Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Antifa

2.194 Beiträge, Schlüsselwörter: Faschismus, Antifaschismus, Antirassismus

Antifa

21.04.2019 um 15:56
Shionoro schrieb:Doch. Wenn man nazis grundsätzlich großkundgebungen untersagen will, hat das was mit willkür zu tun, wenn ihre kundgebung erstmal vom demonstrationsrech gedeckt ist.
Nur spricht niemand davon.

Das hindert dich natürlich nicht daran, es auch dann noch zu behaupten, wenn man es klar stellt.
Erst fantasierst du dir ein eine Woche später stattfindendes Konzert zu irgendeiner Blockade von friedlich demonstrierenden Neonazis herbei und jetzt erklärst du schon Kritik daran zu Selbstjustiz und Willkür...also illegal, eine Verletzung von Grundrechten.

Das Schlimme ist, dass du dann noch immer von "Unehrlichkeit" und "legitimen Anliegen" redest, während du nur so mit verlogenen Unterstellungen und Verzerrungen um dich wirfst und das in einer brachialen Einseitigkeit, dass es einem die Schuhe auszieht...diesmal zugunsten "Sieg Heil"-brüllender Neonazis.

Die haben schließlich ein Recht darauf, zu "Zigeunerpack" und "Auftrag deutsches Reich" mitzugrölen und zum Mord an Hannes Heer und Jan Philipp Reemtsma aufzurufen, während sie das mit Hitlergrüßen zelebrieren.


melden
Anzeige

Antifa

21.04.2019 um 16:04
Venom schrieb:Eine kontroverses Statement, auf jeden Fall.
"Was hätten wir Ostdeutschen tun sollen, dass der Herr Bundestagsabgeordneter keinen Anlass zu solchen Drohungen gehabt hätte?"
muss man in jedem Fall fragen!
Kannst Du die Frage beantworten? @Venom ?

In Sachsen wird doch schon solange ich denken kann, über vieles hinweggesehen! Auf Thüringen(Erfurt) und Brandenburg trifft das ebenso zu!


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

21.04.2019 um 16:07
@eckhart
Das verstehe ich nicht ganz? Also was müsste zutreffen damit der Fröhni keinen Anlass dazu hätte seine Drohung kundzutun? Das kann ich dir nicht mit großer Sicherheit sagen, ist aber sowieso auch mittlerweile OT.

Bevor ich aber wieder komplett zum Topic komme, wahrscheinlich wünscht er sich einen "Antifa Verbot", dessen bin ich mir ziemlich sicher.


melden

Antifa

21.04.2019 um 16:15
Venom schrieb:Bevor ich aber wieder komplett zum Topic komme, wahrscheinlich wünscht er sich einen "Antifa Verbot", dessen bin ich mir ziemlich sicher.
Ab Herbst sehe ich die Voraussetzungen dafür nahen!
Und schon sind wir wieder beim Topic!


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

21.04.2019 um 16:18
@eckhart
Man kann Antifa aber nicht verbieten solange sie nicht alle als linksextrem eingestuft sind. Und selbst dann wäre es nicht so einfach, zuerst müsste der Verfassungsschutz sie alle beobachten.


melden

Antifa

21.04.2019 um 16:25
Venom schrieb:Man kann Antifa aber nicht verbieten solange sie nicht alle als linksextrem eingestuft sind.
Ich weiß, was alles so für links gehalten wird.
Das reicht mir.
Und dass keine Klarstellungen erfolgen, weiß ich auch.
Ich weiß auch,dass die Antifa keine Feststellung einer steuerlichen Gemeinnützigkeit hat.

Dafür haben diese anerkannte Gemeinnützigkeit andere Organisationen.
Die man genauso treffen kann, wenn man keine Vorkehrung ergreift.

Dann wars eben das Finanzamt.


melden

Antifa

21.04.2019 um 20:31
eckhart schrieb:Will man überhaupt auf eine Gewöhnung an die Verwendung verfassungsfeindlicher Symbolik setzen, braucht man in den ostdeutschen Bundesländern nur bis zu den Landdagswahlen im Herbst 2019 zu warten.
Dann wird es auch kein Problem mit der Antifa mehr geben!
Sei dir mal nicht so sicher, ich wertde auch weiterhin Antifaschistisch tätig werden egal was die Neofaschistische AfD macht. Und es gibt keine Organisation namens "Antifa".


melden

Antifa

22.04.2019 um 02:14
Hayura schrieb:Sei dir mal nicht so sicher, ich wertde auch weiterhin Antifaschistisch tätig werden egal was die Neofaschistische AfD macht. Und es gibt keine Organisation namens "Antifa".
Wir alle sollten Antifaschistisch tätig werden! Antifa eben! Jenes Wort, was die Rechten nicht kapieren; was es eigentlich nur bedeutet und wofür es eigentlich nur steht.


melden

Antifa

22.04.2019 um 08:52
@rhapsody3004
Genau so sieht es aus, es ist schon lustig wenn die Rechten mit dem begriff "Antifa" total überfordert s


melden

Antifa

22.04.2019 um 09:51
Hayura schrieb:Sei dir mal nicht so sicher, ich wertde auch weiterhin Antifaschistisch tätig werden egal was die Neofaschistische AfD macht. Und es gibt keine Organisation namens "Antifa".
Dass es keine Organisation namens Antifa gibt, weiß jeder außer der Rechten!

Deshalb werden sie mit Sicherheit an die Amadeu Antonio Stiftung, die Hans-Böckler-Stiftung und natürlich an alles gewerkschaftliche ranwollen.
Und das auch über den Umweg über die Finanzämter.
Vor Gewalt scheut sich die Neue Rechte noch, denn sie will gewählt werden.
eckhart schrieb:Dann wird es auch kein Problem mit der Antifa mehr geben!
meinte ich als Antwort auf die Drohung:
Bonobobob schrieb:In den Usa ist das noch viel schlimmer. ein TDS sollte Europa nicht entwickeln, oder es sieht ganz düster aus.
TDS gegen die Antifa? Oder hat die Äusserung keinen Topic-bezug?
Bonobobob schrieb:Wie bereits gesagt, der Staat MUSS sein Gewaltmonopol verteidigen wenn er bestehen will.

Orte sollten nur Tabu sein um den Ort zu Schützen.
Man sollte hinhören, wenn jemand laut denkt!


melden

Antifa

22.04.2019 um 09:56
Was TDS ist, darauf bin ich durch googeln "USA TDS" gekommen.
Da steht dann weiter hinten:
"Tactical Defense Systems"


melden
melden

Antifa

22.04.2019 um 10:09
Fierna schrieb:Wikipedia: Trump_derangement_syndrome
Es wäre an ihm gewesen, die Abkürzung wenigstens auszuschreiben oder zu erläutern (gestern abend).


melden

Antifa

22.04.2019 um 12:22
Die Antifa ist eher Bewegung, Idee, Ideologie, als Organisation.
Einen ,,Antifa e.V." oder so gibt es nicht. Im Grunde kann sich jeder als Antifa-Aktivist bezeichnen, wenn er sich gegen so genannten Faschismus, also Rechtsextremismus, Nationalismus, Antisemitismus, Rassismus oder Fremdenfeindlichkeit engagiert.

Das kann natürlich auch Oma Erna machen, aber wahrscheinlich wird sie sich nicht als Antifa-Aktivistin bezeichnen.
Etwas konkreter würde ich sagen, dass sich ,,richtige" Antifa-Aktivisten durch einen höheren Aktionsgrad auszeichnen. Sie organisieren Demos gegen die NPD, sie nehmen oft an solchen Teil, sammeln und veröffentlichen Informationen über die geplante Eröffnung eines neuen Thor Steinar-Ladens oder über die Aktivitäten von bekannten FK-Mitgliedern. Letzteres wird kritischer gesehen, eine solche Antifa-Aktion könnte beispielsweise so aussehen:

auf einer Website oder gar einem Flyer, der im Umfeld des Freien Kameraden verteilt wird, werden Foto, Name, Arbeitsstelle des Kameraden genannt. Auch dessen Aktivitäten:,,Aktives NPD-Mitglied, ehemaliges Mitglied der Wiking-Jugend, Teil der Band Lunikoff-Verschwörung"...

Das dient der Aufklärung, um zu verhindern, dass die Betreffenden sich einfach als ganz normale, freundliche Nachbarn oder Kollegen geben können, während sie i. Wahrheit ein tief rechtsradikales Weltbild pflegen.

Verboten werden kann die Antifa nicht, weil sie nicht als eine Organisation existiert.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

22.04.2019 um 12:28
Hayura schrieb:Sei dir mal nicht so sicher, ich wertde auch weiterhin Antifaschistisch tätig werden egal was die Neofaschistische AfD macht. Und es gibt keine Organisation namens "Antifa".
Da haben wir schon das Problem. AfD ist nicht "neofaschistisch". Das ist auf dem Level von jenen die Antifa als linksterroristisch und linksfaschistisch bezeichnen.


melden

Antifa

22.04.2019 um 12:34
@Venom
Wenn man sieht wer vor allem Ostdeutschland die Fäden führt wie etwa Höcke, und im Hintergrund Kubitschek und co. fehlt mir es schwer dierse völkisch-nationalistische Partei als ganz normale Partei zu sehen. Davon abgesehen das Völkischer Nationalismus nunmal nur Anti Emanzipatorisch geht.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

22.04.2019 um 12:37
Hayura schrieb:Wenn man sieht wer vor allem Ostdeutschland die Fäden führt wie etwa Höcke, und im Hintergrund Kubitschek und co. fehlt mir es schwer dierse völkisch-nationalistische Partei als ganz normale Partei zu sehen. Davon abgesehen das Völkischer Nationalismus nunmal nur Anti Emanzipatorisch geht
Trotzdem ist die AfD keine neofaschistische Partei, eine neofaschistische Partei würde nicht mal einen einzigen gemäßigten Politiker oder Wähler und Anhänger haben.

Solche Kritiken meinte ich als ich Linksradikale und Linksextreme besonders aus der "Antifa Szene" kritisiert habe.


melden

Antifa

22.04.2019 um 16:51
Hayura schrieb:fehlt mir es schwer dierse völkisch-nationalistische Partei als ganz normale Partei zu sehen.
Völkisch-Nationalistisch ist aber nicht Neofaschistisch...


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

22.04.2019 um 16:53
Bonobobob schrieb:Völkisch-Nationalistisch ist aber nicht Neofaschistisch...
Worin liegt denn deiner Meinung nach der Unterschied?

"Völkisch" ist weitgehend rechtsextrem (und berüchtigt aus der Nazizeit); nationalistisch kann sehr weit reichen.

In Kombination bedeutet es in letzter Konsquenz Ausschluss aller Nichtdeutschen, in Verbindung mit völkisch Ausschluss aller Nichtbiodeutschen.


melden
Anzeige

Antifa

22.04.2019 um 17:06
Realo schrieb:Worin liegt denn deiner Meinung nach der Unterschied?
Z.b. das Faschismus nicht das Extrem der Rechten ist sondern das Extrem der Querfront.
Der Faschismus bedient sich bei jeder anderen Strömung, deswegen ist er ja so gefährlich. Die meisten Rechten Ideen finden sich nicht im Faschismus wieder.
Realo schrieb:In Kombination bedeutet es in letzter Konsquenz Ausschluss aller Nichtdeutschen, in Verbindung mit völkisch Ausschluss aller Nichtbiodeutschen.
Das Funktioniert in Europa aber nicht da die Grenzen nicht scharf sind. sind Ruhrpolen Biodeutsche? was ist mit Spätaussiedlern? Friesen?


melden
176 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt