Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aufstände von Stuttgart und FFM

1.956 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Frankfurt, Stuttgart, Krawalle ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Aufstände von Stuttgart und FFM

05.11.2020 um 12:09
Hier im Thread, geht es da um islamistische Anschläge?
Oder um die Aufstände von Stuttgart und FFM?

Letzteres.

Die wechselnde Meute Randalierer, um die es hier im Thread gehen soll, hat keine islamistischen Anschläge verübt,

@abahatschi
@Freki2.0

Voll am Thema vorbei.


1x zitiertmelden

Aufstände von Stuttgart und FFM

05.11.2020 um 12:37
@Smas

Wer sagt was von Anschlägen?
Es geht um Terror und Angst! Beides verbreiten auch die randalierenden und prügelnden Halbstarken Migranten während sie "Allahu´AKbar" rufen
Zitat von SmasSmas schrieb:Voll am Thema vorbei.
Bitte nochmal gründlich lesen @Smas


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

05.11.2020 um 12:39
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Die Wahrscheinlichkeit, dass du bei einem Verkehrsunfall oder bei einem Unfall im Haushalt zu Schaden kommst ist weit weit höher.
Wenn man das drüben in einen der Covid-Threads schreiben würde, würde es vermutlich gelöscht werden, wenn nicht sogar eine Sperre daraus folgen würde. Da würde jemand wie du gleich von "Relativierung" schreien.


3x zitiertmelden

Aufstände von Stuttgart und FFM

05.11.2020 um 13:43
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Ist das eine These?
Soll ich jetzt auch eine Umfrage als Beleg dahernehmen die genauso aussagekräftig ist wie mein persönliches empfinden?
Was löst es in dir aus wenn normale Menschen auf offener Straße oder in einer Kirche geköpft werden?
Oder im Umfeld einer Synagoge oder in einer Shisha-Bar oder an ihrem eigenen Blumenstand...

Halle, Hanau, NSU...


1x zitiertmelden

Aufstände von Stuttgart und FFM

05.11.2020 um 13:52
Zitat von NightSpiderNightSpider schrieb:Wenn man das drüben in einen der Covid-Threads schreiben würde, würde es vermutlich gelöscht werden, wenn nicht sogar eine Sperre daraus folgen würde. Da würde jemand wie du gleich von "Relativierung" schreien.
Ja, weil der Vergleich auch absolut unpassend ist: Bei Covid geht es darum sich selber verantwortungsbewusst zu verhalten, vor allem um auch nicht zum Überträger zu werden.

Hier geht es aber darum, dass niemand aufgrund einer (zugeschriebenen) Gruppenzugehörigkeit vorverurteilet werden sollte.


1x zitiertmelden

Aufstände von Stuttgart und FFM

05.11.2020 um 14:08
Zitat von CesareCesare schrieb:Oder im Umfeld einer Synagoge oder in einer Shisha-Bar oder an ihrem eigenen Blumenstand... Halle, Hanau, NSU...
Darf man auch nicht vergessen, klar.
Zitat von CesareCesare schrieb:Hier geht es aber darum, dass niemand aufgrund einer (zugeschriebenen) Gruppenzugehörigkeit vorverurteilet werden sollte.
Ach du meine Güte... wie lange wollen wir uns das noch selbst antun?
Manche Deutsche würden glaube lieber jeden tag islamistisch motivierte Gewalt hinnehmen als irgendwann einmal hart gegen die ganze islamistische Szene durchzugreifen. Weil, hey, sind ja immer auch paar nette dabei...
Vlt gibt's bei den Reichsbürgern ja auch paar nette Menschen? Wir sollten die nicht allzu hart rannehmen. :)

Hier zeigt sich die andere Seite der Angst: Angst als Nazi, Rassist oder Faschist gebrandmarkt zu werden.
Zitat von CesareCesare schrieb:Ja, weil der Vergleich auch absolut unpassend ist: Bei Covid geht es darum sich selber verantwortungsbewusst zu verhalten, vor allem um auch nicht zum Überträger zu werden.
Ne ist ganz und garnicht unpassend, jeder von uns kann sich täglich entscheiden Gewalttaten zu begehen. Nur machen wir das nicht weil wir verantwortungsbewusst und empathievoll sind.
Genau das gleiche wie der gemeinschaftliche Schutz vor Corona.


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

05.11.2020 um 14:19
Bitte zurück zum Thema, die aktuelle Debatte passt mittlerweile besser in folgenden Thread: Gewinnt der islamistische Terrorismus?


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

05.11.2020 um 14:58
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Dann werte mal schön Statistiken aus bis unter "Allahu Akbar" Rufen der nächste Weihnachtsmarkt in deiner Nähe in die Luft fliegt oder deine Lieblingseinkaufsstraße völlig demoliert wird...
Trotzdem stimmt es. Panik und Angst braucht niemand haben, denn die Wahrscheinlichkeit im Straßenverkehr ums Leben zu kommen oder durch eine Beziehungstat im privaten Rahmen, Bereich ist wesentlich höher als Opfer eines terroristischen Anschlags zu werden.

Und Panik und Angst sind auch deswegen schon nicht gut und zu empfehlen, weil dann dieses Spinner von Islamisten nämlich schon gewonnen hätten.

Gesundes Misstrauen und niemals zu arglos durchs Leben, durch die Öffentlichkeit zu schreiten, sondern wachsam zu sein, schadet hingegen nie. Aber auf keinen Fall ängstlich und panisch.


1x zitiertmelden

Aufstände von Stuttgart und FFM

05.11.2020 um 15:07
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Aber auf keinen Fall ängstlich und panisch.
Ich weiß nicht woher solche Sprüche kommen - ich sehe niemanden durch die Strasse schleichen oder "panisch" rumlaufen.

Das zähle ich ebenfalls zu dieser Selbstdarstellung, schaut mal her "ich habe keine Angst"..+ Pluspunkt "ich denke rational, analytisch sachlich", ich weiß aber immer noch nicht was das für das besprochene Thema bringen sollte.

Ich dachte wenn jemand Angst hat, hilft man ihm...aber gut, anscheinend sind das die neuen Zeiten, Ego vor, Fensterscheiben wachsen von alleine nach.


2x zitiertmelden

Aufstände von Stuttgart und FFM

05.11.2020 um 15:40
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ich dachte wenn jemand Angst hat, hilft man ihm
Die Frage ist ja eher, wie diese Hilfe aussieht. Einem Arachnophoben zu helfen bedeutet ja auch nicht, alle Spinnen totzuschlagen.


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

05.11.2020 um 15:53
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Das zähle ich ebenfalls zu dieser Selbstdarstellung, schaut mal her "ich habe keine Angst"..+ Pluspunkt "ich denke rational, analytisch sachlich", ich weiß aber immer noch nicht was das für das besprochene Thema bringen sollte.
Dazu passt auch das Framing von diversen Sachverhalten als "-phobie" wo eigentlich nur ganz normale Ablehnung dahintersteht. Da ist der "-phobiker" gleich geisteskrank.


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

05.11.2020 um 19:05
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Spätestens seit 3. November wissen wir was man auf Umfragen geben kann: einen feuchten Sch..ß.

Wenn du zukünftig sowas behauptest dann bitte auch belegen.
Die Umfragen sind ja öffentlich zugänglich. Wenn du dich weiterhin einfach nur dumstellen willst, bitteschön.


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

06.11.2020 um 08:25
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Also ich persönlich wäre zb. jetzt lieber in einer Ungarischen Stadt im Urlaub als in einer deutschen oder französischen Stadt.
Und komischerweise hat das was mit der jeweiligen Einwanderungspolitik zu tun...
Weil Ungarn eine dir genehmere Einwanderungspolitik hat, begibst du dich lieber in ein Land in dem die Mordrate deutlich höher als in Deutchsland ist:
Im Jahr 2017 verzeichnete Ungarn eine durchschnittliche Mordrate von rund 2,5 vorsätzlichen Tötungsdelikten je 100.000 Einwohner.
Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/693702/umfrage/mordrate-in-ungarn/
Die Zahl der Morde in Deutschland ist laut Kriminalstatistik zurückgegangen: Inklusive Versuche waren es im Jahr 1993 1.299 Fälle beziehungsweise 1,6 pro 100.000 Einwohner. 2019 waren es 720 Fälle oder 0,87 pro 100.000.
Quelle: Wikipedia: Mord (Deutschland)#:~:text=Die Zahl der Morde in Deutschland ist laut,halbierte sich die Häufigkeit in diesem Zeitraum annähernd.


Du fühlst dich also in einem Land, dessen Mordrate zweieinhalbmal so groß ist wie in Deutschland sicherer.

Das ist irrational


1x zitiertmelden

Aufstände von Stuttgart und FFM

06.11.2020 um 08:29
@Groucho

Sagmal träumst du nachts von mir?

Wie ich schon oft erwähnte, von Statistiken und Umfragen halte ich nichts mehr. Spätestens seit 3. November wissen wir was man davon halten kann.

Und dass Viele Straftaten von Migranten nicht in Statistiken einfliessen ist mittlerweile auch traurigerweise gängige Praxis in Deutschland.

Beispiel:
Ministerien mauern bei Straftaten von Asylbewerbern
https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/ministerien-mauern-bei-straftaten-von-asylbewerbern-0341261611.html


2x zitiertmelden

Aufstände von Stuttgart und FFM

06.11.2020 um 12:25
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Wie ich schon oft erwähnte, von Statistiken und Umfragen halte ich nichts mehr. Spätestens seit 3. November wissen wir was man davon halten kann.
Sag das doch gleich, dass du ein VTler bist.
Dann hätte ich mir jede Argumentation gespart.
Ich diskutiere ja auch nicht mit Islamisten oder Evangelikalen.


2x zitiertmelden

Aufstände von Stuttgart und FFM

06.11.2020 um 12:45
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Also ich persönlich wäre zb. jetzt lieber in einer Ungarischen Stadt im Urlaub als in einer deutschen oder französischen Stadt.
Und komischerweise hat das was mit der jeweiligen Einwanderungspolitik zu tun...
Mir geht es ähnlich. Nichtmal primär wegen der Anschlagsgefahr, einfach wegen der generellen kulturellen Aufmachung. Wir fuhren im Sommer Bulgarien an die Goldküste und anschließend Polen. Sonst waren wir oft in Südtirol, das ist aber auch nicht mehr das, was es mal war. Selbst dort findest du in den Städten mittlerweile eher einen Kebapstand als heimische Spezialitäten (kein Witz).
In Paris waren wir 2019, uns persönlich hat es nicht so gefallen, wegen Preise, Überfüllung und "das Französische" mussten wir gut suchen.


1x zitiertmelden

Aufstände von Stuttgart und FFM

06.11.2020 um 12:55
Zitat von FunkystreetFunkystreet schrieb:Mir geht es ähnlich. Nichtmal primär wegen der Anschlagsgefahr, einfach wegen der generellen kulturellen Aufmachung. Wir fuhren im Sommer Bulgarien an die Goldküste und anschließend Polen. Sonst waren wir oft in Südtirol, das ist aber auch nicht mehr das, was es mal war. Selbst dort findest du in den Städten mittlerweile eher einen Kebapstand als heimische Spezialitäten (kein Witz).
In Paris waren wir 2019, uns persönlich hat es nicht so gefallen, wegen Preise, Überfüllung und "das Französische" mussten wir gut suchen
Internationales Flair macht Städte umso interessanter und vielfältiger, so lange das Heimische, das Traditionelle nicht gänzlich ausstirbt bzw. verdrängt wird, was sicherlich nicht der Fall auch in deinen genannten Städten sein dürfte.

Apropos innere Sicherheit, soziale Sicherheit und allgemeine Lebensqualität - Da ist Deutschland weiterhin ein Land, in dem man gut und gerne lebt, aber natürlich kann man Deutschland auch immer schlecht reden und auf hohem Niveau jammern.
Ich würde Deutschland niemals gegen Polen, Ungarn, Brasilien, und/oder die USA eintauschen wollen. Höchstens gegen skandinavische Länder, mit Dänemark angefangen.


1x zitiertmelden

Aufstände von Stuttgart und FFM

06.11.2020 um 12:55
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Du fühlst dich also in einem Land, dessen Mordrate zweieinhalbmal so groß ist wie in Deutschland sicherer.
Falscher Vergleich - du vergleichst hier leider ausschließlich Mord in Deutschland mit allen Tötungsdelikten in Ungarn. Tatsächlich ist in Deutschland die Rate aller Tötungsdelikte mit 2,8 pro 100.000 in etwa vergleichbar mit Ungarn.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/76152/umfrage/ausgewaehlte-verbrechen-nach-haeufigkeitszahl-und-bundeslaendern/


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

06.11.2020 um 13:00
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ich diskutiere ja auch nicht mit Islamisten oder Evangelikalen.
1. War eigentlich klar, dass wenn Relativieren nichts bringt und die Argumente anscheinend auch komplett fehlen die Diskussion einfach mal abgebrochen wird. :)

2. Was sind
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Evangelikalen.
??

3. Dein krankhaftes Weltbild kommt gut zum Vorschein wenn du mich (der von Statistiken nichts hält) mit Terroristen gleichsetzt.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Apropos innere Sicherheit, soziale Sicherheit und allgemeine Lebensqualität - Da ist Deutschland weiterhin ein Land, in dem man gut und gerne lebt, aber natürlich kann man Deutschland auch immer schlecht reden und auf hohem Niveau jammern.
Wenn man sich das jeden Tag einredet scheint das ja bei dir zu funktionieren ;)
Aber man soll nicht von sich auf andere schließen und auch mal akzeptieren, dass einige es eben anders empfinden.


1x zitiertmelden

Aufstände von Stuttgart und FFM

06.11.2020 um 13:12
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Sag das doch gleich, dass du ein VTler bist.
Wenn man von Statistiken und Umfragen nichts hält ist man ein VTler? Das sagt wer? Mit welchen Argumenten kann man so eine dümmliche Aussage man wäre ein VTler, außer keinen, eigentlich untermauern?


1x zitiertmelden