Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Terroranschlag in Wien

439 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Terror, Polizei, Österreich ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:14
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Der erste (gemeldete) Schusswechsel fand in der Nähe der Synagoge statt, wahrscheinlich hat sich auf dieser Basis dann die "stille Post" verselbstständigt. Liegt ja auch als Vermutung relativ nahe.
Ja, das wäre möglich, da hast du recht. Sollte es wirklich gegen die Synagoge gerichtet gewesen sein, wäre die Planung (zum Glück) sehr schlampig gewesen.


1x zitiertmelden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:14
[
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Sie säen allerdings auch Widerstand und Gegenreaktionen. Mit denen müssen sie dann auch klarkommen.
In Frankreich vielleicht, hierzulande erwarte ich eher weniger Erkenntnis.


1x zitiertmelden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:15
@Gwyddion
Mit den Opfern wird man trauern bzw mit den Angehörigen , sobald sie personalisiert sind und Namen u Gesichter bekommen .
Natürlich empfindet man langsam aber sicher Wut . Weil es einfach Schlag auf Schlag geht und wir so machtlos erscheinen .
Und es wird uns gesagt, wir können nie mehr ganz sicher sein . Alles was wir jetzt erleben , war so vorausgesagt . Dazu haben sie aufgerufen , als man ihre IS Hichburgen zerstört hat .
Jetzt wird der BND und der Verfassungsschutz in Deutschland Routieren ob es Verbindungen hierher gibt .


1x zitiertmelden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:15
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:In Frankreich vielleicht, hierzulande erwarte ich eher weniger Erkenntnis.
Es werden sich schon genug Pastorentöchter hinstellen und etwas verklausulierter sagen "Wenn wir jetzt auch nur die geringsten Anstrengungen unternehmen uns zu schützen oder einfachste Vorsichtsmaßnahmen ergreifen haben die Terroristen gewonnen" und das Volk wird es begeistert fressen.


melden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:16
@Gwyddion
Ich wollte es nur nochmals erwähnen.
Wenn man etwas gegen den Terrorismus unternehmen will, dann sollte man darauf achten, aufgrund der Anschläge den muslimischen Mitbürgern, nicht mit Ablehnung und Misstrauen zu begegnen, weil das den Terroristen in die Taschen spielt.


melden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:16
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Die moderaten Muslime müßten doch selbst Angst haben vor diesen Vertretern ihrer Religion.
Immerhin bekennen sie sich doch in den meisten Fällen zu unseren europäischen Werten und unserer Lebensweise und gelten in den Augen der Fanatiker bestimmt auch als Ungläubige.
Ja würde ich auch meinen...
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Ja, das wäre möglich, da hast du recht. Sollte es wirklich gegen die Synagoge gerichtet gewesen sein, wäre die Planung (zum Glück) sehr schlampig gewesen.
Ja ich kann mir das nicht so recht vorstellen. Ich meine es ist 20 Uhr gewesen. Ist in Synagogen um die Uhrzeit normal noch was los? Ich meine wenn ich irgendwo Menschen gezielt töten wollte, würde ich doch vorher mal kurz nachlesen ob sich dort welche aufhalten. Aber mal schauen was da raus kommt.


3x zitiertmelden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:19
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Jetzt wird der BND und der Verfassungsschutz in Deutschland Routieren ob es Verbindungen hierher gibt .
Sorry wenn ich dich desillusioniere, aber BND und Verfassungsschutz ist es auch egal, wenn der Terrorist hier mit dem Laster durch den Weihnachtsmarkt walzt obwohl er von Hinweisgebern, V-Männern und Agenten geradezu umzingelt war. Der Untersuchungsausschuss zu dem Thema hat unlängst wegen Sinnlosigkeit einfach aufgegeben, dabei zugegeben dass die Vertuschungsmaßnahmen, Versetzungen und Aktenvernichtungen effektiv verhindert haben, dass die Wahrheit über alle Mitwisser und Verbindungen jemals noch ans Licht kommen könnte.

So sieht es in Deutschland aus, und Anis Amri ist da bei weitem nicht der einzige Fall.


melden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:20
Zitat von drago3110drago3110 schrieb:Ist in Synagogen um die Uhrzeit normal noch was los?
Nur in ganz bestimmten Nächten zu speziellen religiösen Feiertagen, die sind gerade definitiv nicht. Das ist auch etwas, was man leicht herausfinden kann, wenn man sowas plant, die Veranstaltungen werden ja normalerweise zumindest in der Gemeinde "beworben" oder angekündigt.


1x zitiertmelden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:21
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Nur in ganz bestimmten Nächten zu speziellen religiösen Feiertagen, die sind gerade definitiv nicht. Das ist auch etwas, was man leicht herausfinden kann, wenn man sowas plant, die Veranstaltungen werden ja normalerweise zumindest in der Gemeinde "beworben" oder angekündigt.
Danke für die Info. Da Terroristen ja leider meist nicht doof sind, hätte ich eben das erwartet wenn der Anschlag der Synagoge gelten sollte. Wie gesagt mal schauen.


melden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:22
Zitat von drago3110drago3110 schrieb:Ja ich kann mir das nicht so recht vorstellen. Ich meine es ist 20 Uhr gewesen. Ist in Synagogen um die Uhrzeit normal noch was los? Ich meine wenn ich irgendwo Menschen gezielt töten wollte, würde ich doch vorher mal kurz nachlesen ob sich dort welche aufhalten. Aber mal schauen was da raus kommt
Eben, das erscheint mir auch nicht schlüssig. Ich glaube, an normalen Tagen ist in Synagogen um die Zeit auch nichts mehr los. Es wird wohl eher so sein, wie @bgeoweh schon sagte - die Gerüchte haben sich verselbstständig, wegen der ersten Schusswechsel.


2x zitiertmelden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:24
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Es wird wohl eher so sein, wie @bgeoweh schon sagte - die Gerüchte haben sich verselbstständig, wegen der ersten Schusswechsel.
Es wäre möglicherweise noch denkbar, dass die Täter sich unter Zugzwang gesetzt sahen weil sie befürchteten, durch den (in Österreich sehr strengen) Lockdown überhaupt nicht mehr zum Ziel zu kommen und deswegen übereilt losgeschlagen haben, aber das müssen die Ermittlungen dann aufzeigen, das kann zum jetztigen Zeitpunkt nur Spekulation sein.

Für wahrscheinlicher halte ich, dass sie einfach einen günstigen Zeitpunkt gekommen sahen.


1x zitiertmelden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:24
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:glaube, an normalen Tagen ist in Synagogen um die Zeit auch nichts mehr los. Es wird wohl eher so sein, wie @bgeoweh schon sagte - die Gerüchte haben sich verselbstständig, wegen der ersten Schusswechsel
Na dann... War es nur normaler Terror


1x zitiertmelden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:24
Zitat von drago3110drago3110 schrieb:Ja ich kann mir das nicht so recht vorstellen. Ich meine es ist 20 Uhr gewesen. Ist in Synagogen um die Uhrzeit normal noch was los? Ich meine wenn ich irgendwo Menschen gezielt töten wollte, würde ich doch vorher mal kurz nachlesen ob sich dort welche aufhalten. Aber mal schauen was da raus kommt.
Die Synagoge war zu dieser Zeit geschlossen - Information soeben auf ntv


melden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:26
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Die moderaten Muslime müßten doch selbst Angst haben vor diesen Vertretern ihrer Religion.
Immerhin bekennen sie sich doch in den meisten Fällen zu unseren europäischen Werten und unserer Lebensweise und gelten in den Augen der Fanatiker bestimmt auch als Ungläubige.
Nicht nur moderate, selbst konservative. Eben alle die nicht völlig irre sind.
Und klar, alle die nicht mitkämpfen, sich nicht freiwillig ihnen anschliessen gelten als Ungläubige, oder was weiss ich wie sie die nennen.
Dieser Terror trifft alle, auch Muslime.


1x zitiertmelden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:26
@drago3110
Das genau wurde von einem Terror Experten erklärt . Das sind auch für junge terroristen Ausnahme Situationen, da klappt nicht alles nach logischem planen .
Wenn das irgendwie zentral gesteuert wurde , dann hat man dieses Detail / Aspekt der Synagoge nicht exakt recherchiert . Hier geht es vor allem um Symbolik .
Alleine , das Chaos , was die terroristen jetzt anrichten , ganz Europa schlägt mit den Flügeln , das wollen die . Wir sollen uns nicht mehr sicher fühlen .
Sie messen ihrem eigenen Leben keinerlei Wert bei . Darauf sind sie getrimmt, dass es erst im Jenseits schön wird .
Das diesseits , worauf wir wert legen , beschädigt man am besten mit Terror , Unruhe Angst , Unsicherheit .


melden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:27
gesichert ist:

- mehrere Täter
- sechs Tatorte
- zwei Todesopfer
- mehrere Verletzte


1x zitiertmelden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:27
Zitat von PattiMayPattiMay schrieb:Dieser Terror trifft alle, auch Muslime.
Als ob "Muslime" irgendwie ein geschlossener Block wären. Gerade in Österreich gibt es (sehr) unterschiedliche Volksgruppen muslimischen Glaubens, die sich untereinander teilweise nicht nur nicht leiden können, sondern sogar spinnefeind sind. Alleine die verschiedenen Gruppen aus dem Balkan und Kaukasus.


3x zitiertmelden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:29
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:wären. Gerade in Österreich gibt es (sehr) unterschiedliche Volksgruppen muslimischen Glaubens, die sich untereinander teilweise nicht nur nicht leiden können, sondern sogar spinnefeind sind. Alleine die verschiedenen Gruppen aus dem Balkan und Kaukasus.
Ein Aspekt der gerne vergessen wird. Die Heterogenität dieser Religion ist größer als bei andern Religionen.


melden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:30
Also laut den letzten Berichten seitens ORF dürfte der getötete Täter/Terrorist einen Sprengstoffgürtel an gehabt haben und einen Beutel voller Munition.

Deshalb wird stark davon ausgegangen dass die Flüchtigen auch schwer bewaffnet sind.


melden

Terroranschlag in Wien

03.11.2020 um 00:30
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Es wäre möglicherweise noch denkbar, dass die Täter sich unter Zugzwang gesetzt sahen weil sie befürchteten, durch den (in Österreich sehr strengen) Lockdown überhaupt nicht mehr zum Ziel zu kommen und deswegen übereilt losgeschlagen haben, aber das müssen die Ermittlungen dann aufzeigen, das kann zum jetztigen Zeitpunkt nur Spekulation sein.

Für wahrscheinlicher halte ich, dass sie einfach einen günstigen Zeitpunkt gekommen sahen.
Interessanter Gedanke, das würde zumindest zu dem passen, was ich eben verlinkte - daß sie teilweise offen in die Menge schossen, auf Menschen, die in den Außenbereichen von Lokalen saßen. Da wird es die nächsten Wochen keine Möglichkeiten geben. Aber warten wir es ab, was die Ermittlungen noch ergeben.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Na dann... War es nur normaler Terror
Völlig sinnfreier Beitrag. Kommt bestimmt gut bei den Angehörigen der Opfer an.


1x zitiertmelden