Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Deutschland und Germanien

771 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Psychologie, Geschichte ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 14:14
Ägypter haben schon geschrieben und gebaut, wo die Indogermanen ( was übrigens ein falscher ausdruck ist... Indo-Europäer passt besser ) noch die eigenen Zelte vollgeschissen haben.

hat mir einer egschireben...
poste es für ihn rein....


melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 14:17
wieso differenzieren?
Ägypter SIND ein indogermanisches Volk.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“



melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 14:18
bzw. zumindest indogermanisch geprägt.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“



melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 14:27
poste nochwas von ihm rein....
wird sich vieleicht sleber noch zu wort melden...

Afro-Asiatisches Volk


Außerdem... Protoindoeuropäisch... die "Ur-sprache" der Indoeuropäer war zwar recht hoch entwickelt von der Grammatik und dem Vokabular, aber sie hatten nicht mal eine Schrift
rahmi z.b. war eines der ersten schriften
mitdenen Vedisches Sanskrit geschrieben wurde

die Sprache ist was total anderes
aussehen ist total anders
kultur ist total anders


die seite ist rechtes wunschdenken...


melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 14:30
@jin

Wundert dich das?
Die zwei aktuellen Threads müssen doch der reinste Magnet für derartiges Gedankengut wirken.

Man wird sehen.
Immerhin weiss man ja dann, wo die Pappenheimer zu finden sind....



Ich kann es nicht vertragen, wenn die Leute aus ihrer Dummheit ein Schicksal machen.(Kurt Benesch)


melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 14:31
naja wie acuh immer

soviel zu europa..
warum sich siech vieleicht einen sollten..
weil sie brüder sind..
alles indoeuropäer.....

sind irgendwie etwas vom thema abgekommen


ich frage mich warum DIE OPS DIES NICHT LÖSCHEN?????
naja freut mich das ich hier paar fidne mit denen man sich unterhalten kann

vorallem wen man googlet kommt diese SUBbilligDOMAIN indogermanen.de.vu seite an 2ter stelle

ist echt heftig....


melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 14:39
Das Wort "Indogermanen" ist nur eine Erfindung von Sprachwissenschaftlern und heisst nicht unbedingt, dass die Ur-Indoeuropäer Germanen waren oder germanisch aussahen. Als man germanische und indische Sprachen untersuchte, hat man festgestellt, dass sie gleichen Ursprungs sein müssen. So untersuchte man weiter und fand heraus, dass auch andere Sprachen in Europa sowie im Orient aus diesem Wurzel entstammen. So fügte man diese Sprachen zu der "Indogermanischen Sprachfamilie" zusammen.

In anderen Ländern sagt man auch "Indoeuropäische Sprachen". Eigentlich aber müsste es "Arische Sprachen" heißen, was man aber strikt vermeidet. Die Anatolien-Hypothese könnte stimmen, aber damals gab es sowas wie eine Türkei nicht, die Türken gehören zu den Turkvölkern und kamen erst im 11. Jahrhundert nach Christus aus Zentralasien zu Anatolien, also haben nichts mit Indoeuropäern zu tun. Ausser dass sie sich wahrscheinlich mit ihnen vermischt haben.

Die kaukausischen Völker (z.B. Lasen oder Georgier) sind auch meist blond und hellhäutig, trotzdem sind sie eine eigenständige Volksgruppe, die keine Verwandtschaft zu den Indoeuropäern aufweisen. Das Gleiche lässt sich bei den semitischen Juden und den finnougrischen Ungaren oder Finnen übertragen. Das alles hat mit dem Klima zu tun oder seid ihr so naiv und glaubt, dass der liebe Gott nur die indoeurop. Völker so erschaffen hat? Man hat mal eine Genanalyse von ein paar Amazona-Frauen, die europäisch aussahen, gemacht und dabei festgestellt, dass sie mit den Menschen aus Sibirien am nächsten verwandt sind. Also nicht alles was hellhäutig ist, ist automatisch arisch oder indoeuropäisch.

Ausserdem ist die Seite www.indogermanen.de.vu nichts als eine billige Fälschung! Die Assyrer sind und waren semitisch, die Babylonier und Phönizier ebenfalls...von den ur-amerikanischen Völkern will ich nicht sprechen, weil die zu einer komplett anderen Volksgruppe gehören und nichts mit indoeurp. gemein haben. Es ist ein Wahnsinn, dass Leute solchem Mist glauben schenken!


melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 14:56
@zoraster
Die Ägypter sind KEIN indogermanisches Volk, die ursprünglichen Ägypter sind Berber und gehören zu den afroasiatischen Völkern. Heute sind aber die Araber die dominierende Ethnie in Ägypten. Die Semiten (Araber, Juden, Assyrer, Aramäer....) übrigens gehören ebenfalls zu der afro-asiatischen Völkerfamilie an.

Beeinflussung hin oder her, wenn die Japaner heute vom Westen beeinflusst sind, macht sie das auch nicht zu "Ariern".


melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 14:57
@haram

Nicht doch - da bricht gerade eine heile arische Welt zusammen :)


Ich kann es nicht vertragen, wenn die Leute aus ihrer Dummheit ein Schicksal machen.(Kurt Benesch)


melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 15:05
Also mein Gedanke scheint zwar etwas weit hergeholt zu sein und richtig Beweisen kann ich ihn auch nicht aber ich bin davon überzeugt das, was wir heute erleben einen Wendepunkt in der Menschheitsgeschichte darstellt.

Über die Jahrtausende hinweg, gab es immer wieder kulturelle Ereignisse die früher oder später den grossteil der Menschheit umfassten und von globaler Wichtigkeit waren. Beispielsweise war das sesshaft werden der Menschen ein solches kulturelles Ereigniss. Inwieweit sich die Menschen schon damals gegenseitig beeinflusst haben, kann ich aber nicht beurteilen.

Die von vielen Menschen oft als "Westlicher-Lebensstil" oder "American Way of Life" flapsig bezeichnete Kultur ist diesses neue kulturelle Ereigniss. Der schon heute viele Länder umfasst und in weiteren Ländern bereits seinen unaufhaltsamen Siegeszug angetreten hatt.

Das etwas von der "Deutschen Kultur" verloren gegangen ist stimme ich mit dem Threadersteller überein, allerdings sehe ich den Verlust vor allen Dingen erst in den letzten 60jahren und vor allen Dingen ist es weniger ein Verlust
sondern vielmehr ein tausch von alt gegen neu. Für mich persönlich ist das, was wir heute hier haben nicht "Deutsche Kultur" sondern ist meiner Meinung nach vielmehr als "Westliche Kultur mit Deutschnationaler Ausprägung" zu betrachten.

Ich empfinde diese Entwicklung als very good oder wie der Grosse John Lennon einmal gesagt hatt

>>You may say Im a dreamer,
but Im not the only one,
I hope some day you'll join us,
And the world will live as one.<<

PEACE

der Beste Ort einen Regentropfen zu verstecken ist der Ozean, nicht die Wüste.

Ich mag keine Wiederholungen



melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 15:07
@Haram...
sagt doch Jin ;) ( zum teil )


melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 15:12
@jin das mit den Sprachähnlichkeiten heutzutage ist ganz einfach auf das Lateinische zurückzuführen:)

Ich finde mehr Kultur wär auch gut. Und mann kann auch an Gott glauben und an Naturwesen:) Das naturwesen diener Gottes sind. Ich finde es so gut.

@gruss lga

________________________________

Je t'aime, le suf.



melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 15:16
@haram
@haram
Habe mich ja korrigiert wenn du das gelesen hast.
Zum Rest äußere Ich mich jetzt gar nicht denn das die Indienaer keien Indogermanen sind habe Ich ja auch schon gesagt. Und es soll ja mancher nicht in irgendwelche Disskusionen über die Existenz oder Nichtexistenz bestimmter Rassen ausarten. Sowas gab es hier schon mal ohne Ergebnisse.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“



melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 15:17
@littlegrey
Vieles, aber nicht alles.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“



melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 16:35
@crawler

So etwas wie eine deutsche Kultur hat es eigentlich niemals gegeben...wie waren ein Vielvölkergemisch mit unterschiedlichen Kulturen,Traditionen und Bräuchen. Das einzige was uns zusammenband war eine ähnliche Sprache.

Du siehst ja schon an den Namen der Bundesländer,die ein Hinweis auf unsere Kleinstaatliche Vergangenheit liefern Westfalen,Sachsen,Friesen,Franken,Schwaben,Preussen,Bayern usw. waren alles unterschiedliche Völker,die sich untereinander sogar heftigst bekriegten.

Erst im 19ten Jahrhundert kam soetwas wie ein Nationalgefühl auf. Vorallem durch die Nachwirkungen der französischen Revolution,als der Großteil Deutschlands besetzt war. Diese Besatzung schweißte die Deutschen zusammen,man kann also sagen,dass der deutsche Nationalstaat ein Vermächtnis Napoleons ist,auch wenn er das so nie geplant und vorallem nicht erhofft hatte(Man denke nur an die Annexion Elsaß-Lothringens unserrseits;))


"Sei vergnügt solange du am Leben bist..."

"Nieder mit dem Großen Bruder"



melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 16:50
Ja da geb ich dir Recht aber es gab mal das Germanien (vor den Kleinstaaten) und die Zeit meine ich leider hatte sich dieses Land in viele kleine Länder aufgespalten und steht auch heute noch wacklig da nun aber ansich hast du Recht Ragnarök . Aber unsere Sprache ist nur duch Dialekte etwas unterschiedlich aber an sich geht Deutsch sogar in Europa als meist gesprochene Sprache ein (Deutschland, Österreich, teile der Schweiz, Belgien und Luxemburg ) Nun ich denke mal so ca 100 - 150 Mil können Deutsch in Europa oder übertreibe ich da ?


melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 17:05
Stimmt. Aber was er meinet waren sicher die verschiedenen Dialekte in unseren land. Ich selbst sprech ja auch gern plattdüütsch aber man kann einen immer verstehen, Ik verstehe Leute die plattdeutschen Dialekt sprechen, Ich versteh Leute mit Ossidialekt und Ich verstehe die Bayern. Streng genommen können wir auch die Niederländer verstehen: Die Sprache in Ganz Nordwesteuropa ist fast identisch und die Kultur ist auch weitestgehend gleich. Also: Zusammen was zusammen gehört.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“



melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 17:11
^^ ihr tut ja so als würde wir nix mehr mit dem Namne Germanina zu tun haben

"Deutsch" nene wir uns nur in unser eigenen Sprache
In den Anderene Ländern Kommt unser Landes name noch Von Germanien

Englisch: GERMANy
Spanisch, Russisch:AleMANIA
usw

Kultur geh von der Regierungs art aus (könig , Königin)
wenn die nun mal als Böse abgestempelt wurdew und vernichtete wurden geh auch die kultur mit unter,
(ich rede von der Preusischen Zeit und davor, in der NS zeit würde sowas nur zu Propaganda zwecken benutzt)


Erlich gegesagt find ich das auch schlimm das wir immer mehr zur kleinen USA werden .... aber noch gelten wir als Traditionbewusstes High-tech Land
frag sich bloss wie lange


wer ein Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten ^^


melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 19:53
Ich dachte immer, vor den Germanen wären die Kelten gewesen.. Also das eigentliche Urvolk in Europa.. und laut den Berichten die ich mal gelesen habe, sollten diese Keltischen Völker aus dem Asiatischen Raum gekommen sein..

Na egal..

Wir stammen alle aus Afrika.. wo ja die Ur-Menschen herkommen sollen.

Wenn die Weisheit mit dem Alter kommt, steckt die Menschheit noch in den Kinderschuhen
Schau dem Schicksal ins Gesicht, nicht auf die Schuhspitzen.
Vor Inbetriebnahme des Mundwerks: Gehirn einschalten.



melden

Deutschland und Germanien

10.11.2005 um 20:07
Nein Gwy da ist noch der Neandertaler :)


melden