Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

623 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Weltkrieg, Polen, Namibia ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 15:51
Zitat von DerHildenDerHilden schrieb:Und zu deinem lächerlichen Napoleonvergleich: Wenn dir der Unterschied zwischen einem Krieg und einem Genozid nicht klar ist, tust du mir noch mehr leid als ohnehin schon.
Zumal der Wiener Kongress ja alles geregelt hat.


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 16:58
@cejar
Der war auch schon anno Tobak. Was haben wir jetzt konkret mit Namibia zu tun? Quasi nix. War irgendwann mal Deutsch-Südwest, es gab einen Völkermord, das ist schlimm. Dem wird gedacht, trotzdem frag ich, warum wir heute lebenden Menschen jetzt Kohle für irgendwelche Vertreter der Urururenkel zahlen sollen.
Zahlen die Römer eigentlich auch an diverse Länder bzw die Nachfahren der damaligen Bevölkerung?


1x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 17:03
@abberline

Ich verstehe deinen Einwurf nicht. Nochmals, davon Mal abgesehen, das diese ständige Einwürfe über Napoleon überhaupt nicht passen, sind diese auch historisch unpassend, da dies alles in den Wiener Kongressen geregelt wurde.


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 17:25
@cejar
Und wenn es anno Tobak nicht geregelt worden wäre, müssten wir heute immer noch nichts von den Franzosen von heute fordern.


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 17:47
@abberline
Zitat von abberlineabberline schrieb:War irgendwann mal Deutsch-Südwest, es gab einen Völkermord, das ist schlimm.
ja, schlimm (da gibt es übrigens treffendere Worte), aber irgendwie auch scheissegal, so scheint es. Hat ja mit uns heute eh nix zu tun, ist außerdem schon lange her und was haben wir eigentlich mit Namibia zu tun....also außer, dass es eine deutsche Kolonie war, aber hey, deutscher Kolonialismus hat ja in den letzten 100 Jahren noch nie wirklich die Deutschen interessiert, geschweige denn hat man sich oder wird man sich damit ernsthaft auseinandersetzen, schon gar nicht, wenn das auch noch Geld kostet und bedeutet, unsere Museen auszuräumen.....immerhin hat man ja "über 100 Jahre später" es geschafft, überhaupt einen Völkermord anzuerkennen, muss reichen. Ein paar Gebeine zurückgeben auch, aber nur, wenn die tatsächlich widerrechtlich im Besitz wären. Aus dem Eingeständnis entstehen natürlich keine Verpflichtungen, irgendwie Wiedergutmachung zu leisten, ist sooooo lange her, also echt jetzt....erinnert sich doch keiner dran. Also außer den Nachfahren der Opfer aber die sollen sich gefälligst damit zufrieden geben, dass der Völkermord anerkannt wurde. Denn das Schlimmste wäre natürlich, einen Präzedenzfall zu schaffen, wo kämen wir dahin, wenn Schuldeingeständnis bedeuten würde, Reparation zu leisten.


1x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 17:56
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Hat ja mit uns heute eh nix zu tun, ist außerdem schon lange her und was haben wir eigentlich mit Namibia zu tun....also außer, dass es eine deutsche Kolonie war,
Korrekt. Und es werden bereits überdurchschnittlich Entwicklungshilfen gezahlt, Deutschland ist wichtigster europäisches Land in Sachen Tourismus, die junge Bevölkerung von Lüderitz ist stolz auf ihren Ortsnamen uswusw. Eigentlich ist das heutige Verhältnis recht gut. Dass man dem Völkermord gedenken sollte, ist selbstverständlich
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wo kämen wir dahin, wenn Schuldeingeständnis bedeuten würde, Reparation zu leisten.
auch korrekt. Ansonsten zahlt in Zukunft die ganze Welt an irgendwessen Nachfahren von irgendwo aus der Steinzeit


1x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 18:01
Zitat von abberlineabberline schrieb:Ansonsten zahlt in Zukunft die ganze Welt an irgendwessen Nachfahren von irgendwo aus der Steinzeit
echt? Und das hat was mit Deutschland zu tun? Und welche Genozide gab es denn sonst noch so, zähl bitte mal auf.....

ganz davon abgesehen, dass der Kolonialismus bis heute seine Auswirkungen hat, die Du und andere ja auch alle geflissentlich ignorieren, auch da sollen sich betroffene Menschen nicht so anstellen. Man denke nur an Strassennamen.


1x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 18:06
Aber was genau ändert jetzt eine Zahlung 100 Jahre später an dem Geschehen? Das macht die Toten nicht lebendig, Zeitzeugen dürften nicht mehr leben. Ich bin eher der Meinung das man Namibia grundsätzlich regelmäßig infrastruktuell helfen sollte - und das darf dann auch gerne ein paar Milliarden kosten, aber eben nicht unter dem Deckmantel einer Reperationszahlung.


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 18:08
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:der Kolonialismus bis heute seine Auswirkungen hat,
Naja, nach über 100 Jahren mit irgendwelchen Folgen zu kommen, hat aber auch ein Geschmäckle. Neid auf ein paar Weisse, die noch dort leben wie in Rhodesien/Simbabwe?
Und wenn es in Namibia eine Lüderitzstrasse gibt, ist das deren Sache
@cejar
Absolut korrekt. Natürlich ist das eine besondere Beziehung, aber die kann man heute auch anders positiv pflegen


1x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 18:11
Zitat von abberlineabberline schrieb:Naja, nach über 100 Jahren mit irgendwelchen Folgen zu kommen, hat aber auch ein Geschmäckle. Neid auf ein paar Weisse, die noch dort leben wie in Rhodesien/Simbabwe?
Und wenn es in Namibia eine Lüderitzstrasse gibt, ist das deren Sache
und noch einmal
a9 Namibia ist erst seit 1990 unabhängig, so viel zum Geschmäckle und b) bezog ich mich eher auf Strassennamen hier.....da interessiert es ja auch niemanden wirklich, wie Betroffene ds sehen.
Ach und noch etwas wenn es um Rassismus geht, dann sollte man auch bedenken, seit wann Schwarze menschen ÜBERHAUPT gehört werden, gelle. Sich überhaupt frei äussern können/dürfen, auch das wird ja immer wieder gerne ignoriert, wie man hier und in anderen threads wunderbar nachlesen kann.


1x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 18:17
@Tussinelda
Ändert alles nix daran, dass das über 100 Jahre her ist. Fordern dürfen darf jeder
Was Strassennamen angeht, wird vermutlich kaum jemand in Deutschland irgendeinen Kolonialisten überhaupt kennen. Und eine Erklärtafel würde vermutlich mehr helfen, statt mal wieder nach Zeitgeist umzubenennen, was ja so eine deutsche Krankheit in manchen Kreisen ist. Ich find zb den Ruandatag mit lecker Essen, Reiseangeboten, Vorträgen und Musik hierzulande viel effektiver als auf "komplizierte Beziehungen" hinzuweisen


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 18:27
Man kann festhalten, dass Deutschland ohne zwingenden Rechtsanspruch bemüht zu sein scheint und Gelder in nicht geringer Höhe bis dato investiert hat und mehr (wie die entsprechende Summe) investieren will/wollte. Und ferner der BP bzw. man insgesamt dort offiziell um Entschuldigung bitten will und das anerkennt - aber es reicht manchen hier (in DE) wie dort nicht.

https://www.n-tv.de/politik/Namibia-kuendigt-weitere-Zahlungen-Berlins-an-article22598001.html

Der Artikel fasst meines Erachtens das Wesentliche zusammen, auch wenn man natürlich bei Bedarf bzw. für Detailwissen mehr stöbern müsste um z.B. Beginn der Verhandlungen usw. zu erfassen.

Ich persönlich frage mich denn, welche Summe oder Auszahlungsform (wer wird wie beteiligt?) wie auch welchen Auszahlungszeitraum sich die Kritiker vorstellen. Was ist denn adäquat oder besser, mit oder ohne Rechtsanspruch? Ab wann ist es genug oder ausreichend?


1x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 19:43
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:bezog ich mich eher auf Strassennamen hier.....da interessiert es ja auch niemanden wirklich, wie Betroffene ds sehen.
Ach und noch etwas wenn es um Rassismus geht, dann sollte man auch bedenken, seit wann Schwarze menschen ÜBERHAUPT gehört werden, gelle. Sich überhaupt frei äussern können/dürfen, auch das wird ja immer wieder gerne ignoriert, wie man hier und in anderen threads wunderbar nachlesen kann.
Es gibt, außer schwarzen Menschen, noch andere Menschen auf der Welt, die auch Sorgen und Probleme haben!
Desinteresse vorzuwerfen, ist gehässig unter Umständen, die Du gar nicht kennst.
Und selbst wenn sich Menschen dafür nicht interessieren, kann man nicht zum Vorwurf machen.
Aber kann ruhig ad acta gelegt werden, Straßennamen u. Belange von schwarzen Menschen haben wichtiger als alles Andere zu sein? :palm:
Ich kann Dir gerne meine Probleme per PN erzählen, (was ich nicht wirklich vorhabe), würde Dich vermutlich nicht interessieren, gelle?

Zum Thema nochmal:

Meist leben die Menschen, denen das Geld zugestanden hätte, nicht mehr für Taten, die sehr lange zurückliegen.
Der Sinn der Zahlungen erschließt sich mir dann nicht u. aus anderen Gründen.
Den Ur(ur)Enkeln steht es nach meinem Rechtsverständnis nicht zu.



Deutschland hat seitdem so viel Gutes getan, sich immer wieder engagiert, reicht doch dann auch mal!
Die Frage, die ich mir auch stelle, wäre, ab wann ein Verbrechen "abgegolten" ist, ab welcher Summe die Nachfahren zufrieden wären.


2x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 20:00
Zitat von WardenWarden schrieb:Man kann festhalten, dass Deutschland ohne zwingenden Rechtsanspruch bemüht zu sein scheint
Reparationen können nur besiegte Länder zahlen, solange Deutschland nicht von den Herero besiegt wurde, muss man auch nichts an die Herero zahlen.

Durch die Wiedergutmachungszahlungen setzt Deutschland die anderen ehemaligen Kolonialmächte unter Druck, die noch viel mehr Kolonien hatten.
Uns was machen erst die Australier? Eigentlich müssten diei hr ganzes Vermögen an die Aborigines zurückzahlen und nach Europa zurückwandern.


1x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 20:02
Zitat von parabolparabol schrieb:Reparationen können nur besiegte Länder zahlen, solange Deutschland nicht von den Herero besiegt wurde, muss man auch nichts an die Herero zahlen.
Von dem Begriff wird ja ohnehin auch nicht gesprochen im Rahmen der Verhandlungen "unsererseits".


1x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 21:26
Zitat von WardenWarden schrieb:Von dem Begriff wird ja ohnehin auch nicht gesprochen im Rahmen der Verhandlungen "unsererseits".
Ist halt der Thread-Titel.

Dass die Herero 400 Milliarden fordern, ist auf jeden Fall kurios. Vielleicht können ihre Chefs nicht die Zahlen auseinanderhalten?

Wo die Herero Recht haben mit ihrer Kritik, ist dass sie anscheinend nicht an den Verhandlungen beteiligt wurden und auch kein Mitspracherecht bei der Verwendung der Gelder haben


2x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 21:40
@borabora
Zitat von boraboraborabora schrieb:Meist leben die Menschen, denen das Geld zugestanden hätte, nicht mehr für Taten, die sehr lange zurückliegen.
Der Sinn der Zahlungen erschließt sich mir dann nicht u. aus anderen Gründen.
Den Ur(ur)Enkeln steht es nach meinem Rechtsverständnis nicht zu.



Deutschland hat seitdem so viel Gutes getan, sich immer wieder engagiert, reicht doch dann auch mal!
Die Frage, die ich mir auch stelle, wäre, ab wann ein Verbrechen "abgegolten" ist, ab welcher Summe die Nachfahren zufrieden wären.
Ich merk schon du bist wortgewanter als ich.
Besser kann man es gar nicht ausdrücken. Danke :D


1x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 21:58
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Ich merk schon du bist wortgewanter als ich.
Eigentlich gar nicht u. dachte schon, ich bekäm eins auf die Mütze :) :D

Deshalb hab ich folgende Frage nicht gestellt:

Da auch von moralischen Zahlungen die Rede war, frag ich mich ebenfalls, ob es moralisch vertretbar ist, Geld einzufordern für Untaten, die sich teilweise vor Urzeiten ereignet haben, womit sich Nachkommen Betroffener in x-ter Generation vermutlich nicht mal selbst identifizieren können u. Menschen, die diese Taten nicht zu verantworten haben, auch nicht.

Heisst, es müsste schon relativ "zeitnah" sein.


1x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 22:01
@borabora
Ich stimme dir da zu.

Man kann jetzt immer argumentieren mit "Menschheitsverbrechen verjähren nicht".
Das mag ja stimmen.
Aber Generationen danach zu bestrafen finde ich barbarisch in moralischer Sicht.

Nur als Beispiel:
wieso sollte mich ein Pole ansprechen mit "hey du, was deine Vorfahren gemacht haben, DU zahlst mir jetzt als Entschädigung ein Haus oder ein Auto"

Ich bin jetzt 33. 43 Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges wurde ich geboren.
Was also habe ich mit dem zweiten Weltkrieg am Hut? Nix, weil ich nicht dabei war.


3x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

05.06.2021 um 23:14
Zitat von parabolparabol schrieb:Dass die Herero 400 Milliarden fordern
Dabei sind 400 Milliarden gar nicht so viel, entspricht in etwa der Summe die Deutschland den Südländern an Corona-Hilfen zahlen soll.
Aber wenn die Herero so eine Summe bekommen sollen, da sehen einige gleich das Ende des Abendlandes eingeläutet...


melden