Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Antifa

2.194 Beiträge, Schlüsselwörter: Faschismus, Antifaschismus, Antirassismus
Ctrl-C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

29.11.2014 um 22:13
AwesomeA schrieb:Darf man fragen, warum die Ablehnung ggü. dem Antifaschismus hier vorherrscht?
Ich denke, dass die Antwort ziemlich einfach ist. Dass das antifaschistische Spektrum breiter ist, als die gewaltberite Gruppierungen, weiß kaum jemand. Ich z.B. höre zum ersten Mal davon. Antifa bedeutet für mich (und viele andere Menschen) viele ultralinke Gruppierungen, die ihre Ziele mit Gewalt durchsetzen wollen und Andersdenkende ebenfalls mit Gewalt bekämpfen. In dieser Hinsicht unterscheiden sie sich nicht von Faschisten, gegen die sie angeblich sind, und das lehnen die meisten Menschen ab.


melden
Anzeige
AwesomeA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

29.11.2014 um 22:21
@Ctrl-C
Naja, also die militanten Gruppen gibt es eigentlich kaum noch und wenn befinden diese sich meistens ziemlich isoliert von der organisierten antifaschistischen Szene. Teilweise werden sie sogar regelrecht geächtet, wie mein Eindruck ist. Ich beteilige mich selbst oft am sog. Schwarzen Block und es kam bisher nie zu Ausschreitungen.

Auf der anderen Seite ist natürlich auch das Vorgehen mancher Polizeieinheiten dafür verantwortlich, dass eine friedliche Demonstration ganz schnell eskaliert. Aber das ist unabhängig davon wer und gegen was demonstriert wird.


melden

Antifa

30.11.2014 um 00:18
@AwesomeA
AwesomeA schrieb:Auf der anderen Seite ist natürlich auch das Vorgehen mancher Polizeieinheiten dafür verantwortlich, dass eine friedliche Demonstration ganz schnell eskaliert.
Wobei der blosse Aufmarsch der Polizeit scheinbar schon Grund genug ist, Randale zu machen.....


melden

Antifa

30.11.2014 um 00:19
In Hamburg war das schon mehr.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

30.11.2014 um 01:00
Ctrl-C schrieb: Antifa bedeutet für mich (und viele andere Menschen) viele ultralinke Gruppierungen, die ihre Ziele mit Gewalt durchsetzen wollen und Andersdenkende ebenfalls mit Gewalt bekämpfen. In dieser Hinsicht unterscheiden sie sich nicht von Faschisten, gegen die sie angeblich sind, und das lehnen die meisten Menschen ab.
Ehrlich gesagt,ist mir vollkommen Rille was für dich Antifaschismus bedeutet,deine Meinung ist vollkommen unerheblich da du entweder gar keine hast,oder aber du bist ein Freund rechtsradikal konnotierter Polemiken.
Faschismus ist keine Meinung,Faschismus ist ein Verbrechen.Auch Antifaschisten können durchaus fasachistisch daherkommen wie man an der antideutschen Antifa sieht,deren Denkweise ist zutiefst völkisch.
Ich halte es da mit Carl Popper,der Zugang zu den Waffenkammern der Demokratie ist jenen zu verwehren die Toleranz für sich einfordern,die Meinungsfreiheit fordern unter dem Deckmantel zu diffamieren,rassistische,sexistische,antisemitische Hetze zu betreiben,völkische Blut und Boden Propaganda betreiben,von Kriegsschuldlügen und Bombenholocoust fabulieren...
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.
Wir sollten daher im Namen der Toleranz das Recht für uns in Anspruch nehmen, die Unduldsamen nicht zu dulden. Wir sollten geltend machen, dass sich jede Bewegung, die Intoleranz predigt, außerhalb des Gesetzes stellt, und wir sollten eine Aufforderung zur Intoleranz und Verfolgung als ebenso verbrecherisch behandeln wie eine Aufforderung zum Mord, zum Raub oder zur Wiedereinführung des Sklavenhandels.


melden

Antifa

30.11.2014 um 01:10
Jeder kann hier seine Meinung haben.


melden
AwesomeA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

30.11.2014 um 08:56
@Warhead
Warhead schrieb:Auch Antifaschisten können durchaus fasachistisch daherkommen wie man an der antideutschen Antifa sieht,deren Denkweise ist zutiefst völkisch.
Du bist sicher noch eine dieser verschnarchten Antiimp-Nasen, was? Selten sowas Dummes gelesen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

30.11.2014 um 17:00
@AwesomeA
Stör mich nicht,ich grabe gerade die kühlen Gebeine von Kautsky und Bernstein aus ihren Gräbern


melden
AwesomeA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

01.12.2014 um 17:50
Wer über die Gewaltbereitschaft der Antifa-Szene spricht, sollte trotzdem Momente wie Rostock-Lichtenhagen 1992 nicht außer Acht lassen:
http://youtu.be/2RSsTMIyXAg

Ich lehne Gewalt nicht generell ab, denn Ausschwitz wurde von Soldaten befreit und Kobane wird von den YPK-Truppen verteidigt.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

02.12.2014 um 04:39
alerta - alerta - erst schreit er und dann plärrt er



Der kleine Tim und seine erlebnisorientierten Freunde möchten gerne von Mutti in der Heulsusen-Ecke abgeholt werden


melden

Antifa

02.12.2014 um 06:31
@Herbstblume

Du findest also zwei jahre bei dürftiger beweislage gut?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

02.12.2014 um 16:19
@Shionoro
Mag ganz einfach keine Leute die Nazidemos durch im Weg rumsitzen blockieren.Vielleicht hat Herbstblume gar hehre Sympathien für Faschisten die mit Fackeln durch Dresden latschen und vom Bombenholocoust fabulieren


melden

Antifa

02.12.2014 um 16:35
@Shionoro

Hey, er ist von der antifa. Das reicht ihr als beweis.


melden

Antifa

03.12.2014 um 00:21
Warhead schrieb:Vielleicht hat Herbstblume gar hehre Sympathien für Faschisten die mit Fackeln durch Dresden latschen und vom Bombenholocoust fabulieren
Auf jedenfall hat sie Sympathien für besorgte Schlechtmenschen, die mit ihren identitätsstiftenden Wahnmacherei gern mal Eigen- und Fremdgruppe polarisieren.


melden

Antifa

04.12.2014 um 13:15
Geschichte der Mai-Krawalle

2-format35

Schon ein Jahr später brennen wieder Autos in Kreuzberg. Nach der Demonstration eskaliert die Lage.

Foto: dpa

2-format35

Demonstranten werfen am Rande der Demonstration 2002 ein Auto um.

Foto: dpa

2-formatOriginal

Auch 2002 kommt es trotz der von der Polizei angekündigten De-Eskalationsstrategie zu schweren Ausschreitungen in Kreuzberg. Jugendliche plündern einen Supermarkt.
Foto: dpa

2-formatOriginal

Brennende Mülltonnen und Verwüstung. Ein bekanntes Bild am 1. Mai 2001.

Foto: dpa
http://www.tagesspiegel.de/berlin/antifaschistische-linke-berlin-einpeitscher-der-maikrawalle-loesen-sich-auf/10682894.h...


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

04.12.2014 um 15:59
Die von linken Bündnissen und linken kurdischen Gruppen geplante Demonstration gegen die bundesdeutsche Flüchtlingspolitik am 6. Dezember in Köln unterliegt nun starken Beschränkungen
Wie die Polizei jetzt mitgeteilt hat, wird es für die Demo auf den Ringen, die am 6. Dezember stattfinden soll, eine der schärfsten Sicherheitsauflagen der vergangenen 20 Jahre geben.

Das bedeutet im Klartext: Die Teilnehmer dürften die Demo zwar wie bereits bekannt besuchen, aber sich nicht vom Platz bewegen. Während der gesamten Zeit der Demo (etwa bis 18 Uhr) werden die Demonstranten daher nach Auflage der Polizei auf dem Hohenzollernring zwischen Rudolfplatz und Friesenplatz verharren und nicht durch die Innenstadt ziehen.

„Ich nehme die Sorge der Kölnerinnen und Kölner bezüglich der öffentlichen Sicherheit im Zusammenhang mit der Demonstration sehr ernst. In meiner Entscheidung zu den erteilten Auflagen ist auch diese Erwägung mit eingeschlossen", betont der Polizeipräsident.
http://mobil.express.de/koeln/am-nikolaus-samstag-koelner-polizei-verbietet-demo-marsch-durch-die-city,22840120,29224160...

Auf entsprechenden FB-Seiten stimmt man sich schonmal in die Mimmimi-Gefühlslage ein
https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=gUeeIjyI7QQ

Natürlich wird überlegt Rechtsmittel einzulegen und man darf gespannt sein, ob es etwas bringen wird


melden

Antifa

04.12.2014 um 16:16
@spielmitmir
Applaus, nun hast du endlich das Niveau des Axel Springer Verlages erreicht.


melden

Antifa

04.12.2014 um 16:25
Sicherlich, eher wirst du besonders aktive sobald man was zu Linksextreme und Antifa&CO schreibt … lässt tief blicken. @paranomal


melden

Antifa

04.12.2014 um 16:29
@spielmitmir
Ja weil mir deine pauschalisierende Hetze vollkommen gegen den Strich geht. Ich würde mit dir um 100 Euro wetten das weniger als 5 Personen auf diesen Bildern jemals in einer Antifa Gruppe organisiert waren. Das meiste scheinen mir nämlich gerade am 1. Mai einfach nur relativ unpolitische Punks zu sein. Aber sowas ist dir ja ziemlich egal, linke sind für dich Nestbeschmutzer und deine merkwürdige Aversion gegen alles was im Verdacht steht links zu sein sagt viel mehr über dich aus als über mich.


melden
Anzeige
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

04.12.2014 um 16:33
@paranomal
paranomal schrieb:Ja weil mir deine pauschalisierende Hetze vollkommen gegen den Strich geht. Ich würde mit dir um 100 Euro wetten das weniger als 5 Personen auf diesen Bildern jemals in einer Antifa Gruppe organisiert waren. Das meiste scheinen mir nämlich gerade am 1. Mai einfach nur relativ unpolitische Punks zu sein. Aber sowas ist dir ja ziemlich egal, linke sind für dich Nestbeschmutzer.
Na...betreiben wir wieder Geschichtsrevisionismus? Vielleicht wollen noch ein paar Nazis in den Chor mit einstimmen und behaupten, die Pogrom-Lynchmobs wären garnicht politisch gewesen sondern einfach nur ein paar Sadisten mit "Bock auf Randale"...? :o/


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Europahymne78 Beiträge