Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

An wen oder was glaubt Gott ?

915 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 15:21
Ach ich kann ihre Argumente sehr wohl fassen.

Besser als deine jedenfalls!!!

Immerhin gibt sie sich Mühe. Und ich kann ja nun nicht behaupten, daß sie in denselben Ton von plapperhafter Tumbheit wie Du verfallen wäre.



Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.



melden

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 15:56
In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!



In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!

* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =



melden

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 15:57
A.
Ich bevorzuge @Aidas Argumente ja auch :-) nicht gewußt gelle?

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!

* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =



melden

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 15:59
"In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!"

Genau deswegen hast du ja deinen Zweitnamen "Phrasos" weg!


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 16:02
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =


In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!

* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =



melden

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 16:07
Na, wenn du dich schon für Gott hältst, scheint deine bisherige Phrasendrescherei ja noch geradezu harmlos.



Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 16:09
Magus,


Mir egal, ob du ihre Argumente bevorzugst. Auf jeden Fall kann sie sich verständlich machen.

Was ich von dir nicht grade behaupten kann.

Achja, übrigens, um deine Sig zu posten brauchst du keine 2 Posts, ich glaube ohnehin nicht, daß das jemanden ernsthaft interessiert.


Aber mach nur mal so weiter, ich meinte vor kurzem schon, daß ich mich hier köstlich amüsiere.

Muha.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.



melden

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 16:11
Von Dir,... ...Na, wenn du dich schon für Gott hältst, scheint deine bisherige Phrasendrescherei ja noch geradezu harmlos. <
@Harmlos, bist Du keinesfalles, eher Krank, wer schreibt schon so einen Schwachsinn? Du!<



In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!

* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =



melden

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 16:12
A.
Weßhalb wiederholst Du mich? Kennst Du nichts eigenständiges?

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!

* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =



melden

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 16:14
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =
Apoll. Kaum ist mein Gaestebuch mal offen, klebst Du wie ein Uhu drinnen :-)

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!

* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =



melden

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 16:14
Ciao machts besser....

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!

* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =



melden
Sidhe ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 16:32
@rafael: Aber das weglaufen der Geisterheere ist erst dann geschehen, als jeder einzelne Geist sein Bewusstsein und seinen Freien Willen völlig entwickelt hatte, oder diese ausgereift waren. Es gab eine Zeit, da waren alle die von Gott geschaffenen Geister, sich selbst noch nicht völlig bewusst.

Wie bereits gesagt, würde ich es nicht als "weglaufen" betiteln.
Du hast Recht, dass die Geister vor Urzeiten noch nicht das Sich-selbst-Bewusste erlangt hatten, wie schon von mir beschrieben; doch denke ich kaum, dass eine Entfernung von Gott nach dieser Entwicklung geschah, sondern vorher, eben um ihrer Entwicklung halber. So, dass das geistige Voranschreiten erst durch die Entfernung möglich wurde.


Wenn du deiner Selbst noch nicht völlig bewusst bist, und mehr in dem Strom Gottes, oder des Lebens schwimmst, so kannst du, oder kann man sich auch nicht gegen Gott, oder gegen den Strom des Seins stellen, da man durch sein nicht völlig ausgebildetes Sich-Selbst-Bewusstsein, sich auch nicht völlig von etwas Frei, oder los machen kann. Zudem kann man den Punkt, also dann als Geist, seinen Schöpfer-Gott, also solches auch garnicht wirklich erkennen, wenn man sich und seines Seins nicht völlig Selbst-Bewusst ist.

Dem kann ich wohl zu zustimmen ;)
Durch die -relative- Nähe Gottes war ihnen eine Weiterentwicklung gar nicht möglich, da sie, wie du es schon so treffend beschrieben hast, dadurch immer nur im göttlichen Willen schwingen konnten.


Der angedeutete Gedanke, oder Sachverhalt, dass sich Geister, oder die Geschöpfe Gottes nicht völlig (nahe) bei Gott aufhalten können, ist zwar von der Sache her richtig, vorallem, wenn man sagen würde, keine Geist kann Gott selbst sein, oder sich in Gott selbst aufhalten, aber dennoch ist es so, dass die Seligkeiten eher immer mehr ansteigen, umso näher man sich seinem Schöpfer-Gott annähert, im Bewusstsein, im Geiste, und vielleicht auch mit seinem Lichtkörper, oder Geistkörper.

Was soll ich da noch hinzufügen? ...Einfach ein "Dito"... :)


Gott ist nicht weit weg. Gott kann dein Freund, oder dein Vater sein, und wenn Gott dein Freund, oder dein Vater sein kann und auch sein will, so ist das Geschöpf, oder Gottes Geschöpf, auch gleich Gott sehr Nahe!

Oh doch mein Lieber, glaube mir, das ist er doch. Ansonsten könnten wir gar nicht existieren, da unser Wille, ja unser ganzes Sein allein durch seine Nähe ausgelöscht würde. Was aber nicht heisst, dass "er" unerreichbar sei.


Es ist sogar so, oder es kann so sein, dass alle die Geisterheere, die in ihrer Zahl, über Ewige Äonen zu zählen sind, und zu zählen wären, eigentlich die Gedanken Gottes selbst sind, Gottes Körper und Gottes eigenes Leben, oder vielleicht sogar, dass jeder einzelne Geist, nur ein Intelligenz-Partikel Gottes darstellt, dass in seiner Gesamtheit, aller Zig-Äonen von Geisterheere zusammengenommen als ganzes, dass Bewusstsein, den Geist Gottes, und letztendlich auch Gott selbst ausmachen.

Ich sehe das eher anders und würde "Geist" und "Gott" strikt trennen, da zwischen diesen beiden Arten noch eine ungeheure Kluft aufgetan ist, die auch nicht zu überwinden ist. Der Geist hat seine klaren Grenzen, die er nicht zu überschreiten fähig ist; und Gott ist nicht geistiger Natur oder trägt diese in sich, sondern er ist allein Gott, er IST "einfach", und mit unserem begrenzten menschlichen Fassungsvermögen nicht greifbar. Vielleicht entstand das Geistige irgendwo in Gottes Nähe, aber sicher nicht aus ihm heraus.


Aber sonst könnte man auch sagen, dass dieses alles dann zumindest Gottes fixierte und festgehaltene Gedanken sind, die Gott aussich herausgestellt hatte.

Das kann ich leider nicht beurteilen, denn hier liegen meine momentanen Grenzen meines Wissens, also will ich auch keine Spekulationen anstellen.


Jeder Mensch, jedes Wesen, ja jeder Geist, ist ein Gedanke, ein Gedankenpartikel Gottes, ja vielleicht sogar ein Geistes-Partikel des Geistes Gottes!?!?

Wie ich oben schrieb, Gott ist Gott und nicht Geist ;)


Gruss


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.



melden

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 16:34
>>Weßhalb wiederholst Du mich? Kennst Du nichts eigenständiges?<<

ICH wiederhole DICH???

Wo *!?*

Und in deinem Profil wollte ich mal sehen, obs was neues gibt, vielleicht hast du dein infantiles Versteckspielchen ja kontruktiv genutzt.

Aber da lag ich wohl falsch.

Haha, aber nun spiel nicht wieder die beleidigte Leberwurst!!!


Muha.



Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.



melden
Sidhe ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 16:35
@magus: Du verbietest mir den Zugang zu deinem Profil?
Wie lächerlich willst du dich denn noch machen?
Oder hast du Angst, ich könnte es beflecken?!

Meine Güte wie armselig.


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.



melden

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 22:02
Warum sollte ein allmächtiger Gott den Menschen denn ein Buch diktieren, nach dem sie leben sollen?

Warum sollte Er nur zu einigen "Auserwählten" sprechen und nicht zu allen seinen Kindern, WENN Er schon spricht?

Warum sollten diese Auwserwählten ausschließlich Männer sein?

Warum sollte Er den verschiedenen Auserwählten Dinge sagen, die sie gegeneinander auslegen können und die sie in mörderische Kriege führen?

Absence of evidence is not evidence of absence

N.E.S.A.R.A. N O W !



melden

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 22:26
@ Sidhe

Ich denke, der User Magus hat seine schlechten Erfahrungen hier gemacht, vorauf Er sein Profil dann versteckte. Wenn ein Profil versteckt ist, sind alle Eingriffe von außen her nicht mehr möglich sondern nur noch von Magus selbst. Wahrscheinlich möchte er auf Gästebucheinträge und die Fokusierung seiner Person verzichten. :)


Ähm...das mit der Nähe zu Gott, da bin ich zwar immer noch nicht deiner Meinung, es könnte aber sein, dass ich vielleicht da noch etwas dazu zu lernen habe.

Aber eins kann ich nicht stehen lassen. Gott ist Geist, der höchste und stärkste Geist!! Geist als ein SEIN, als eine Eigenschaft oder als unendliche Eigenschaften.

Man kann zwar sagen EIN Geist oder der Geist, aber Geist ist das pure Bewusstsein, der pure Gedanke, die pure Eigenschaft ansich. Also eigentlich nicht mehr physikalisch oder materiell und dennoch existent und als etwas auch von uns Menschen zu beziffern wenn wir das wollen.

Gott ist nicht wirklich ferne. Das ist ein großer Irrtum und dieser Irrtum wird auch von vielen Menschen geglaubt, die von Gott eigentlich auch nichts wissen wollen. Gott ist so Nahe bei uns dass er sogar in uns ist, in jedem Menschen, in jeder einzelnen Seele als Geistesfunken.

Ähm...vielleicht sollte ich das noch sagen...

Mit Geist meine ich nicht den Gehirnverstand eines Menschen sondern schon soetwas wie des Menschen Seele, aber der Geist ist höher und freier und eigentlich nicht mehr stofflich. Der Geist ist der Lebensmotor einer Seele, während eine Seele der Lebensmotor des biologischen Körpers ist.

Geist ist das Sein schlechthin. Geist ist keiner Begrenzung und eigentlich auch keinem Gesetz und auch keiner Gesetzmäßigkeit unterworfen als nur Gott selbst oder dem Willen eines Geistwesens. Dieser Wille kann oder muss aber so Frei geordnet sein, dass er auch der Freiheit des Geistes angemessen ist.

Wenn zum Beispiel ein Geist so Frei sein kann, dass er sich auch selbst auslöschen könnte und wohl kann, so ist dies insich unlogisch und eigentlich nicht möglich, denn ein Geist der Ewig und unzerstörbar ist kann nicht, zwar als Möglichkeit gesehen wegen seiner unbegrenzten Freiheit, sich töten oder selbst auslöschen, da dies insich Sinnlos und unmöglich ist.

So ähnlich oder vom Prinzip her gleich hat es sich auch mit dem Luzifer-Geist, dem ersten und stärksten Geist aus Gott geschaffen, verhalten.

Luzifer wollte eines Tage aufgrund seines Freien Willens und seines Selbst-Bewusstseins, Gott selbst werden.

Aber Gott wollte das nicht und konnte das auch nicht zulassen, weil es nichts gebracht hätte und weil Luzifer sich selbst auch eigentlich damit nur geschadet hätte oder sogar dann getötet hätte.

Wenn Gott seinem ersten Geist Luzifer es erlaubt hätte, Er Gott selbst zu werden, so hätte Luzifer seinen eigenen Urgund, nämlich Gott zerstören müssen und Luzifer würde darauf auch eigentlich dann zugrunde gehen. Also wäre es dann doppelt Sinnlos. Nehmen wir an, Gott würde Luzifer dennoch die Macht seines eigenen Lebens geben und Luzifer würde dann Gott selbst werden, so wäre das wieder Sinnlos und nichtig, denn Luzifer könnte kein besserer Gott werden, als es Gott schon vorher ohnehin war, oder schon immer war. Es wäre nur eine Sinnlose Morphose oder Wandlung insich selbst gewesen ohne irgendeine Veränderung, denn Luzifer kann nicht mehr sein als es sein Schöpfer ist, oder kann nicht mehr sein, als Gott oder ein Geist eben sein kann. Zudem hätte es Luzifer selbst nur geschadet, indem man ihm seinen Hochmut gelassen hätte.

Man könnte auch sagen, wäre Luzifer dann der neue Gott geworden, oder hätte es werden können, so wäre dann dieser Gott doch eigentlich schlechter als der Ursprüngliche Gott zuvor, denn durch den gebiligten oder ausgelebten Hochmut von Luzifer wäre dann Luzifer-Gott in seiner geistigkeit herabgesunken, denn Hochmut ist eines Geistes und seiner Eigenschaften und Tugenden keinesfalls angemessen, oder sogar keinesfalls etwas wert !

Und vielleicht wäre es dann mit diesem Luzifer-Gott noch schlimmer gekommen, durch seine göttlich unbegrenzte Freiheit, eben Gottes Freiheit, könnte Luzifer auch seinen Hochmut dann grenzenlos vergrößern und somit könnte es möglich sein, dass der Freie Wille als ein höchstes Gut und Grundgesetz eines jeden Menschen-Wesens, wieder abgeschafft werden könnte von Luzifer, damit alle geschaffenen Geist-Wesen bedingungslos und zwanghaft den neuen Luzifer-Gott wegen seines unbegrenzten Hochmutes, anbeten sollen und anbeten müssten. Dieser neue Luzifer-Gott hätte dann mit der Liebe zu seinen Geschöpfen und seinen Schöpfungen nicht mehr viel am Hut, bis garnicht mehr! Was wäre das dann wohl!? Der Tod auf raten in Luzifer-Gott selbst, was ja bei einem Geist nicht möglich ist und somit insich selbst Sinnlos. Aber eins wäre bei diesem Szenario möglich. Der unendlich stärker werdende Tod des Luzifer-Gottes, wo der Urprüngliche Gott, unendliches Leben und unendliche Liebe geschaffen und aussich heraus entwickelt hat, so würde dieser neue Luzifer-Gott, auf seinem Hochmut begründet, einen unendlich Tod insich selbst immerfort erschaffen.

Das wäre eigentlich dann wirklich wahnsinn!!! :)

In der Gesamtheit aller Informationen, liegt die Fülle der Wahrheit!

http://mystery.alien.de/ (Archiv-Version vom 04.09.2004)



melden

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 23:01
Sorry, ein kleiner Einwurf.

Luzifer-Gott ... ein prägnanter Begriff.

Dazu nur soviel: Auch wenn ein Bild die Intention des Künstlers widerspiegelt, bleibt es dennoch nur ein Bild, einerlei, inwieweit der Betrachter sich selbst darin reflektiert oder erkennt. Wer es fassen mag ...

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden
Sidhe ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 23:04
@rafael: Ähm...das mit der Nähe zu Gott, da bin ich zwar immer noch nicht deiner Meinung, es könnte aber sein, dass ich vielleicht da noch etwas dazu zu lernen habe.

Aber eins kann ich nicht stehen lassen. Gott ist Geist, der höchste und stärkste Geist!! Geist als ein SEIN, als eine Eigenschaft oder als unendliche Eigenschaften.
Mit Geist meine ich nicht den Gehirnverstand eines Menschen sondern schon soetwas wie des Menschen Seele, aber der Geist ist höher und freier und eigentlich nicht mehr stofflich. Der Geist ist der Lebensmotor einer Seele, während eine Seele der Lebensmotor des biologischen Körpers ist.

Mir ist schon klar, wie du das meinst, zudem sehe ich das wieder genauso wie du. Geist - Seele - Körper.

Geist ist das Sein schlechthin. Geist ist keiner Begrenzung und eigentlich auch keinem Gesetz und auch keiner Gesetzmäßigkeit unterworfen als nur Gott selbst oder dem Willen eines Geistwesens. Dieser Wille kann oder muss aber so Frei geordnet sein, dass er auch der Freiheit des Geistes angemessen ist.

Bis auf den Einwurf mit dem "Geistwesen" stimme ich dir auch hier vollkommen zu.

Nehmen wir an, Gott würde Luzifer dennoch die Macht seines eigenen Lebens geben und Luzifer würde dann Gott selbst werden, so wäre das wieder Sinnlos und nichtig, denn Luzifer könnte kein besserer Gott werden, als es Gott schon vorher ohnehin war, oder schon immer war. Es wäre nur eine Sinnlose Morphose oder Wandlung insich selbst gewesen ohne irgendeine Veränderung, denn Luzifer kann nicht mehr sein als es sein Schöpfer ist, oder kann nicht mehr sein, als Gott oder ein Geist eben sein kann.

Im Prinzip stimme ich dir zu, doch sehe ich einen feinen, aber kleinen Unterschied: Wie mächtig Luzifer auch immer sein mag, und es zweifelsohne auch ist, so kann er niemals Gott werden, da immer noch der gravierende Unterschied von Schöpfer zu Geschöpf besteht. Eines steht über dem Anderen.

[...]

Das wäre eigentlich dann wirklich wahnsinn!!!

Allerdings, soweit, als dass ich zu diesem Gedanken gekommen wäre, habe ich meine Hirnwindungen bisjetzt noch gar nicht verknotet *g*


Es tut mir leid, dass ich nicht sehr viel zu deinem langen und ausführlichen Text geschrieben habe, aber du hast das alles schon im Grossen und Ganzen, bis auf unsere Differenzen, so schön aufgeschrieben, dass ich es keinesfalls besser könnte :)


Gruss


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.



melden
Sidhe ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 23:07
@autodidakt: Auch wenn ein Bild die Intention des Künstlers widerspiegelt, bleibt es dennoch nur ein Bild, einerlei, inwieweit der Betrachter sich selbst darin reflektiert oder erkennt.

Ich hätte nicht gedacht, dass wir mal einer Meinung sind, aber hier ist es tatsächlich der Fall *g*


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.



melden
Sidhe ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

An wen oder was glaubt Gott ?

30.09.2005 um 23:15
@lucia: Warum sollte Er nur zu einigen "Auserwählten" sprechen und nicht zu allen seinen Kindern, WENN Er schon spricht?

Das liegt ganz einfach am "Empfänger", sprich, manchen Menschen ist eine grössere geistige Durchlassungsfähigkeit geblieben, so dass sie noch offener sind. Theoretisch könnten alle Menschen so sein, doch haben sie sich dieses Potential durch das Erheben des Verstandes zum Herrscher selber zunichte gemacht.


Warum sollten diese Auwserwählten ausschließlich Männer sein?

Dies ist keineswegs der Fall, schau' dich nur einmal abseits von bekannten Geschichtsbüchern um und du wirst sehen, dass es auch viele Frauen unter diesen Menschen gab. Allein durch einen zu grossen Herrschaftsanspruch, vor allem von seiten der Kirche, hat sich die Waagschale anscheinend so verlagert.


Warum sollte Er den verschiedenen Auserwählten Dinge sagen, die sie gegeneinander auslegen können und die sie in mörderische Kriege führen?

Tut er das denn? Oder ist nicht vielmehr alles eine Frage der Interpretation?
Die Fehler liegen auf jeden Fall immer nur bei den Menschen, die etwas nicht richtig oder nur halb verstanden haben, es bewusst oder unbewusst falsch wiedergeben oder gar für eigene Zwecke mal eben umdichten. Du weisst doch, wie die Menschen so sind...
Ausserdem wird das Aufgenommen von jedem Menschen immer ein wenig unterschiedlich interpretiert werden, abhängig von seiner ganz persönlichen Individualität, so kann es leicht zu Missverständnissen kommen, zumal der Mensch ja leider dazu neigt, sich auf Einzelteile zu konzentrieren, anstatt das Ganze dahinter zu erblicken.


Gruss


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.



melden