder Zehnte Arme nicht im Elendsviertel leben muss, Ziel der Gesellschaft sollte sein, dass selbst die Viertel der "Armen" noch lebenswerte Orte sind.



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 16:45
@bgeoweh

Wenn man schon fürs Randalieren und für Körperverletzung ein 'Upgrade in die 1. Klasse' auf dem Wohnungsmarkt bekommen soll, dann bitte auch der ganze Schritt in den gesellschaftlichen Wahnsinn. Wir schließen alle Haftanstalten und künftig werden Haftstrafen in einem schönen all inclusive Hotel an einem ansehnlichen Strand abgesessen. Das wäre doch gelacht, wenn die Rabauken da nicht so gute Laune kriegen, dass sie fortan nichts mehr anstellen. Da würde sicher niemand auf den Gedanken kommen, wieder straffällig zu werden. Nicht dass man noch mal 2 Jahre irgendwo an der Costa del Sol all inclusive Urlaub auf Kosten der Blödmänner machen muss, die den Fehler begehen, keine Straftaten zu begehen. Ironie off.



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 17:34
Sicher das Topic-bezogen die Wohnraumprobleme ein Auslöser für Randale, Zerstörung, Plünderung und Übergriffe auf die Polizei ( oder Sanitäter, FW ect. ) sind? Ich denke eher nicht. Wer soviel Geld hat um sich auf Partymeilen die Birne mit Alkohol oder Drogen zuzudröhnen,
läßt mich zweifeln, das er aus richtig armen Verhältnissen stammen könnte. MMn zumindest.

Ein Wohnraumproblem sehe ich also erst einmal nicht. Randale wird dadurch auch nicht unbedingt verhindert in dem nun Menschen aus eher zweifelhafte Verhältnissen mit aller staatlichen Gewalt in den Vierteln ansiedelt, in denen die obere Schicht einer Stadt wohnt. Es mag dazu führen, das die obere Schicht sich anderen Wohnraum sucht und ein Viertel irgendwann wieder einem Ghetto gleicht.

Aber die Intention für Randale ist wohl eine andere, zumal sie im gut erreichbaren öffentlichen Raum stattfand.
Und hier gilt es anzusetzen. Warum die Aggressionen? Warum die Polizei als gemeinsames Feindbild? Warum gab es sinnlose Zerstörung mit einhergehender Plünderung? Nicht nur FFM oder Stuttgart, auch gab es wohl in Berlin wenn ich recht entsinne Übergriffe auf die Polizei die allerdings nur deswegen eintraf.. weil eine 15 jährige mutmaßlich vergewaltigt wurde.

Edit: Hier der Link zum Fall in Berlin

https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/15-jaehrige-an-berliner-flughafensee-vergewaltigt-polizei-angegriffen...

Und wer Bild nicht mag:

https://polizei.news/2020/08/17/15-jaehrige-jugendliche-an-berliner-see-vergewaltigt/



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 18:57
In Dänemark wird das jetzt konsequent umgesetzt die brechen die Ghettos (und sie nennen sie offiziell auch Ghettos) komplett auf durch Umzugszwang und ähnliches. Soweit ich weiss ist das sogar eine sozialdemokratische Partei (aber ich kann mich auch irren)

https://www.dw.com/de/dänemark-der-kampf-gegen-die-ghetto-liste/a-51860075



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 19:28
Zitat von abahatschi
abahatschi
schrieb:
Ich will nicht, somit ist die Forderung vom Tisch da nicht alle.
Zitat von abahatschi
abahatschi
schrieb:
Und wer es nicht wahrhaben will dass manche gar keine Interesse haben integriert zu werden, gibt die Schuld anderen.
Für gelungene u d gelebte Integration braucht es aber eben immer auch beide Seiten. Wer, wie du, gegen Integration ist, kann schlecht von anderen Integration verlangen, denn beide Seiten müssen Respekt vor der jeweils anderen Seite haben und diese auch verstehen mit ihren Bedürfnissen.



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 19:33
Zitat von McMurdo
McMurdo
schrieb:
Wer, wie du, gegen Integration ist, kann schlecht von anderen Integration verlangen, denn beide Seiten müssen Respekt
Langweile mich nicht mit deiner Unterstellung ich sei dagegen.
Ich arbeite, ich zahle Steuer und Abgaben und bin nicht kriminell, ich würde sagen ich habe meinen Part erfüllt.
Muss ich noch was tun?



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 19:56
Zitat von abahatschi
abahatschi
schrieb:
Ich arbeite, ich zahle Steuer und Abgaben und bin nicht kriminell, ich würde sagen ich habe meinen Part erfüllt.
Ich hoffe du wirst irgendwann nicht auch so zu deinen Kindern reden: Was willst du Sohn, du hast doch Taschengeld bekommen, was willst du mehr?!
Zitat von abahatschi
abahatschi
schrieb:
Langweile mich nicht mit deiner Unterstellung ich sei dagegen.
Na, aber du bist doch gegen Integration, sonst würdest du hier anders schreiben.



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 19:59
Zitat von McMurdo
McMurdo
schrieb:
Na, aber du bist doch gegen Integration, sonst würdest du hier anders schreiben.
Integration funktioniert auch nicht, dass ist die Eititei-Vorstellung vom lustigen bunten Zusammenleben, wo wundersamerweise trotzdem Solidarität zwischen den ganzen Gruppen stattfindet. Das klappt so aber nicht, beim kleinsten Problem heißt es sofort Gruppe gegen Gruppe.

Das Einzige, was einen Staat langfristig funktionieren lässt, ist Assimilation. Das heißt nicht, dass sich die Gesamtgesellschaft nicht durch Migranten beeinflussen lassen darf, aber der übergreifende Trend muss zur Anpassung aller Gruppen an die Gesamtgesellschaft hinführen, nicht zu nebeneinander her existierenden Parallelgesellschaften die sich verhalten wie im Herkunftsland und ihre eigenen Regeln machen.



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 20:03
@McMurdo
Ich habe keine Kinder, aber dennoch lässt Du jetzt meine Familie raus, verstanden?
Zitat von McMurdo
McMurdo
schrieb:
Na, aber du bist doch gegen Integration
Die wichtigste Frage beantwortest Du nicht, machst mit deiner Fantasie weiter.
Also, nochmal:
Zitat von abahatschi
abahatschi
schrieb:
Muss ich noch was tun?



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 20:06
Zitat von bgeoweh
bgeoweh
schrieb:
Das Einzige, was einen Staat langfristig funktionieren lässt, ist Assimilation. Das heißt nicht, dass sich die Gesamtgesellschaft nicht durch Migranten beeinflussen lassen darf, aber der übergreifende Trend muss zur Anpassung aller Gruppen an die Gesamtgesellschaft hinführen, nicht zu nebeneinander her existierenden Parallelgesellschaften die sich verhalten wie im Herkunftsland und ihre eigenen Regeln machen.
Sehe ich nicht so eng, eine Gesellschaft ist ja per de keine homogene Gruppe von Menschen sondern eh schon total vielfältig. Ich unterscheide mich z.B. schon von Menschen die in Bayern geboren wurden oder denjenigen aus Sachsen und Hamburg. Die leben ja auch alle für sich mehr oder weniger parallel nebeneinander her.

Und wenn man sie wirklich integrieren will als Teil der Gesellschaft muss man sie eben auch als gleichberechtigte behandeln.



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 20:09
Zitat von McMurdo
McMurdo
schrieb:
Und wenn man sie wirklich integrieren will als Teil der Gesellschaft muss man sie eben auch als gleichberechtigte behandeln.
Will ich ja nicht. Gleichberechtigt heißt Assimilation, bei Integration hast du schon die Forderung nach Extrawürsten dabei.



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 20:13
Zitat von abahatschi
abahatschi
schrieb:
Die wichtigste Frage beantwortest Du nicht, machst mit deiner Fantasie weiter.
Also, nochmal:
Sagte ich doch schon: wenn du meinst mit Taschengeld Zahlen wäre alles getan, wirst du keine glücklichen und zufriedenen Kinder haben werden.
Nur Geld alleine reicht halt nicht.
Das du gegen Integration bist ist also keine Unterstellung sondern du sagst es ja mit jedem Beitrag.



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 20:18
Zitat von bgeoweh
bgeoweh
schrieb:
Will ich ja nicht. Gleichberechtigt heißt Assimilation,
So ein Unsinn, gleichberechtigt heisst das wir sie so akzeptieren wie sie sind, so wie wir Bayern, Sachsen und Hamburger so akzeptieren wie sie sind.



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 20:18
@McMurdo
Dafür dass Du unermüdlich mir vorwirst gegen Integration zu sein fallen deine Tipps echt mager aus.
Soll ich nach 10-12 Std Arbeit Benimm oder Flirtkurse abhalten?
Soll in Flüchtlingsheime Reinigungsdienste übernehmen? Deutsch kochen?
Komm, Du könntest doch verraten was Du für Integration tust!



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 20:29
Zitat von abahatschi
abahatschi
schrieb:
Dafür dass Du unermüdlich mir vorwirst gegen Integration zu sein fallen deine Tipps echt mager aus.
Bin ja auch nicht dein Vater. Tipps für gute Erziehung gibt's woanders.
Zitat von abahatschi
abahatschi
schrieb:
Soll ich nach 10-12 Std Arbeit Benimm oder Flirtkurse abhalten?
Einfach ein bisschen Menschlichkeit würde schon reichen.



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 20:31
Zitat von McMurdo
McMurdo
schrieb:
Einfach ein bisschen Menschlichkeit würde schon reichen.
Ahso, konkret tun muss man nix, es reicht wenn man ein bisschen betroffen tut. Alles klar dann, das kriege ich hin.



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 20:35
Zitat von McMurdo
McMurdo
schrieb:
Einfach ein bisschen Menschlichkeit würde schon reichen.
Ich gebe offiziell bekannt ich bin betroffen, so erledigt, brauch nichts mehr tun. War in der Tat gar nicht so schwer, somit müssten alle deine Vorwürfe vom Tisch sein.
Zitat von McMurdo
McMurdo
schrieb:
Bin ja auch nicht dein Vater. Tipps für gute Erziehung gibt's woanders.
Und wieder Familie und wieder dumm stellen, da muss ich Dich aufklären, die Frage war:
was soll ich mehr tun für die Integration?
Kommst Du Dir mit dieser „Strategie“ toll vor?



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 21:02
Zitat von bgeoweh
bgeoweh
schrieb:
Ahso, konkret tun muss man nix, es reicht wenn man ein bisschen betroffen tut. Alles klar dann, das kriege ich hin.
Was jeder für sich selbst mein tun zu müssen kann ich nicht sagen. Wer meint mit ein bisschen Geld lassen sich die Probleme lösen dem sei das unbenommen, ich allerdings glaube da nicht dran, wenn sich nicht auch an der Einstellung zu anderen Menschen etwas ändert.
Zitat von abahatschi
abahatschi
schrieb:
Und wieder Familie und wieder dumm stellen, da muss ich Dich aufklären, die Frage war:
Du hast mich schon aufgeklärt, du bist an Integration nicht interessiert. Du kannst also brav weiter arbeiten und Steuern zahlen aber dann Beschwer dich auch nicht das andere Menschen auch hierhin kommen nach Europa um hier ihr Glück zu suchen.



melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

17.08.2020 um 21:34
Zitat von McMurdo
McMurdo
schrieb:
du bist an Integration nicht interessiert. Du kannst also brav weiter arbeiten und Steuern zahlen aber dann Beschwer dich auch nicht das andere Menschen auch hierhin kommen nach Europa um hier ihr Glück zu suchen.
Du meinst wenn ich an Integration interessiert wäre, würden keine Menschen ihr Glück hier suchen?
Was Du an Kombinationen und falschen Trugschlüssen fabrizierst, das finde ich sensationell.



melden