Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Christentum und das Alte Testament.

106 Beiträge, Schlüsselwörter: Christentum, Altes Testament

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 15:08
>Schön zu erleben , das es hier auch Leute gibt , die ihren Verstand noch nicht in Rente geschickt haben . <
@ Du meinst doch nicht Dich & andere Blinde? :) * Wahnsinn * :)



So steige ich Schritt für Schritt aus dem Meer unzähliger Gedanken- und Wunschbilder aus und erkenne immer mehr die Realität hinter meiner Scheinwelt -- mein wahres Sein.



melden
Anzeige

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 15:12
Interessant ists wie die Schmeißfliegen, in die Christentreads reinhuschen & von nichts eine Ahnung, als nur vom Greifbarem, haben...
Bemerkenswert :)


So steige ich Schritt für Schritt aus dem Meer unzähliger Gedanken- und Wunschbilder aus und erkenne immer mehr die Realität hinter meiner Scheinwelt -- mein wahres Sein.



melden
highabove
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 15:20
@magus


---- Du meinst doch nicht Dich & andere Blinde? ----


Du solltes dich einfach nur glücklich schätzen , das man Leute wie dich, überhaupt (noch) frei herum laufen lässt .


----Interessant ists wie die Schmeißfliegen, in die Christentreads reinhuschen & von nichts eine Ahnung, als nur vom Greifbarem, haben...
Bemerkenswert----

Ja ! Bemerkenswert dumm,...wie immer ! Wenn der Gläubige fleissig drüber nachdenken würde , dann würde er eines schönen Tages nicht nur " Glauben " und " Ahnen " , sondern WISSEN !


melden

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 15:22
...aber dann würde sich der Kreis doch schliessen...nee, nee, lass mal...hehehe...;-)

Warum spielst du nicht mit Deinen Freunden ?

Die sind alle tot !


melden

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 15:39
Das NT würde es ohne das AT nicht geben...selbstverständlich.

Jesus hat mit dem alten Testament gepredigt und nach ihm gelebt.




Ob Evolutionsforscher oder Theologe,beide klammern sich an die Unbewießenheit Gottes um ihre eignen Thesen zu stärken.


melden
highabove
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 16:00
AT / NT

Nennen wir es besser AB / NB .

Alter Blödsinn / Neuer Blödsinn .


melden

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 16:03
hehehe, aber ohne intolerant sein zu wollen...;-)

Warum spielst du nicht mit Deinen Freunden ?

Die sind alle tot !


melden
highabove
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 16:04
Natüüüürlich @ Nachbar ;-)


melden

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 16:09
Anhang: smilies_04.gif (23,1 KB)
Nachbar & highabove
Prima Team :) :)
...wünsch Euch viel Spaß....

So steige ich Schritt für Schritt aus dem Meer unzähliger Gedanken- und Wunschbilder aus und erkenne immer mehr die Realität hinter meiner Scheinwelt -- mein wahres Sein.



melden

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 16:10
...hä...wer hat sich hier gemeldet ??

Warum spielst du nicht mit Deinen Freunden ?

Die sind alle tot !


melden
volker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 17:17
Das 'Alte Testament' hat sich mit dem 'Neuem Testament' erfüllt...
es dient dem Menschen nun mehr als Mahnung,
vor dem kommenden Gott aller Menschen!

Die Endzeitprophetie des Alten Testaments, wird mit den Büchern des Neuen Testaments erweitert. Das Evangelium dient nunmehr als Richtungsweisend für den Menschen. Die Bücher und Briefe der Gesandten, des von Gott gesalbten Königs, predigen liebe und Frieden... so auch der später überlieferte Koran, der AUCH vom Engel GabriEL der Menschheit gegeben wurde. Auch die Vision Daniels, vom Ende der Welt, wurde von Gabriel gebracht.

GabriEL war auch, nebenbei bemerkt, der Überbringer der frohen Botschaft an die junge Frau Maria. In meinem Koran wird Gabrie als GEIST GOTTES betitelt. Lest doch bitte mal die heilige Schrift, damit. Es ist der Geist, der von Gott auf die Erde Gesandt wurde, weil Jesus den Vater darum gebeten hat!

Es ist die Lehre GabriELs, das Wort Gottes, die der ins Fleisch gekommene Christus den Menschen im Auftrag unseres Vaters im Himmel brachte.

Und ich bekenne, das der Christus in das Fleisch gekommen ist! Ich bekenne es, ich habe es erlebt! Er spricht zu mir... doch wer wollte es bis jetzt hören?

Seht Ihr, das sich zwar die Zeiten ändern... doch die 'Gesichter' der Menschen gleich bleiben? Denkt mal darüber nach:

Wie lange schaut Ihr Euren ungezogenen Kindern Ihre Verfehlungen nach, liebt Ihr sie wie Tochter und Sohn? Nicht nur, das GOTT es DURCH den gesalbten König sagte... nein, der himmlische Vater lies dies sogar alles aufschreiben!

Ihr werdet erkennen, das er es ist, der alles im voraus verkündet hat! ICH BIN, ICH WAR und ICH WERDE SEIN! So spricht der heilige, der das Wort Gottes bringt!

Er war im Fleisch in dieser Welt, er wurde geliebt und gehasst, er wurde verteufelt und vergöttert. Er ist es, der zu den Menschen spricht, wenn der Vater im Himmel etwas zu sagen hat!

Gott hat alles durch sein WORT entstehen lassen. Jetzt könnt Ihr damit etwas anfangen... doch wie lange könnt Ihr es fassen?

Kennt Ihr denn immmer noch nich das Engelchen und das Teufelchen... sie sind bei Euch, bis an der Welt Ende!

Ich erinnere Euch noch einmal:

Der eine ist DER GEFALLENE Engel, der Gottes Willen nicht tat. Er betete auf geheiß seines Gottes die Schöpfung NICHT an. Er fängt Dich in Deinen Gedanken und verklagt Dich Tag und Nacht vor GOTT. Er steht auch in der heiligen Schrift beschrieben und kommt sogar mehrmals dort zum Wort. Er ist es, der dich 'vergessen' lässt, er fängt Dich dort im Herzen... wo Du am schwächsten bist... denn auch er ist schwach... denn er wurde auf die Erde geworfen, hier nützt ihm die Technologie wohl mehr, als seine Kampfkunst. Wenn Du an Ihn glöaubst, bist Du verloren... denn Du sollst nicht Teil dieser Welt sein, das warst Du nie! Du bist geboren um Heilig zu sein... Heilig beteutet: NICHT VON DIESER WELT! Also enthalte Dich besser dieser Welt wenn Du ein Christ wie der SuperStar sein möchtest!

Schaut nur hin und SEHT!

Der andere ist auch ein Engel, ein Fürst im Himmel, er steht Gott sehr sehr nahe. Er war schon, bevor er ins Fleisch kam... er ist auch heute bei uns. Er liebt uns so sehr, das er sein Leben zur Vergebung unserer Verfehlungen hingab. Gott erhöhte und verherrlichte ihn dafür... Gott gab ihm dafür seine Schöpfung ERDE, für die der gesalbte sich so eingesetzt hat.

ER IST UNSER ALLER BRUDER, UND UNSER VON GOTT GESALBTER KÖNIG!

Und er wird den Menschen ein neues Evangelium verkünden!
Siehe... er kommt in seiner Herrlichkeit,
Gewaltig und Mächtig,
und alle Augen werden Ihn sehen!
Wir werden ihn Gott nennen
und er wird unsere Augen öffnen
und mit uns zum Vater im Himmel beten!

Alles was heilig ist, trägt denNAmen des Vaters... denn sonst wäre es nicht von Ihm! Also wollt Ihr den Namen dieser Welt ablegen und einen Neuen empfangen... den ewigen?

DU darfst Dich freuen,
er versprach Dich zu Retten,
wenn Du bis in den Tod an Ihn Glaubst und zum Vater im Himmel betest!

BIST DU JETZT AUFGEWACHT?
HAST DU NOCHMAL NACHGEDACHT?

An alle, die mich jetzt wieder verurteilen und angreifen wollen...
Ich liebe Euch und ich frage:

Was ist das für ein Glauben, wenn wir ihn nicht leben?




... ein Krieger des Lichts glaubt. Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch diese Wunder! Weil er sich sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können... so verändert sich sein Leben auch! Weil er sich sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird... so begegnet ihm die Liebe auch! Manchmal wird er enttäuscht, zu Boden geworfen oder verletzt. Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben! Die Welt wirft ihn zwar nieder, doch er steht immer wieder auf... P.Coelho / V.Brangs


melden
midnightman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 17:23
@magus
wenn du so allwissend bist, würde es mich freuen, wenn du bezüglich meiner threaderöffnung stellung beziehst, statt hier deinen spam zu verbreiten und andere zu beleidigen.

erwarte eine detaillierte antwort!!!


melden
midnightman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 17:32
@volker
sind die aussagen des at bindend oder nicht?
"Die Endzeitprophetie des Alten Testaments, wird mit den Büchern des Neuen Testaments erweitert." = ja?


melden
highabove
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 17:34
Ach Volker......

warum postest du und deines gleichen eigentlich nicht gleich die komplette Bibel in diesem Forum ? Dann habt ihr es wenigstens hinter euch und die ständige , unnütze Zitiererei dieses Geschwafels würde dann vielleicht mal sein Ende finden .


melden
gesehen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 17:37
"Es scheint, daß alle "Primitiven" oder Kulturen vor der Erfindung der Schrift eine Art kodierte Verbindung zwischen den Geistern und den Lebenden hatten. Dieses Phänomen schein in der alten Welt universal gewesen zu sein und wurde erst mit der Einführung des Monotheismus vor ungefähr 1000 v.Chr. verurteilt. Wenn Yahweh über sein Kanäle sprach, wurde diese Aktivität "göttliche Inspiration" genannt. Wenn es jemand anders machte, dann war es Nekromantie oder dämonische Besessenheit, oder sogar durch und durch Betrug. Dies war natürlich weil Jehova/Yahweh der einzige Gott war, diese anderen "Götter" konnten nicht existieren, somit logen alle, die behaupteten zu Channeln. Natürlich fragt man sich dann, warum diese Leute dann getötet wurden, wenn sie ja nur logen, daß sie mit Göttern in Kontakt waren, von denen man sagte, daß sie nicht existieren? Und falls sie doch existierten und tatsächlich kommunizierten, so wie es ja auch Yahweh angeblich tat, was sagt dies über Yahweh aus, da er ja derjenige war, der von sich sagte der einzige Gott zu sein und dies war nur deshalb wahr, weil es Jehova/Yahweh via Channeling so sagte? Sehr seltsam."

Laura Knight Jadczyk


melden

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 17:48
@Tahiri
Desweiteren gibt es im AT - wenn man den traditionellen Auslegern glauben will - auch viele Stellen, die auf sein Kommen als Christus hindeuten.

Tja, was heisst das schon! Die Bibelforschung hat nachgewiesen, dass das NT von seinen Verfassern auf jene Weissagungen hin zurechtgedichtet worden ist. Laut Aussagen DIESER Theologen haben wir, was den Weissagungsbeweis angeht "die dichtende Gemeinde vor und". Oder, wie es ein anderer seiner Kollegen ausdrücjt: "Der Weissagungsbeweis ist für uns abgetan"

DAS kann man hier 100 mal posten, das wird nicht zur Kenntnis genommen. Ist aber wissenschaftlicher Standard. Nur leider immer noch nicht in den Gemeinden angekommen.




"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."
David Mermin



melden

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 18:03
@jafrael:

"DAS kann man hier 100 mal posten, das wird nicht zur Kenntnis genommen."
Von mir schon.
Ich schrieb auch extra, "wenn man den traditionellen Auslegern glauben will", und deren Anhänger wirst du niemals überzeugen können und wenn du es noch 1000mal postest.

Zwischen Himmel und Erde gibt es mehr als...na ihr wisst ja Bescheid.


melden

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 18:17
@magus

<"Interessant ists wie die Schmeißfliegen, in die Christentreads reinhuschen & von nichts eine Ahnung, als nur vom Greifbarem, haben..">

DAZU schreibst DU: Bemerkenswert???

VON WEM stammt dieses Zitat?? Derjenige hat nämlich eine Grenze überschritten. Menschen sind kein Ungeziefer! Und wer dieser Beurteilung zustimmt, der erhält auch Zeit zum Nachdenken!



Für Dich, damit Du Dich nicht wieder aufregst:

Wenn jemand schreibt "Sie verhalten sich WIE ... usw." dann ist das keine Grenzverletzung. Wenn man aber schreibt, wie oben erwähnt, dann schon!

"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."
David Mermin



melden

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 18:23
@Tahiri

Zu überzeugen sind DIE nicht! Da hast Du recht!

DIE sollen auch glauben, was sie möchten. Aber es wird immer wieder dargestellt werden, dass es auch andere Auslegungen und Kenntnisse gibt.

Wobei Wissen und Glaube NICHT generell, wie von highabove u. a. immer unterstellt wird unvereinbar wären. DAS ist die Dummheit derer, die meinen alles zu Wissen. Es kommt immer auch auf die Glaubensinhalte an. Aber Glaube allein, ohne jedes Wissen wiederum ist ebenfalls nicht das Wahre.

"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."
David Mermin



melden
Anzeige

Christentum und das Alte Testament.

11.01.2006 um 18:34
@gesehen

Hmm - ja. Dein Beitrag spricht etwas an, worüber man sich Gedanken machen sollte. Meiner Meinung nach setzte sich der hebräische Stammesgott auch nur durch, weil sein Volk lange genug an ihm festhielt - auch in der Diaspora - und dieser Stammesgott das "Abba" (Väterchen) jenes Mannes aus Galiläa war, den wir als Jesus kennen. DER wiederum wurde von Paulus als Chrestos deklariert und verkündet und SO kamen die Schriften der jüdischen Thora (Teil des Talmud) auch in die christliche Bibel.

Dass dieser Gott in den Anfangszeiten der hebräischen Überlieferung ein so ganz anderer Gott war, ist wohl den Umständen zuzuschreiben, die die damaligen Hebräer vorfanden.

ER musste ja zürnen und wettern, angesichts der immer wieder von ihm abfallenden Anhänger. Die rund um die Hebräer siedelnden anderen Kulturen waren der hebräischen meist überlegen und daher übten sie eine starke Faszination auf die Hebräer aus. Man bemerkt das, wenn man die wütenden Attacken der alten Propheten liest! Und wie sie ihren HERR-GOTT zürnen lassen.

"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."
David Mermin



melden
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt